Film

PRM:: Nicht nur mehr nur als Bild: BigB aus Beckum soll laufen lernen! ::

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Beckum, 14.11.2017 – BigB aus Beckum, das ist ein Name, der heute nicht mehr ganz unbekannt ist. Hinter BigB verbirgt sich ein gelber Erpel aus Beckum, der es in sich hat und der heute durchaus schon über die Stadtgrenzen hinweg bekannt ist. BigB darf sich zwar Erpel nennen, gehört aber dennoch nicht zur Fraktion des lebendigen Federviehs. Er hat sein Reich vielmehr in jenem Paralleluniversum der Plüsch- und Kuschelwesen und macht ihn deshalb eigentlich auch erst so liebenswert.

BigB bezeichnet sich selbst gern als den „coolsten Erpel unter der Sonne“ und das darf er auch. Er kommt nicht als braves Plüschtier daher, sondern eher als „Rampensau“, die sich ohne Sonnenbrille erst gar nicht zeigt. Außerdem ist BigB in jeder möglichen oder besser unmöglichen Situation zu Hause. Wer sich einmal mit den zahlreichen Motiven, die es von BigB im eigenen Onlineshop gibt, auseinandergesetzt hat, weiß, wovon die Rede ist. BigB ist beim S.W.A.T.-Einsatz genauso zu Hause, wie beim Top-Fußballspiel, als Firefighter in New York oder als Wesen der Dunkelheit auf einem Friedhof. Sich selbst ist BigB seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 2013 treu geblieben. Ihn selbst gibt es nur ein einziges Mal. Lediglich sein Abbild kennt man. Auf Klamotten und Accessoires.

2schneidig übernimmt Doppelrolle in Kinofilm-Komödie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dass er ein Multitalent ist, hat er schon oft bewiesen; nun wird Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ demnächst auch in den Kinos zu sehen sein. In „Schäfer Heinrich – Der Film: Ein Schauspiel mit Heinrich und seinen Freunden“ wird 2schneidig eine Doppelrolle bekleiden. Die Komödie feiert im Januar 2018 Premiere in den deutschen Kinos.

Bereits 2010 hatten sich der TV-bekannte Schäfer Heinrich und 2schneidig bei einem Charity-Event für ein Kinderhilfsprojekt kennengelernt, für das sie sich gemeinsam engagierten. Nun stehen sie gemeinsam für eine Produktion, die einen amüsanten Einblick in seine private Welt des sympathischen Schäfers gewährt, vor der Kamera.

Gruppe 48: Literaturwettbewerb

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am Sonntag, 10. September 2017 fand im Werkstattgebäude von Schloss Eulenbroich in Rösrath der erste mit Preisen dotierte Literaturwettbewerb der Gruppe 48 statt. Die "Dr. Jürgen Rembold Stiftung" spendete das Preisgeld von jeweils 1000 Euro für die beiden Gewinnerinnen "Tina Drenkelfort und Regine Böge" in den Sparten Lyrik und Prosa.

Die Jury hatte in einem anonymisierten Verfahren aus 520 gültigen Einsendungen sechs Texte ausgewählt, drei in der Kategorie Lyrik und drei Prosastücke.

Es wurden zwei Siegerinnen gekürt:
• Tina Drenkelfort gewann den Preis in der Rubrik Prosa und
• Regine Böge konnte sich in der Lyrik durchsetzen.

Die "Gruppe 48" hat sich der Förderung guter deutscher Literatur verschrieben.
Gegründet wurde sie am 13. Februar 2016 und sieht sich in loser Nachfolge der legendären Gruppe 47, an dessen Konzept sie sich orientiert.
Sie möchte ihr Ziel vor allem durch einen jährlichen Wettbewerb erreichen.
http://www.die-gruppe-48.net
http://www.die-gruppe-48.net/aktueller-Wettbewerb

Porträt von Dr. Jürgen Rembold in der Zeitschrift rösrath erleben erschienen:
http://www.bauer-thoeming.de/roesratherleben/artikel/560/

Die Generation Y im Blick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie ein Mittelständler aus Erlangen direkt in Bildungseinrichtungen geht und gezielt um junge Talente wirbt.

Die Generation Y hat andere Präferenzen bei der Jobwahl als ältere Generationen. Was zählt, sind interessante Herausforderungen, Flexibilität oder die Work-Life-Balance. Unternehmen, die das verstehen, stellen sich darauf ein. Und sie engagieren sich an den richtigen Orten – zum Beispiel bei der Hochschulkontaktmesse Ansbach.

„Wer die besten Leute aufbauen will, muss bei den jungen Talenten anfangen“, stellt Hans-Jürgen Krieg fest. Er ist Unternehmenssprecher von hl-studios aus Erlangen, einer der führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Doch: Wer heute die Besten will, muss einiges bieten. Und das sind in erster Linie nicht die Gehälter. Für die Generation Y zählen Dinge wie die Work-Life-Balance, die Einzigartigkeit und das Wertesystem eines Unternehmens sowie seine Art im Markt zu agieren. „Unternehmen, die am Puls des Marktes sein wollen, stellen sich darauf ein“, so Krieg.