Kinder

Asperger Autismus und AD(H)S

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Asperger-Syndrom ist eine Kontakt- und Kommunikationsstörung, die als abgeschwächte Form des Autismus angesehen wird.

Der Wiener Kinderarzt und Heilpädagoge Hans Asperger (*18.02.1906 - †21.10.1980) veröffentlichte 1944 seine Doktorarbeit zum Thema „autistische Psychopathie“. Er beschrieb Kinder, die über mehr soziale Fähigkeiten verfügen als den frühkindlichen Autismus.
Er verfasste seine Veröffentlichungen größtenteils in deutscher Sprache, die kaum in andere Sprachen übersetzt wurden. Daher waren seine Arbeiten wenig bekannt. Das Asperger-Syndrom erlangte erst in den 1990er Jahren internationale Bekanntheit in Fachkreisen.
Lorna Wing, eine britische Psychologin führte in den 1980er Jahren die Forschungen von Hans Asperger weiter und benannte es nach seinem Erstbeschreiber.
Asperger widmete sich an der Heilpädagogischen Abteilung der Wiener Universitätskinderklinik besonders diesen gesellschaftlichen Außenseitern. Er nannte diese Kinder „Kleine Professoren“.

Das Asperger-Syndrom wird zur heutigen Zeit als ein Teil des Autismus-Spektrums gesehen und auch als „High-Function-Autismus“ bezeichnet.

Die Annahme, dass er selbst am Asperger-Syndrom litt, ist und bleibt nur eine Vermutung.
Die ICD (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten) nahm erst im Jahre 1991 das Asperger-Syndrom auf.

Transsexualität bei Kindern und Jugendlichen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit einer großen fehlerhaften Sichtweise hat die Transgender-Bewegung in der Medizin und in unserer Kultur Fuß gefasst. Sie steht im Widerspruch zu unserer Forschung und den Fakten der Wissenschaft. Es gibt zwar gewisse Hirnstudien, in denen behauptet wird, dass Transgender-Menschen mit einem Transgender-Gehirn zur Welt kommen, doch diese Studien weisen erhebliche Mängel auf. Es gibt keine klaren Beweise.

Alles in einem Menschen wird von seiner DNS beeinflusst. Nur sehr wenige Eigenschaften sind von Geburt aus fest verbunden. Jedes menschliche Verhalten ist mehr oder weniger eine Mischung von Veranlagung und Erziehung.
Fast jedes Kleinkind oder Jugendlicher spielt mit der Geschlechteridentität, wenn es ihm bewusst wird, dass es zwei verschiedene Menschen gibt. Dies ist auch normal, selbst wenn es sich um lange Phasen handelt.
Die meisten präpubertären Kinder, die Probleme mit ihrem biologischen Geschlecht hatten, haben diese mit zunehmendem Alter überwunden.
Die Unsicherheit bei Transgender-Kindern ist oft eine vorübergehende Phase. Der Körper stellt sich in der Pubertät um und die Hormone gehen rauf und runter.
Es wäre außerdem sehr riskant mit einer Hormontherapie zu experimentieren. Die Kinder/Jugendliche würden dann Entscheidungen treffen, die sie später bereuen könnten. Die Neurowissenschaft zeigt, dass jungen Menschen die Fähigkeit eines Erwachsenen zur Risikoabschätzung fehlt.

Ratgeber für Down-Syndrom

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

So wie jedes andere Kind, ist auch ein Kind mit Down-Syndrom (Trisomie 21) eine eigenständige Persönlichkeit mit individuellen Stärken und Schwächen, individuellem Charakter und einer individuellen Ausprägung des Down-Syndroms. So ist auch die Förderung des Kindes abhängig davon, wie stark die Behinderung ausgeprägt ist. Zirka 50% der Kinder mit einer Mosaiktrisomie könnten unter alleiniger Berücksichtigung des IQ-Wertes eine andere Schule als die der Geistig Behinderten besuchen.

Fast alle Kinder mit Down-Syndrom besuchen Regelkindergärten, in denen sie von einer Helferin unterstützt werden. Die meisten Kinder erlernen in Schulen für Geistig Behinderte: Schreiben, Lesen und Rechnen. Integrative Schulen sind hierbei besonders erfolgreich.
Die beste Frühförderung ist die Anregung durch die Eltern sowie positive Erwartungen und Rückmeldungen durch die Familie.
Besonders wichtig ist die Sprachanbahnung durch die Stimulationstherapie z. B. nach Moralis. In der Phase des Spracherwerbs dann z. B. durch die Gebärdenunterstützte Kommunikation nach Wilken.
Es gibt eine Reihe von Kindern, die die Schule für Lernbehinderte besuchen und diese gelten damit nicht als geistig behindert im Sinne der Schulorganisation.
Die Erwartungshaltung an die Kinder in Sachen Wissenserwerb darf nicht zu niedrig angesetzt werden, denn es bestünde die Gefahr, auch Kinder mit Down-Syndrom intellektuell zu unterfordern.

Trisomie 21

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Menschen mit Down-Syndrom besitzen drei Exemplare des Chromosoms Nummer 21 und das überzählige genetische Material beeinflusst die körperliche und geistige Entwicklung. Die Anomalie des Erbguts ist von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich.

Menschen mit Trisomie 21 haben dank medizinischer Betreuung und guter Therapien eine Lebenserwartung von etwa 65 Jahren.
Bei einer leicht ausgeprägten Trisomie 21 und optimaler Förderung können Menschen mit dem Down-Syndrom ein relativ gutes Maß an Selbstständigkeit und guter Schulbildung erlangen.
Die Trisomie 21 bedeutet nicht nur Fehlbindungen sowie Einschränkungen – Menschen mit Down-Syndrom besitzen auch ausgeprägte und emotionale Fähigkeiten sowie ein sonniges Wesen. Viele von ihnen sind musikalisch begabt, haben ein ausgeprägtes Gefühl für Rhythmus und sind freundlich, liebevoll, zärtlich und heiter.

Die Diagnose Down-Syndrom bedeutet:
Das Kind hat in jeder seiner Milliarden Körperzellen ein zusätzliches Chromosom, worin die gesamten Erbinformationen gespeichert sind.
Ursache für das Down-Syndrom ist eine Abweichung oder Störung der Chromosomen während einer Zellteilung.

Lernen Sie ADHS besser verstehen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kaum eine psychische Erkrankung ist so gut untersucht worden wie die Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung im Kindes- und Jugendalter.

Unaufmerksam, motorisch unruhig und impulsiv - so werden hyperaktive Kinder beschrieben.
Schon in der Kinderliteratur werden einige typische Beispiele charakterisiert. Das älteste Bild ist seit dem Jahr 1845 der Struwwelpeter und seit den 90iger Jahren gibt es auch die Struwwelliese. Aber auch der liebenswerte Michel aus Lönneberga zeigt gewisse Übereinstimmungen.

In jeder Klasse einer Grundschule sitzen heute schon zwei bis drei Schüler, die durch ihre ewige Unruhe und Konzentrationsschwäche den Pädagogen viel Abverlangen.
Warum gibt es heute so viele Kinder mit diesem Syndrom?
Nicht jedes unaufmerksame, zappelige Kind ist hyperaktiv - vielleicht ist es eben nur sehr verspielt, lebendig, lebhaft und reizoffen.

2schneidig begeistert Berufsschüler in der Oberpfalz

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein rundum bereichernder Projekttag – den 200 Berufsschülern in der Oberpfalz wird der gestrige Workshop mit Gastreferent Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig noch lange in Erinnerung bleiben. Der sympathische Künstler kam im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus ins bayerische Neumarkt, um mit den Schülern einen interaktiven Projekttag unter dem Motto „Against Racism – for a better tomorrow“ zu gestalten.

Dass der Wertecoach mit nigerianischen Wurzeln zu Themen wie Rassismus, Diskriminierungen und Rechtsextremismus aus eigenen Erfahrungen erzählen kann, macht ihn authentisch. Sein Umgang mit diesen Themen und sein Engagement für Kinder und junge Erwachsene machen ihn zum Vorbild. Seine Offenheit schafft schnell eine Atmosphäre des Vertrauens. Er nimmt die Schüler ernst und spricht Vorurteile, Konflikte und Fragen nach Anerkennung und Zugehörigkeit im Umgang miteinander ehrlich an. So gelingt es ihm, anschaulich zu präventiven Themen zu arbeiten und die Schüler für unterschiedliche Selbst- und Fremdbilder zu sensibilisieren.

Gespannt waren viele Schüler auch auf die Tanzeinheit, die 2schneidig in sein Programm integrierte. Zu coolen Beats leitete der Künstler an, selbst HipHop-Moves auszuprobieren – ein tolles Gemeinschaftserlebnis für die Berufsschüler.

Eine riesige Spieledatenbank für Animateure, Erzieher und Eltern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wenn die Eltern neben Job und Haushalt den alljährlichen Kindergeburtstag vorbereiten, ist die zur Verfügung stehende Zeit sehr begrenzt. Deshalb wird immer wieder auf die Spiele und Partyeinlagen aus dem vergangenen Jahr zurückgegriffen, was sich mit zunehmendem Alter des Geburtstagskindes und seiner Gäste auch sehr schnell als Flop erweisen kann. Ähnlich geht es den Erziehern, Lehrern und Animateuren bei der Vorbereitung eines Kinderfestes. Muss man doch weniger Zeit investieren, wenn man einfach die Spiele durchführt, die man gut kennt.

Doch unsere Kids schreien förmlich nach Abwechslung und besonders originellen Spielideen. Wie die neue kostenlose Spieleseite von den Betreibern des Onlineshops www.Geburtstagsfee.de beweist, muss man für die Recherche nach lustigen und stimmungsvollen Partyspielen nicht viel Zeit investieren. Hier stehen über 500 lustige und spannende Spiele für den Kindergeburtstag und das Kinderfest mit ausführlichen Beschreibungen zur Verfügung. Diese sind übersichtlich nach Spieletypen kategorisiert, sodass man hier sehr schnell erfolgversprechende Kreisspiele, Ballspiele, Schwimmspiele, Rätselspiele, Sprechspiele, Luftballonspiele und viele weitere Rubriken findet.

Dynamic Soccer School gestaltet Fußballcamp in Ägypten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Erstes Auslandscamp führt die Dynamic Soccer School nach Nordafrika: Seit Gründung im Herbst 2017 ist die Werte-Fußballschule stark nachgefragt und zeigte bereits Auslandspräsenz. Nun folgte das erste internationale Camp. In der vergangenen Woche war Martin Rietsch, Gründer und Leiter der Werte-Fußballschule, mit einem Trainerteam in Ägypten, um für dort wohnhafte Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren ein Fußballcamp zu gestalten.

Neben den intensiven Trainingseinheiten, die sowohl den Spaß am Fußball förderten, als auch über Techniken und Methoden modernen Fußballtrainings gezielt Spieltaktik-, Ballführungs- und Torabschlusskompetenzen trainierten, standen auch Module zur interaktiven Vermittlung von Werten im Vordergrund: Fairplay, Ausdauer, Teamarbeit, Respekt, Zielorientiertheit.

Fußball mit Wertevermittlung zur Stärkung von Sozial- und Lebenskompetenzen zu kombinieren, ist einzigartiges Konzept des Soccer Circle Concept der Dynamic Soccer School. Die ägyptischen Kinder zeigten sich begeistert von dem Trainingscamp und äußerten den Wunsch nach Wiederholung.

www.dynamic-soccer-school.com

Grundschüler feiern Fußballfest mit Dynamic Soccer School

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nachdem die Dynamic Soccer School im vergangenen Schuljahr bereits mehr als 50 Termine an einer Grundschule im Weserbergland realisierte, kam es nun zu einem Fußballfest der besonderen Art. Bei herrlichem Sommerwetter bot die Wertefußballschule auf dem großflächigen Sportplatz der Grundschule den Kindern ein außergewöhnliches Fußballerlebnis. Gründer und Leiter der Dynamic Soccer School Martin Rietsch brachte im Trainerstab Gäste aus Kenia mit: den Rekordnationalspieler Musa Otieno und seinen Begleiter Hamisi.

Die beiden Gäste aus dem ostafrikanischen Land zwischen Victoriasee und Indischem Ozean integrierten sich im Trainerteam der Dynamic Soccer School und übernahmen als Coaches jeweils eines von fünf Spielfeldern. Bei den Stationen, die auf das innovative Soccer Circle Concept der Fußballschule zurückgehen, stand sowohl der Spaß am Fußball als auch das Training spezifischer Spielsituationen unter den erfahrenen Augen der Profis im Vordergrund.

Die Dynamic Soccer School ist eine einzigartige Werte-Fußballschule, die moderne Trainings in Kombination mit Projekten und Workshops zur Stärkung von Sozial- und Lebenskompetenzen bietet. Das mobile Soccer Circle Concept eignet sich beispielsweise für Schulen und Vereine als Impuls und Trainingsergänzung. Die Dynamic Soccer School ist in Planung eines festen Stützpunkts im Weserbergland; der Startschuss soll im Dezember fallen

Dynamic Soccer School gibt Werteimpulse an KGS

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mobil unterwegs, um Kinder und Jugendliche im Fußball zu trainieren und ihnen gleichzeitig Sozial- und Lebenskompetenzen zu vermitteln: Die Dynamic Soccer School ist eine einzigartige Werte-Fußballschule, die mit ihrem Soccer Circle Concept auch immer wieder an Schulen begeistert. So auch in der vergangenen Woche, als 140 Siebtklässler einer KGS im Weserbergland eine spannende Einheit mit der Dynamic Soccer School erleben konnten.

Gründer und Leiter der Fußballschule Martin Rietsch eröffnete das Programm und bezog die Schüler mit interaktiven Fußballbeispielen ein. Anschaulich erklärte er über Prinzipien des Rasensports Werte für ein respektvolles Miteinander im Alltag. Als Kenia Special hatte Rietsch den Schülern außerdem einen internationalen Gast aus dem Profifußball mitgebracht: Rekordnationalspieler Musa Otieno teilte mit den Schülern Erfahrungen aus seinem beeindruckenden Weg an die Spitze. Über 105mal stand er für das kenianische Nationalteam auf dem Platz und coachte es nach seiner Profikarriere als Co-Trainer. Die neugierigen Fragen der Schüler beantwortete Otieno offen.

Seiten