Wirtschaft

Wirtschaft

Proindex Capital AG: Gaspipeline zwischen Bolivien und Paraguay

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine geplante Gaspipeline zwischen Bolivien und Paraguay soll den paraguayischen Verbrauchern zugutekommen und die Zusammenarbeit beider Länder vertiefen

Suhl, 25.03.2019. „Bolivien und Paraguay wollen ihre Zusammenarbeit auch in Zukunft weiter ausbauen. Das neueste gemeinsame Projekt ist der Bau einer Gaspipeline, welche für eine gemeinsame Energiekooperation steht“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. Paraguays Präsident Mario Abdo Benítez und Boliviens Evo Morales betonten, nicht nur den Handel der beiden Staaten, sondern auch die Straßen- und Flusskonnektivität zu fördern. Am 12. Juni soll der sogenannte „Friedensgipfel“ der beiden Länder in der paraguayischen Hauptstadt Asunción stattfinden. „Eine binationale Kommission soll sich in regelmäßigen Abständen zu Meeting treffen, um aktuelle politische und wirtschaftliche Themen gemeinsam besprechen zu können. Zugleich soll dies eine Hommage an den Friedensvertrag beim Chaco-Krieg darstellen“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG weiter. Der Chaco-Krieg gilt als der letzte große Krieg in Südamerika und fand von 1932 bis 1935 zwischen Bolivien und Paraguay statt. Im Grunde ging es dabei um den nördlichen Teil des menschenleeren und wirtschaftlich irrelevanten Teil des Gran Chacos.

Fachtagung: Smart Building Solutions

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Gewerbeimmobilie der Zukunft

Aachen, 22.03.2019. Am 2. und 3. April 2019 findet im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus die Fachtagung „Smart Building Solutions“ statt. Die Veranstaltung informiert über die Zukunft von Gewerbeimmobilien, die sich im Zuge der Digitalisierung völlig neuen Herausforderungen stellen müssen. Hochkarätige Referenten gehen etwa der Frage nach, welche Geschäftsmodelle zukünftig die größten Potenziale bieten und widmen sich den Risiken, die es zu bedenken gilt. Gleichzeitig werden Lösungen rund um die intelligente Gewerbeimmobilie und ihre Rolle in Quartieren und Städten der Zukunft präsentiert.

Die Teilnehmer erhalten Einblicke in neueste Entwicklungen konkreter Plattformkonzepte, erfahren mehr über Einsatzpotenziale durch Business Analytics und Künstliche Intelligenz und lernen zukünftige Strategien im Facility-Management und übergeordnete Mobilitätskonzepte kennen. Im begleitenden Ausstellerforum präsentieren sowohl Start-ups aus der PropTech-Szene, als auch etablierte Softwareunternehmen und Technologieanbieter ihre Lösungen rund um die „smarte“ Gewerbeimmobilie. Podiumsdiskussionen bieten Raum für einen intensiven Austausch der verschiedenen Protagonisten der Immobilienbranche.

Risiken bei Außenregalen gekonnt meiden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Von den meisten Regalanbietern hört man bevorzugt werbliche Argumente. Anders bei der Gemac Lagertechnik + Trennwand GmbH aus Bückeburg: Das Unternehmen warnt ausdrücklich davor, Anlagen im Freien allzu arglos hochzuziehen. Karim A. Eichinger befragte für uns die Prokuristen Guido Tölke und Stefan Lüdtke zu den Hintergründen.

Was kann man bei Regalen im Außenbereich falsch machen?

Lüdtke: „Häufig kommen Standardregale ohne ausreichenden Korrosionsschutz zum Einsatz. Und es gibt zahlreiche Anlagen, die auf Asphalt, Verbundsteinen oder gar Holzböden stehen. Zum Teil findet man solche Verstöße selbst in Zonen mit Publikumsverkehr – beispielsweise bei Baumärkten.“

Sie sprechen von ,Verstößen‘. Dabei klingt fehlender Korrosionsschutz zunächst nach ein bisschen Rost?

Tölke: „Sie dürfen das keinesfalls bagatellisieren. Oxidation kann so weit gehen, dass Bauteile versagen. Auf gut Deutsch: Wir reden über Einsturzgefahr und die Verletzung von Sorgfaltspflichten.“
Lüdtke: „Verantwortlichen, die keine prüffähige Statik vorlegen können, droht außerdem die Stilllegung der Anlage durch die Baubehörde.“

Sie verraten uns sicher, wie Bauherren diesen Risiken vorbeugen?

Robert Walters setzt Schwerpunkt in Hamburg auf IT - Unter den IT-Standorten in Deutschland rangiert die Hansestadt auf Platz 6

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, 22.03.2019: Seit Juni 2018 unterstützt die international führende Personalberatung Robert Walters sowohl Firmen als auch Bewerber direkt vom Standort Hamburg aus. Mit ihrer umfangreichen IT-Expertise wenden sich die Personalexperten gezielt an Softwarearchitekten und sponsern das HackerX IT Developer Event, das am 27. März in Hamburg stattfindet. Bei der Veranstaltung handelt es sich um das weltweit größte Networking- und Recruiting Event für Entwickler. Es bietet die einmalige Gelegenheit, einige der innovativsten IT-Unternehmen und Tech-Start-ups näher kennenzulernen.

Mit aktuell fast 18.500 IT-Beschäftigten in Hamburg befindet sich die Hansestadt deutschlandweit auf Rang 6 der IT-Standorte, hinter Köln, Frankfurt am Main, München, Berlin und Stuttgart. Besonders hoch ist die Nachfrage nach Spezialisten in den Bereichen IT-Services und -infrastruktur, Automotive- und Computersoftware. Dabei sind laut Robert Walters den Beschäftigten in der IT die folgenden drei Faktoren bei ihrer Arbeit besonders wichtig:

1. Nutzung von neuesten Technologien
2. Qualifikationen und Zertifizierungen
3. Persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten

MCM Investor Management AG über mangelhafte Sanierungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Für eine mangelhafte Sanierung muss eine Wohnungseigentümerin haften. Zuvor hatte sie die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) auf Schadensersatz verklagt – ohne Erfolg

Magdeburg, 21.03.2019. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Fall einer Wohnungseigentümerin, welche die WEG wegen einer mangelhaften Sanierung verklagt hat. Die Eigentümerin hatte ihre Immobilie, die sich im Souterrain befindet, durch eine Zwangsversteigerung erworben. „Aufgrund einer schadhaften Abdichtung drang Feuchtigkeit in die Immobilie ein, weshalb sich die Eigentümer im Dezember 2008 für eine Sanierung entschieden“, erklärt die MCM Investor den Fall. Nach erneuter Beschlussfassung im November 2009 fanden die Sanierungsarbeiten statt. Während der Abnahme im September 2011 traten Mängel auf, unter anderem feuchte Stellen und fehlerhaft verlegter Parkett.

SCHLAUE HEIZUNGSBAUER NUTZEN THERMREGIO

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Heizungsbauer bucht exklusiv GENAU sein PLZ-Gebiet

Neu: Spielerisch und schnell kann der künftige Thermregio-Fachpartner über die Homepage das Thermregio-Start- oder -Profipaket auswählen und direkt buchen.

Im Profipaket bestimmt er online selbst seinen Einzugsbereich mit exklusivem Gebietsschutz. Eine anklickbare Übersichtskarte zeigt ihm auf einen Blick freie oder bereits vergebene Regionen.

Die Vermarktung des gebuchten Einzugsbereichs in Google und weiteren Online-Seiten übernimmt Thermregio für jeden Fachpartner – speziell für das gebuchte PLZ-Gebiet.

Zum Jahreswechsel hat Thermregio auch die Nutzungsbedingungen vereinfacht. Heizungsbauer können nun schon ab 50 Euro pro Monat Teil der Thermregio-Community sein. Für die Nutzung der Thermregio-Services gibt es kurze und flexible Laufzeiten.

Highlight

Ein Highlight ist sicherlich, dass Heizungsbauer künftig den Thermregio-Heizungsrechner ganz einfach auf der eigenen Homepage integrieren können (Startpaket). Leicht spart der Heizungsbauer durch die Thermregio-Lösungen bis zu drei Stunden seiner wertvollen Zeit ein. Und das pro Interessent und Geschäftsanbahnung! Teure Zeitverluste durch Autofahrten und die Erarbeitung eines Angebotsvorschlags entfallen. Der Kunde übermittelt seine Datenaufnahme nun automatisiert.

Zugleich verkürzt und vereinfacht sich die gesamte Prozessdauer vom Erstkontakt bis zur Auftragserteilung wesentlich.

MCM Investor Management über den Kauf einer Ferienimmobilie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kaum kommen die ersten Sonnenstrahlen zum Vorschein, freuen sich die einen schon wieder auf ihre Ferienimmobilie, während andere noch davon träumen. MCM Investor gibt Tipps zum Kauf einer solchen Immobilie

Magdeburg, 11.03.2019. „Sobald es wärmer wird und die Tage länger werden, freuen sich viele schon wieder auf den Sommer. Für viele Deutsche ist eine Ferienimmobilie nicht nur ein wahrer Luxus, sondern auch eine gute Investition“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Dabei kann eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus eine gute Einnahmequelle während der Vermietung sein oder als Altersruhesitz dienen. „Nichtsdestotrotz gibt es einiges zu beachten, damit sich der Kauf auch wirklich rentiert“, so die MCM Investor.

„Eine Vermietung der Ferienimmobilie sollte auf jeden Fall gewährleistet sein. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Kaufinteressen sollten sich im Vorfeld also gut überlegen, wo Menschen Urlaub machen. Im besten Fall kann die Immobilie auch für die eigenen Ferien genutzt werden und für die verbleibende Zeit lukrativ sein. Eine attraktive Lage ist dabei natürlich besonders wichtig, denn diese bestimmt den Wert der Immobilie maßgeblich“, betont die MCM Investor Management AG. Eine Lage mit beispielsweise schlechter Infrastruktur wird auf Dauer schwer zu vermieten sein. Eine stabile Urlaubernachfrage in der Region sollte also sichergestellt sein.

Alarmsystem für Kälte- und Klimaanlagen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine Störung oder gar ein Totalausfall der Klimaanlage kann für erheblichen Ärger sorgen. Dies gilt nicht nur für Produktions- und Logistik-Infrastrukturen, sondern auch für Büro- und Geschäftsräume, Museen oder Theater. Fällt eine im Serverraum oder Rechenzentrum installierte Klimaanlage aus, kann sogar die Betriebssicherheit unternehmenswichtiger IT Systeme gefährdet werden.

Wird der 19 Zoll Serverschrank und das dort installierte Server-, Netzwerk- und Storage-Equipment nicht ausreichend gekühlt, können binnen kürzester Zeit sehr kritische Temperaturen erreicht werden. Ein überhitzter Server kann einen „Bluescreen“ verursachen und die Verfügbarkeit wichtiger Anwendungen gefährden. Auch der Festplattenspeicher von Storage- und Backup-Systemen ist auf eine kontinuierliche Kühlung durch die Klimaanlage angewiesen. Bleibt hier die Kühlung aus, können Festplatten innerhalb kürzester Zeit ausfallen und sogar für Datenverlust sorgen. Daher sollten Anlagen und Systeme der Kälte- und Klimatechnik rund um die Uhr überwacht werden. Eine ideale Lösung für die 24x7 Überwachung von Klimaanlagen stellen die Alarmsysteme des Herstellers Didactum dar. Jedes dieser Alarmsysteme ist TCP/IP basierend und arbeitet ohne zusätzliche Clients oder Agenten.

German Stevie Award: Webtrekks Realtime Predictions mit Gold prämiert

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 07. März 2019 – Webtrekk, eine der marktführenden Premium Customer Analytics-Plattformen in Europa, wurde mit dem German Stevie Award® in Gold ausgezeichnet. Das Berliner Unternehmen überzeugte mit seinen Realtime Predictions für Webseiten und schaffte es in der Kategorie „Bestes neues Produkt oder Dienstleistung“ im Bereich „Software – Business oder Competitive Intelligence Lösung“ an die Spitze. Die Preisverleihung findet am 03. Mai 2019 im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München statt.

Die Jury honorierte Webtrekks innovative Realtime Predictions mit der Höchstauszeichnung. Denn diese ermöglichen nicht nur Echtzeit-Prognosen zu Konversionswahrscheinlichkeiten von Nutzern, sondern befähigen die Marketer darüber hinaus, sich unmittelbar in den Konversionsprozess einzuschalten. So können bei Besuchern, die eine Webseite oder einen Online-Shop mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Abschluss einer Bestellung verlassen würden, verkaufsfördernde Maßnahmen wie ein Rabatt-Banner aktiviert werden. Die Konversionswahrscheinlichkeit wird dabei während eines Besuchs fortlaufend erhöht. Sie resultiert aus einer Vielzahl von Attributen wie der Besuchsdauer, der Anzahl der Seitenaufrufe, dem Wert der angeschauten Produkte, aber auch der Klickgeschwindigkeit oder historischen Daten zum Nutzer.

MCM Investor Management AG: Start-Up soll zum Immobilientraum verhelfen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Es ist wie Tinder für Immobilien: Eine Start-Up versucht den Immobilientraum wahr werden zu lassen, indem es Wohnungssuchende und Vermieter zusammenbringt

Magdeburg, 06.03.2019. „Das Start-Up „Housy“ hat etwas Revolutionäres geschaffen: Quasi das Tinder für Immobiliensuchende und Vermieter, die sich bei Interesse matchen können“, so die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG. Die Gründer von Housy sind Sebastian Melchert und Raymond Naseem – beide Urberliner, die bei einer gemeinsamen Wohnungssuche in Berlin schmerzlich feststellen mussten, wie schwer das eigentlich mittlerweile ist. „Bei Housy muss niemand seine Zeit verschwenden, sondern Mieter legen von vorne herein Suchkriterien fest. Auch der potentielle Vermieter kann im Vorfeld entscheiden, ob der Interessent überhaupt in Frage kommt. So wird der teilweise veraltete Prozess der Wohnungssuche ganz neu definiert und vereinfach“, so die MCM Investor Management AG weiter.

Seiten