Wirtschaft

Wirtschaft

MCM Investor Management AG: Mietpreisbremse kaum wirksam in Berlin

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In Berlin steigen die Mietpreise enorm – so sind sie trotz Mietpreisbremse 7,5 Prozent teurer

Magdeburg, 30.01.2019. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen auf eine interessante Analyse der Mietplattform Housing Anywhere aufmerksam: Demnach seien die Mietpreise in den europäischen Großstädten im Vergleich zum Vorjahr enorm gestiegen. Zum Jahresende erstellt Housing Anywhere den European Rent Index, welcher die europäischen Studenten-Metropolen vergleicht. Hierbei geht es vor allem um den Einfluss von Studenten und sogenannten „Young Professionals“. „Europäische Metropolen sind wie ein Magnet für junge Menschen. Allein durch Förder- und Austauschprogramme, wie Erasmus, werden die Städte vernetzter und die Nachfrage an Wohnraum ist ungebrochen. So verzeichnet vor allem Berlin enorme Zuwächse“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter.

Handelsvertreter in Deutschland fest im Sattel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die aktuelle CDH-Statistik in Zusammenarbeit mit dem IFH Köln zeigt positive Entwicklungen bei den Einnahmen und beim Warenumsatz der Handelsvertreter in Deutschland. Die Betriebsausgaben sinken erneut.

Köln, 29.01.2019 – Das Institut für Handelsvermittlung und Vertrieb (CDH) e. V. hat wieder gemeinsam mit dem IFH Köln die Handelsvermittlerbranche unter die Lupe genommen. Die nun vorliegende CDH-Statistik zeigt detailliert, wie es um die Branche steht und liefert vielfältige Zahlen, Daten und Fakten.

Einnahmen entwickeln sich positiv
Der Blick auf die Bruttoprovisionseinnahmen der Handelsvermittler stimmt optimistisch: 2017 sind diese in fast allen Wirtschaftsbereichen leicht gestiegen und konnten einen Zuwachs von einem Prozent verzeichnen.

„Vor allem im Wirtschaftsbereich Bauwesen konnten Handelsvertretungen ordentliche Zuwächse bei den Bruttoprovisionseinnahmen verzeichnen. Lediglich der Wirtschaftsbereich Nahrungsmittel-Weine-Spirituosen hatte mit rückläufigen Einnahmen zu kämpfen“, erläutert Eckhard Döpfer, Hauptgeschäftsführer der CDH.

LEWO Immobilien Gruppe über die Rechte von Kreditnehmern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bereitstellungszinsen individuell verhandeln

Leipzig, 23.01.2019. Wer eine Wohnung oder ein Haus finanzieren möchte, achtet vorrangig auf die angebotenen Konditionen. Doch es gibt noch weitere Punkte, die man berücksichtigen sollte. Hierüber informiert die LEWO Immobilien GmbH aus Leipzig. Das Unternehmen gehört zur LEWO Immobilien Gruppe unter der Geschäftsleitung von Stephan Praus. Wichtige Informationen hierzu gibt der Bauherren Schutzbund Verein, der sich beispielsweise unlängst zum Thema Bereitstellungszinsen äußerte. Ein Thema, das nach Einschätzung der LEWO Immobilien GmbH nur wenige „auf dem Schirm“ haben.

Bereitstellungszinsen nur für abgerufene Gelder

MARINOMED SETZT ANGEBOTSFRIST IM ZUGE DES BÖRSEGANGS AN DER WIENER BÖRSE FORT

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN, IN DENEN DIE VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN RECHTLICHEN HINWEISE AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Wachstum-to-go: aktueller Ceresana-Report zum Weltmarkt für Kunststoffverschlüsse

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Veränderte Konsummuster revolutionieren die Verpackungsindustrie. Der Trend zu On-The-Go-Produkten treibt beispielsweise die Nachfrage nach wiederverschließbaren Verpackungen, besonders im Food-Bereich. Die aktuelle, bereits zweite Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Kunststoffverschlüsse untersucht detailliert die Nachfrage für die unterschiedlichen Verschlusstypen, das heißt Schraubverschlüsse, Klappdeckel (Flip-Top), Disc-Top-Verschlüsse, Dosierverschlüsse, Sprühverschlüsse, Deckel sowie Kappen. In den kommenden acht Jahren erwarten die Analysten von Ceresana - bezogen auf die Stückzahl - einen Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Kunststoffverschlüssen um rund 3,2 % pro Jahr.

Schraubverschlüsse abhängig von Entwicklung des Getränkesektors

„Schraubverschlüsse erreichten im Jahr 2017 noch über zwei Drittel des weltweiten Marktes für Kunststoffverschlüsse“, berichtet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana: „Ihr Marktanteil wird jedoch zurückgehen, da die Konkurrenz durch andere Verschlusstypen deutlich zunimmt.“ Die wachsenden Ansprüche der Konsumenten lassen die Nachfrage nach Verschlüssen steigen, die eine einfachere Handhabung sowie eine genaue Dosierung des Verpackungsinhaltes ermöglichen. Dabei gibt es jedoch große regionale Unterschiede. Bei den wichtigsten 19 Ländern untersucht die Marktstudie die Nachfrage jeweils separat für die unterschiedlichen Kunststoffverschluss-Typen.

Leistungsfähige Leichtgewichte: Ceresana untersucht den Weltmarkt für technische Kunststoffe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Innere Werte sind oft wichtiger als das Aussehen: Für Gleitlager oder Räder, Dichtungen, Isolatoren, Gehäuse und viele weitere Anwendungen werden technische Kunststoffe gebraucht, die sich durch besondere physikalische und chemische Eigenschaften auszeichnen. Bereits zum dritten Mal analysierte Ceresana den Weltmarkt für ABS, PC, PA, PMMA, POM, PBT, SAN und Fluorpolymere: Pro Jahr werden fast 21,5 Millionen Tonnen dieser Kunststoff-Typen verbraucht. „Technische Kunststoffe erzielen schon seit Jahren höhere Wachstumsraten als Standardkunststoffe“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts: „Dieser Trend wird sich angesichts der steigenden Nachfrage nach immer leistungsfähigeren und leichteren Materialien noch weiter verstärken.“

Acrylnitril-Butadien-Styrol dominiert

Beständig und biegsam: Ceresana-Studie zum wachsenden Weltmarkt für Rohre aus Polyethylen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Boomende Megastädte und Digitalisierung, aber auch Klimawandel und Umweltsorgen verändern die Welt. In den Medien werden vor allem IT-Konzerne gehypt. Weniger bekannt ist, dass vom Wandel auch zum Beispiel die Hersteller von Kunststoffrohren profitieren. Ob es um den Schutz neu verlegter Kommunikationsinfrastruktur geht, Abwasser-Entsorgung und Trinkwasser-Versorgung zuverlässig und hygienisch werden sollen oder die Landwirtschaft effizientere Bewässerung braucht: Rohre aus Kunststoff können den steigenden Anforderungen gerecht werden und sind immer stärker gefragt. Die Marktanalysten von Ceresana haben bereits mehrfach den globalen Markt für Kunststoff-Rohre untersucht. Nun präsentiert das Analysten-Team erstmals eine gesonderte Marktstudie und Prognose zu Rohren aus Polyethylen: Die weltweit eingesetzte Menge an PE-Rohren wird bis 2025 im Durchschnitt um voraussichtlich 4,3 % pro Jahr wachsen.

PE-Rohre gewinnen Marktanteile

Expertentipps - Immobilie erfolgreich ohne Makler verkaufen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ausführlicher Leitfaden: Was muss ich beim Haus- oder Wohnungsverkauf beachten?

In der Regel verkaufen private Haus- oder Wohnungseigentümer nur ein bis zwei Mal in ihrem Leben eine Immobilie. Wie in diesem Prozess Nerven geschont und unnötige Geldausgaben vermieden werden können, verrät Black Label Immobilien nun auf seiner Webseite. Der internationale Immobilienmakler hat dazu einen ausführlichen Leitfaden veröffentlicht, der Eigentümer Schritt für Schritt an die Hand nimmt, um ihre Immobilien auch ohne Makler erfolgreich verkaufen zu können. Hier finden sich viele hilfreiche Tipps: https://blacklabelimmobilien.de/unser-service/sie-fragen-wir-antworten/h....

MCM Investor Management AG: Status Quo beim „Smart Home“

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das sogenannte „Smart Home“ ist seit Ewigkeiten ein Thema in der Baubranche – doch was ist der derzeitige Status Quo? – die MCM Investor klärt auf

Magdeburg, 22.01.2019. „Seit mittlerweile über einem Jahrzehnt wird in der Baubranche über das „Smart Home“ diskutiert. Nichtsdestotrotz kann man nicht sagen, dass die digital und vom Computer gesteuerte Wohnung bereits zum Massenphänomen geworden ist. Dies könnte sich allerdings bald ändern“, wissen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Denn die Nachfrage steigt vor allem in letzter Zeit. Der Trend scheint endlich auch bei Privatleuten angekommen zu sein. Damals galten gewisse automatisierte Funktionen im Haushalt noch als Science Fiction, heute etablieren sie sich mehr und mehr“, so die MCM Investor weiter. Die digitale Fernsteuerung im Smart Home verspricht Bequemlichkeit, gepaart mit Sicherheit und Energieeffizienz: Dies funktioniert über Sensoren, Apps auf dem Smartphone oder Sprachassistenten wie das Alexa-Modell von Amazon. „Die Digitalisierung ist ein großes Thema in der Immobilienbranche und ein wichtiger Wirtschaftszweig. Schätzungen meinen, dass sich im Smart Home zehn bis dreißig Prozent Energie sparen lassen“, so die MCM Investor Management AG weiter.

PROJECT Investment Gruppe legt institutionellen Immobilienentwicklungsfonds »Vier Metropolen III« auf

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe setzt die Serie seiner institutionellen Immobilienentwicklungsfonds fort.

Bamberg, 21.01.2019. Der Immobilienentwicklungsfonds »Vier Metropolen III« investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen, die operativ von der PROJECT Immobilien Gruppe durchgeführt werden. Veränderungen im künftigen Portfolio des Spezial-AIF ergeben sich durch eine Ausweitung der Investitionsstandorte. Außerdem sollen institutionelle Investoren erstmals auch die Möglichkeit erhalten mittelbar über Namensschuldverschreibungen in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro in die Projektgesellschaften des »Vier Metropolen III« der PROJECT Investment Gruppe zu investieren.

Seiten