Karriere

Ausbildung mit Job-Garantie: Handwerks-Fachbetriebe informieren über den Beruf des HörAkustikers

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

(Kornwestheim, 19. Juli 2018) Was kommt nach der Schule? Vor dieser Frage stehen jedes Jahr zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Ein wichtiger Aspekt bei der Berufswahl sind für viele die Zukunfts-Perspektiven. Gute Aussichten bietet der Beruf des HörAkustikers. Aber was genau machen HörAkustiker eigentlich? Antworten darauf gibt es bei „jünger hören“ in der Lange Straße 20, Kornwestheim.

Laut Bundesinnung der HörAkustiker - kurz biha genannt - gibt es in Deutschland etwa 5,4 Millionen Schwerhörige, Tendenz steigend. Kein Wunder also, daß der Beruf des HörAkustikers als zukunftssicher gilt. In der Branche herrscht schon heute Vollbeschäftigung.

Beruf vereint Technik und Soziales
Vollbeschäftigung ist aber nicht der einzige Aspekt, der für eine Ausbildung zum HörAkustiker spricht. „Mich hat von Anfang an fasziniert, wie vielseitig unser Beruf ist“, so Thomas Keck, Inhaber vom HörStudio. Gefragt sind technisches Know-How und soziale Kompetenz. „Da HörSysteme individuell auf ihre Träger eingestellt werden, ist es enorm wichtig, das Vertrauen der Menschen zu gewinnen. Nur dann sind sie bereit, offen und ehrlich ihre Probleme zu schildern“, weiß Keck.

Qualitätslieferanten von morgen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Möhrendorf, 11.07.2018 – Mit fundiert ausgebildeten Nachwuchs-Fachkräften steht und fällt die nachhaltige Qualität eines Unternehmens. Das gilt für die Software-Qualitätssicherung wie für jede andere Branche. Darum werden von imbus alle drei Auszubildenden, die in diesem Sommer ihre Lehrzeit beendet haben, in eine Festanstellung übernommen.

Auf der KIN-Bildungsstraße zum Traumjob in der Lebensmittelbranche

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Beim KIN-Campus-Day am 28. März 2018 können Fachkräfte aus Lebensmittelindustrie und -handwerk die Weichen für ihren beruflichen Aufstieg stellen.

Neumünster, Januar 2018: Am Mittwoch, dem 28. März 2018 startet der nächste Campus-Day am KIN-Lebensmittelinstitut in Neumünster. Die Route führt ab 12 Uhr mit Institutsrundgängen, einem Workshop, einem Einblick in digitales Lernen und der Absolventenfeier über alle Etappen, die für eine Karriere in der Lebensmittelbranche relevant sind. Interessenten aus Lebensmittelhandwerk- und industrie, Gastronomie und Hotellerie können sich in persönlichen Gesprächen mit Dozenten, Fachschülern und Absolventen über das modulare Weiterbildungsangebot und Aufstiegschancen informieren.

Ein besonderer Programmpunkt dieses Campus-Days ist die feierliche Verabschiedung der frischgebackenen Lebensmitteltechniker. Für sie stehen die Zeichen auf grün – viele haben Dank der Vermittlungsquote von über 80 Prozent bereits einen lukrativen Arbeitsvertrag in der Tasche. Bevor sie den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gehen, zeigen sie mit der Präsentation ihrer Abschlussarbeiten, wie kreativ und innovativ der Weg zum perfekten Produkt sein kann.

Kooperation zur Erforschung und Entwicklung der Zukunft des Lernens

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Digitalexperte Prof. Dr. D. Georg Adlmaier-Herbst wird Akademischer Leiter der karriere tutor GmbH

Königstein im Taunus. Seit seiner Gründung im Jahr 2015 beschäftigt sich das Königsteiner Startup karriere tutor® als Experte im Bereich Online-Weiterbildung intensiv mit der Zukunft des Lernens und der Erforschung, Entwicklung und Umsetzung innovativer Lernmodelle in die Praxis. Jetzt baut das Unternehmen seine Kompetenzen in diesem Bereich weiter aus: Seit September 2017 ist der renommierte Zukunftsforscher und Digitalexperte Prof. Dr. D. Georg Adlmaier-Herbst Akademischer Leiter des Unternehmens.

NFS Netfonds - Haftungsdach wird „Arbeitgeber“ für ehemalige Bankberater

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

• Digitalisierungsdruck, Regulation und Niedrigzins bestimmen derzeit den Umstrukturierungskurs bei etlichen Banken- und Sparkassen. Der fortwährende Umbruch mit teils unpopulären Entscheidungen verunsichert zugleich unzählige Bankberater wie Kunden. Infolgedessen kommt es zu einer sukzessiven ansteigenden Wechselbereitschaft aus dem Lager der Anlageberater.
• Der NFS Netfonds Financial Service GmbH wird durch diese Zielgruppe offenkundig besondere Beachtung geschenkt. So wächst das Haftungsdach der Netfonds Gruppe aufgrund anhaltender Nachfrage äußerst dynamisch.

Schlagzeilen in den Medien zeigen: Die Bankenwelt steht vehement unter Druck. Bekanntermaßen zwingen anhaltender Niedrigzins, Regulation, Digitalisierungshype und zunehmender Wettbewerb das Gros der Kreditinstitute dazu, ihre Sparten und Geschäftsmodelle einer intensiven Prüfung zu unterziehen. Demzufolge werden Prozesse wie Kosten- und Risikomanagement rigoros optimiert, um Profitabilitätssteigerungen zu erzielen. Sieht man an dieser Stelle keine realistische Chance, bleibt ein zweiter Weg: So hat unlängst eine Privatbank entschieden, sich gleich komplett aus dem „Deutschlandgeschäft“ zurückzuziehen.

Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eschborn, März 2017 – Jedes Jahr wird am 8. März der internationale Frauentag begangen. Im Fokus steht dabei unter anderem auch die Gleichbehandlung von Männern und Frauen in der Jobwelt. Vor gut einem Jahr wurde in Deutschland die Frauenquote eingeführt, die diese Entwicklung positiv unterstützen soll. Doch ein Blick auf die Arbeitswelt zeigt, Frauen wollen gar keine Vorzugsbehandlung im Job, wie eine Umfrage des Randstad Arbeitsbarometers ergab.

Karriere über Quote?
Seit vergangenem Jahr soll die gesetzliche Frauenquote für ein Gleichgewicht zwischen Männern und Frauen an der Führungsspitze sorgen. Sie verpflichtet Arbeitgeber, das jeweils unterrepräsentierte Geschlecht bei gleicher Qualifikation – in der Regel Frauen – stärker zu berücksichtigen. Doch befragt man Arbeitnehmerinnen in Deutschland, wie sie zu solchen Regelungen stehen, sprechen sich lediglich 35% dazu positiv aus. „Für viele Frauen hat die Quote immer noch einen negativen Beigeschmack, weil sie das Gefühl haben, nicht über die tatsächliche Leistung, sondern nur durch eine Quote auf den Chefsessel zu kommen“, so Andreas Bolder, Director Group Human Resources bei Randstad Deutschland.

mayato und die Universität Mannheim kooperieren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 14. November 2016 — Die Analyse und Auswertung von großen, oft komplexen Datenmengen sind Schlüsselfaktoren für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Dafür bedarf es gut ausgebildeter Spezialistinnen und Spezialisten. Das BI-Analysten- und Beraterhaus mayato und die Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsmathematik der Universität Mannheim haben für den neuen Studiengang „Mannheim Master in Data Science“ (MMDS), der ab Februar 2017 beginnt, eine Kooperation vereinbart. Gemeinsames Ziel ist es, eine wissenschaftlich fundierte und an den Bedürfnissen der beruflichen Praxis ausgerichtete Ausbildung zum Data Scientist anzubieten.

Im Rahmen des neuen Studiengangs erhalten Studentinnen und Studenten theoretische Kenntnisse in Statistik, Mathematik, Datenanalysen- und Verfahren. Dazu gehören Themen wie Datenbank-Technologien, Data Mining, Text Analytics, Machine Learning, Optimierung, Algorithmen und Datensicherheit. Die Kooperation mit mayato fördert zusätzlich den praktischen Bezug: Im Rahmen des MMDS-Studiums begleiten die Experten von mayato Abschlussarbeiten und Praxisprojekte. Darüber hinaus sind Vorträge über aktuelle Anwendungen von Data Science im Rahmen von Vorlesungen und Informationsveranstaltungen geplant.

mayato startet Hochschulpartnerschaft mit Karlsruher Institut für Technologie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 28. Oktober 2016 — Das BI-Analysten- und Beraterhaus mayato ist kürzlich mit dem renommierten Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine Hochschulpartnerschaft eingegangen. Im Rahmen der Zusammenarbeit möchte der Experte für Business Analytics junge Talente durch verschiedene Veranstaltungsformate ansprechen und Karrieremöglichkeiten aufzeigen. So findet anlässlich der „Company meets Campus“ am 06. Dezember 2016 in der Zeit von 17.30 bis 19.00 Uhr ein Fachvortrag von mayato CEO Dr. Marcus Dill mit dem Titel „Data Science in der Praxis“ statt: Daten sind der wichtigste Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Algorithmen erkennen komplexe Zusammenhänge in Small und Big Data, die ein Mensch selbst nie finden würden. Management und Analyse von Daten sind essentielle Erfolgsfaktoren für Unternehmen. Gleichzeitig eröffnen sie ein faszinierendes, innovatives Karriereumfeld. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, welche spannenden Fragestellungen Gegenstand von Data Science sein können und wie Menschen mit ganz unterschiedlichem Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund zum Erfolg solcher Projekte beitragen. Adressiert werden insbesondere Studierende der Studiengänge Informatik, Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, Technomathematik, Technische VWL und Physik. Darüber hinaus präsentiert sich mayato am 18. Mai 2017 mit einem Stand auf der KIT-Karrieremesse.

Berufliche Veränderung mit der CAREERS LOUNGE

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Viele Menschen sind in ihrem Beruf latent unzufrieden und wünschen sich neue motivierende Herausforderungen. Doch der gängige Weg der Personalsuche über Initiativbewerbungen führt trotz guter Qualifikationen häufig nicht zum Erfolg. Woran liegt das?

Raus aus dem Hamsterrad und auf zu neuen Ufern: Gerade für vielbeschäftigte und erfolgreiche Persönlichkeiten ist es eine große Herausforderung, sich in ihrer ohnehin knappen Zeit beruflich neu zu orientieren. Wer seine Veränderung dennoch aktiv in die Hand nimmt, erlebt oft eine Reihe von Enttäuschungen bei seiner Bewerbung, weil die Einladung zum Vorstellungsgespräch ausbleibt. Der Grund liegt dabei allerdings weniger in fachlichen oder persönlichen Faktoren, sondern vielmehr in den Unternehmensprozessen.

Personal Scouting in der CAREERS LOUNGE als Karrieresprungbrett

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Viele Menschen sind in ihrem Beruf latent unzufrieden und wünschen sich neue motivierende Herausforderungen. Aufgrund des Tagesgeschäfts fehlt ihnen jedoch die Zeit, aktiv ihre Karriere voranzubringen. Mit dem Service des Personal Scouting unterstützt die CAREERS LOUNGE ambitionierte Persönlichkeiten individuell – von Mensch zu Mensch – dabei, neue berufliche Ziele zu erreichen und ihren Wunscharbeitgeber zu finden.

Raus aus dem Hamsterrad und auf zu neuen Ufern: Gerade für vielbeschäftigte und erfolgreiche Persönlichkeiten ist das Personal Scouting der ideale Weg, sich beruflich neu zu orientieren. Denn im Gegensatz zu den alten Vorgehensweisen bei beruflicher Veränderung, bei denen sich beruflich engagierte Menschen selbst um eine neue Stelle bemühen müssen, kümmert sich hier ein Profi um ihre Karriere. Und das noch dazu kostenfrei.

Seiten