Freizeit

Freizeit

Fünf Tipps für mehr Muskelwachstum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Muskelaufbau erledigt sich nicht von selbst. Dies ist schon seit langem bekannt. Um konsequent zu wachsen brauchen Muskeln zunächst einen Anreiz zum Wachstum. Ebenso wird Energie benötigt, damit die Muskeln wachsen können. Gemeint ist hier die Energie, die aus der Nahrung aufgenommen wird. Die Zellen brauchen Aminosäuren, da dieser Hauptbestandteil der menschlichen Körperzelle ist.

Ein dicker Bizeps und eine pralle Brust brauchen also zum einen den Wachstumsanreiz und zum anderen Energie. Ein Tipp: Bei Nutrition Herstellern wie z.B. Zec+ gibt es zum Training die passenden Supplements, die einen Trainingserfolg unterstützen können.

Ein weiterer Faktor für den Muskelaufbau sind die Hormone, denn diese geben ebenso "Signale" an die Körperzellen. Es ist möglich, die Hormone durch Lebensstil, Ernährung und Training zu manipulieren. Auch können Hormone dem menschlichen Organismus zugeführt werden. Wichtig bleibt jedoch ein richtiges und konsequentes Training. Nur auf diese Weise kann ein erfolgreicher Muskelaufbau überhaupt stattfinden.

1. Hart trainieren

Mit Gebeco Höhepunkte der klassischen Antike entdecken

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kiel, 11.08.2017. Kein anderes Land dieser Welt hat so viele Mythen, Heroen, Legenden und Sagen. So viel Strand und so viel Meer. Mit Gebeco erforschen die Gruppen verschwiegene Buchten und treffen auf gastfreundliche Menschen. Mezes, Raki, Musik und gute Laune ist nur ein Teil von dem, was Griechenland zu bieten hat. Die aufregende Antike trifft auf die bewegte Gegenwart und bringt uns dem Ursprung der Demokratie näher. Beeindruckende archäologische Funde und ungeahnte Naturschätze sind Bestandteil unserer sorgfältig vorbereiteten Reisen. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Teigroller bringen nicht nur Teig auf die richtige Größe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Köln, 11.08.2017 – Der Teig ist die Grundlage eines jeden Gebäcks. Eher flüssige Varianten kommen direkt in eine Backform. Fester Teig kann hingegen mit einer Teigrolle ausgebreitet werden. Doch Teigroller ist nicht Teigroller. Denn diese Backhelfer können durchaus unterschiedlich konzeptioniert sein.

Der Teigroller zählt sicherlich zum meist verwendeten Backzubehör in deutschen Küchen. Dabei greifen viele Backenthusiasten auf den Klassiker aus Holz zurück, den man landläufig auch unter der Bezeichnung „Nudelholz“ kennt. Hier dreht sich eine Walze um eine zentrale Achse, an deren Ende sich ergonomisch geformte Handgriffe befinden. Bei besonders exquisiten und hochwertigen Modellen ruht die Walze auf einem Kugellager und verspricht damit einen sanfteren und ruhigeren Lauf.

Das traditionelle Nudelholz bleibt dabei auch Vorbild für Teigroller aus Metall, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten. Das hohe Eigengewicht dieser Teigroller erschwert zwar zunächst die Rollbewegung, es drückt den Teig aber auch stärker zusammen und lässt die Masse damit schneller die gewünschte Stärke erreichen. Einige Teigroller sind zusätzlich mit Silikon überzogen, die wie eine Antihaftschicht wirkt. Somit bleibt beim Arbeiten kaum Teig an der Teigrolle kleben und das Arbeiten geht leichter von der Hand.

Teigroller als Nudelholz oder Rollstab erhältlich

#weeLoveDresden: kommender Sonntag begeistert Dresdner mit faszinierender Tradition und Shopping-Innovation

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dresden/München/Kreuzlingen, 4. August 2017

• 20 Jahre Elbe-Schwimmen: 2.000 Aktive und jede Menge Prominenz am Start
• Premiere Oldtimer-Treff: Sommerfest im ELBEPARK Dresden lockt 5.000 Fans
• 70 Einzelhändler und 7.000 Kunden beim Shoppingstart an Bord: Start innovatives Cashback-System „wee“ mit Umsatzturbo für den heimischen Einzelhandel
• Radebeuler BC als erster Verein Partner von „wee“
• 1.000-Euro-Spende für Stadtsportbund Leichtathletik
• Markenbotschafter: Fußball-Legende „Ede“ Geyer und Box-Junioren-Weltmeister Tom Schwarz
• Dreistündige Sendung zu allen Events bei Radio Dresden am Donnerstag ab 14.45 Uhr

Eduard Geyer (73), von allen liebevoll „Ede“ genannt, freut sich auf den kommenden Sonntag, wenn tausende Dresdner ausnahmsweise in der Elbe schwimmen dürfen. „Mal schauen“, so die körperlich immer noch fitte und um klare Botschaften nicht verlegene Fußball-Ikone aus Dresden, „wenn das Wetter mitspielt und ich Lust habe, springe ich natürlich in die Elbe. Aber ob ich eine dreiviertel Stunde mitschwimme lasse ich noch offen, da entscheidet die Tagesform“, so der Markenbotschafter des Cashback-Systems „wee“, das aktuell in der Elbmetropole beim teils darbenden Einzelhandel eingeführt wird und diesen in der Vernetzung mit dem weltweiten Onlineshopping nachhaltig beflügeln soll. Jedem Einzelhändler sein eigenes E-Commerce, kann es das geben?

Prominenz beim Jubiläum am Blauen Wunder

Backpapier schützt das Backblech und die Backform

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Köln, 04.08.2017 – Das Einfetten von Backblechen und Backformen kann sehr zeitraubend sein. Dazu kommt ein erhöhter Reinigungsaufwand, wenn Teigreste anhaften. Backpapier schont hingegen die Form, schafft eine Trennschicht zum Gebäck und macht das Einschmieren mit Fett überflüssig.

Ein Großteil der Backpapiere besteht aus Zellulose, die entweder eine Beschichtung aus Quilon oder Silikon aufweisen. Quilon ist eine Versiegelung aus Chromsalzen sowie Fett und liegt preislich, dank der günstigen Herstellungskosten, ein wenig unter der Variante aus Silikon. Dabei bleibt mit Quilon versehenes Backpapier bis etwa 200° C hitzebeständig. Mit Silikon beschichtetes Backpapier ist beidseitig beschichtet. Es verträgt nicht nur höhere Temperaturen bis zu einem Bereich von etwa 220° C, sondern kann die Hitze auch über einen längeren Zeitraum hinweg aushalten. Wenn der nach Herstellerangaben zulässige Temperaturbereich nicht überschritten wird, kann Backpapier mit Silikon sogar mehrfach wiederverwendet werden. Backpapier, das nach der Benutzung allerdings brüchig erscheint oder geradezu zerbröselt, stand offensichtlich unter dem Einfluss von zu großer Wärme und sollte entsorgt werden, da es keine schützenden Eigenschaften mehr besitzt.

Backpapier als Rolle oder speziell zugeschnitten

33 Kinder aus sechs Nationen beim 1. Sommer-Camp der Heinz Hoenig – Schmiede

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Über eine grüne Wiese laufen. Im See schwimmen. Am Ufer mit Freunden ein Floß bauen. Unbeschwert, ausgelassen ohne Sorgen oder Angst. Was eigentlich ganz selbstverständlich sein sollte, war für 33 Kinder im ersten Sommer-Camp von Heinz Hoenigs Aktion „Kinder schmieden Zukunft“ etwas ganz Besonderes. Vom 16. bis 23. Juli 2017 hatte der bekannte Filmschauspieler für Kinder zwischen 11 und 17 Jahren aus insgesamt sechs Nationen eine Ferien-Zelt-Woche in Hellör an der norddeutschen Schlei organisiert.

Heinz Hoenig engagiert sich seit Jahrzehnten kontinuierlich für psychisch traumatisierte Kinder. Das Sommer-Camp auf dem Gelände des Naturcampingplatzes Hellör war die erste Maßnahme seiner eigens dafür gegründeten gemeinnützigen Unternehmergesellschaft Heinz Hoenig – Schmiede. Der TV-Star finanziert sein neues soziales Projekt für Kinder mit selbst geschmiedeten Friedensnägeln, aus Spenden und privaten Mitteln.

In der Zeltwoche konnten die Kinder selbst Suppe in der Hoenigschen „Gulaschkanone" zubereiten. Gemeinsam aus Holzpaletten und Seilen ein Floß fertigen. Jungen wie Mädchen durften in einer echten Schmiede ihr Geschick ausprobieren. Es wurde Ball gespielt, im See gebadet oder im Hochseilgarten geklettert. Zu den unvergesslichsten Erlebnissen gehörte das allabendliche Lagerfeuer. Mit gegrillten Würstchen, Stockbrot und Gesang.

Renshaw Fondant erleichtert die Gestaltung von Torten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Köln, 28.07.2017 – Fondant ist bei vielen Tortenkünstlern die bevorzugte Wahl bei der Dekoration von Torten. Denn gegenüber dem Marzipan bietet er viele Vorteile. Besonders der Renshaw Fondant besitzt einige Vorzüge, die bei vielen Backbegeisterten die entscheidenden Kaufkriterien sind.

Viele Jahrzehnte lang überzog man Torten mit Marzipan. Und das früher kostbare Produkt, das durch effektive Rübenzuckerproduktion auch für breitere Bevölkerungsschichten erschwinglich wurde, bleibt auch heute noch zum Verzieren von Torten sehr beliebt. Doch Marzipan kann bei der Verarbeitung schnell rissig werden. Daher hat in diesem Bereich der Fondant der Mandelmasse ein wenig den Rang abgelaufen. Denn er ist geschmeidiger, lässt sich leichter Formen und härtet nicht so schnell aus.

Renshaw – Traditionsmarke und Hoflieferant

Funkelnder Dekorzucker verleiht Gebäcken einen edlen Touch

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Köln, 21.07.2017 – Für Backbegeisterte ist die Dekoration von Gebäcken genauso bedeutend wie der Geschmack selbst. Hier bieten sich schier unerschöpfliche Möglichkeiten: Vom Sahne-Topping, über Fondant bis hin zu glitzerndem Dekorzucker.

Dekorzucker mit farbenfrohem Lichtspiel

Dekorzucker lässt Gebäcke nur so funkeln und glitzern. Dabei schimmert er wie kleine Kristalle oder Mineralien. Dieser Effekt resultiert aus dem Herstellungsverfahren. Dekorzucker wird mit ein wenig Wasser, Lebensmittelfarbe und ggf. etwas Sirup gemischt. Beim anschließenden Trocknen entsteht eine feste Masse, die in viele kleine Stücke zerschlagen wird. Durch die entstehenden Bruchkanten kommt es dann zu Lichtreflexionen, die den Dekorzucker nur so Glitzern lassen. Besonders beim großflächigen Auftrag entfaltet der Dekorzucker sein Lichtspektakel und sorgt so für ein feierliches Ambiente. Bei der Auswahl entsprechender Farbtöne erscheinen Backwaren dann gar in einem beinahe royal-majestätischen Look. Den Dekorzucker gilt es übrigens vom essbaren Glitzer zu unterscheiden, denn der Farbzucker besitzt einen zuckersüßen Geschmack, den der essbare Glitzer nicht vorweisen kann. Dies sollte man bei der Zubereitung und der Portionierung von Zucker für das eigene Naschwerk immer einkalkulieren.

Neue E-Bike Falträder 20-Zoll AsVIVA B13 jetzt in drei Varianten erhältlich

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dormagen, 19. Juli 2017 – Passend zum Sommer und Ferienbeginn schaltet AsVIVA bei seinen E-Bikes einen Gang höher: das neue B13 E-Bike Faltrad mit Easy Klappfunktion ist ab sofort in gleich drei Farbvarianten (Weiß, Silber und Matt Schwarz) im Online Shop www.asvia.de erhältlich. Schnell und bequem mal eben und ohne Parkplatzprobleme durch die City zischen? Oder doch mal schnell ins Grüne? Mit dem neuen E-Bike AsVIVA B13 ist das auch bei steilen Strecken kein Problem.
Der Nachfolger des mehrfach prämierten B12 E-Bike Faltrads legt noch mal einen Zahn zu. Mit dem leistungsstarken 250 Watt Motor und einem stärkeren 36V 13AH Marken-Akku können zwei Unterstützungs-Modi genutzt werden: die normale Tret-Unterstützung und eine Anfahrtshilfe ganz ohne eigenen Kraftaufwand mit einer Geschwindigkeit bis 6km/h genutzt werden. Die Steuerung erfolgt über das integrierte LCD-Tacho am Lenker.
Der Clou des AsVIVA E-Bike ist aber die Easy Klapp-Funktion: mittels einer einfachen Hebelfunktion in der Mitte des E-Bike Faltrads und versenkbaren Komponenten kann das B13 mit wenigen Griffen auf Taschenformat zusammengeklappt werden. Der einfache Transport in Auto, Zug, Wohnwagen oder Bus sowie eine platzsparende Verstauung im Büro oder Flur sind so gesichert. Und in weniger als zwei Minuten kann das Klapp E-Bike wieder startklar gemacht werden.

Sommer, Sonne, Partystimmung - Endlich grillen unter freiem Himmel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Jetzt stiegen vielen open air Sommerpartys. Ein Sommerfest zu planen, ist für den Gastgeber nicht immer so ganz leicht. Hier kann der „Low Carb Party“ Helfer sehr nützlich sein. Viele Ideen – Dekorationen, kreative Einladungen und raffinierte Low Carb Rezepte – sorgen für ein gelingen der Sommerpartysause.

In diesem Gemeinschaftswerk „Low Carb Party“ präsentieren die Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz einen Low Carb Brunch für 10 Personen mit der dazugehörigen Einkaufsliste. Dabei kommen auch Vegetarier voll auf ihre Kosten, und Backliebhaber wird das Backen im Glas auf unkomplizierte Weise erklärt. Im hinteren Teil des Buches gibt es eine umfassende Ernährungsberatung, wie Low Carb (kohlenhydratarme Ernährung) sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Bibliographische Angaben:
Low Carb Party
Autoren: Jutta Schütz, Sabine Beuke
Verlag: Books on Demand
ISBN 978-3-7322-3250-5
8,90 Euro
E-BOOK ISBN 9783848284450
4,99 Euro
Kurzbeschreibung: Low Carb Brunch – von süß bis herzhaft, exotisch, deftig oder mediterran – für 10 Personen mit der dazugehörigen Einkaufsliste.

Seiten