Firmen

Firmen

Grand City Properties legt Aktienrückkaufprogramm auf

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Anschluss an die Veröffentlichung der Jahresergebnisse 2020 hat Grand City Properties S.A. ihr Aktienrückkaufprogramm für 2021 angekündigt. Im Rahmen des Programms beabsichtigt das Unternehmen, bis zu 10 Millionen eigene Aktien im Wert von maximal 200 Millionen Euro zurückzukaufen. Die Aktien werden im Freihandel über das Xetra-Handelssystem der Frankfurter Wertpapierbörse erworben.

Das Programm folgt dem öffentlichen Aktienrückkaufangebot, das das Unternehmen im Januar 2021 zum Rückkauf von 3.370.708 Aktien initiiert hatte. Der Tender wurde einen Monat später erfolgreich abgeschlossen. Sowohl das Aktienrückkaufprogramm als auch das öffentliche Kaufangebot werden unter der Ermächtigung der Hauptversammlung der Gesellschaft durchgeführt, die am 24. Juni 2020 stattfand. Im Rahmen dieser Ermächtigung wurde Grand City Properties gestattet, bis zu 20 % des Gesamtnennbetrags des ausgegebenen Aktienkapitals zurückzukaufen.

Grand City Properties sieht in der Reinvestition in eigene Aktien ein starkes, wertsteigerndes Investment, das eine hohe und stabile Rendite pro Aktie bietet. Der Aktienrückkauf wurde vor dem Hintergrund der robusten operativen und finanziellen Leistung von GCP für das Jahr 2020 und dem steigenden EPRA NTA pro Aktie gestartet, der zusätzlich zu den regelmäßigen Akquisitionen durchgeführt wird.

Immobilieninvestitionen von Amir Dayan werden sich voraussichtlich steigern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der israelische Geschäftsmann und Investor Amir Dayan wurde 1974 in Israels Finanzhauptstadt Tel Aviv geboren. Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und wurde zu einem weltweit erfolgreichen Immobilienmogul mit Immobilien im Wert von mehreren Milliarden Euro. Dayan ist ein bekannter Name in der Immobilien- und Hotelbranche in ganz Europa, mit Investitionen vor allem in Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden, sowie Anteilen an vielen privaten und öffentlichen Immobilienaktien und -fonds.

Während die meisten Menschen glauben, dass man Geld braucht, um Reichtum zu erlangen, wird Dayans Erfolg einer starken Arbeitsmoral, einer außergewöhnlichen Herangehensweise an den Erwerb und die Entwicklung von Immobilien und starken Beziehungen zu den Marktteilnehmern zugeschrieben, die ihm selbst und den Investoren Milliarden an Eigenkapital und Gewinnen eingebracht haben.

Darüber hinaus ist Dayans Familienstiftung der Hauptaktionär der börsennotierten Immobiliengesellschaft Vivion Holding S.a.r.l. Die Vivion Holding hat ihren Sitz in Luxemburg und besitzt ein Portfolio an Hotels in Großbritannien und Bürogebäuden in Deutschland. Sie verfügt über mehr als 50 Hotels in Europa, die unter den Marken Hilton, Holiday-Inn und Crowne Plaza geführt werden.

Tags: 

Alt und Neu verbinden: Ceresana-Studie zum europäischen Markt für Klebstoffe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Innovative Fügetechnik macht mobil. Bereits heute stecken in einem neuen Auto rund 18 kg Klebstoffe – von den wärmeableitenden Schutzschichten der Batteriezellen über die Leichtbau-Karosserie bis zu den crashsicheren Fenstern. Wo früher geschraubt, genietet oder geschweißt wurde, setzt die Fahrzeugindustrie immer häufiger Klebstoffe ein. Ceresana hat jetzt bereits zum vierten Mal den Markt für Klebstoffe in Europa untersucht: Im Jahr 2019 wurden insgesamt rund 3,51 Millionen Tonnen verbraucht. Die Marktforscher erwarten, dass der mit Klebstoffen erzielte Umsatz europaweit bis 2027 um 0,5 % pro Jahr zulegen wird.

Bewährte und innovative Materialien vereinen

Die aktuelle Studie von Ceresana untersucht nicht nur den wachsenden Einsatz von Klebstoffen in der Fahrzeugindustrie, wo Aluminium und faserverstärkte Kunststoffe spannungsfrei mit Stahl verbunden werden müssen. Trotz Digitalisierung und immer mehr Kunststoffen werden nach wie vor erstaunliche Mengen Papier gebraucht: Der bedeutendste Absatzmarkt für Klebstoffe war im Jahr 2019 das Segment Papier und Verpackungen – mit rund 29 % des europaweiten Gesamtverbrauchs. Mit leichtem Abstand dahinter lag an zweiter Stelle die Bauindustrie. Weitere große Anwendungsbereiche für Klebstoffe sind die Holzverarbeitung, Leder, Schuhe und andere Konsumprodukte.

Kunststoffe mit besonderen Eigenschaften

Konstruktives Sparen: Ceresana analysiert den europäischen Markt für Dämmstoffe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hauswände und Dächer werden immer intelligenter, nicht nur dank eingebauter Elektronik. Beispielsweise arbeitet ein Verbund deutscher Fraunhofer-Institute an programmierbaren Dämmstoffen aus Formgedächtnispolymeren: High-Tech-Schäume sollen je nach Temperatur ihre Form verändern, also selbständig die Größe und Luftdurchlässigkeit ihrer Strömungskanäle an den Bedarf für Heizung oder Kühlung anpassen. Innovative Materialien für die Klimatisierung von Gebäuden sind gefragt: In den Industriestaaten verbringen Menschen immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen, gleichzeitig wachsen die Ansprüche, die bei Baustoffen an Umweltverträglichkeit und Brandschutz gestellt werden. Bereits zum vierten Mal veröffentlicht Ceresana jetzt eine umfassende Studie zum europäischen Markt für Dämmstoffe, die in der Bauindustrie eingesetzt werden. Für Wärmedämmung und Schallschutz wurden im Jahr 2019 in Europa 233,2 Millionen Kubikmeter gebraucht: vor allem Mineralwolle (Glas- und Steinwolle), Polystyrol-Dämmstoffe (EPS und XPS) sowie Polyurethan (PUR / PIR).

Dämmstoffe sparen Energie

Benchmarking-Studie Customer-Insights | Der Schlüssel zu einem 360°-Kundenverständnis

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

FIR, Center Smart Services und Partner identifizieren relevante Handlungsfelder

Aachen, 22.03.2021. Auf der Abschlussveranstaltung der Studie „Customer-Insights | Der Schlüssel zu einem 360°-Kundenverständnis“ wurden jetzt Successful-Practice-Unternehmen ausgezeichnet, die schon heute erfolgreich Customer Insights erheben und anwenden. Sie wurden im Rahmen einer Benchmarkings-Studie ausgewählt, die das Center Smart Services im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus und das FIR an der RWTH Aachen initiierten und gemeinsam mit Industriepartnern umsetzten. Das Konsortium aus AGCO, Hilti, Miele, P3, Fresenius Medical Care und Groupe PSA widmete sich hier Fragen zur erfolgreichen Etablierung eines Customer-Insight-Managements.

Den entscheidenden Vorsprung bei der Entwicklung eines kundenorientierten, unverwechselbaren Produkt- und Serviceportfolios haben Unternehmen, die wissen, was ihre Kunden denken, was sie sich wünschen und wie sie aus diesen Informationen, den Customer Insights, gewinnbringende Erkenntnisse zur Definition kundenzentrierter Produkte und Leistungen ableiten. Im Mittelpunkt der Benchmarking-Studie standen demnach Fragen dazu, welche Quellen und Methoden die meisten oder besten Informationen über den Kunden liefern, wie sich aus dem gewonnenen Wissen Handlungsempfehlungen ableiten lassen und diese in die Organisation, die Produkt- und Serviceentwicklung oder andere relevante Geschäftsbereiche zurückgeführt werden.

Momentum Technologies expandiert Flexbelt vertreibt Momentum Trommelmotoren in Dänemark

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hückelhoven-Baal, 23.03.2021 – Mit Flexbelt hat mit Momentum einen neuen Vertriebspartner in Dänemark gefunden. Das Unternehmen wird die wartungsfreien Synchron-Trommelmotoren von Momentum Technologies in Dänemark vertreiben. Flexbelt ist seit 1996 Fördertechnikspezialist für die dänische Lebensmittelindustrie und sieht die Lebensmittelproduktion als einen der wichtigsten Zielmärkte für Trommelmotoren an. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in Nassbereichen sowie in Clean-in-Place Applikationen. Flexbelt wird auch Montage- und Instandhaltungsaufgaben in Teilen Norddeutschlands übernehmen, da der Firmanstandort in Vejle nur gut 100 Kilometer von der Deutschen Grenze entfernt ist.

„Studien zufolge hat Dänemark den innovativsten Lebensmittelsektor in der EU und in der Tat sind in Dänemark einige der weltweit größten und erfolgreichsten Unternehmen der Lebensmittelindustrie beheimatet. So hat zum Beispiel der zweitgrößte Fleischexporteur der Welt seinen Sitz in Dänemark. Deshalb ist es für uns hervorragend, einen solch erfahrenen Partner in Dänemark zu haben. Er ermöglicht es, unsere technisch führende Synchron-Trommelmotor-Technologie schneller zur Anwendung bei diesen innovativen Unternehmen gelangt“, erklärt Gerhard Froebus, CEO und Gründer von Momentum Technologies.

FIR-Benchmarking-Studie Subscription-Business abgeschlossen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Konsortium ermittelt Erfolgsprinzipien industrieller As-a-Service-Modelle

Aachen, 23.03.2021. „Technische Möglichkeiten von Industrie 4.0 in neue Geschäftsmodelle überführen“ – zu diesem Thema initiierte das FIR an der RWTH Aachen eine sogenannte Benchmarkingstudie. Gemeinsam mit Partnern aus der Industrie sollte analysiert werden, wie Subscription-Geschäftsmodelle in Unternehmen erfolgreich realisiert werden können und welchen Mehrwert sie sowohl für den Anbieter als auch für dessen Kunden bieten. Das im März 2019 gestartete Projekt wurde jetzt im Rahmen des 24. Aachener Dienstleistungsforums offiziell abgeschlossen. Beteiligte Konsortialpartner waren: die Plattform-Provider billwerk und MachIQ Software Services SA sowie die Industriepartner Next e.GO SE, Heidelberger Druckmaschinen AG, Körber AG & Medipak Systems, Siemens Healthcare GmbH, SIG International Services GmbH, SMS group GmbH/Paul Wurth, thyssenkrupp AG & thyssenkrupp Industrial Solutions AG.

IP-Thermometer - Zuverlässige Kontrolle der Temperatur

Mitteilung: 

In vielen Räumen, wie beispielsweise Laboren, Serverräumen, Rechenzentren, Warenlager und vielen weiteren Bereichen, ist es wichtig, dass sich die Temperatur konstant im festgelegten Bereich befindet. Abweichungen dürfen in temperatursensiblen Umgebungen nicht geduldet werden, da ansonsten wichtige Geräte, Waren, Medikamente oder Impfstoffe Schaden nehmen können.

Um die Temperatur auf einfache und zuverlässige Art und Weise zu überwachen, ohne ständige manuelle Überprüfungen durchführen zu müssen, wurden sogenannte IP-Thermometer entwickelt. IP-Thermometer, auch Web- oder Netzwerk-Thermometer genannt, sind Messgeräte für die durchgängige Überwachung der Temperatur in sensiblen Umgebungen.

Didactum Monitoring System 100

Das Didactum Monitoring System 100 ist ein Mess- und Überwachungsgerät für die Überwachung der Temperatur und weiterer Umgebungs- sowie Sicherheitsfaktoren. Ein Sensor für die Temperaturmessung ist bereits Bestandteil dieses IP-Thermometers. Die gemessenen Daten werden im integrierten Datenlogger des Gerätes gespeichert und können in Form von Diagrammen und Messkurven grafisch angezeigt werden. Diese Daten können als CSV- oder XML-Datei heruntergeladen und mit Tools zur Datenvisualisierung oder Tabellenkalkulationsprogrammen aufbereitet werden.

GPAINNOVA zählt zu den Top 7 der am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas im Industriegüterbereich, laut Financial Times

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Gesamtranking steht es auf Platz 13 in Spanien und auf Platz 166 in Europa.

GPAINNOVA, das weltweit führende Unternehmen in der Technologie der trockenen Elektropolitur und spezialisiert auf Meeresrobotik, Hochleistungselektronik und medizinische Gerätschaften liegt laut FT 1000 Europe's Fastest Growing Companies 2021 auf Platz 7 der am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas im Industrieggüterbereich und ist somit in diesem Sektor auf Platz 1 in Spanien. Dieses jährliche Ranking, erstellt von der Financial Times —weltweit führende Wirtschaftszeitschrift— und dem Research-Unternehmen Statista ermittelt die 1000 erfolgreichsten europäischen Firmen.

Der Bericht der Financial Times umfasst Teilnehmer innerhalb der Europäischen Union (EU), Norwegen, Schweiz und dem Vereinigten Königreich mit der höchsten jährlichen Wachstumsrate (CAGR) zwischen 2016 und 2019. Die Mindest-CAGR Rate lag dieses Jahr bei 35.5 Prozent, leicht niedriger als der Vorjahreswert von 38.4 Prozent. GPAINNOVA verdreifacht diesen Prozentsatz (114.2 Prozent). Die absolute Wachstumsrate lag bei 886 Prozent, Platz 160 in Europa.

Platz 1 im spanischen Industriegüterbereich

ROK-Biotech, Koreas führende Kosmetikmarke bringt neue, antibakterielle Handcreme „Dr. M-KIN Anti V Hand Cream“ auf den Markt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Nachfrage nach Naturkosmetik ist in Zeiten von Covid-19 weltweit gestiegen. Die Pandemie hat auch zu einer Veränderung der Gewohnheiten geführt und eine größere Nachfrage nach einem natürlichen Produkt mit funktionellen Eigenschaften, einschließlich vieler Arten von Haushaltsartikeln und Lebensmitteln, hervorgerufen.

Die südkoreanische Kosmetikmarke ROK-Biotech erlangt Aufmerksamkeit durch ihre natürlichen, funktionellen Produkte, die eine hervorragende antibakterielle und antivirale Wirkung besitzen; die Produkte wurden kürzlich mit Hilfe molekularbiologischer Werkzeuge entwickelt.

Ihr neues Produkt Dr. M-KIN Anti-V Hand Cream, das im Januar 2021 auf den Markt kam, ist ein multifunktionales All-in-One-Produkt, das die Hände sterilisiert und die Haut mit einem feuchtigkeitsspendenden Effekt schützt.

Seiten