Fachkräftemangel

BDO baut neues Nearshoring Center in der Ukraine weiter aus

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft baut das Angebot ihrer Tochtergesellschaft „BDO Centers LLC“ in der ukrainischen Hauptstadt Kiew im Bereich Inhouse-Consulting aus und erweitert ihr Portfolio um den Bereich Marketing & Sales. Das Beraterteam um den BDO Partner Nicolai B. Kiskalt betreut nationale und internationale Kunden bei anspruchsvollen und hochwertigen Analysen.

Seit fast drei Jahren ist die deutsche BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit ihrer Tochtergesellschaft „BDO Centers LLC“ in der ukrainischen Hauptstadt Kiew vertreten. Nicolai Kiskalt, Ideengeber, treibende Kraft des Aufbaus und CEO des Unternehmens wurde nun im Rahmen der „Global CEO Excellence Awards 2020“ vom britischem Fachmagazin CEO Monthly für sein Werk mit dem Titel des „Most innovative Inhouse-Consulting Leader (Europe)“ ausgezeichnet.

Mit knapp 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erarbeitet das Team gemeinsam mit seinen Kunden in den Disziplinen Marketing & Sales die richtigen Antworten auf den Digitalisierungsdruck, den steigenden Wettbewerbsdruck und die wachsenden Anforderungen des Marktes – gerade auch mit Hinblick auf die Herausforderung durch die Pandemie COVID-19. Hierbei können die Kunden auf ein interdisziplinäres Beraterteam aus Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften sowie aus dem Bereich Design zurückgreifen.

Trotz Corona: Wie sich internationale Pflegekräfte auf den Berufsalltag in Deutschland vorbereiten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Während Deutschland händeringend nach Pflegekräften sucht, erschwert das Corona-Virus die Rahmenbedingungen für die Einreise von ausländischem Pflegepersonal. Mithilfe von E-Learning-Programmen verlegt die Artigum GmbH die sprachliche, fachliche und organisatorische Vorbereitung ins digitale Klassenzimmer und leistet so einen bedeutsamen Beitrag im Rahmen der internationalen Fachkräftevermittlung.

Die Corona-Pandemie konkretisiert den ohnehin allgegenwärtigen Personalmangel in der Pflege: Mit mehr als 40.000 unbesetzten Stellen in der Alten- und Krankenpflege spitzt sich die Situation im Gesundheitswesen spürbar zu. Zwar verspricht die Unterstützung von internationalen Fachkräften Entlastung, doch die Rahmenbedingungen des Vermittlungsprozesses werden in Folge des Corona-Virus erschwert. Vor allem in der ersten Jahreshälfte hatten die ausländischen Pflegekräfte nur begrenzte Möglichkeiten, nach Deutschland einzureisen.

Um die Rekrutierung vor dem Stillstand zu bewahren, sieht sich Cristian Paraschiv, Geschäftsführer der internationalen Fachkräftevermittlung Artigum GmbH, deshalb in der Verantwortung, eine flexible Lösung für diese Ausnahmesituation zu finden: „Die bereits ausgebildeten Pflegekräfte sollen sich weiterhin sprachlich, fachlich und organisatorisch auf die Einreise sowie den Wohn- und Berufsalltag in Deutschland vorbereiten können, ohne persönliche Nachteile zu erfahren.“