Personal

Innovativer Recruiting-Weg: Der Shopmacher JobShop

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das gab es so noch nie: Karrierewebsite als Online-JobShop

● Volle Transparenz über Gehälter
● Eigenes Gehalt vorschlagen
● Mehr Netto vom Brutto: Nettolohnoptimierer
● Clevere Verzahnung mit Google Product Engine

Gescher, 1. Oktober 2018 – Für ihre Kunden optimieren die Shopmacher tagtäglich verkaufsorientierte Enterprise eCommerce-Plattformen. Und darin sind sie gut. Als Digitalunternehmen stehen natürlich auch die Shopmacher aus dem westfälischen Gescher mitten im Kampf um die besten Talente und Fachkräfte. Aus der Kombination dieser beiden Fakten wurde jetzt mit kreativer Unterstützung der Spezialisten für digitales Recruiting von YeaHR! eine innovative und bislang einzigartige Recruiting-Idee geboren: Der Shopmacher JobShop (https://shopmacher.de/jobshop). Jobs im Shop – das gab es so noch nie.

So funktioniert der Shopmacher JobShop

Philipp Mathey verstärkt Shopmacher als Agile Project Manager

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bekenntnis zur agilen Arbeitsweise

Gescher, 1. Oktober2018 – Philipp Mathey (31) hat zum 1. August als Agile Project Manager beim Spezialisten für eCommerce-Plattformen Shopmacher im westfälischen Gescher Shopmacher angeheuert. Der gelernte Mediengestalter für Digital & Printmedien war nach dem Studium zum Fachwirt für Werbung & Kommunikation in 2013 für die COEmarketing GmbH als KeyAccount Manager tätig, von wo er jetzt zu den Shopmachern gewechselt ist.”

Als Agile Project Manager priorisiert Philipp Mathey in Zusammenarbeit mit Kunden Features, die wertvoll und nutzbar sind und auf die jeweilige Produktvision einzahlen. Darüber hinaus wird er die Entstehung und Pflege von Projektbacklogs verantworten sowie Sprintplanungen maßgeblich begleiten.

„Die Erweiterung des Shopmacher-Teams um Philipp ist auch ein weiteres klares Bekenntnis zu unserer erfolgreichen agilen Arbeitsweise“, sagt André Roitzsch, CEO von Shopmacher. „Wir freuen uns, mit Philipp einen weiteren kompetenten Mitarbeiter gewonnen zu haben, der dazu beitragen wird, unseren Kunden schneller wertvolle und sofort nutzbare Software liefern zu können, die ihnen in ihren jeweiligen Businessfeldern messbar hilft.“

Katja Pétillon neue Marketing Managerin bei mayato

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 18. Mai 2016 — Das BI-Analysten- und Beraterhaus mayato hat sein Team erweitert: Katja Pétillon (47) verantwortet seit 1. April als Marketing Managerin die Organisation und Koordination aller Aktivitäten im Bereich Marketing & Sales vom Standort in Mannheim. Ziel in 2016 ist es, die Bekanntheit von mayato und seinen Lösungen für Financial-, Customer-, Security- und Industry Analytics über die Marktpräsenz im IT-Bereich hinaus zu steigern. So sind etwa zielgruppenspezifische Events sowie eine Verstärkung der Sichtbarkeit im Internet mittels verschiedener Maßnahmen in Social Media und themenbezogenen Online-Portalen geplant. In vorigen Stationen war die gebürtige Baden-Württembergerin unter anderem bei der MaxMetrics GmbH, einer internationalen Management- und IT-Unternehmensberatung, bei der SAS Institute GmbH, einem der weltgrößten Softwarehersteller, als Executive Assistant sowie dem European Molecular Biology Laboratory als Marketing Officer tätig. Aus ihrer fast zwanzigjährigen Arbeit im internationalen Umfeld fließen ein vielfältiges IT-Knowhow, Erfahrung im Event- und Projektmanagement und das Planen und Durchführen von Marketingkampagnen in die neue Position bei mayato ein.

Über mayato

Geplante Kooperation zwischen der Steinbeis Business Academy und der ACADEMY of LABOUR

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Verkürztes Studium für Absolventen der Europäischen Akademie der Arbeit

Im April fand an der Steinbeis Business Academy in Gaggenau ein erstes Kooperationsgespräch mit der Leiterin für Aus- und Weiterbildung der ACADEMY of LABOUR, Frau PD Dr. Heike Zimmermann-Timm, statt. Im Mittelpunkt des Gespräches stand die Konzeption eines berufsintegrierten und arbeit-nehmerorientierten Bachelor-Studienganges mit Schwerpunkt im Personal- und Rechtsbereich.

Absolventen der Europäischen Akademie der Arbeit können hier doppelt punkten, da sich die Regel-Studienzeit von 36 Monaten, durch die Anerkennung bereits erbrachter Prüfungsleistungen aus ihrer Weiterbildung, auf 18 Monate verkürzt. Die Studierenden erhalten bereits nach 18 Monaten einen staatlich anerkannten Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration.