Strategie

Was erfolgreich macht. Familien-Unternehmertag in Nürnberg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie definiere ich meinen Erfolg als Unternehmer: Ist es das Erreichen des gesetzten Umsatzzieles zum Geschäftsjahresende? Ist die Begeisterung meiner Kunden eine Messgröße dafür? Oder sind es meine stolzen Mitarbeiter?

Erfolg ist immer eine Folge selbst geschaffener Ursachen und bedarf besonders in einer volatilen Arbeitswelt mit anspruchsvollen Herausforderungen – wie dem digitalen Wandel oder dem Fachkräftemangel – ein klares Ziel, an dem sich alle Mitarbeiter orientieren können. Um den zukünftigen Wettbewerb erfolgreich bestreiten zu können, brauchen Familienunternehmen eine klar definierte und umsetzbare Strategie als Basis und eine agile Organisation in der Umsetzung. „Hochleistungskultur ist der wichtigste Wettbewerbsfaktor des 21. Jahrhunderts“, so Michael Pellny, Geschäftsführer des Weissman.Instituts. „Wenn motivierte und kompetente Mitarbeiter mit überlegenen Prozessen am Markt Kunden gewinnen und binden, dann wird ein Familienunternehmen erfolgreich sein.“

Der Familien-Unternehmertag der WeissmanGruppe gibt am 24. und 25. Mai 2019 in Nürnberg (Hotel Schindlerhof, Steinacher Straße 6-10) Impulse für den Unternehmenserfolg und bietet eine Plattform der Inspiration und des Austauschs zwischen Unternehmern und Unternehmerfamilien. Folgende Referenten gewähren den Gästen Einblicke in ihre persönliche (Familien-)Unternehmensgeschichte sowie deren Erfolge und Misserfolge:

„Net schwätze, machen!“ – Familien-Unternehmertag 2018

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie können Familienunternehmer ihre Unternehmenstradition, das Gute von gestern mit den Möglichkeiten von morgen verbinden? Der diesjährige Familien-Unternehmertag der WeissmanGruppe bot dafür eine Plattform der Inspiration. Referenten unterschiedlichster Branchen und Unternehmensgrößen gewährten Einblicke, wie sie in ihren Familienunternehmen mit den Herausforderungen der sich immer schneller drehenden, agilen Welt umgehen.

Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender der ANDREAS STIHL AG & Co. KG, warnte davor, Zukunftsstrategien erst dann zu entwickeln, wenn die Digitalisierung bereits zur Gefahr für das Geschäftsmodell wird. STIHL hat die Transformation zur intelligent vernetzten, digitalen Fabrik vorangetrieben – mit smarter Logistik, intelligenten Produktionsmaschinen, kollaborativer Robotik sowie digitaler Assistenz bei manuellen Tätigkeiten.

Wie man eine ganze Branche disruptieren und die Welten von Mittelstand und Start-up in Einklang bringen kann, zeigte Simon Tüchelmann am Beispiel der Stahlguss-Firma seines Opas , die er nach dem Konzept des Lean Manufacturing wieder erfolgreich machen konnte, und seines parallel gegründeten Start-ups KREATIZE. Die Plattform prüft anhand von hochgeladenen Bauteil-Daten automatisch prüft, welches Produktionsverfahren am besten geeignet ist und auch den passenden Produzenten vorstellt. Experimente sieht der junge Unternehmer aus Tübingen als Dreh- und Angelpunkt – nach dem Motto „Net schwätze, machen!“.

Basics im Innovationsmanagement: 1-tägiges Seminar über das Strukturieren, Planen und Erfinden von Innovationen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Unternehmen LEAD Innovation (www.lead-innovation.com), Innovationspartner und erster Anbieter der LEAD User Methode im deutschsprachigen Raum mit Sitz in Wien und Berlin, veranstaltet zwischen Mitte April und Mitte November 2018 7 Mal ein umfangreiches 1-tägiges Seminar, mit dem Fokus auf Basics im Innovationsmanagement – siehe https://www.lead-innovation.com/warum-innovationsmanagement. Die Austragungsorte sind jeweils 2 Mal: München, Frankfurt, Wien und ein Mal Stuttgart.

Das erwartet Sie
Die Inhalte aus den Bereichen Theorie und Praxis sind optimal aufeinander abgestimmt. Das Angebot umfasst neben der Einführung, den Hauptbereichen Innovationsstrategie und Innovationsentwicklung in zwei getrennten Modulen auch die Arbeit mit Innovationskennzahlen und nicht zuletzt die richtige Gestaltung des Innovationsprozesses. Abgerundet wird das Seminar „Basics im Innovationsmanagement“ durch die Integration von LEAD Usern in die Entwicklung von Durchbruchsinnovationen. Bis 15. April 2018 haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem Early-Bird Promotion Code LEAD2018 um 590,- unter info.lead-innovation.com/innovationsseminar anzumelden. Im Preis inbegriffen sind Seminarunterlagen, Verpflegung und ein Zertifikat.

Inspiration pur. Familien-Unternehmertag in Nürnberg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Inspirieren und Ideen entwickeln, mit denen wir es schaffen, das Gute von gestern mit den Möglichkeiten von morgen zu verbinden – das ist das Motto des diesjährigen Familien-Unternehmertags der WeissmanGruppe. „Vernetzung, Digitalisierung, Internationalisierung und Globalisierung sind immer weiter auf dem Vormarsch. Dinge werden schneller, einfacher und radikaler“, so Arnold Weissman, Gründer des gleichnamigen Beratungshauses. „Für Familienunternehmen heißt das, auf der einen Seite die Traditionen zu bewahren und stolz darauf zu sein. Tradition braucht jedoch auch Innovation, um auch in Zukunft erfolgreich zu bleiben.“

Der Familien-Unternehmertag der WeissmanGruppe bietet am 8. und 9. Juni 2018 in Nürnberg (Hotel Schindlerhof, Steinacher Straße 6-10) eine Plattform der Inspiration. Folgende Persönlichkeiten gewähren den Gästen Einblicke in ihre persönliche Familien-Unternehmensgeschichte:

- Dr. Bertram Kandziora, STIHL AG
- Matthias Mey, Mey Unternehmensgruppe
- Perry Soldan, SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten GmbH
- Stephan Barth, BARTH-HAAS GROUP
- Simon Tüchelmann, KREATIZE® GmbH
- Bernhard Baumgartner
- Prof. Dr. Arnold Weissman, WeissmanGruppe

Lust auf Zukunft – Familien-Unternehmertag in Nürnberg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Welt verändert sich rasant und damit auch unsere Zukunft. Sie wird globaler, digitaler, volatiler, individueller, vernetzter, integrierter, transparenter – eben anders. Wie müssen sich Unternehmen daran anpassen? Welche Entscheidungen müssen getroffen werden? Das Wissen um Hintergründe sowie Erfahrungen, Mut und Perspektivenwechsel sind gefragt.

„Um ein Familienunternehmen in die digitale Zukunft zu navigieren und den Wandel zu einer vernetzten Organisation zu vollziehen, ist ein individueller strategischer Plan gemeinsam mit der IT unabdingbar“, betont Moritz Weissman, Geschäftsführer der WeissmanGruppe. Einen Königsweg gebe es dabei nicht, denn jedes Unternehmen habe eigene Geschäftsanforderungen und andere technologische Voraussetzungen, die berücksichtigt werden müssen.

Erfolgreich in Zeiten der Digitalen Transformation
Beim Familien-Unternehmertag am 12. und 13. Mai 2017 der WeissmanGruppe gewinnen Familienunternehmer Impulse für die Chancen und Herausforderungen von morgen.

Zu den Referenten zählen u.a. Dr. Jörg Ehmer (CEO, Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG), Daniel Krauß (Geschäftsführer, flixBus/ FlixMobility GmbH), Jacob Fatih (geschäftsführender Gesellschafter FitX/Jacob Holding GmbH), der mehrfache Paralympics-Sieger, Welt- und Europameister Heinrich Popow sowie „Familienflüsterer“ Prof. Dr. Peter May.

CAREERS LOUNGE Workshop Wunscharbeitgeber – Mitarbeiterstrategie mit Edgar K. Geffroy

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

„Digitalisierung und Mitarbeitermotivation sind Chefsache“, so Edgar K. Geffroy, Business-Vordenker, Autor und Berater. In Partnerschaft mit der CAREERS LOUNGE hat er einen eintägigen Strategie-Workshop entwickelt, in dem Unternehmen eine erfolgreiche „Wunscharbeitgeber – Mitarbeiterstrategie“ definieren. Der Strategietag richtet sich an HR-Verantwortliche und Geschäftsführer, die bewusst einmal querdenken und Ideen für ein innovatives Personalmarketing und eine neue Unternehmenskultur gestalten wollen.

Ziel des eintägigen Workshops des Wissensforums gemeinsam mit Berater Edgar K. Geffroy ist es, die Menschen in Unternehmen in den Mittelpunkt zu stellen, sie zur „Herzenssache Mitarbeiter“ zu machen. Die daraus abgeleitete Strategie umfasst mehrere Facetten wie die Personalgewinnung, die Mitarbeitermotivation und –bindung und betrachtet sie jeweils im Kontext der Digitalisierung. Ihre Maßnahmen sollen so aufeinander abgestimmt sein, dass ein Unternehmen im Markt als „Wunscharbeitgeber“ wahrgenommen wird. Wichtig ist dabei, eine Vision zu entwickeln, die attraktiv auf kompetente Persönlichkeiten wirkt. Die gezielte, intensiv durchdachte Wunscharbeitgeber – Mitarbeiterstrategie ist somit ein Dreh- und Angelpunkt für zukunftsorientiertes Personalmarketing.