Firmen

Firmen

„Alle, bloß der oder die nicht!“ - Umgang mit schwierigen Kollegen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Auf der Arbeit ist es oft wie früher in der Schule: Man wird mit vielen, anfangs fremden Personen in einen Raum gesetzt und mehr oder weniger dazu gezwungen, miteinander auszukommen. „Einer für Alle und Alle für Einen“ heißt heutzutage meistens: „Alle, bloß der oder die nicht!“ Wohl an beinahe jedem Arbeitsplatz finden sich Kollegen, die es den anderen Mitarbeitern nicht einfach machen: Egal ob rücksichtlose Karrieristen, der unberechenbare Intrigant oder der ausdauernde Pessimist - unausstehliche Kollegen können uns zur Weißglut treiben. Von einzelnen schwierigen Kollegen sollten Sie sich die Freude am Job jedoch nicht vermiesen lassen und hier einige Tipps im Umgang mit schwierigen Kollegen.

1.) Cool bleiben!
Das ist das A und O. Atmen Sie tief durch und zählen innerlich bis 10, denn die wichtigste Regel im Umgang mit schwierigen Kollegen lautet: „Sachlich bleiben und nicht persönlich nehmen“. Konzentrieren Sie sich auf die sachlichen Aspekte eines Konflikts, denn sonst verlieren Sie die Kontrolle über die Lage. Wenn Sie vorschnell interpretieren, entstehen Missverständnisse und Streit. Wenn wir offener, geduldiger und auch ein bisschen selbstkritischer werden, können wir viele Konflikte bereits im Keim ersticken.

Relaunch des Language-Management-Systems [i]-match

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Praxisnähe, wie man sie sich wünscht: [i]-match-User konnten ihre Wünsche und Anforderungen an ein Language-Management-System einbringen. – Und ab sofort profitieren die Anwender von der neuen, kollaborativen Terminologie-Komponente von [i]-match.

itl bietet mit [i]-match ein intuitiv bedienbares Language-Management-System, mit dem unternehmensweit zusammengearbeitet werden kann.

Vor allem in der Technischen Dokumentation und bei Übersetzungsprozessen ist eine klare Terminologie für alle Beteiligten extrem wichtig. Man denke zum Beispiel an wiederholte Recherchen oder Bearbeitungen von Texten, wenn die Terminologie nicht einheitlich ist. Das kostet unnötig viel Zeit und Geld und kann sogar so weit führen, dass aufgrund fehlerhafter oder fehlender Dokumentation das Thema Schadenersatzanspruch im Raum steht. Mithilfe des Terminologie-Managements werden einheitliche Fachausdrücke und Formulierungen im Unternehmen verbindlich festgelegt. [i]-match bietet dafür die ideale Software.

In [i]-macht sind die Terminologie-Einträge in begriffsorientierter Datenstruktur übersichtlich dargestellt und lassen sich schnell im- und exportieren. Die Zusammenarbeit mit allen Prozessbeteiligten im Bereich Terminologie wird so ermöglicht.

Neues Coworking-Angebot im Probierwerk: Halbtagestickets für Fans von „Mobile Work“

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wer für die Entwicklung kreativer Ideen eine innovative Atmosphäre benötigt, wer raus will aus dem Home Office und Kontakt zu Gleichgesinnten sucht oder wer ein Fan von „Mobile Work“ ist und auf clevere Art und Weise den morgendlichen Stau umgehen will, ist im Coworking Space im Probierwerk richtig. Ab sofort bietet das neue Startup- und Innovationszentrum der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WfL) an der Stauffenbergstraße in Opladen besonders günstige Konditionen für all diejenigen, die ihren Arbeitstag im Probierwerk starten wollen.
Neben einem Arbeitsplatz mit Highspeed-Internet (500 Mbit/s), der Möglichkeit zu drucken und einer Kaffee-Flatrate, bietet der Coworking-Space die Möglichkeit, sich mit anderen Probierwerk-Nutzern auszutauschen, Geschäftsideen weiterzuentwickeln oder in Verbindung mit der Werkstatt auch erste Prototypen beispielsweise am 3D-Drucker zu erstellen.
Mit dem Halbtagesticket will das Probierwerk der gestiegenen Nachfrage nach kurzfristigen Nutzungen des Coworking-Angebotes Rechnung tragen. Hochschulabsolventen können in Ruhe für ihre Abschlussarbeiten recherchieren, Startups ihre ersten Ideen ausarbeiten und sich mit Gleichgesinnten austauschen. Und Kreative haben eine Alternative zum Home Office. Hier können sie auf neue Gedanken kommen, ohne ein festes Büro anmieten zu müssen.

Webtrekk-Übernahme durch Mapp abgeschlossen: Cross-Channel-Marketing von Mapp um Customer Intelligence und Analytics-Expertise von Webtrekk ergänzt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

San Diego/Berlin, 05. Juni 2019 – Mapp, einer der führenden Cloud-basierten Digital Marketing Anbieter, verkündet heute das Closing der Übernahme von Webtrekk, einer der Marktführer für Customer Intelligence und Marketing Analytics Software in Europa. Webtrekk gehört somit ab sofort vollständig zum Unternehmen Mapp – und bleibt zugleich als Stand-alone-Lösung bestehen.

Mapp und Webtrekk fügen ihre Angebote zu einem vollintegrierten Produkt zusammen, sodass Marketers ihre Daten mit einer Plattform generieren, auswerten und in Kunden-Engagement umwandeln können. Hierbei dreht sich alles darum, auf Grundlage von Echtzeit-Daten und präziser Insights einfach und schnell Interaktion beim Kunden anzustoßen. Die Verknüpfung von Webtrekks Customer Intelligence mit Mapps Cross-Channel-Marketing-Lösungen basiert auf First Party-Daten und ist darauf ausgelegt, eine hochgradig personalisierte Customer Experience zu gewährleisten.

PROJECT Investment Gruppe erweitert Immobilienportfolio um Projekte im Wert von rund 60 Millionen Euro

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bamberg, 28.05.2019. Mehrere Immobilienentwicklungsfonds des Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT Investment haben zwei weitere Baugrundstücke in der Metropolregion Berlin erworben. Diese sind für die Errichtung von Bürohäusern bestimmt und umfassen ein Gesamtverkaufsvolumen von rund 47,5 Millionen Euro. Außerdem wurde das Düsseldorfer Baugrundstück Ludwigshafener Straße 14-16 für eine wohnwirtschaftliche Immobilienentwicklung angekauft.

Die aktuell in der Platzierung befindlichen Publikumsfonds PROJECT Metropolen 17 und 18 erhöhen mit dem Ankauf des 4.600 m2 großen Baugrundstückes Am Hochschulring 25 in Wildau bei Berlin die gewerbliche Quote ihres breit gestreuten Immobilienportfolios. Geplant ist der Neubau eines mehrgeschossigen annähernd rechteckigen Bürogebäudes in offener Bauweise mit flexiblen Grundrissen. Die zur Verfügung stehende Mietfläche umfasst rund 6.600 m2. Das Grundstück ist Teil des Wissenschafts- und Technologieparks Wildau, der sich seit mehr als 20 Jahren als Hochschul-, Forschungs- und Technologiestandort etabliert hat. Die Technische Hochschule Wildau, die nur wenige Gehminuten entfernt ist, ist mit rund 4.000 Studierenden die größte Fachhochschule des Landes Brandenburg.

Immer eine Nasenlänge voraus... Einziger DEKRA-zertifizierter Immobilienmakler in Kiel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Kaufen und Verkaufen von Immobilien ist für den Laien meist eine schier unüberwindbare Hürde von Formalien und Bürokratie. Der Verkäufer kann diese Last meist nicht alleine tragen. Holsteiner Immobilien springt mit langjähriger Erfahrung und dem Wissen ihrer DEKRA-zertifizierten Sachverständigen genau in diese Kerbe.

Holsteiner Immobilien ist der einzige Immobilienmakler mit DEKRA-Zertifikat in Kiel, der sich auf die Beratung, Bewertung und den Verkauf von Wohn- und Privatimmobilien spezialisiert hat. Der potenzielle Verkäufer einer Immobilie kann hier also eine kompetente und umfassende Beratung erwarten.

Sicherheit und Seriosität sollten besonders im Immobiliengeschäft immer einen hohen Stellenwert besitzen. Neben dem Alleinstellungsmerkmal des DEKRA-Zertifikats ist Holsteiner Immobilien Mitglied des „Deutschen Gutachter und Sachverständigenverbandes“ und als solches auf Sach- und Fachkompetenz geprüft, sodass der Kunde hier immer auf Nummer sicher gehen kann.

Um den marktgerechten Verkaufspreis einer Immobilie zu ermitteln ist diese Fachkompetenz auch unbedingt nötig. So führt Holsteiner Immobilien bei jeder zu verkaufenden Immobilie vorab eine Marktwerteinschätzung durch, welche sogar kostenlos angeboten wird. Ebenso verlangt Holsteiner Immobilien für den Verkauf einer Immobilie keine Gebühren. Die Kosten werden in diesem Falle vom Käufer getragen und sind erst nach Kaufabschluss fällig.

Boyden eröffnet neues Büro in Frankfurt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Boyden verlegt seinen Standort von Bad Homburg in die Frankfurter Innenstadt

Frankfurt, 16. Mai 2019. Boyden Deutschland ist ab sofort mit einem Büro im Herzen von Frankfurt am Main vertreten. Genauere Informationen zum neuen Standort finden sie hier.

Die Hälfte des Bad Homburger Boyden-Teams ist bereits in die neuen Geschäftsräume in der Bockenheimer Landstraße umgezogen. Die andere Hälfte des Teams wird vom bisherigen Standort in Bad Homburg bis einschließlich August arbeiten. Danach wird das gesamte Team nach Frankfurt verlegt und der alte Standort geschlossen.

Mit Büros in Düsseldorf, Frankfurt/Bad Homburg, Hamburg und München ist Boyden in allen wichtigen deutschen Märkten vertreten. Die sorgfältig ausgewählten Standorte stellen sicher, dass Boyden die besten nationalen und internationalen Führungskräfte finden und für ihre Kunden gewinnen kann.

Über Boyden

Boyden bestätigt Jörg Kasten als Chairman of the Board und Trina D. Gordon als Präsidentin und CEO

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Global Board des Unternehmens erweitert sich um drei Vorstandsmitglieder und treibt so das globale Wachstum voran

SYDNEY und NEW YORK, 14. Mai 2019 – Auf dem diesjährigen Boyden Partner Meeting in Sydney, Australien, wurde Jörg Kasten zum dritten Mal in Folge zum Chairman oft he Board gewählt.

Darüber hinaus wurde das Global Board um drei neue Mitglieder erweitert: Jim Harmon, Managing Partner von Boyden Canada und Mitglied der Global Technology Practice des Unternehmens, Kjetil Haug-Nodeland, Managing Partner von Boyden Norwegen und Mitglied der Global Industrial Practice, und Ulrich "Uli" Schumann, Managing Partner von Boyden Deutschland und ehemaliger Global Technology Practice Lead. Die neuen -Global Board-Mitglieder werden zunächst für eine Amtszeit von zwei Jahren eingesetzt.

Darüber hinaus wurde Trina D. Gordon, die ebenfalls zum Global Board des Unternehmens gehört, für eine neue Amtszeit bis 2021 als Präsidentin & CEO der Boyden World Corporation wiedergewählt. Seit 2011 ist Gordon in der obersten Führungsebene tätig und nach wie vor die einzige Frau, die jemals als CEO einer großen globalen Executive-Search-Beratung tätig war.

MS Word-Workshop für Technische Dokumentation

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Tipps und Tricks jenseits gängiger Informationen von Microsoft. Weswegen sich MS Word perfekt für die Technische Dokumentation eignet und wie einfaches Arbeiten in der Praxis funktioniert, vermittelt der zweitägige Workshop vom 28. bis 29. Mai 2019 in München.

Word ist aus der Technischen Dokumentation nicht mehr wegzudenken. Es wird gerne und häufig eingesetzt, doch wird nicht immer das ganze Potenzial ausgeschöpft.

In den beiden Workshop-Tagen lernen die Teilnehmer, welche Fülle sinnvoller Tools sich in Word versteckt. Ob prozessoptimierte Templates, Tabellen-Formatvorlagen, automatisierte Verzeichnisse, Listenformate oder ein überzeugendes Layout. Referent Dieter Gust, Leitung Forschung & Entwicklung bei itl, erklärt anhand praktischer Beispiele und Übungen, wie man Probleme zielführend lösen kann. Der Workshop räumt mit gängigen Mythen auf, etwa über ein „Eigenleben von Dokumentenformatierungen“ und, dass Word nicht geeignet sei für die Technische Dokumentation. Auf Wunsch begutachtet Dieter Gust mitgebrachte Teilnehmer-Dokumente auf deren Prozesstauglichkeit.

Wichtigste Lerninhalte des Seminars auf einen Blick:
• Dokumentvorlagen
• Listenformate
• Schnelldurchgang der wichtigsten Informationselemente
• Bilder in Word verankern
• Neue, eingebaute Autorenunterstützung
• Layout
• Ribbon und Schnellzugriffleiste jenseits der MS-Informationen

Veranstaltungsprogramm für die Fachkonferenz Effiziente Gebäude 2019 ist online!

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, 30. April 2019 – In diesem Jahr lädt die Effiziente Gebäude am 05. September 2019 in die Säle der HafenCity Universität Hamburg ein, um zukunftsweisende Perspektiven für das energieeffiziente Planen und Bauen, mit einem Fokus auf Nichtwohngebäuden, vorzustellen. Mit dem diesjährigen Schwerpunkt zeigt die Konferenz, welche planerischen und technischen Anforderungen, aber auch Lösungen existieren, um innovative Ansätze für Sozial-, Sport- und Bildungsbauten mit Aspekten der Ressourceneffizienz und des Recyclings zu vereinen.

Die Plenumsvorträge am Vormittag gewähren Einblicke in das Effizienzhaus Plus Netzwerk Bildungsbauten, zeigen, wie ein integral geplanter Schulneubau in Holzbauweise die Erprobung neuer pädagogischer Ansätze ermöglicht und bieten Inspiration für die erfolgreiche Energiewende im urbanen Raum anhand der Modernisierung und Revitalisierung einer Stuttgarter Schule. Weiterhin beweisen zwei neu entstandene Schwimmhallen, dass sich das Passivhauskonzept auch in der Praxis für Hallenbäder anwenden lässt. Als ReferentInnen sind u.a. Miriam Hohfeld (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, BBSR), Sabine Djahanschah (Deutsche Bundesstiftung Umwelt), Hans Erhorn (Fraunhofer-Institut für Bauphysik, IBP) sowie Søren Peper (Passivhaus Institut) vor Ort.

Seiten