Wirtschaft

Wirtschaft

MCM Investor Management AG: Europäische Immobilien bleiben beliebt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine aktuelle Studie untersucht 25 europäische Großstädte und deren Preise für Immobilien. Die MCM Investor Management AG kommentiert die Ergebnisse.

Magdeburg, 09.10.2020. „Trotz einer globalen Rezession und der Corona-Pandemie hat sich das Wachstum im Bereich Wohnimmobilien weiterhin beschleunigt. Der Immobilienboom hält seit nunmehr zehn Jahren an, sodass sich Immobilienexperten fragen, ob man sich Sorgen um eine Blase am Immobilienmarkt machen muss. Einige Antworten darauf liefert der aktuelle „Global Real Estate Bubble Index“ von UBS Global Wealth Management“, so die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Die UBS Global Wealth Management (UBS) weisen die Hälfte der 25 analysierten Städte ein Blasenrisiko auf oder zumindest eine Überbewertung am Wohnimmobilienmarkt. „Kritisch sieht es laut Studie hierzulande in Frankfurt am Main und München aus, gefolgt von Paris und Amsterdam. Hier besteht zwar de facto kein konkretes Blasenrisiko, aber man sollte diese Märkte durchaus im Auge behalten. Weiterhin überhitzte Wohnungsmärkte findet man in Zürich, Toronto und Hongkong sowie in Vancouver, London, San Francisco, Los Angeles und – wenn auch nicht so stark – in New York City, Singapur und Dubai“, kommentiert die MCM Investor Management AG die Studie weiter. Eine weitere europäische Hauptstadt, in der die Preise exorbitant wachsen, ist Warschau.

Zahnarztangst als ungesunde Bremse

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dentalphobie oder Zahnarztphobie nennt sich die Angst vor dem Zahnarzt oder der Zahnärztin in der Fachsprache. Die Auslöser sind breit gefächert, schmerzhafte Erfahrungen in einigen Praxen gehören zu den Ursachen. Vor jedem Zahnarztbesuch haben die Patienten ein ungutes Gefühl, nicht nur die Kinder sind betroffen. Zahnarztangst wird zur Bremse, notwendige Behandlungen werden verschoben. Das wird zur Spirale der Angst, denn das Verschieben der wichtigen Behandlungen verschlimmert die Beschwerden. In vielen Fällen lassen sich intensivere Behandlungen durch regelmäßige Kontrollbesuche vermeiden, betonen die Zahnärzte.

Im Tiefschlaf die Behandlung schmerzfrei durchführen?

Boyden ernennt Dirk Niederberghaus zum Managing Partner in Deutschland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dirk Niederberghaus hat zum 1. Oktober 2020 als Managing Partner bei der internationalen Personalberatung Boyden Executive Search gestartet. Am Standort Düsseldorf wird der gebürtige Münsterländer als Ansprechpartner für Unternehmensanfragen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen sowie Private Equity fungieren. Sein Fokus liegt auf der passgenauen Vermittlung von Interim Managern an Unternehmen, die sich in Phasen der Übernahme, Integration, Neuausrichtung oder Konsolidierung befinden. Solche unternehmerischen Sondersituationen haben durch die COVID-19-Krise zugelegt. Boyden reagiert mit der Akquisition von Dirk Niederberghaus und der Verstärkung der Interim-Sparte auf die steigende Nachfrage nach Interim Management-Lösungen ihrer Kunden.

MCM Investor Management AG: Nachfrage nach Immobilien in Magdeburg hoch

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Magdeburg ist seit Jahren ein beliebter Standort für Immobilieninvestitionen. Die Nachfrage ist hoch und das spiegelt sich in den Preisen wider.

Magdeburg, 30.09.2020. In dieser Woche macht die MCM Investor Management AG aus Magdeburg auf den aktuellen Immobilienpreisspiegel 2020/21 des Immobilienverbands Deutschland (IVD) aufmerksam. Dabei geht es vor allem um die Region Mitte-Ost. „Das Fazit lautet, dass das Wohnen in der Stadt, beziehungsweise in urbanen Räumen, weiterhin extrem beliebt ist. Der Zuzug in die Städte sowie die hohe Nachfrage machen sich auch in Magdeburg bemerkbar. Hier werden Baulücken geschlossen, die Stadt verdichtet sich und Baugrundstücke werden zunehmend teurer“, kommentiert die MCM Investor Management AG den Immobilienpreisspiegel 2020/21.

EVO macht die Digitalisierung in Demofabrik erlebbar

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Durlangen den 01.10.2020 Die EVO Informationssysteme GmbH eröffnet ein Demo- und Testcenter für die Fabrik der Zukunft. Unter dem Motto „erlebbare Digitalisierung“ entsteht am Firmensitz in Ostwürttemberg ein Demonstrator und Versuchslabor zur Erprobung sowie zur Demonstration neuer Technologien und Entwicklungen aus dem Hause EVO. Die Kombination aus smart Lab und smart factory bietet optimale Rahmenbedingungen für die „Fabrik der Zukunft“. Die oft beschriebene Industrie 4.0 wird hier realisiert und greifbar gemacht.

Die Demofabrik bietet mit Maschinen, Anlagen und Robotik die idealen Voraussetzungen, um innovative Ideen von EVO aus der Forschung und Entwicklung zu realisieren und zu erproben. Die angewandte Forschung beinhaltet essentielle Zukunftsthemen, wie künstliche Intelligenz (KI) und Machine Leaning (ML), bei der Anwendung von Algorithmen.

Die reale Fabrikumgebung in einer großen Halle ermöglicht es dem Hersteller von Industriesoftware mit dem Versuchsträger große Datenmengen zu erzeugen. Diese können dann in den Bereichen KI und ML zur Anwendung der entwickelten Algorithmen genutzt werden.

Hart und Weich zugleich: Ceresana untersucht den Weltmarkt für thermoplastische Elastomere

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Thermoplastische Elastomere (TPE) vereinen die Vorteile von Gummi und Kunststoff. Bei Raumtemperatur sind sie elastisch, biegsam und flexibel wie vulkanisierte Elastomere, bei Erhitzung aber können sie wie herkömmliche Standard-Kunststoffe geschmolzen, wiederholt verformt und recycelt werden. TPE lassen sich einfach einfärben und ermöglichen Kombinationen von harten und weichen Komponenten. Ceresana analysierte jetzt bereits zum dritten Mal den Weltmarkt für diese innovativen Materialien: Bis zum Jahr 2027 wird der mit thermoplastischen Elastomeren generierte Umsatz weltweit auf voraussichtlich fast 21 Milliarden US-Dollar ansteigen.

TPE-Anwendungen erobern den Alltag

Pantos betreut den Launch des e-Shops von Rosenberger OSI.

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Pantos, Agentur für Design und Kommunikation mit Sitz in München, hat für ihren Kunden Rosenberger OSI den Launch des neuen Online-Shops gestaltet und realisiert.

Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI) ist Experte für faseroptische Verkabelungs- und Servicelösungen für Rechenzentren, lokale Netzwerke, Telekommunikation und Industrie. Um seine europäischen Kunden noch schneller beliefern zu können, hat Rosenberger OSI den neuen e-Shop mit einem breiten Angebot an Produkten für die LWL- sowie Komponenten für die Kupfer-Verkabelung online gestellt.

Pantos konzipierte ein Key-Visual als prägnantes Markenzeichen für den e-Shop. Mit dem Key-Visual wird gleichzeitig die Einzigartigkeit des e-Shops augenfällig: Rosenberger OSI bietet ein Produktsortiment, das ausschließlich Artikel aus eigener Produktion beinhaltet. Nachdem Rosenberger OSI eine 5-Jahres-Garantie auf alle Systemkomponenten verspricht, hat Pantos in das Key-Visual ein dominantes Grafisches Element – eine Art Qualitätssiegel – integriert. Neben dem Key-Visual gestaltete Pantos auch alle Ikons, die auf der e-Shop-Plattform eingesetzt werden.

Isolieren und Sparen: neuer Ceresana-Report zum Weltmarkt für Dämmstoffe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Auswahl des richtigen Dämmstoffs ist eine Wissenschaft für sich: Gut isolieren soll er, robust und preiswert sein, schnell zu verlegen, aber auch umweltfreundlich, feuerfest, lange haltbar und einfach zu entsorgen. Leider wurde dafür noch keine Patentlösung gefunden; kein Material erfüllt bislang alle Anforderungen gleich gut und gleichzeitig. Trotzdem führt an Dämmung kein Weg vorbei, wenn mit Energiesparen und Klimaschutz Ernst gemacht werden soll. Bereits zum dritten Mal hat Ceresana den Weltmarkt für Dämmstoffe untersucht, die in der Bauindustrie eingesetzt werden.

Vor allem für Wärmedämmung und Schallschutz von Gebäuden werden mineralische, synthetische und natürliche Dämmstoffprodukte gebraucht, meist in der Form von Matten, Platten oder als Schüttung. Diese Dämmstoffe haben ein erhebliches Marktpotential: Die Analysten von Ceresana erwarten, dass der weltweite Verbrauch bis zum Jahr 2027 auf insgesamt über 617 Millionen Kubikmeter wachsen wird. Wichtige Faktoren sind dabei staatliche Vorgaben zur Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasen, beziehungsweise zur Energieeinsparung.

Große Nachfrage nach Mineralwolle

Globale Wachstumstrends trotzen Corona: Ceresana-Report zum Weltmarkt für Kunststoff-Rohre

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bisher ist die Bauwirtschaft besser durch die Corona-Krise gekommen als andere Branchen. Trotzdem stehen auch die Hersteller von Kunststoffrohren, die vor allem von der Entwicklung der Bauindustrie abhängen, in den kommenden Monaten, wenn nicht Jahren vor großen Herausforderungen. Das Marktforschungsinstitut Ceresana hat jetzt seinen vierten Report zum Weltmarkt für Kunststoffrohre, der 2018 erschienen war, aktualisiert. Die Neuauflage gibt eine erste Einschätzung und Quantifizierung der Auswirkungen der Pandemie, außerdem Prognosen bis zum Jahr 2027.

Rohre ermöglichen Kommunikation

Home-Office und Online-Handel forcieren die Digitalisierung. Diese Umwälzung der Wirtschaft hat auf den ersten Blick nicht viel mit Rohren zu tun. Rund um die Welt werden aber derzeit große Summen in den Ausbau der Glasfasernetze investiert. „Um die teuren Kabel vor schädlichen Umwelteinflüssen abzuschirmen, werden Kabelschutzrohre aus Kunststoff benötigt“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana: „Das ist ein Beispiel dafür, wie aktuelle Megatrends traditionelle Branchen verändern.“

Kunststoffrohre gegen die Dürre

Neue Stores & keine Schließungen: Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg bleibt attraktiver Shopping Hotspot

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Angesagte Fashion-Anbieter, moderne Optiker und trendige Home-Deko-Läden. Von der Apotheke bis Zara hat das Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg für jede Hamburgerin und jeden Hamburger den passenden Store. Die namhafte Shopping Mall in Poppenbüttel blieb trotz Corona-Krise ein attraktiver Shopping Hotspot: Neueröffnungen machen neugierig. Stammgeschäfte wurden renoviert. Es gab keine Schließungen. Ein umfangreiches Hygiene-Konzept sorgt für mehr Gesundheitssicherheit.

Im Obergeschoss eröffnete bereits vor einigen Monaten die internationale Schuhmarke Sketchers einen neuen Store. Geboten werden sportliche Lifestyle-Modelle für die gesamte Familie. Unmittelbar gegenüber ist Betty Barclay mit einer neuen Boutique-Filiale eingezogen. Frauen mit Spaß an Mode und Weiblichkeit finden hier aktuelle Business- und Freizeit-Kollektionen. Formschönes als auch Funktionales rund um das Thema Tisch, Küche und modernes Wohnen kann im DesignForum drei Store-Türen weiter ausgewählt werden. Das Sortiment umfasst vorwiegend europäische Marken mit qualitätsorientiertem und nachhaltigem Anspruch.

Seiten