AR

Auf diesem Event die Industrie 4.0 Live erleben

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers – 22. November 2018: Das Jahr bringt neue Industrie 4.0-Themen, Impulse und Erkenntnisse aus der Praxis mit sich. Der kostenlose Impulsnachmittag dient Unternehmen bereits seit Jahren als Plattform zum Ideenaustausch und zum Sammeln neuer Digitalisierungs-Impulse.

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind die Themen, die in den nächsten fünf Jahren die Entwicklung von Unternehmen vorantreiben werden. Doch Themen im Detail zu überblicken oder die Technologien für das eigene Unternehmen zu qualifizieren ist eine große Herausforderung. Der kostenlose Impulsnachmittag nimmt den Unternehmen genau diese Aufgabe ab. In den Vorträgen werden die für die Industrie relevanten Themen genau beleuchtet und mit Praxisbeispielen hinterlegt. In den Pausen können die Teilnehmer zusätzlich die neuen Technologien in die Hand nehmen und diese live erleben.

Kostenlose Teilnahme für Unternehmen
Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Dadurch wird ein reger Austausch gewährleistet und es kann auf individuelle Fragen eingegangen werden. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich zu der Veranstaltung zeitnah online anmelden.

>> Industrie 4.0 Impulsnachmittag: Programm und kostenlose Anmeldung
https://event.industrie4-solutions.de/

Virtual Reality auf der PPMA Show 2018

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers – 24. August 2018: Auch in diesem Jahr ist der CAD Schroer-Kunde Mariani wieder auf der PPMA in Birmingham mit einem Stand vertreten. Die PPMA ist die größte Messe für Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen in Großbritannien und für Besucher kostenlos. CAD Schroer unterstützt Mariani auf der Messe mit den neuesten Virtual und Augmented Reality Technologien.

Mariani: Mit Virtual Reality auf der Messe
Mariani ist ein weltweit führender Anbieter von Verpackungssystemen in der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie und ist regelmäßig auf internationalen Messen vertreten. Der größte Wunsch des Marktführers war es, seinen Besuchern so viele seiner neuen Maschinen wie möglich vorzustellen, was auf Grund der Größe der Maschinen und Anlagen auf einer Messe einfach unmöglich ist. Diesen Wunsch konnte CAD Schroer jetzt mit Hilfe der neuesten Virtual und Augmented Reality (AR und VR) Anwendungen erfüllen.

AR & VR auf der Messe: Ein immersives Erlebnis
Mit den modernsten Virtual- und Augmented Reality-Technologien hat CAD Schroer Lösungen entwickelt, mit denen Mariani seine Maschinen und Anlagen virtuell präsentieren kann. Vor allem Tablets, AR- und VR-Brillen eröffnen Mariani völlig neue Möglichkeiten zu demonstrieren, wie die einzelnen Maschinen und komplette Anlagen funktionieren und welche Vorteile diese bieten. Ein unvergessliches und immersives Erlebnis für die Besucher.

So verändern AR und VR die Industrie – Live-Veranstaltung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers, Deutschland – 18. Mai 2018: Neben impulsgebenden Vorträgen zu den Themen AR, VR und IoT, können die Besucher die Technologien live erleben! Das macht die Veranstaltung so einzigartig. Hier erfahren Industrie-Unternehmen in der Schweiz, was die Technologien tatsächlich für Sie bedeuten könnten.

Industrie 4.0 Technologien sind auf dem Vormarsch und viele Unternehmen wappnen sich mit unterschiedlichen Digitalisierungs-Maßnahmen. Doch es ist oft schwer den Überblick zu behalten. Die Veranstaltung Industrie 4.0 Technologien für den Maschinen- und Anlagenbau bietet Industrie-Unternehmen eine solide Basis, mit der sie sich nicht nur mit den Themen vertraut, sondern auch die Technologien live erleben können. Die Veranstaltung ist in ihrer Form einzigartig und findet am 29. Mai 2018 ab 14 Uhr in der Schweiz im Hotel Riverside statt, das sich direkt in der Nähe der deutschen Grenze befindet.

Bereits heute realisierbare Industrie 4.0 Lösungen
Der Veranstalter ist der weltweit tätige Anbieter von Engineering-, IoT-, AR-, und VR-Lösungen, CAD Schroer. Er hat sich zum Ziel gesetzt die für die Industrie relevanten Technologien oder Techniken für seine Kunden zu filtern und diese in praxisnahen Beispielen zu präsentieren. Die Veranstaltung zeigt den Unternehmen auf, welche Industrie 4.0 Lösungen schon heute mit überschaubaren Kosten einsetzbar und welche in der Zukunft zu erwarten sind.

Die Zukunft der Produkt-Präsentation

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers – 02. März 2018: In einer Zeit, in der es schwer geworden ist, jemanden mit einer Produktpräsentation noch zu beeindrucken, eröffnen die AR- und VR-Technologien neue Wege. Die Präsentation eigener Produkte, Maschinen oder gar kompletter Anlagen in der virtuellen oder erweiterten Realität verschafft dem Kunden einen intensiven ersten Eindruck und sorgt für bessere Verkaufszahlen.

Eine neue Art zu präsentieren
Eine Produktpräsentation basierend auf einem informativen Vortrag oder einer gut designten Broschüre ist absoluter Standard. Ein Video bietet schon Vorteile, aber keine Möglichkeit das Produkt wirklich zu erleben. Erst durch die Nutzung der virtuellen und erweiterten Realität, wird der Kunde in die Lage gebracht, das Produkt live zu erleben. Die Technologien dafür stehen in nahezu jedem Unternehmen bereit, denn es reicht meistens schon ein Tablet oder ein Smartphone, um das AR- oder VR-Erlebnis zu ermöglichen.

3D-Daten sind Voraussetzung
Damit die Kunden die Produkte in 3D erleben können, ist eine 3D-Abbildung der Produkte Pflicht. Das ist durch die Konstruktionsdaten meist bereits gegeben. Dabei werden 3D-CAD-Systeme wie Creo von PTC für die Konstruktion von Maschinen genutzt und Anlagenbau- und Fabrikplanungssysteme wie MPDS4 von CAD Schroer für die Aufstellungsplanung oder detaillierte Anlagenplanung. Diese 3D-Daten verwendet man direkt, um daraus virtual Reality (VR) oder augmented Reality (AR) Präsentationen zu erzeugen.

Impulsnachmittag Industrie 4.0: Neue Geschäftsfelder entdecken

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers, Deutschland – 26. Januar 2018: Nach dem großen Erfolg des ersten Industrie 4.0 Impulsnachmittags Ende letzten Jahres und auf Grund der großen Nachfrage, wird die Veranstaltung am 7. März 2018 wiederholt.

Neue Industrie 4.0 Technologien erobern den Markt. Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), das Internet of Things (IoT) und neue additive Fertigungsverfahren (3D-Druck) sind nur der Anfang. Doch für die Industrie ist immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Genau aus diesem Grund lädt CAD Schroer erneut zu dem kostenlosen Impulsnachmittag zum Thema Industrie 4.0 Technologien für den Maschinen- und Anlagenbau in seinen Hauptsitz am Standort Moers ein.

Bereits heute realisierbare Industrie 4.0 Lösungen
Der weltweit tätige Anbieter von Engineering- und Industrie 4.0-Lösungen hat sich zum Ziel gesetzt die für die Industrie relevanten Technologien oder Techniken herauszufiltern und diese für den Einsatz in der Praxis aufzuarbeiten. Die Veranstaltung zeigt den Unternehmen auf, welche Industrie 4.0 Lösungen schon heute mit überschaubaren Kosten einsetzbar und welche in der Zukunft zu erwarten sind.

Industrie 4.0 Impulsnachmittag 2017 in Moers ein voller Erfolg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Unternehmen aus ganz NRW informierten sich zu den Themen Augmented Reality, Virtual Reality und 3D Druck.

Moers – 15. Dezember 2017: Ein sehr gut besuchter Impulsnachmittag 2017 bot den Teilnehmern spannende Vorträge zu den Themen VR, AR und additive Fertigung. Zusätzlich bot sich die Möglichkeit, die neuen Technologien auf Basis von Beispielen aus der Industrie live zu erleben.

Impulse durch spannende Vorträge
Neue Industrie 4.0 Technologien erobern den Markt. Virtual Reality, Augmented Reality und neue additive Fertigungsverfahren sind nur der Anfang. Doch für die Industrie ist immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind.
Um Unternehmen einen Impuls für den Start in neue Industrie 4.0 Projekte zu geben, veranstaltete CAD Schroer am 29. November 2017 einen Industrie 4.0 Impulsnachmittag. In spannenden Vorträgen und Vorführungen bekamen die Teilnehmer eine Einführung in die neuen Technologien und konnten diese direkt live erleben. Zu den Teilnehmern zählten viele mittelständische und große Unternehmen, genauso wie öffentliche Einrichtungen und Studenten.

Die Generation Y im Blick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie ein Mittelständler aus Erlangen direkt in Bildungseinrichtungen geht und gezielt um junge Talente wirbt.

Die Generation Y hat andere Präferenzen bei der Jobwahl als ältere Generationen. Was zählt, sind interessante Herausforderungen, Flexibilität oder die Work-Life-Balance. Unternehmen, die das verstehen, stellen sich darauf ein. Und sie engagieren sich an den richtigen Orten – zum Beispiel bei der Hochschulkontaktmesse Ansbach.

„Wer die besten Leute aufbauen will, muss bei den jungen Talenten anfangen“, stellt Hans-Jürgen Krieg fest. Er ist Unternehmenssprecher von hl-studios aus Erlangen, einer der führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Doch: Wer heute die Besten will, muss einiges bieten. Und das sind in erster Linie nicht die Gehälter. Für die Generation Y zählen Dinge wie die Work-Life-Balance, die Einzigartigkeit und das Wertesystem eines Unternehmens sowie seine Art im Markt zu agieren. „Unternehmen, die am Puls des Marktes sein wollen, stellen sich darauf ein“, so Krieg.