Fotografie

OfG Design Award 2019: Wir gratulieren den GewinnerInnen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gut drei Monate hatten GestalterInnen und Kreative Zeit, ihre Arbeiten für den „OfG Design Award 2019“ der renommierten Online-Schule für Gestaltung einzureichen - und das Echo war beachtlich. Die zahlreichen Teilnehmer hatten in dem internationalen Wettbewerb vier Kategorien jeweils um Gold, Silber und Bronze gestritten; jetzt stehen die GewinnerInnen fest.

Lippstadt, 11.12.2019 - Im Sommer hatte die Online-Schule für Gestaltung (OfG) GestalterInnen und Kreative erstmals dazu aufgerufen, sich am „OfG Design Award“ zu beteiligen und ihre Arbeiten in den Kategorien „Illustration“, „Grafikdesign“, „Fotografie“ und „3D Design“ kostenfrei einzureichen. „Your mind creates this world“ lautet das Motto in diesem Jahr - und das konnte grafisch, abstrakt, realistisch, fotografisch, typografisch, gezeichnet, gemalt, reduziert, extrovertiert oder über Metaphern dargestellt werden - der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

Den Gewinnern der ersten drei Plätze (Gold, Silber und Bronze) winkten eine hochwertige internationale Urkunde und ein entsprechendes Webzertifikat; die Gold-Gewinner wurden zudem mit dem OfG Design Award in Form eines stylishen Kristallkubus ausgezeichnet. Die jeweils ersten zehn Plätze einer Kategorie erhielten zudem ein edles Kreativ-Sketchbook; die besten Einsendungen werden in einer Online-Galerie der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

And the winner are…

Jetzt bewerben: OfG Design Award 2019

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die renommierte Online-Schule für Gestaltung (OfG) will Künstlern und Kreativen die Möglichkeit geben, ihr Können unter Beweis zu stellen. Dazu hat sie einen internationalen Wettbewerb für Design und Kreativität, den „OfG Design Award 2019“ gestartet. Bis zum 15. November haben die Teilnehmer Zeit, in vier Kategorien Kreativlösungen einzureichen, um so eventuell die begehrte Auszeichnung zu gewinnen.

Lippstadt, 15.07.2019 - Kreativität braucht Feedback! Wer schon immer neugierig war, ob seine Illustrationen auch professionellen Ansprüchen genügen oder wer sich einfach mal mit der kreativen Konkurrenz messen möchte, der hat jetzt die Gelegenheit dazu. Und zwar beim „OfG Design Award 2019“ der renommierten Online-Schule für Gestaltung (OfG).

Bis zum 15. November können DesignerInnen, FotografInnen und IllustratorInnen in den vier Kategorien „Grafikdesign“, „3D-Design“, „Fotografie“ und „Illustration“ kostenfrei ihre Arbeiten zum Motto „Your mind creates this world“ einreichen und von der OfG-Fachjury in Augenschein nehmen lassen. Dabei wird der Kreativität der Teilnehmer keine Grenzen gesetzt: Die Aufgabe kann grafisch, abstrakt, realistisch, fotografisch, typografisch, gezeichnet, gemalt, reduziert, extrovertiert, über Metaphern dargestellt, in eine Story eingebunden, künstlerisch und frei umgesetzt werden. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin kann eine Arbeit pro Kategorie einreichen.

Foto Expedition am Kap Hoorn

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit Gebeco zum professionellen Fotoworkshop an Bord der Ventus Australis

Kiel, 09.11.2018. Unberührte Landschaften und atemberaubende Orte – ein Paradies für jeden Hobbyfotografen! Extreme Naturlandschaften fotografieren ist eine der Leidenschaften von Nori Jemil, freiberufliche Fotografin für National Geopraphic Travelller. Auf der Gebeco Erlebnisreise „Südliche Winde am Kap Hoorn“ mit Abreise am 18.02.19 treffen die Reisenden an Bord ihres Expeditionsschiffes die Berufsfotografin Jemil und lassen sich in Seminaren und auf ihren Exkursionen erklären, wie man unter schwierigen Bedingungen fantastische Bilder schießt. Gemeinsam begibt sich die Gruppe auf die Suche nach den perfekten Fotomotiven und erkundet einsame Buchten, tierreiche Regenwälder und die beeindruckenden Gletscher Kap Hoorns. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Die Generation Y im Blick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie ein Mittelständler aus Erlangen direkt in Bildungseinrichtungen geht und gezielt um junge Talente wirbt.

Die Generation Y hat andere Präferenzen bei der Jobwahl als ältere Generationen. Was zählt, sind interessante Herausforderungen, Flexibilität oder die Work-Life-Balance. Unternehmen, die das verstehen, stellen sich darauf ein. Und sie engagieren sich an den richtigen Orten – zum Beispiel bei der Hochschulkontaktmesse Ansbach.

„Wer die besten Leute aufbauen will, muss bei den jungen Talenten anfangen“, stellt Hans-Jürgen Krieg fest. Er ist Unternehmenssprecher von hl-studios aus Erlangen, einer der führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Doch: Wer heute die Besten will, muss einiges bieten. Und das sind in erster Linie nicht die Gehälter. Für die Generation Y zählen Dinge wie die Work-Life-Balance, die Einzigartigkeit und das Wertesystem eines Unternehmens sowie seine Art im Markt zu agieren. „Unternehmen, die am Puls des Marktes sein wollen, stellen sich darauf ein“, so Krieg.