Werbeagentur

Aktuelle Werbekosten im Etat-Kalkulator 2019

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Was kostet Werbung? Die schnelle Antwort darauf liefert der neue Etat-Kalkulator 2019. Alle Werbekosten sind in der Printausgabe auf einen Blick immer griffbereit. Eine schnelle und unkomplizierte Einschätzung aller Werbeaktionen ist jederzeit möglich.

Wie hoch ist der TKP bei Online-Bannerwerbung? Welche Auflage haben Tageszeitungen? Was kosten Agenturleistungen? Der Etat-Kalkulator bietet die Antwort auf Fragen zu Werbung, Honoraren und Produktionskosten in kürzester Zeit. Die Stärken des Etat-Kalkulator 2019 liegen in der klaren Übersicht aller gängigen Werbeformen und deren Kosten. Damit deckt er das gesamte Spektrum der Werbebranche ab und erlaubt eine schnelle überschlägige Kalkulation aller geplanten Projekte und Werbekampagnen.

In der Online-Ausgabe des Etat-Kalkulators können Projekte interaktiv erstellt und kalkuliert werden. Durch Hinzufügen von Eigen- oder Fremdkosten werden Berechnungen individualisiert. Jede Kalkulation kann exportiert werden und bietet damit die Grundlage für schnelle Angebotserstellungen und Werbekonzeptionen. Der Etat-Kalkulator-Online ist ein ideales Marketing-Tool.

Werbekosten berechnen ohne technische Hürden

Der neue Etat-Kalkulator® 2018/2019 - Alle Werbekosten jederzeit im Griff

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wissen was Werbung kostet. Dank dem neuen Etat-Kalkulator® ist das kein Problem. Alle wichtigen Preise für Werbe-Planungen ab dem Jahreswechsel 2018/2019 auf einen Blick. Das kompakte Heftformat enthält alle gängigen Werbeformen und Kosten für Deutschland und Österreich. Mit dem Etat-Online® auf www.ccvision.de kann man kaum einfacher und schneller eine Kostenkalkulation erstellen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Etat-Kalkulator® bedeutet klare Antworten auf alle Kostenfragen in der Werbung.

Agenturleistungen sowie Honorare und Stundensätze für Konzeption, Grafik, Webdesign, Text und Administration. Anzeigenschaltkosten in Zeitungen und Magazinen. Internetdienstleistungen wie Webdesign, App-Entwicklung und Programmierung. Direktmarketing als Mailing oder Newsletter.
Online-Werbung und Mobile Advertising. Print- und Produktionskosten. Die Kosten von Fernseh- und Rundfunkwerbung. Außenwerbung, Verkehrsmittelwerbung und Fahrzeugbeschriftung. Der neue Etat-Kalkulator® 2018/2019 ermöglicht einen Überblick über die gesamte Werbelandschaft Das ideale Tool um innerhalb kürzester Zeit überschlägige Werbekostenberechnungen zu erstellen.

Etat-Kalkulator® mit Spezial zum Thema Farbe

Der neue Krimi von Tommie Goerz: Nachtfahrt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Über 400 Seiten pralles, spannendes Franken: Der sympathisch grantige Friedo Behütuns ermittelt wieder

Der fränkische Autor Tommie Goerz (Marius Kliesch) hat seinen siebten Krimi vorgelegt – und was für einen! Da wird durch Zufall im Oberndorfer Weiher bei Erlangen ein Fahrzeug aufgefunden und es stellt sich heraus: Es ist das Auto zweier junger Männer, die vor 35 Jahren mit unbekanntem Ziel aufgebrochen und seither wie vom Erdboden verschluckt waren. Im Wagen die Überreste der beiden – nur ein paar Knochen, das meiste haben sich längst die Fische schmecken lassen.

Was ist vor 35 Jahren passiert? Die Suche führt den sympathisch grantigen Kommissar Behütuns auf über 400 Seiten zurück in die Vergangenheit, in die Welt der fränkischen Wirtsstuben und wie gewohnt tief in die fränkische Seele – daneben aber auch ins französische Limousin sowie weit in den Süden, nach Sizilien. Und zum Schluss – nein, das wird natürlich nicht verraten. „Ich sage nur: lesen! Denn es ist nicht nur eine spannende Geschichte, sondern entführt uns diesmal auch in andere Länder. Wie lautet das Lob des Franken? Bassd scho!“, HJKrieg, Erlangen.

Tommie Goerz, Nachtfahrt, https://arsvivendi.com Verlag, 15,- €

Immersion pur - HannoverMesse18

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die komplexe Welt der Industrie verständlich machen. Aber wie? Mit Immersion. Dem Eintauchen in virtuelle Welten. Dass das funktioniert, hat die Werbeagentur hl-studios letzte Woche auf der Hannover Messe gezeigt. Mit 15 Projekten, die der Spezialist für Industriekommunikation für die Kunden Siemens, Fluence und evosoft realisiert hat.

hl-studios ermöglicht Eintauchen in digitale Welten
„Mit immersiver Kommunikation bilden wir die Grundlage für zeitgemäße Marketingkommunikation. Damit machen wir die immersive Industrie kommunizierbar“, erklärt Gregor Bruchmann, Geschäftsleiter der Werbeagentur hl-studios. Hintergrund für diesen neuen Kommunikationsansatz sind die digitale Transformation in der Industrie – und die immer komplexer werdenden Themen aus der Welt der Daten. „Immersive Kommunikation ermöglicht es, komplexe Inhalte zu verstehen. Sie macht die Zielgruppe zum Protagonisten. Und sie überschreitet Grenzen – gezielt und wohldosiert.“

Sprechende Produkte
Diesen Kerngedanken hat hl-studios auf die Inszenierungen und Maßnahmen für die Hannover Messe übertragen. So können beispielsweise die Daten in der MindSphere Lounge von Siemens plötzlich sprechen. Ganz unvermittelt sprechen sie den Besucher an und ziehen ihn ins Gespräch. Bewusst hat hl-studios VR-Technik mit realen digitalen Teleskopen kombiniert. So können die Besucher das abstrakte Thema auch haptisch begreifen.

hl-studios holt Branchensieg bei den Econ Megaphon Awards 2018

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie wird Digitalisierung erlebbar? Mit dieser Frage setzte sich hl-studios auseinander – und schuf für Siemens einen Showroom mit non-linearer Inszenierung. Mit Erfolg: Die Agentur gewinnt mit der „Arena der Digitalisierung“ den Branchensieg der Econ Megaphon Awards.

Abstraktes verstehbar machen, Ungreifbares greifbar: Sich dieser Herausforderung zu stellen, gehört zu den Kernkompetenzen der Agentur für Industriekommunikation aus Erlangen. Schon seit Jahren kommuniziert hl-studios für diverse Industriekunden den Megatrend Digitalisierung. Doch dieses Mal war die Anforderung besonders komplex. Der Global Player Siemens stellte HL vor die Aufgabe, einen Showroom im Elektromotorenwerk Bad Neustadt/Saale zu entwickeln. Das Thema: Die Digitalisierung in der Industrie – speziell in der Verwendung von Werkzeugmaschinen.

Mit Non-Linearität digitale Prozesse abbilden
„Digitalisierung heißt ständige Bewegung. Digital heißt: nie final. Wir haben uns deshalb von Anfang an auf eine Inszenierung konzentriert, bei der eine Anpassung der Inhalte jederzeit möglich ist“, beschreibt Daniel Boklage, Creative Head, die besondere Aufgabenstellung des Projekts. Ein weiterer Knackpunkt: die diversifizierte Zielgruppe. Jeder Besucher des Showrooms steigt mit einem unterschiedlichen Wissenshorizont ein und hat individuellen Interessen.

hl-studios: die schöne neue Leichtigkeit auf der SPS 2017

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Digitalisierung ist selbst für Fachleute komplex und kompliziert. Dass das nicht sein muss, hat hl-studios jetzt eindrucksvoll auf der SPS in Nürnberg gezeigt.

An Digitalisierung kommt heute niemand mehr vorbei. Vor allem nicht die Industrie. Weil Digitalisierung alles schneller macht und einfacher, intelligenter, transparenter und noch viel mehr. Aber fragt man nach, was Digitalisierung konkret bedeutet: Sendepause. Weil Digitalisierung sehr komplex ist, auch für den Kopf. Doch das war gestern. Jetzt hat das Thema eine schöne neue Leichtigkeit. Weil eine Agentur es neu gedacht hat. Auf der SPS, der europäischen Fachmesse für Automatisierung in der Industrie, hat hl-studios, die Agentur für Industriekommunikation, gezeigt, wie das geht. Wie Digitalisierung einfach wird. Auch für den Kopf. Mit Neugier, Spiel und Spaß und attraktiven Inszenierungen. Mit Dingen, die man so noch nicht gesehen hat.

Die Generation Y im Blick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie ein Mittelständler aus Erlangen direkt in Bildungseinrichtungen geht und gezielt um junge Talente wirbt.

Die Generation Y hat andere Präferenzen bei der Jobwahl als ältere Generationen. Was zählt, sind interessante Herausforderungen, Flexibilität oder die Work-Life-Balance. Unternehmen, die das verstehen, stellen sich darauf ein. Und sie engagieren sich an den richtigen Orten – zum Beispiel bei der Hochschulkontaktmesse Ansbach.

„Wer die besten Leute aufbauen will, muss bei den jungen Talenten anfangen“, stellt Hans-Jürgen Krieg fest. Er ist Unternehmenssprecher von hl-studios aus Erlangen, einer der führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Doch: Wer heute die Besten will, muss einiges bieten. Und das sind in erster Linie nicht die Gehälter. Für die Generation Y zählen Dinge wie die Work-Life-Balance, die Einzigartigkeit und das Wertesystem eines Unternehmens sowie seine Art im Markt zu agieren. „Unternehmen, die am Puls des Marktes sein wollen, stellen sich darauf ein“, so Krieg.