Immobilienexperten

MCM Investor Management AG aus Magdeburg über die zahlreichen Baugenehmigungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

So viele Baugenehmigungen wie zuletzt 1999

Magdeburg, 23.11.2016. „In den ersten neun Monaten des Jahres 2016 wurden so viele Wohnungen genehmigt wie seit 17 Jahren nicht mehr“, wissen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg und beziehen sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamts. „Dabei handelt es sich vor allem um Wohnheime und Mehrfamilienhäuser“. Die Entwicklung zeigt deutlich, dass sich der Bauboom hierzulande fortsetzt. Insgesamt waren es 276.300 Genehmigungen und somit 24 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt am vergangenen Freitag mit. „Ein Grund für diese Entwicklung ist definitiv die hohe Nachfrage nach Flüchtlingsunterkünften“, so die MCM Investor Management AG weiter. Des Weiteren wird der Bauboom durch die niedrigen Zinsen sowie die stark wachsenden Boomstädte wie Berlin, Hamburg und München angekurbelt. Allein bei den Genehmigungen von Wohnheimen fand ein Zuwachs von fast 130 Prozent statt. Am stärksten stiegen 2016 die Baugenehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen mit zusammen gerechnet plus 174 Prozent. Bei Mehrfamilienhäusern gab es ebenfalls kräftige Zuwächse (30,7 Prozent) sowie wie Zweifamilienhäusern (18,3 Prozent) und Einfamilienhäusern (12 Prozent).

MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Die Stromfresser der Immobilie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Welche Stromfresser sich in Ihrer Immobilie verstecken

Magdeburg, 10.11.2016. „Verbraucher haben mehrere Möglichkeiten, wie sie die Energiekosten innerhalb ihrer Immobilie minimieren können“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Ausschlaggebend ist grundsätzlich immer das eigene, individuelle Nutzungsverhalten. Wenn man gewisse Dinge beachtet, kann man über das Jahr verteilt viel Geld sparen.“ Dazu gehören laut der MCM-Experten beispielsweise Geräte mit einem Stand-by-Modus. Diese sollten immer vom Stromnetz getrennt werden, was sich mit einer ausschaltbaren Steckdosenleiste am einfachsten umsetzen lässt. „Was Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Geschirrspüler betrifft, raten wir: Am besten mit so viel Wäsche beziehungsweise Geschirr wie möglich beladen und - wenn vorhanden - das ECO-Programm auswählen“, so die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG weiter. „Das ECO-Programm läuft zwar länger, ist aber viel energiesparender“.

MCM Investor Management AG: Schont den Geldbeutel - gebraucht ist aber nicht immer besser

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neu oder gebraucht: Diese Frage ist beim Immobilien-Erwerb nicht immer nur eine Frage des Geldbeutels.

Magdeburg, 01.11.2016. „Sich für eine gebrauchte Immobilie zu entscheiden, kann viele Vorteile mit sich bringen. Sie ist meist günstiger als eine neue. Man kann sich die entsprechende Immobilie anschauen und zudem den Vorbesitzer befragen. Doch wie immer im Leben gibt es auch hier Vor- und Nachteile“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Prinzipiell wissen die meisten angehenden Immobilienbesitzer, ob sie eine Wohnung oder ein Haus suchen. Die Frage nach Neubau oder gebrauchter Immobilie gestaltet sich da schon schwieriger. Grundsätzlich kann man natürlich nicht sagen, welche Immobilie „besser“ ist, weil das von den individuellen Bedürfnissen an eine Immobilie abhängt. „Die Vorteile eines Neubaus liegen auf der Hand: Man hat mehr Entscheidungsfreiheit bezüglich der Gestaltung bzw. Umsetzung und in der Regel zahlt man weniger Instandhaltungskosten in den ersten Jahren“, so die MCM Investor Management-Experten.

MCM Investor Management AG: Keine Macht der Altersarmut

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie Immobilien vor Altersarmut schützen können

Magdeburg, 26.10.2016. „Während die Zahl der Senioren hierzulande steigt, sinkt gleichzeitig das Rentenniveau. Aus diesem Grunde versuchen sich viele Menschen vor späterer Altersarmut zu schützen, indem sie in Immobilien investieren“, wissen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Sie verweisen auf eine Studie des Forschungsinstituts Empirica im Auftrag von Terragon. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung barrierefreier Wohnungen und qualitativ hochwertiger Senioren- und Pflegeimmobilien spezialisiert. Demnach sei die Gefahr von Altersarmut betroffen zu sein - zumindest für die nächsten Generationen - nicht so hoch, wie es scheint. Die Studie beschäftigte sich mit der Finanzkraft deutscher Senioren und zeigt: Hierzulande gab es nie wohlhabendere Rentner als heutzutage. Dies ist selbstverständlich eine statistische Zahl, die nichts aussagt über die Einkommens- bzw. Vermögensverteilung. „Diese Annahme wird auch durch die Tatsache bestätigt, dass Rentner in ganz Deutschland Immobilieneigentum besitzen, wodurch sie Mietkosten sparen und die Immobilien notfalls verkaufen oder weitervererben können“, so die MCM Investor Management-Experten weiter. Der Studie zufolge können sich 3,43 Millionen Haushalte eine Eigentumswohnung für 175.000 Euro leisten, 2,7 Millionen sogar eine für 250.000 Euro – und das, obwohl Menschen ab 60 Jahren grundsätzlich keinen Kredit mehr erhalten.

MCM Investor Management AG über attraktive ostdeutsche Mittel-und Großstädte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ostdeutsche Mittel-und Großstädte bieten attraktive Renditen

Magdeburg, 18.10.2016. „Städte in Ostdeutschland erleben seit Jahren ein Comeback“, wissen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Nicht umsonst wächst sowohl die Bevölkerungs- als auch die Haushaltszahl stetig. Dementsprechend blühen auch der Arbeitsmarkt und die Kaufkraft vor Ort. „Die Attraktivität der ostdeutschen Groß- und Mittelstädte wirkt sich natürlich auch auf die Miet- und Kaufpreise der Immobilien aus und bringt hohe Renditen mit sich“, so die MCM Investor Management-Experten weiter. Dies bestätigt auch der „Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland“, den die TAG Immobilien AG unlängst veröffentlicht hat. Für den Bericht wurden 27 ostdeutsche Groß- und Mittelstädte analysiert und deren Daten zur demografischen und wirtschaftlichen Entwicklung, zur Bautätigkeit, zu Miet- und Kaufpreisen sowie zu Renditen hinzugezogen. Zu den beliebtesten ostdeutschen Städten gehört beispielsweise Chemnitz. Hier ist die Kaufkraft in den letzten fünf Jahren um fast 15 Prozent gestiegen. Die Kombination aus sinkenden Leerstandsquoten bei vergleichsweise günstigem Mietpreisniveau kann laut TAG Immobilien AG zu Renditen von über 9 Prozent führen, in Einzelfällen sogar 12 Prozent.

MCM Investor Management AG: Deutschlands Bauvorhaben

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Bundesrepublik will bauen

Magdeburg, 20.09.2016. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg weisen auf den aktuellen Bauboom hierzulande hin: „Im ersten Halbjahr 2016 wurden so viele Wohnungsbauten genehmigt, wie seit 16 Jahren nicht mehr. Nichtsdestotrotz meint eine Genehmigung noch nicht den fertigen Bau, dessen muss man sich bewusst sein“, erklären die MCM-Experten. Derzeit ist der Wohnraum begrenzt und nicht gerade erschwinglich. Die Zahlen bestätigt das Statistische Bundesamt. Demnach seien von Januar bis Juni 182.800 Wohnungen genehmigt worden – also 30,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig sollen 80.000 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern entstehen. Doch kann denn nun von einem wahren Bauboom gesprochen werden oder nicht? „Wohnungsverbände, Immobilienexperten und Marktforscher sind sich einig, dass die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen nach wie vor nicht ausreicht, um den Bedarf langfristig zu decken“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG. Dieser Bedarf entspricht laut Statistischem Bundesamt 400.000 neuen Wohnungen, viele davon in den wachsenden Ballungsräumen. Laut MCM-Experten täuschen die Zahlen nicht über den Fakt hinweg, dass das Thema Wohnungsknappheit in Boomstädten wie München, Berlin oder Hamburg sehr problematisch ist.

Seiten