MCM Immobilien

MCM Investor Management AG: Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Preise für Wohnimmobilien werden laut einer Analyse des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) in den kommenden Jahren weiterhin steigen. Platzt dadurch der Traum vom Eigenheim für viele Menschen? Die MCM Investor Management AG klärt auf.

Magdeburg, 16.09.2020. In dieser Woche beschäftigt sich die MCM Investor Management AG mit einer aktuellen Studie des Weltwirtschaftsinstituts in Hamburg (HWWI). Demnach werden die Preise für Wohnimmobilien hierzulande weiterhin steigen. „In mehr als der Hälfte der 401 deutschen Kreise und Städte können Wohnungsbesitzer damit rechnen, dass ihre Immobilie bis mindestens 2030 real an Wert gewinnt“, heißt es in der Studie, welche von der Postbank in Auftrag gegeben wurde.

„Allein die Preise für Einfamilienhäuser sind in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Das betrifft nicht nur die klassisch beliebten Großstädte, sondern auch ländlichere Regionen, auch im Osten Deutschlands. Durch diese enormen Zuwächse verlieren viele Menschen die Hoffnung, sich den Traum vom Eigenheim noch in diesem Leben erfüllen zu können“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

MCM Investor Management AG: Aktuelle Informationen zum Baukindergeld

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Endspurt läuft: Noch bis Jahresende kann das Baukindergeld beantragt werden – die MCM Investor Management AG klärt auf.

Magdeburg, 09.09.2020. „Das Baukindergeld kann nur noch bis zum 31.12.2020 beantragt werden. Bis dahin muss also eine Baugenehmigung oder ein Kaufvertrag vorliegen, denn eine Verlängerung dieser staatlichen Förderung ist zunächst nicht geplant“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Wir raten jedem, so schnell wie möglich zu prüfen, ob die Vorrausetzungen zum Erhalt des Baukindergeldes gegeben sind. Einen großen Schritt weiter sind bereits diejenigen, die einen notariellen Kaufvertrag unterzeichnet oder eine Baugenehmigung erhalten haben. Nach Einzug in die Wunschimmobilie kann der Antrag auf Baukindergeld mit diesen Unterlagen bei der KfW gestellt werden. Dafür muss unbedingt die Meldebescheinigung vorliegen. Ab Einzug hat man sechs Monate Zeit, um das Baukindergeld zu beantragen. Kauft man eine Immobilie, die man vorher angemietet hatte, gelten die sechs Monate ab der Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrags“, fügt die MCM Investor Management AG hinzu. Die letzte Frist ist demnach der 31.12.2023 – bis zu diesem Stichtag müssen der KfW alle Anträge vorliegen.

MCM Investor Management AG: Risiken beim Immobilienkauf minimieren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Immer mehr Menschen entscheiden sich zum Immobilienkauf – doch es gibt auch Risiken, die sich mit dem entsprechenden Vorwissen minimieren lassen.

Magdeburg, 04.09.2020. „Eine Immobilienlage gilt als sinnvolle Investition. Immobilien haben sich schließlich für private Kapitalanleger in den letzten zehn Jahren als vielversprechend und krisensicher erwiesen. Zuletzt hat auch die Corona-Pandemie gezeigt, dass Immobilien weiterhin gefragt sind. Trotzdem gibt es einige Risiken, die sich minimieren lassen“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Die Immobilie als Kapitalanlage wird immer beliebter und mittlerweile sind nicht nur Finanzdienstleister Auftraggeber, sondern auch Bauträger, welche Renditeobjekte anbieten. „Natürlich eignet sich nicht jede Immobilie als Kapitalanlage und man sollte sich im Vorfeld unbedingt eine Expertenmeinung einholen, um auf der sicheren Seite zu sein. Die Nachfrage nach Renditeobjekten ist enorm Daran hat auch die Corona-Krise nichts geändert“, so die MCM Investor weiter.

Grund dafür sei laut MCM Investor ein niedriges Zinsniveau. Dies hat eine Immobilienfinanzierung für viele Menschen erst möglich gemacht. Eine Auswertung von Interhyp hat gezeigt, dass sich der Anteil der Kapitalanleger, welche ein vermietetes Objekt finanzieren, seit 2010 verdoppelt hat. Demnach waren es im Jahr 2010 zwölf Prozent, mittlerweile sind es 25 Prozent.

MCM Investor Management AG: Immer höhere Immobiliendarlehen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Immobilienpreise steigen stetig und dementsprechend müssen Käufer auch immer höhere Immobiliendarlehen aufnehmen. Die MCM Investor klärt auf.

Magdeburg, 26.08.2020. „Immobilienkäufer müssen zunehmend höhere Darlehensbeträge zahlen. Immobilien werden hierzulande nämlich immer teurer. Allein in den vergangenen Jahren, nach der Finanzkrise 2008, sind die Preise für Wohnungen und Häuser in Deutschland explodiert“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Als Folge dessen steigen die Immobilienpreise und dementsprechend auch die Kreditsummen, die man für den Traum vom Eigenheim aufnehmen muss. Laut aktuellen Hochrechnungen liegt die Kreditsumme für Immobilieneigentum im Durchschnitt bei 291.000 Euro“, so die MCM Investor weiter.

Selbst die Corona-Pandemie konnte die Nachfrage nicht stoppen, was vor allem an den historisch niedrigen Zinsen liegt. Viele Menschen nutzen die guten Finanzierungsbedingungen gepaart mit dem Anlagenotstand. „Immobilien wurden in den letzten Jahren immer erreichbarer für viele Menschen, weil sie finanzierbar wurden, sowohl für Eigennutzer als auch für Kapitalanleger. Leistbare Kreditraten erleichtern den Zugang zum Immobilienmarkt. Nichtdestotrotz müssen Normalverdiener ohne viel Eigenkapital natürlich mehr für ihre Immobilie zahlen. Eine realistische Rechnung im Vorfeld beugt bösen Überraschungen und Fehlkalkulationen bis hin zur Verschuldung vor“, so die MCM Investor Management AG weiter.

MCM Investor Management AG: Wohnungswirtschaft will Neubau beschleunigen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Wohnungswirtschaft sieht durch die Corona-Pandemie eine Verzögerung im Neubau und wünscht sich Beschleunigung – auch seitens der Behörden.

Magdeburg, 19.08.2020. „Die Wohnungswirtschaft plädiert derzeit für eine Beschleunigung der Neubautätigkeit. Laut Branchenverband wurden im Jahr 2019 30.000 Wohnungen weniger gebaut als eigentlich benötigt. Die Corona-Pandemie in diesem Jahr hat die Situation noch zusätzlich verschärft. Nichtsdestotrotz könne der Rückstand beim Wohnungsbau dank einer schnelleren Planung sowie begrenzten Grundstückskosten behoben werden“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Das sogenannte Planungs- und Baubeschleunigungsgesetz sei aber die Hauptvoraussetzung für einen zügigeren Neubau.

MCM Investor Management AG: Immobilienpreise steigen seit der Corona-Krise enorm

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Preise für Häuser und Wohnungen sind hierzulande während der Corona-Krise stark gestiegen.

Magdeburg, 10.08.2020. „Der Traum vom Eigenheim schien sich in der Corona-Pandemie für viele Menschen schwerer verwirklichen zu lassen. Vor allem die Preise für Häuser stiegen wesentlich mehr, als die für Eigentumswohnungen“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Aktuelle Zahlen des aktuelle Wohn-Index des Forschungsunternehmens F+B zeigen zudem, dass Eigentumswohnungen durchschnittlich 1,3 Prozent teurer waren, als zu Beginn des Jahres. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 lag das Plus sogar bei 5,9 Prozent.

MCM Investor Management AG über den Kauf der eigenen Immobilie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die eigene Immobilie zu kaufen, ist eine wichtige Lebensentscheidung: Beliebt ist dabei der sogenannte Mietkauf. So muss man sich nicht zwangsläufig zwischen Kaufen und Mieten entscheiden.

07.08.2020. Viele Menschen stellen sich die Frage, ob sie eine Immobilie nur mieten oder kaufen sollen. „Der sogenannte Mietkauf verbindet die beiden Optionen. Dabei handelt es sich um einen Mietvertrag, bei dem Mieter zwar Miete für die Immobilie bezahlt, diese aber zu einem späteren Zeitpunkt kaufen kann. Es gibt verschiedene Varianten des Mietkaufs“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „In den meisten Fällen vereinbart man eine Anzahlung des Kaufpreises, zieht dann aber erst als Mieter ein“, bestätigt auch der Deutsche Mieterbund.

Im weiteren Schritt wird festgelegt, in welchem Zeitraum der Mieter die Immobilie kaufen wird. „In vielen Fällen kann der Mieter auch nach Ablauf des Mietverhältnisses entscheiden, ob er das Objekt wirklich kaufen will oder nicht. Kauft er oder sie die Immobilie nicht, gibt es das Geld für die Anzahlung zurück. Dieses Modell hat Vor- und Nachteile. Positiv ist, dass man die Immobilie bereits gut kennt und genau weiß, was man kauft. Außerdem kommt es in der Regel nicht zu Mieterhöhungen“, so die MCM Investor.

MCM Investor Management AG über Wohnen auf Zeit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In den meisten Fällen werden Mietverträge unbefristet abgeschlossen und enden mit einer Kündigung seitens einem der Vertragspartner. Bei sogenannten Zeitverträgen endet das Mietverhältnis zu einem bestimmten Stichtag. Hier gibt es rechtliche Dinge zu beachten.

Magdeburg, 29.07.2020. „Zeitmietverträge sind nicht die Regel, kommen aber doch immer wieder vor. Für einen Mieter hat dieses Wohnen auf Zeit meist keine konkreten Vorteile. Der Nachteil besteht auf jeden Fall darin, dass es nicht möglich ist, eine ordentliche Kündigung innerhalb der vereinbarten Laufzeit einzureichen. Bei einem normalen unbefristeten Vertrag stellt das hingegen kein Problem dar“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Auf der anderen Seite bietet der befristete Vertrag für beide Vertragsparteien auch Planungssicherheit. Eigentümer können so beispielsweise ihre Immobilie temporär vermieten und sie später wieder selbst nutzen“.

MCM Investor Management AG über die renditestarken Immobilien

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Immobilien sind die beliebteste Anlageform in Deutschland. Besonders renditestark erweisen sich dabei derzeit Lagerhallen.

Magdeburg, 16.07.2020. In dieser Woche beschäftigt sich die MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Thema renditestarke Immobilien. „Der boomende Onlinehandel hat dazu geführt, dass Lagerhallen immer beliebter und renditestärker werden. Vor allem in der Corona-Zeit hat dieses Segment noch mal mehr an Bedeutung gewonnen. Die Händler benötigen immer mehr Fläche und komplexe Logistiknetze. So rücken die Lagerhallen immer mehr in Richtung der Innenstädte und befeuern so den Boom“, erklärt die MCM Investor Management AG.

Im Vergleich zu anderen Immobilien ist eine Lagerhalle optisch und architektonisch simpel und unspektakulär. „Als Anlegeklasse können diese Immobilien aber enorm vielversprechend sein. Schließlich handelt es sich um eine der stabilsten Anlageformen im Immobilienbereich. Lagerhallen geraten preislich nicht so schnell ins Schwanken, wie manch anderer Immobilienbereich, das hat auch die Corona-Krise wieder gezeigt. Während es nämlich zu etlichen Geschäftsschließungen kam, profitierte das Online-Geschäft. Die Menschen blieben zu Hause und es kam zu einem nachhaltigen Strukturwandel in diesem Sektor“, so die MCM Investor weiter. Ein wahrer Logistik-Boom sei daher durchaus zu erwarten, zumal sich der Handel auch in Zukunft weiter wandeln wird.

MCM Investor Management AG: Mehr Sozialwohnungen in Deutschland geplant

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Jahr 2020 bringt auch positive Nachrichten: hierzulande werden mehr Sozialwohnungen gebaut.

Magdeburg, 05.07.2020. In dieser Woche machen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg auf eine erfreuliche Entwicklung aufmerksam: Demnach wurden im letzten Jahr erheblich mehr Sozialwohnungen gebaut, als im Vorjahr. So betrug das Plus bei Fertigstellungen rund 13 Prozent. Darauf macht der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW) aufmerksam.

„Vor allem organisieren sich kommunale Wohnungsunternehmen und Genossenschaften zum Zweck, mehr Sozialen Wohnungsbau in Deutschland zu fördern. Auch sozial orientierte Unternehmen investieren in den Bau von Sozialwohnungen. Außerdem hat das vergangene Jahr auch gezeigt, dass bezahlbarer Wohnraum ein wichtiges Thema in der Politik ist“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Laut Statistischen Bundesamt wurden im Jahr 2019 1,3 Milliarden Euro in den Wohnungsneubau investiert. Dies entspricht einer doppelt so hohen Summe, wie noch vor fünf Jahren. „Nichtdestotrotz herrscht nach wie vor ein Mangel an Wohnraum in Deutschland, was sich auch in den Preisen niederschlägt. Die Baubranche ist bemüht, in den kommenden Jahren mehr Wohnraum zu schaffen, allein, weil der Zuzug in Deutschland immer höher wird und immer mehr Menschen Wohnraum in der Stadt nachfragen“ so die MCM Investor weiter.

Seiten