energie

MCM Investor Management AG: Verschärfte Regeln für Energieausweise

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Es gibt neue, verschärfte Regeln für Energieschutzausweise seit dem 01.05.2021. Die MCM Investor klärt auf.

Magdeburg, 02.06.2021. „Seit dem 01.05.2021 gelten die neuen, verschärften Regeln für Energieausweise. Anbieterinnen und Anbieter sollten bei ihren Inseraten auf jeden Fall darauf achten, die richtige Energieeffizienzklasse anzugeben. Immobilieninteressenten können nämlich gezielt danach suchen“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Für Interessentinnen und Interessenten ist dies sehr relevant, da sie in ihrer künftigen Immobilie viel Geld einsparen können mit der richtigen Energieklasse. Auf vielen Portalen, wie ImmoScout24, kann man sich Energieausweise erstellen. Dies dauert in der Regeln nur 48 Stunden und berücksichtigt bereits die neuen Regelungen“, fügt die MCM Investor hinzu.

Die neuen Regeln für Energieausweise werden durch das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) festgelegt. „Der Energieausweis informiert über den den energetischen Zustand der Immobilie. Die Energieeffizienz von Wohnimmobilien soll in Zukunft immer transparenter werden. Dafür dient auch das neue Gesetz. Beispielsweise muss auch die Höhe der CO2-Emissionen in dem Energieausweis aufgeführt sein. Miet- und Kaufinteressentinnen und Interessenten sollen vor der Miet- oder Kaufentscheidung wissen, wie hohe Energiekosten auf sie zukommen werden“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter.

MCM Investor Management AG: Klimaschutzgesetz betrifft auch Immobilienbranche

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Deutschland soll bis zum Jahr 2045 klimaneutral werden – und das betrifft auch die Immobilienbranche.

Magdeburg, 17.05.2021. „Die Klimaziele wurden geändert, Deutschland soll bis 2045 klimaneutral werden, also fünf Jahre früher als zunächst geplant“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Die Bundesregierung gab bekannt, dass die CO2-Emissionen bis 2030 im Vergleich zum Referenzjahr 1990 um 65 Prozent gesenkt werden sollen. Zuvor waren es 55 Prozent. Bis 2040 soll die Treibhausgasminderung bei 88 Prozent liegen. 2045 soll Deutschland dann endlich, im besten Fall, klimaneutral sein. Diesem Bundes-Klimaschutzgesetz aus dem Umweltministerium wurde am 12.5.2021 zugestimmt.

Kostenfrei weiterbilden: Online-Expertenkreis zum klimaneutralen Bauen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, den 29. Januar 2021 – Das klimaneutrale Bauen beinhaltet die Erfassung des gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und dessen Optimierung mit Blick auf die Klimabilanz, die Nutzungsqualität und die Kosten. Zahlreiche Aspekte, wie Baustoffauswahl, Energieeffizienz, CO2Reduktion, Klimafolgenanpassung und frühzeitige Betriebskostensenkung müssen beachtet werden. Vor diesem Hintergrund bieten die Hamburger Energielotsen am 09. Februar 2021 von 16.00 bis 18.15 Uhr einen Online-Expertenkreis an, der grundlegendes Fachwissen rund um das klimaneutrale Bauen vermittelt und die Ökobilanzrechnung anhand eines Praxisbeispiels veranschaulicht.

Online-Expertenkreis: Klimaneutrales Bauen – Lebenszyklus & Co.
Datum: 09. Februar 2021, von 16.00 bis 18.15 Uhr
Ort: Durchführung als Online-Seminar

Eine Anmeldung für die kostenfreie Veranstaltung ist aufgrund begrenzter Anzahl von Plätzen erforderlich.

Programm:
• Graue Energie und Ökobilanz in Gebäuden
Jeanette Hanko, Energieagentur Brandenburg; Jana Rudnick, Öko-Zentrum NRW
• Ökobilanzrechnung in der Praxis
Wolfram Trinius, Ingenieurbüro Trinius

Weitere Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung auf: www.hamburg.de/energielotsen/veranstaltungen/

Smart Service: Cleopa ist aktiver Partner in der SRI Entwicklung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Smart Readiness Indicator (SRI) wurde in der 2018 novellierten EU-Gebäudeeffizienzrichtlinie bereits festgelegt. Der SRI ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Flexibilität und Regelbarkeit von Gebäuden mit Blick auf Energieeffizienz und Komfort für Bewohner sowie der Nutzung von erneuerbaren Energien.
Die Cleopa GmbH ist aktiver Partner des SRI in der Entwicklung und als qualifizierter Experte konnten die Berater der Cleopa GmbH bereits mehrere Nichtwohngebäude erfolgreich im Bereich SRI zertifizieren. Die Erwartung in Deutschland ist, dass die große Akzeptanz intelligenter Technologien zu erheblichen kosteneffizienten Energieeinsparungen führt. Gleichzeitig wird dazu beigetragen, den Innenraumkomfort so zu verbessern, dass sich das Gebäude an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen kann. In der überarbeiteten EU-Gebäudeeffizienzrichtlinie liegt einer der Schwerpunkte darin, die Nutzung des aktuellen Potenzials der Smart Ready Technologies im Gebäudesektor zu verbessern. Das Ziel im Rahmen des SRI ist es, den Mehrwert der Gebäudeintelligenz für Gebäudenutzer, Eigentümer, Mieter und Smart Service Anbieter greifbarer zu machen und das Bewusstsein für die Vorteile von Smart Buildings - insbesondere aus energetischer Sicht - zu schärfen.

UCY ENERGY-Chef Thilo Schneider holt mit seinem Team den Weltrekord im Business-Pitchen

Mitteilung: 

Sir Richard Branson und das Virgin-Team geben den Titel an UCY ab

UCY ENERGY setzt auch weiterhin auf Kooperation mit jungen und innovativen Startups und begleitet diese auf dem Weg nach oben

Sonderförderung des individuellen Sanierungsfahrplans für Eigenheimbesitzer

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, 14. November 2019 – Die Hamburger Umweltbehörde fördert die kombinierte Erstellung eines Hamburger Energiepasses und eines individuellen Sanierungsfahrplans bis Ende Februar 2020 mit einer Sonderförderung von bis zu 80 Prozent. Eine kostenfreie Erstberatung ist über die Hamburger Energielotsen möglich.

Erster Firmensitz Österreichs wird ganzjährig energieautonom

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Innovative Windwalzen als Grundlage für energetische Unabhängigkeit der Krajete GmbH. Patentierte Methode wird Fuhrpark powern.

Pasching (Österreich) 7. November 2019. Eine clevere Innovation, die Kleinstverbrauchern die Generierung und Nutzung von Windkraft erlaubt, stellt das Fundament der zukünftigen Energieautonomie der österreichischen Krajete GmbH dar. Die als Windwalzen bezeichneten Anlagen erlauben es dem KMU aus Pasching, ohne aufwendige Genehmigungsverfahren Windkraft unmittelbar auf dem Firmengebäude zu nutzen – Tag & Nacht. Damit ergänzen sie optimal die zusätzlichen Solaranlagen des Unternehmens, das sich mit der biologischen Umwandlung von CO2 in Methan international einen Ruf erworben hat. In Kombination mit höchst innovativen Stromspeicher-Elementen kann das Unternehmen zukünftig ohne Fremdstrom seinen gesamten Leistungsbetrieb abwickeln – und dank eines firmeneigenen Patents bald sogar den gasbetriebenen Fuhrpark aus eigener Kraft rollen lassen.

Die richtige Ernährung für Senioren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für eine chronische Krankheit wie Depression oder Diabetes – fast 20% der Deutschen haben im Alter von 65 Jahren Diabetes.

Mit der Zeit werden die Zellen immer Insulinresistenter. Die Bauchspeicheldrüse muss viele Überstunden machen und produziert 4 bis 5 Mal mehr Insulin. Wissenschaftler behaupten, dass diese überhöhte Insulinproduktion den Alterungsprozess beschleunigt.

Low Carb Ernährung muss nicht immer tierproduktlastig sein. Auch Vegetarier können nach dieser Ernährungsform leben.
Tierische Produkte sind nicht die einzigen Quellen für gutes Fett und Eiweiß. Auch Kichererbsen, Linsen, weiße Bohnen, Erbsen, Tofu, Feta und Mandeln (und mehr Lebensmittel) sind reich an Eiweiß. Und was die Fette anbelangt, gibt es ebenso gute Öle wie z. B.: Leinsamenöl oder Olivenöl.
Leinsamen (auch gepresstes Leinöl) sind eine vegetarische Quelle für gesunde Omega-3-Fettsäuren. Diese schützen vor Herz-Kreislauferkrankungen sowie auch vor Diabetes.

Buchdaten:
LOW CARB für Senioren
Kohlenhydratarme Ernährung
Autorin: Jutta Schütz
Verlag: Books on Demand
ISBN-13: 9783752877427
Paperback - 56 Seiten
Erscheinungsdatum: 28.05.2018
erhältlich als:
BUCH 4,99 € E-BOOK 3,99 €

Die Green Value SCE Genossenschaft über Boliviens Plan zur Regenwaldvernichtung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neuer Erlass erleichtert Brandrodungen

Suhl, 30.10.2019. „Mit dem Präsidentenerlass 3973 vom 10. Juli dieses Jahres hat die Regierung Boliviens das Abholzen und Abbrennen von Wäldern in den Departamentos Beni und Santa Cruz genehmig “, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Als Begründung führt das Dekret das Bevölkerungswachstum und die Nachfrage nach Lebensmitteln an. 21 bolivianische Organisationen sowie die Menschenrechtsorganisation Amnesty International appellieren an den Präsidenten Boliviens. Dieser soll diesen Mitte Juli in Kraft getretenen Erlass zurücknehmen, der die Waldrodung und das Abbrennen genehmigt. Seitdem sind über 5,3 Millionen Hektar Land in Flammen aufgegangen. „Eine unglaubliche Umweltsünde“, so Green Value SCE.
Polens Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

E-Mobilität: Cleopa Energienetz unterstützt Förderung für Ladestationen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine breit verfügbare Ladeinfrastruktur beschleunigt die Verwendung von E-Fahrzeugen. Im Rahmen des 4. Förderaufrufs „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ wurden aus den über 20.000 Mitgliedern im Cleopa Energienetz viele aktiv, um eine Zuschuss-Förderung zu erhalten. Damit die Förderung einfacher wird, haben die Experten der Cleopa schriftliche Hinweise und einen Kurzfilm erstellt. „Wir waren von dem Erfolg des Infoangebots überrascht. Wenn alle teilnehmenden Mitglieder die Förderung beantragen, werden über 6 Mio € Zuschuss beantragt und über 200 Ladepunkte entstehen.“ so Detlef Olschewski, Geschäftsführer der Cleopa GmbH.

Besonders der Infofilm mit der Schritt für Schritt Anleitung und den Hinweisen für die wichtigen Details haben den Unternehmen geholfen, die kurze Frist bis Ende Oktober einzuhalten. Es ist geplant, einen Arbeitskreis „Mobilität“ im Cleopa Energienetz einzurichten, um laufend Hinweise, Erfahrungen und neue Konzepte auszutauschen. Die Cleopa Experten sind darüber hinaus in Forschungsprogrammen zur Mobilität der Zukunft und Innovationen aktiv.

Seiten