Investition

Die PROJECT Investment Gruppe über steigende Immobilienpreise auf dem Land

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bundesbank Bericht zeigt, dass ländliche Regionen von steigenden Immobilienpreisen angesteckt werden

Bamberg, 26.02.2019. „Immobilien in den Großstädten werden immer teurer. Menschen, die sich dies nicht leisten können oder wollen, streben daher immer mehr in ländliche Regionen“, erklärt Alexander Schlichting, der geschäftsführende Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, die zum Bamberger Unternehmen PROJECT Investment Gruppe gehört. Nun zeigen Zahlen der Bundesbank aus dem Monatsbericht für den Februar, dass der rasante Anstieg der Immobilienpreise auch das Umland der Städte voll erfasst hat. „Dabei beobachteten die Bundesbanker, dass der Preisauftrieb in den deutschen Städten eher etwas nachgab, während die Immobilienpreise außerhalb der städtischen Gebiete in einigen Regionen überdurchschnittlich anzogen“, so der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe. Das liege auch daran, da viele sich nach Alternativen im Umland umschauen würden.

Hohe Mietpreissteigerungen in einem Jahr

Die Green Value SCE Genossenschaft über „Massaker“ im Regenwald

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Regenwaldrodung führt unweigerlich zum Aussterben der Gorillas

„Es kann später niemand behaupten, er habe es nicht gewusst. Denn längst ist klar, dass das Abholzen der Regenwälder im direkten Zusammenhang mit dem Aussterben der Menschenaffen steht“, erklären die Experten der Energiegenossenschaft Green Value SCE. Hierauf wies auch unlängst ein bestürzender Beitrag von Jochen Graebert und Holger Vogt vom NDR hin. Er zeigte den nahezu absurden Überlebenskampf der Gorillas in Kamerun. „Es deutet viel daraufhin, dass unsere Enkel Gorillas nur noch aus den Zoos kennen werden. Diese Entwicklung kann doch so nicht hingenommen werden“, so die Fachleute der Green Value SCE-Genossenschaft.

Dem Raubbau im Weg

Gourmet Flamand - aus einem kleinen Geschäft wird ein großes

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Was vor fast fünf Jahren mit einem kleinen Raum im Privathaus von Agnes und Andree Meyer im ostfriesischen Filsum begann, soll jetzt in eine große Zukunft geführt werden.

Ein wenig belächelt wurde das Ehepaar Meyer 2013 natürlich, als es das kleine Feinkostgeschäft Gourmet Flamand in Filsum eröffnete. Doch schnell zeigte sich, dass die vielen Alleinstellungsmerkmale bei den Kunden ankamen. So importierte man unter anderem Biere aus Nordfrankreich und Belgien, die hier bisher nicht bekannt waren. Bis heute gibt es die meisten Biere nur bei Gourmet Flamand. Unter diesem Namen werden mittlerweile auch die Gewürze vertrieben, die aus der eigenen Entwicklung stammen. Dazu kamen im Laufe der Jahre erstklassige Öle, Essige und Spirituosen. Auch erlesene Weine von Winzern aus alller Welt zählen zum Angebot des Unternehmens.

Als sich zeigte, dass kleine Verkostungsabende im Laden bei den Kunden ankamen, verstärkte man die Aktivitäten hier und brachte es auf fast 150 Abende im Jahr, bei denen für das Unternehmen geworben wurde. Mit Buffet-Veranstaltungen im Festzelt oder auch in einem alten, von der Gemeindeverwaltung zum Veranstaltungshaus ausgebauten Bauernhaus war schnell klar, dass Gourmet Flamand auch gastronomische Veranstaltungen liegen. So gibt es seit März diesen Jahres Events in einem befreundeten Küchenhaus mit einem besonderen Ambiente unter dem Motto Kultur und Genuss.