Käufer

MCM Investor Management AG über das neue Gesetz zur Maklerprovision

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Bestellerprinzip ist Schnee von gestern. Doch Makler können in Zukunft vielerorts günstiger werden. Die MCM Investor klärt über die Maklerprovision auf.

Magdeburg, 22.05.2020. „Auf dem deutschen Immobilienmarkt wird derzeit versucht, eine beständige Alternative zum Bestellerprinzip zu finden. Das Bestellerprinzip scheiterte durch den Koalitionspartner CDU. Die Idee lag darin, dass in Zukunft derjenige den Makler bezahlen muss, der ihn auch beauftragt hat. In den meisten Fällen also der Verkäufer“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Nun berät der Bundestag über ein Kompromiss, welches so aussehen könnte, dass sich Käufer und Verkäufer in Zukunft die Maklergebühren teilen. Ein Kompromiss hätte eine bundesweite Gültigkeit. „Derzeit sind die Maklerkosten nämlich noch Sache der Bundesländer. Sie liegen derzeit zwischen 3,57 und 7,14 Prozent des Kaufpreises. Immobilienkäufer sollen durch ein neues Gesetz nur noch für maximal 50 Prozent der Maklerprovision aufkommen. Die Kosten können also nicht mehr komplett abgewälzt werden. Dabei muss der Verkäufer seinen Anteil zuerst bezahlen, den Nachweis beim Käufer einreichen und dann erst zahlt dieser“, erklärt die MCM Investor Management AG.

MCM Investor Management AG: Junge Immobilienkäufer

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Viele Menschen wollen sich den Traum vom Eigenheim erfüllen und Immobilienkäufer werden immer jünger – doch in welchem Alter lohnt sich eigentlich eine Immobilie? Die MCM Investor Management AG klärt auf.

Magdeburg, 03.03.2020. Ab welchem Alter sollte man sich eine eigene Immobilie anschaffen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Viele junge Menschen denken vielleicht noch nicht ans Eigenheim. Das ist natürlich verständlich, wenn man erst Mitte 20 ist und gerade einmal die Universität abgeschlossen hat, beziehungsweise frisch im Berufsleben angekommen ist. In den Zwanzigern ist es also eher unwahrscheinlich, dass Leute eine eigene Immobilie kaufen, es sei denn, ihnen wird ein Eigenheim vererbt“, so die MCM Investor Management AG.

Im Regelfall sind Immobilienkäufer hierzulande zwischen 30 und 50 Jahre alt. Das Durchschnittalter liegt laut einer Untersuchung eines bekannten Finanzdienstleisters bei 39 Jahren. „Natürlich geht es auch jünger, man muss sich nur überlegen, wie man die Immobilie in jungen Jahren finanzieren kann, um lange etwas davon zu haben. Zur Vorbereitung gehört, dass man sich früh Eigenkapital aufbaut. Als Faustregel sollte man sich daran orientieren, mindestens 20 bis 30 Prozent des Kaufpreises an Eigenkapital mit in die Finanzierung zu bringen“, so die MCM Investor weiter.