Immobilienexperten

MCM Investor Management AG: Immobilien vererbt bekommen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Manchmal bekommt man eine Immobilie schneller vererbt, als man denkt. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld mit den grundlegenden Fragen zu beschäftigen. Die MCM Investor gibt Tipps.

Magdeburg, 25.11.2020. „Erbt man plötzlich eine Immobilie – leider passiert das manchmal schneller, als man denkt bei einem unerwarteten Todesfall – gilt es, Ruhe zu bewahren und seine Rechte und Pflichten zu kennen. Das kann manche Menschen verständlicherweise überforderten, in einer Phase zwischen Stress, Trauer und organisatorischen Details“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Leider wollen sich die manchen Menschen nicht zu Lebzeiten mit dem Thema Tod auseinandersetzen, weil es weh tut. Besitzt man eine Immobilie, sollte man das aber durchaus tun. Denn ein Erbfall kann sich leider schnell als Schuldenfalle entlarven“, so die MCM Investor Management AG weiter.

Zunächst einmal muss man sich entscheiden, ob man das Erbe antreten will oder nicht. Tritt man das Erbe an, so benötigt man das offizielle Testament des Verstorbenen oder der Verstorbenen oder einen Erbschein, welcher beim Nachlassgericht beantragt werden kann. „Das Grundbuchamt kann dann Auskunft geben, inwiefern die zukünftige Immobilie belastet ist oder nicht, beispielsweise durch eine Hypothek. Es besteht eine achtwöchige Frist, in der man das Erbe ausschlagen kann“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter.

MCM Investor Management AG: Was Vermieter jetzt wissen müssen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die zweite Corona-Welle hat uns fest im Griff und die Maßnahmen dürfen über den November hinaus verlängert werden. Die MCM Investor klärt auf, was Vermieter jetzt wissen sollten.

Magdeburg, 20.11.2020. „Die zweite Corona-Welle hat seit Ende des Sommers an Fahrt aufgenommen. Die Bundesregierung hat für den Monat November entsprechende Maßnahmen beschlossen, um die Infektionsrate zu verringern. Manchmal ist es kompliziert, den Überblick zu behalten, auch für Mieter und Vermieter“, erklärt die MCM Investor Management AG. So ist der Schutz von Mieterinnen und Mietern, welcher zu Beginn der Pandemie von der Bundesregierung ausgesprochen wurde, verfallen. Spätere Zahlungsrückstände geben dem Vermieter eine Kündigungsgrundlage. Eine Verlängerung der Schutzmaßnahme sei nicht geplant.

Vermieter werden unterdessen so geschützt, dass es Stundungsregelungen für Darlehensverträge von Immobilieneigentümerinnen und Immobilieneigentümern gibt, im Falle dessen, dass diese es mit säumigen Mieterinnen und Mietern zu tun haben. „Ist ein Mitbewohner oder Nachbar erkrankt, ist eine Mietminderung nicht rechtens – das gilt auch für die Schließung des Spielplatzes, Innenhofs oder Gemeinschaftsgartens. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten unerheblicher Mangel“, fügt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg hinzu (§ 536 BGB).

MCM Investor Management AG: Berufstätige wählen Immobilien als Kapitalanlage

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berufstätige setzten hierzulande auf ein Eigenheim zur Altersvorsorge. Das macht Immobilien zur beliebtesten Kapitalanlage Deutschlands. Die MCM Investor über die aktuellen Zahlen.

Magdeburg, 10.11.2020. „Die eigene Wohnung oder das eigene Haus sind hierzulande als Kapitalanlage besonders beliebt. Vor allem die berufstätigen Deutschen vertrauen der Investition in Immobilien“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg und bezieht sich dabei auf eine aktuelle Umfrage des Versicherungsvereins HDI. Demnach haben nämlich über die Hälfte der Befragten (51 Prozent) großes Vertrauen in ihre eigene Immobilie. Im Vergleich dazu haben lediglich 22 Prozent Vertrauen in die gesetzliche Rente. Immerhin 24 Prozent vertrauen der altbewährten Lebens- und Rentenversicherung.

„Natürlich hinterlässt eine Krise wie die Corona-Pandemie Spuren in Sachen Altersvorsorge. Krisen rufen oft Existenzängste hervor. Da kann es Gewissheit und Entschleunigung geben, wenn man eine Kapitalanlage hat, die krisensicher ist“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter. Diese Aussage passt auch zu der Umfrage von HDI laut der bei fast jedem oder jeder dritten Berufstätigen in der Corona-Zeit das Vertrauen in die eigene Immobilie als Kapitalanlage gestiegen ist. Im Kontrast dazu ist das Vertrauen während der Corona-Pandemie bei jedem oder jeder vierten Beschäftigten in Sparkonten und die gesetzliche Rente gesunken.

MCM Investor Management AG: Grundsteuer wird erneut heftig kritisiert

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Thema Grundsteuer wurden verfassungsrechtliche Bedenken laut. Außerdem wurden die Mehrbelastungen für viele Bürger kritisiert. Die MCM Investor klärt auf.

Magdeburg, 06.11.2020. Derzeit hagelt es Kritik vom Steuerzahlerbund zum Thema Grundsteuer. Dabei wurden vor allem finanziellen Belastungen für Bürger kritisiert. Des Weiteren hält der Steuerzahlerbund das Gesetz zur Grundsteuer für verfassungswidrig. So befürwortet die grün-schwarze Landesregierung ein modifiziertes Bodenwertmodell. „Die neue Grundsteuer soll ab dem Jahr 2025 nach dem neuen System berechnet werden. Dieses funktioniert so, dass die Grundstücksfläche sowie der Bodenrichtwert als Berechnungsgrundlage genutzt werden sollen. Ziel sei es, die Eigentümer von Wohngebäuden zu entlasten. Experten kritisieren aber, dass durch den Ausschluss von Gebäuden in der Berechnung das Leistungsfähigkeitsprinzip in der Steuer verletzt wird“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

MCM Investor Management AG: Mietminderung wegen Trocknungsgerät

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein Mieter versuchte seine Miete um ganze 100 Prozent zu mindern, weil ein Trockengerät in seiner Wohnung aufgestellt wurde. Ob diese Aktion rechtens war, erklärt die MCM Investor Management AG.

Magdeburg, 30.10.2020. Ein Mieter musste in seiner Mietwohnung Trocknungsgeräte ertragen, weil durch Feuchtigkeit Schäden entstanden waren. Im Zuge dessen entschied sich der Mieter, seine Miete um 100 Prozent zu minimieren. „Die Begründung des Mieters lag dabei darin, er würde den Lärm des Trocknungsgeräts nicht ertragen. Es kamen diverse komplizierte Umstände dazu, was dazu führte, dass der Fall vor dem Amtsgericht Schöneberg landete“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Ursache für die Feuchtigkeit war eine undichte Wasseruhr. Dies führte eben nicht nur zu Feuchtigkeit, sondern auch zu Schimmelbildung in dem besagten Mietobjekt.

Im Zuge dessen führte die Feuchtigkeit dazu, dass das Laminat im Flur allmählich begann aufzuquellen. Dann bildeten sich Wellen und schließlich brach das Laminat. „Bei Wasserschäden dieser Schwere muss man fairerweise sagen, dass hier nur noch professionelle Trockengeräte helfen. Andernfalls kommt es schnell zur Schimmelbildung sowie gesundheitsschädlicher Feuchtigkeit“, fügt die MCM Investor hinzu.

MCM Investor Management AG: Immobilien bleiben beliebt und der Osten holt auf

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine aktuelle Studie zeigt, dass sich die Verkäufe von Neubau- und Bestandsimmobilien im vergangenen Jahr sehr gut entwickelt haben. So lautet das Ergebnis des 13. Wohneigentumsreports der Accentro Real Estate AG in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW).

Magdeburg, 22.10.2010. Im vergangene Woche veröffentlichten Bericht der Accentro Real Estate AG in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) heißt es, dass 27.164 Neubauten in 2019 verkauft wurden. Spitzenreiter sei Berlin mit 4.608 Immobilien, gefolgt von der bayerischen Landeshauptstadt München (2.826 Neubauten) und Hamburg (1.593 Neubauten). „Die Metropolen hierzulande sind beliebt wie eh und je. Unter den Top-7 befinden sich zwar nur Städte im ehemaligen Westdeutschland, trotzdem holt der Osten auf und wird immer beliebter. Sehr gute Beispiele dafür sind Dresden, Leipzig und Chemnitz“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

MCM Investor Management AG über den Preisanstieg von Immobilien in Leipzig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Preisanstieg von Immobilien in Leipzig hält an. Dies belegen auch aktuelle Studien.

Magdeburg, 16.10.2020. „Immobilien sind für viele Menschen nach wie vor die beliebteste Geldanlage. Trotzdem gibt es viele verschiedene Anlagestrategien und manchmal kann es schwer sein, den Überblick zu bewahren. So gibt es einige neue Trends in Sachen Investment wie beispielsweise ETFs oder Bitcoin. Hier lassen sich oft höhere Renditen erzielen, aber man geht auch ein höheres Risiko ein“, weiß die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Viele Faktoren sprechen klar für den Immobilienkauf: „Die Nachfrage nach Wohnraum wächst hierzulande seit Jahren. Während der Preisanstieg in einigen Top-Lagen wie Berlin, München oder Hamburg allmählich zurückgeht, boomen andere Gegenden sehr. Ein anschauliches Beispiel ist dabei der Immobilienmarkt in Leipzig“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter und bezieht sich dabei auf eine Auswertung der Zeitschrift Finanztest. Hier wurden von Stiftung Warentest Daten von Immobilienkäufen ausgewertet. Im Zuge dessen wurden Preise und Mieten von Wohnungen in 50 Städten ausgewertet und für Häuser in 25 Städten.

MCM Investor Management AG: Europäische Immobilien bleiben beliebt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine aktuelle Studie untersucht 25 europäische Großstädte und deren Preise für Immobilien. Die MCM Investor Management AG kommentiert die Ergebnisse.

Magdeburg, 09.10.2020. „Trotz einer globalen Rezession und der Corona-Pandemie hat sich das Wachstum im Bereich Wohnimmobilien weiterhin beschleunigt. Der Immobilienboom hält seit nunmehr zehn Jahren an, sodass sich Immobilienexperten fragen, ob man sich Sorgen um eine Blase am Immobilienmarkt machen muss. Einige Antworten darauf liefert der aktuelle „Global Real Estate Bubble Index“ von UBS Global Wealth Management“, so die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Die UBS Global Wealth Management (UBS) weisen die Hälfte der 25 analysierten Städte ein Blasenrisiko auf oder zumindest eine Überbewertung am Wohnimmobilienmarkt. „Kritisch sieht es laut Studie hierzulande in Frankfurt am Main und München aus, gefolgt von Paris und Amsterdam. Hier besteht zwar de facto kein konkretes Blasenrisiko, aber man sollte diese Märkte durchaus im Auge behalten. Weiterhin überhitzte Wohnungsmärkte findet man in Zürich, Toronto und Hongkong sowie in Vancouver, London, San Francisco, Los Angeles und – wenn auch nicht so stark – in New York City, Singapur und Dubai“, kommentiert die MCM Investor Management AG die Studie weiter. Eine weitere europäische Hauptstadt, in der die Preise exorbitant wachsen, ist Warschau.

MCM Investor Management AG: Nachfrage nach Immobilien in Magdeburg hoch

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Magdeburg ist seit Jahren ein beliebter Standort für Immobilieninvestitionen. Die Nachfrage ist hoch und das spiegelt sich in den Preisen wider.

Magdeburg, 30.09.2020. In dieser Woche macht die MCM Investor Management AG aus Magdeburg auf den aktuellen Immobilienpreisspiegel 2020/21 des Immobilienverbands Deutschland (IVD) aufmerksam. Dabei geht es vor allem um die Region Mitte-Ost. „Das Fazit lautet, dass das Wohnen in der Stadt, beziehungsweise in urbanen Räumen, weiterhin extrem beliebt ist. Der Zuzug in die Städte sowie die hohe Nachfrage machen sich auch in Magdeburg bemerkbar. Hier werden Baulücken geschlossen, die Stadt verdichtet sich und Baugrundstücke werden zunehmend teurer“, kommentiert die MCM Investor Management AG den Immobilienpreisspiegel 2020/21.

MCM Investor Management AG: Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Preise für Wohnimmobilien werden laut einer Analyse des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) in den kommenden Jahren weiterhin steigen. Platzt dadurch der Traum vom Eigenheim für viele Menschen? Die MCM Investor Management AG klärt auf.

Magdeburg, 16.09.2020. In dieser Woche beschäftigt sich die MCM Investor Management AG mit einer aktuellen Studie des Weltwirtschaftsinstituts in Hamburg (HWWI). Demnach werden die Preise für Wohnimmobilien hierzulande weiterhin steigen. „In mehr als der Hälfte der 401 deutschen Kreise und Städte können Wohnungsbesitzer damit rechnen, dass ihre Immobilie bis mindestens 2030 real an Wert gewinnt“, heißt es in der Studie, welche von der Postbank in Auftrag gegeben wurde.

„Allein die Preise für Einfamilienhäuser sind in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Das betrifft nicht nur die klassisch beliebten Großstädte, sondern auch ländlichere Regionen, auch im Osten Deutschlands. Durch diese enormen Zuwächse verlieren viele Menschen die Hoffnung, sich den Traum vom Eigenheim noch in diesem Leben erfüllen zu können“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Seiten