Nachhaltigkeit

Abfallsäcke mit “Superkräften”

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Firma Deiss bietet mit ihrer neuen Produktserie “Superhelden” klimafreundliche Abfallsäcke an. Die Palette umfasst vier Modelle, vom “Einsteiger” bis zum “Superstarken”. Neben dem Aspekt der Nachhaltigkeit sollen die Säcke besonders reißfest sein.

Die Abfallsäcke haben laut Hersteller “Superkräfte” und dank sogenannter Hochleistungspolymere eine noch höhere Belastbarkeit. Dabei werden spezielle Zusatzstoffe eingesetzt, die der Folie eine netzartige Struktur verleihen. So haben die Säcke eine bessere Festigkeit und sind dennoch elastisch. Darüber hinaus wird die Verwendung durch die patentierte Öffnungshilfe “Blitzbanderole” vereinfacht. Insbesondere aber steht, wie so oft mittlerweile, die Nachhaltigkeit im Vordergrund. Laut einer Studie des ifeu Instituts sollen die “Superhelden”-Säcke bis zu 30 Prozent CO₂ einsparen.

Das macht die neuen Reinigungsutensilien zu einem wichtigen Produkt der nachhaltigen und modernen Gebäudereinigung. Unsere Kunden (https://www.soeffge.de/) können sich sicher sein, dass wir immer bestrebt sind die ideale Kombination aus nachhaltiger und effizienter Reinigung zu finden.

Der Frühling am Lago Maggiore bringt Hybridschifffahrt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 22. Januar wurde in Arona am südlichen Ufer des Lago Maggiore feierlich die „Topazio“ vom Stapel gelassen, das erste Schiff auf dem oberitalienischen See mit einem hybriden Diesel-Elektro-Antrieb, das zum Frühjahr den Fährbetrieb aufnehmen wird. Ein wichtiger Schritt für die Nachhaltigkeit im Tourismus am oberitalienischen See

Die Schifffahrtsgesellschaft der oberitalienischen Seen, Navigazione Laghi, schlägt am bei deutschen Touristen beliebten Lago Maggiore in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein neues Kapitel auf. Am 22. Januar wurde in Arona feierlich das erste Hybridschiff vom Stapel gelassen. Getauft auf den Namen „Topazio“, deutsch Topaz, kommt das neueste Schiff der Navigazione Laghi ab März zum Einsatz auf dem Lago Maggiore.

Das Schiff ist 32 Meter lang, acht Meter breit und bietet auf zwei Decks Platz für 200 Passagiere. Mithilfe des Antriebs durch Lithium-Polymer-Akkus gelingt es, eine signifikante Emissionsreduzierung zu erwirken. Die Umweltentlastung kommt ganz besonders während der zahlreichen Anlegemanöver zum Tragen, die das Fährschiff im Laufe eines Einsatztages zu absolvieren hat. In diesen Phasen, in denen das Schiff die Stege der Anlegestellen anfährt, wird Dank des Hybridantriebs auch die Lärmbelastung enorm reduziert.

Aramark geht mit Delicious Data den nächsten Schritt in Richtung Lebensmittelrettung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bereits seit vielen Jahren setzt sich Aramark für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln ein. Deutschlands zweitgrößter Cateringdienstleister ist zum Vorreiter im Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln geworden und hat nun mit dem Start-up Delicious Data einen starken Partner für dieses Vorhaben gefunden. Unter Aramarks Waste-Management-Programm wurden bereits weitreichende Maßnahmen ergriffen, um das Wegwerfen von Lebensmitteln einzudämmen. Die Pilotierung der von Delicious Data entwickelten Software ist der nächste Schritt, den Lebensmittelabfall langfristig noch weiter zu reduzieren.

Neu-Isenburg, Januar 2020. Mit dem Start der Testphase in drei Aramark-Betrieben ist die Software, die von den beiden Start-up-Gründern Jakob Breuninger und Valentin Belser über ein Jahr entwickelt wurde, nun auch im praktischen Alltag im Einsatz. Durch die Kombination aus künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen haben die beiden Entwickler einen Algorithmus entwickelt, der nicht nur die Verkaufshistorie erfasst, sondern auch externe Faktoren wie kalendarische Daten oder das Wetter berücksichtigt, um zukünftige Verkaufszahlen zu berechnen. Der Algorithmus bietet den Gastronomiebetrieben einen entscheidenden Vorteil bei der Planung. Durch das Berechnen zukünftiger Gästezahlen und deren Kaufverhalten hilft die Software nicht nur dabei, Lebensmittelabfälle und den Wareneinsatz zu reduzieren, sondern auch das Verhalten der Gäste besser zu verstehen.

MCM Investor Management AG: Immobilieninvestoren setzen auf Nachhaltigkeit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nachhaltigkeit ist auch im Immobilienbereich angesagt. Grüne Immobilien erfreuen sich daher bei Investoren immer größerer Beliebtheit.

Magdeburg, 07.11.2019. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Thema Nachhaltigkeit bei Immobilien. „Nachhaltigkeit ist auch in der Immobilienbranche ein wichtiger Trend. Dieser zeigt sich in der gesamten Finanzbranche, auch bei Aktien, Anleihen und Fonds. Viele Produkte der Finanzwelt tragen mittlerweile ein grünes Label, doch es ist Vorsicht geboten“, erklärt die MCM Investor Management AG.

Die sogenannten „Green Buildings“ werden laut MCM Investor Management AG vor allem von der Politik gefördert. So verpflichteten sich im vergangenen Jahr 19 Metropolen weltweit, ab 2030 ausschließlich klimaneutrale Neubauten in ihren Stadtgrenzen zu genehmigen. Die dazugehörige Deklaration nennt sich „Net Zero Carbon Buildings Declaration“. „Städte wie Stockholm, New York, Toronto und Tokio haben sich verpflichtet. In Deutschland hat sich bisher nur Heidelberg verpflichtet. Es wäre wünschenswert, dass sich mehr deutsche Städte anschließen“, so die MCM Investor Management AG weiter.

Die Green Value SCE Genossenschaft über Boliviens Plan zur Regenwaldvernichtung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neuer Erlass erleichtert Brandrodungen

Suhl, 30.10.2019. „Mit dem Präsidentenerlass 3973 vom 10. Juli dieses Jahres hat die Regierung Boliviens das Abholzen und Abbrennen von Wäldern in den Departamentos Beni und Santa Cruz genehmig “, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Als Begründung führt das Dekret das Bevölkerungswachstum und die Nachfrage nach Lebensmitteln an. 21 bolivianische Organisationen sowie die Menschenrechtsorganisation Amnesty International appellieren an den Präsidenten Boliviens. Dieser soll diesen Mitte Juli in Kraft getretenen Erlass zurücknehmen, der die Waldrodung und das Abbrennen genehmigt. Seitdem sind über 5,3 Millionen Hektar Land in Flammen aufgegangen. „Eine unglaubliche Umweltsünde“, so Green Value SCE.
Polens Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

Auf eigenen Füßen: Gebeco und Futouris unterstützen Aufbau von gemeindebasiertem Schulungs- und Tourismusprojekt in Namibia

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kiel, 16. Oktober 2019. Futouris e.V. und Gebeco, Spezialist für weltweite Erlebnis- und Studienreisen, bauen ihr gemeinsames Engagement für bessere Lebensbedingungen einer Khwe-Gemeinde im namibischen Bwabwata National Park aus. Nach erfolgreichem Aufbau von Schulungs- und Bildungsprogrammen mit der Gemeinde seit 2013, ist das Ziel der aktuellen Partnerschaft die Weiterentwicklung hin zu einem sich selbst tragenden gemeindebasierten Schulungs- und Besucherzentrum.

Im Bwabwata-Nationalpark im nördlichen Namibia lebt die lokale Gemeinschaft der Khwe - und das bereits seit Tausenden von Jahren. Heute sehen sich die Khwe allerdings immer stärker mit den Herausforderungen der modernen Welt konfrontiert. Wertvolle kulturelle Traditionen, wie das Jagen und Sammeln in der Wildnis, drohen den Khwe verloren zu gehen, womit auch ein Verlust von wichtigen Lebensgrundlagen einhergeht. Hier setzt das gemeinsame Engagement von Gebeco und Futouris an. Die beiden Organisationen unterstützen die Gemeinde der Khwe bereits seit 2013 dabei, ihr kulturelles Wissen zu erhalten, an jüngere Generationen weiterzugeben und durch eine Einbindung des Tourismus neue Einkommensquellen zu erschließen. Hierfür wurden Ausbildungsprogramme für den Wissenstransfer von den Ältesten an nachkommende Generationen entwickelt und umgesetzt. Zudem wurden erste Programme für die Vermittlung des traditionellen Wissens an Reisende kreiert und mit Gebeco-Reisegruppen erprobt.

Proindex Capital AG: Solaranlagen als Energiequellen Paraguays

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Paraguay erzielt positive Ergebnisse bei Solaranlagen, welche eine wichtige Energiequelle des südamerikanischen Staates darstellen.

Suhl, 07.10.2019. Paraguay widmet sich stetig dem Vorhaben, mehr Solaranlagen zu bauen. Dies bestätigt auch Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. Dabei bezieht er sich vor allem auf den Technologiepark Itaipú (PTI-Py) und das binationale Wasserkraftwerk Itaipú, welche derzeit zwei Solaranlagen in Chaco betreiben. „Chaco liefert positive Ergebnisse, was die Energieversorgung in Paraguay betrifft. Die Solaranlagen befinden sich in Joel Estigarribia und in Mayor Pablo Lagrernza, beide Ort sind knapp 700 und 800 Kilometer von der paraguayischen Hauptstadt Asunción entfernt“, so Jelinek von der Proindex Capital AG.

„Die neuen Energiequellen Paraguays zeigen eine Bereitschaft des Landes gegenüber Nachhaltigkeit und erneuerbaren Energien. Es geht um saubere Energiequellen, die auch problemlos von der Bevölkerung in abgelegenen Regionen Paraguays genutzt werden können und sollen“, erklärt Jelinek von der Proindex Capital AG weiter.

Proindex Capital AG: Paraguay Spitzenreiter im Recycling von Plastikflaschen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Paraguay gilt als der beste Recycler von Plastikflaschen in Amerika – Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG klärt auf.

Suhl, 11.09.2019, In dieser Woche beschäftigt sich Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG mit dem Thema Recycling in Paraguay. „Das Interessante an diesem Thema ist, dass viele Menschen, vor allem in der westlichen Welt, davon ausgehen, dass Recycling auch nur in europäischen Ländern von hoher Bedeutung ist. Paraguay ist ein gutes Gegenbeispiel. So werden von 100 Kunststoffflaschen etwa 65 in Paraguay wiederverwertet“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG und bezieht sich dabei auf Angaben der Recycling Company Coresa.

Seit dem Jahr 2012 habe Recycling in Paraguay immer mehr an Bedeutung gewonnen, wie die Proindex Capital AG betont. „Es ist schon eine sehr rasche und erfreuliche Entwicklung erkennbar, wenn man bedenkt, dass Paraguay nun der Spitzenreiter Amerikas im Bereich Recycling ist. Auf diese Art der Kreislaufwirtschaft kann das Land sehr stolz sein und hoffentlich eine Vorbildfunktion in Sachen Nachhaltigkeit in Südamerika erfüllen“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG weiter.

Klimawandel: Grüne Unternehmensführung durch Telekommunikationsdienste

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Klimawandel und Erderwärmung sind im Moment in aller Munde. Der Erdüberlastungstag tritt jedes Jahr früher ein. Um den Klimawandel aufzuhalten, wird besonders die Beschränkung von Flugreisen gefordert. Darunter fallen auch viele Geschäftsreisen. Als Ersatz für solche persönlichen Meetings empfiehlt TeleForwarding Deutschland GmbH die Nutzung von Telefondiensten, um Distanzen zu überbrücken.

Der Klimawandel, Fridays for Future und was die Menschen dagegen tun können sind wichtige Themen. Auch der Earth Overshoot Day oder Erdüberlastungstag zeigt an, wann die Menschen die ökologischen Ressourcen der Erde aufgebraucht haben, die der Planet von selbst regenerieren kann. Dieser Tag wird von Jahr zu Jahr früher; in 2019 fiel er auf den 29. Juli. Eine der Hauptursachen dafür ist der hohe CO2 Ausstoß in die Erdatmosphäre, der zum Klimawandel beiträgt. Besonders der schädliche Einfluss von Flugreisen auf die Klimaerwärmung sind unter den meist diskutierten Themen heutzutage.

Auch Geschäftsreisen sind hierbei im Fokus, da dort häufig relativ kurze Strecken mit dem Flugzeug zurückgelegt werden. Leider ist der Flugverkehr oft weitaus günstiger als nachhaltigere Verkehrsmittel, wie beispielsweise die Bahn. Für größere Firmen würden diese zusätzlichen Kosten beim Wechsel von Flug- auf Bahnverkehr zwar weniger ins Gewicht fallen, für kleinere Firmen allerdings schon.

Flugreisen durch das Telefon ersetzen

Nachhaltig reisen dank Au Pair Programm

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

(Köln, Juli 2019) Nicht erst seit Greta und der Friday for Future-Bewegung rückt das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus der Aufmerksamkeit. Besonders für junge Menschen, die die Welt entdecken wollen, ist nachhaltiges Reisen mittlerweile eine Gewissensfrage. Doch ist es überhaupt möglich, den eigenen Reisewunsch mit Nachhaltigkeit zu verbinden? Und wenn ja, wie?

Für Reisen innerhalb Europas wählen Klimabewusste Bahn oder Fernbus anstatt mit dem Flugzeug zu fliegen. Auch für Klimamuffel gibt es dabei entscheidende Vorteile, denn Bus und Bahn sind zum einem umweltschonender, aber vor allem auch häufig um einiges günstiger als die Reise per Flugzeug. Für weitere Strecken, wie beispielsweise bei einer Reise von Deutschland nach China, sind Überlandreisen natürlich nicht mehr realistisch. Um dennoch umweltbewusst zu reisen, gibt es einige Dinge, die man bei der Reiseplanung beachten sollte.

Seiten