Philosophie

ZUSAMMEN HALT FINDEN – mit dem Grünen Band durch die Krise …

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 


Gerald Koller veröffentlicht sein Buch „ZUSAMMEN HALT FINDEN. Mit dem Grünen Band durch die Krise zum besseren Leben für alle“ Ende Mai 2021. Für ihn symbolisiert das Grüne Band die Entwicklung von der Destruktivität zur vertrauensvollen Achtsamkeit.

Der Pädagoge und Konstruktivitätsforscher Gerald Koller lebt in unmittelbarer Nähe des Grünen Bandes. Als die erste Welle der Pandemie uns alle dazu nötigte, unseren Aktionsradius einzuschränken, besann er sich wieder auf das Naheliegende: Die unberührte Natur in seiner Umgebung, die österreichisch-ungarische Grenze. Ehemals Todeszone durch den Eisernen Vorhang, nun das Grüne Band. Für Gerald Koller ist es ein Symbol für den Wandel vom Desaster zu neuem Leben, aber auch für die existentielle Verbundenheit über Grenzen. Seine Ausflüge inspirierten ihn dazu, eine metaphorische Wanderung entlang des Grünen Bandes zu konzipieren. In fünf Passagen erklärt er in „ZUSAMMEN HALT FINDEN“, wie wir die Geschichte des Grünen Bandes nutzen können, um die Corona-Krise als Chance für Weiterentwicklung zu sehen - im persönlichen Sinn und im globalen.

Die Kunst der Kurzgeschichte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Walter-Uwe Weitbrecht verfasst moderne Fabeln und regionale Mini-Krimis
Kurzgeschichten sind die ideale Lektüre für Leute mit wenig Zeit. Ob als Gute-Nacht- Geschichte, in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder zwischendurch auf dem heimischen Sofa – hier findet sich wohl dosiert Spannung, Humor und Leidenschaft. Der Autor Walter-Uwe Weitbrecht beherrscht die Kunst dieser kleinen Erzählungen.
In „Der tanzende Elch“ (ISBN 978-3-95716-219-9) belebt Walter-Uwe Weitbrecht die Kultur der Fabel mit neuen, witzigen Ideen. Da gerät ein Frosch mit einer Beschwerde in die Klauen der Bürokratie. Der Elch erwacht nach der Mittsommer- Feier mit einem dicken Brummschädel. Oder der starke Büffel wird kleinlaut, wenn der Elefant vor ihm steht. 38 moderne Fabeln und weitere 12 märchenhafte Geschichten laden zum Schmunzeln und zum Staunen ein. Es ist ein im Wortsinne fabelhaftes Buch für die ganze Familie - fröhliche Unterhaltung mit Tiefgang.

Buchtipp: Ausgeglichenheit und Glück finden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Geschenkidee mit Inspiration für den Alltag
Worte, die Kraft und Motivation spenden, hat Iris-Andrea Fetzer-Eisele in drei „Hosentaschenbüchlein“ herausgebracht, Bücher im kleinen A6-Format, die sich bequem überall hin mitnehmen lassen und sich auch zu vielen Gelegenheiten als Mitbringsel für liebe Menschen eignen.
In diesem „Hosentaschenbüchlein“, finden die Leserinnen und Leser Weisheiten und Gedanken, die stärken und aufbauen. Die positiven Impulse inspirieren dazu, aus der Kraft des Herzens zu leben. „Kleinod der Freude“ (ISBN 9783957161680) bietet Inspiration für den Alltag - ganz im Sinne Laotses: „Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen”. In „Die Liebe des Himmels umarmt dich“ (ISBN: 9783957161871) und „Himmlischer Zauberwind“ (ISBN 9783957161772) finden sich spirituelle Gedanken, Aufmunterungen und Wegweiser zu mehr Freude im Leben. Kurz gefasste meditative Gedanken sollen inspirieren und aufbauen, lassen aber dabei gleichzeitig viel Raum für eigene Interpretationen und Höhenflüge.

Buchtipp zu Weihnachten: Krafttexte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neue Bücher für wachsende Achtsamkeit und Sensibilität aus dem Verlag Kern

Wenn die Tage kürzer werden, vorweihnachtliche Stimmung aufkommen soll, obwohl die Corona-Pandemie nicht enden will, tut eine Portion Mut-machen und Aufmunterung gut. Diese drei Bücher aus dem Verlag Kern wesen den Weg zu sensibler Wahrnehmung der eigenen Person und der Mitmenschen. Sie eignen sich bestens zum Verschenken und für den eigenen „Wunschzettel“.

Buchtipp zu Weihnachten: Lesestoff mit krimineller Energie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neue Krimis und Thriller aus dem Verlag Kern

Diese drei Kriminalromane aus dem Verlag Kern garantieren Hochspannung – sei es mit Insassen der Psychiatrie oder mit einem psychopathischen Mörder. Sie eignen sich bestens zum Verschenken und für den eigenen „Wunschzettel“.

Mit „Traumtöten“ (ISBN: 978-3-95716-316-5) schrieb S. Maria Eckert einen Krimi aus der Psychiatrie. Die Grenzen zwischen Normalität und psychiatrisch zu behandelnder Abweichung sind fließend, Krankheiten so individuell wie die Menschen, die sie erleiden. Extreme Reaktionen sind nicht immer ein Fall für die Einweisung in eine Klinik und sanfte Zurückhaltung nicht immer harmlos. Menschen gehen verschieden mit Angst, Gier, Eifersucht und Wut um. In diesem Spannungsfeld entwickelt S. Maria Eckert die Handlung. Mit genauer Beobachtung arbeitet sie die Charaktere der handelnden Personen heraus. Marina, die Hauptfigur, die als selbstmordgefährdet gilt, ist wild entschlossen, den Mörder ihres Freundes zu finden. Doch sie ist eingesperrt und umgeben von den Mitpatienten, die sich aufgrund ihrer psychischen Störungen seltsam und unberechenbar verhalten. Welche Rolle spielt Marinas beste Freundin Liliana? Mysteriöse Ereignisse und anonyme Briefe versetzen auch sie in Panik. Und bald gerät auch ihr Leben in Gefahr…

Buchtipp zu Weihnachten: Korea-Politik, Entschleunigung, Romantik

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neue Romane aus dem Verlag Kern

Diese drei neu erschienenen Romane treffen verschiedene Vorlieben. Sie eignen sich bestens zum Verschenken und für den eigenen „Wunschzettel“.

Die kuriosesten Weihnachts-Pannen in elf Kurzgeschichten

Seiten