Corona

MCM Investor Management AG: Das Immobilienjahr 2021

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Corona-Pandemie hat im Jahr 2020 auch den deutschen Immobilienmarkt nicht unverschont gelassen – doch was kann man für 2021 erwarten? Die MCM Investor Management AG klärt auf.

Magdeburg, 06.01.2021. Das vergangene Jahr hat auch den Immobilienmarkt hierzulande nicht ganz kalt gelassen. Da die Corona-Pandemie auch 2021 noch anhält, müssen sich Investoren laut MCM Investor Management AG in diesem Jahr besonders gute Strategien ausdenken. „Wer sich überlegt, in 2021 Immobilieneigentum anzuschaffen, wird sich auch im Jahr 2021 über niedrige Zinsen freuen dürfen – das bestätigen auch Zahlen von Interhyp. Der Baufinanzierungvermittler hat Ende 2020 zehn Kreditinstitute hierzulande befragt, wie sie die Entwicklung der Bauzinsen in Deutschland einschätzen. Eine klare Mehrheit ist zuversichtlich, dass die Notenbanken auch in diesem Jahr die Konjunktur stützen werden und somit die Kapitalmarktrenditen sowie die Bauzinsen niedrig bleiben werden.

MCM Investor Management AG: Studie analysiert deutschen Immobilienmarkt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Immobilien sind eine sehr gute Altersvorsorge, auch wenn man dort selbst nicht wohnt. Eine aktuelle Studie von FOCUS Online hat 401 Städte und Landkreise.

Magdeburg, 11.12.2020. FOCUS Online hat 401 Städte und Landkreise dahingehend analysiert, an welchem Standort man ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei Immobilien findet. „Ein Eigenheim ist eine gute Altersvorsorge. Gerade in Krisenzeiten wie der Corona-Pandemie verspüren Menschen den Wunsch, sich mehr abzusichern. Eine eigene Immobilie kann selbst genutzt oder vermietet werden. Die zu erwirtschaften Renditen unterscheiden sich natürlich von Standort zu Standort enorm“, kommentiert die MCM Investor Management AG die Studie.

„Im Prinzip gibt es drei klassische Varianten beim Immobilienkauf: Man zieht direkt nach Kauf ein. Dann hat man zwar keine monatliche Mietbelastung mehr, muss aber die Monatsraten für den Immobilienkredit abbezahlen. Ist der Kredit einmal abbezahlt, können die Immobilienbesitzer und Besitzerinnen oder deren nachfolgende Generationen mietfrei in der Immobilie wohnen. Eine andere Variante ist es, die Immobilie zu kaufen und direkt an andere Leute zu vermieten, bis man in den Ruhestand geht. Um möglichst hohe Mieteinnahmen zu erzielen, ist eine Standortanalyse Pflicht“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg weiter.

Reine Luft - mit den Luftfiltern von Mundschutzgermany

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Kampf gegen das Corona-Virus sind Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens und das Tragen von Atemschutzmasken in der Öffentlichkeit seit mehreren Monaten zu einem wichtigen Bestandteil geworden. Corona-Viren werden über sogenannte Aerosole in der Luft übertragen, weshalb ein Mundschutz unabdingbar ist. Allerdings verbreiten sie sich ebenso gut in schlecht belüfteten Räumen.

Um nun den Virenanteil in der Raumluft zu senken, ist regelmäßiges Durchlüften vonnöten. Mit fallenden Außentemperaturen nimmt jedoch die Bereitschaft ab, regelmäßig kalte Luft in die Räume zu lassen, sei es in Praxis, Büro, Werkstatt oder Klassenräumen.

Eine Alternative zur kalten Winterluft stellen Luftreiniger dar. Sie filtern die Luft von Aerosolen, durch die Staub, Pollen, Bakterien und auch Viren übertragen werden können.

Der Luftreiniger „Coppa One“ von Mundschutzgermany ist mit seinem speziellen „Hygiene Synthetik Filter“, frei von Färbe-, Binde- und Lösungsmitteln, sowie Glasfasern. Pollen und Bakterien werden zu 100% und typische Pilzsporen, Rauch und Viren zu 95% - 99,5% gefiltert.

Der „Coppa One“ Luftreiniger bietet von Haus eine Luftfilterung auf FFP2 Ebene. Mit dem optional erhältlichen Hochleistungspartikelfilter, besteht die Möglichkeit, die Filterqualität auf FFP3 Niveau anzuheben.

Bei der Verwendung werden die Raumluftwerte bereits nach kurzer Zeit, die Werte der Außenluft übertreffen.

MCM Investor Management AG: Immobilien vererbt bekommen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Manchmal bekommt man eine Immobilie schneller vererbt, als man denkt. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld mit den grundlegenden Fragen zu beschäftigen. Die MCM Investor gibt Tipps.

Magdeburg, 25.11.2020. „Erbt man plötzlich eine Immobilie – leider passiert das manchmal schneller, als man denkt bei einem unerwarteten Todesfall – gilt es, Ruhe zu bewahren und seine Rechte und Pflichten zu kennen. Das kann manche Menschen verständlicherweise überforderten, in einer Phase zwischen Stress, Trauer und organisatorischen Details“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Leider wollen sich die manchen Menschen nicht zu Lebzeiten mit dem Thema Tod auseinandersetzen, weil es weh tut. Besitzt man eine Immobilie, sollte man das aber durchaus tun. Denn ein Erbfall kann sich leider schnell als Schuldenfalle entlarven“, so die MCM Investor Management AG weiter.

Zunächst einmal muss man sich entscheiden, ob man das Erbe antreten will oder nicht. Tritt man das Erbe an, so benötigt man das offizielle Testament des Verstorbenen oder der Verstorbenen oder einen Erbschein, welcher beim Nachlassgericht beantragt werden kann. „Das Grundbuchamt kann dann Auskunft geben, inwiefern die zukünftige Immobilie belastet ist oder nicht, beispielsweise durch eine Hypothek. Es besteht eine achtwöchige Frist, in der man das Erbe ausschlagen kann“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter.

MCM Investor Management AG: Was Vermieter jetzt wissen müssen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die zweite Corona-Welle hat uns fest im Griff und die Maßnahmen dürfen über den November hinaus verlängert werden. Die MCM Investor klärt auf, was Vermieter jetzt wissen sollten.

Magdeburg, 20.11.2020. „Die zweite Corona-Welle hat seit Ende des Sommers an Fahrt aufgenommen. Die Bundesregierung hat für den Monat November entsprechende Maßnahmen beschlossen, um die Infektionsrate zu verringern. Manchmal ist es kompliziert, den Überblick zu behalten, auch für Mieter und Vermieter“, erklärt die MCM Investor Management AG. So ist der Schutz von Mieterinnen und Mietern, welcher zu Beginn der Pandemie von der Bundesregierung ausgesprochen wurde, verfallen. Spätere Zahlungsrückstände geben dem Vermieter eine Kündigungsgrundlage. Eine Verlängerung der Schutzmaßnahme sei nicht geplant.

Vermieter werden unterdessen so geschützt, dass es Stundungsregelungen für Darlehensverträge von Immobilieneigentümerinnen und Immobilieneigentümern gibt, im Falle dessen, dass diese es mit säumigen Mieterinnen und Mietern zu tun haben. „Ist ein Mitbewohner oder Nachbar erkrankt, ist eine Mietminderung nicht rechtens – das gilt auch für die Schließung des Spielplatzes, Innenhofs oder Gemeinschaftsgartens. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten unerheblicher Mangel“, fügt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg hinzu (§ 536 BGB).

MCM Investor Management AG: Berufstätige wählen Immobilien als Kapitalanlage

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berufstätige setzten hierzulande auf ein Eigenheim zur Altersvorsorge. Das macht Immobilien zur beliebtesten Kapitalanlage Deutschlands. Die MCM Investor über die aktuellen Zahlen.

Magdeburg, 10.11.2020. „Die eigene Wohnung oder das eigene Haus sind hierzulande als Kapitalanlage besonders beliebt. Vor allem die berufstätigen Deutschen vertrauen der Investition in Immobilien“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg und bezieht sich dabei auf eine aktuelle Umfrage des Versicherungsvereins HDI. Demnach haben nämlich über die Hälfte der Befragten (51 Prozent) großes Vertrauen in ihre eigene Immobilie. Im Vergleich dazu haben lediglich 22 Prozent Vertrauen in die gesetzliche Rente. Immerhin 24 Prozent vertrauen der altbewährten Lebens- und Rentenversicherung.

„Natürlich hinterlässt eine Krise wie die Corona-Pandemie Spuren in Sachen Altersvorsorge. Krisen rufen oft Existenzängste hervor. Da kann es Gewissheit und Entschleunigung geben, wenn man eine Kapitalanlage hat, die krisensicher ist“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter. Diese Aussage passt auch zu der Umfrage von HDI laut der bei fast jedem oder jeder dritten Berufstätigen in der Corona-Zeit das Vertrauen in die eigene Immobilie als Kapitalanlage gestiegen ist. Im Kontrast dazu ist das Vertrauen während der Corona-Pandemie bei jedem oder jeder vierten Beschäftigten in Sparkonten und die gesetzliche Rente gesunken.

European Cyber Security Month: Zuverlässiger Datenschutz mit Business-Notebooks von dynabook

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

• Aktionsmonat soll Bevölkerung zum Thema Cybersicherheit sensibilisieren
• Gefahr steigt: Cyberkriminelle nutzen Corona-Krise für ihre Zwecke
• Mobile Computing-Lösungen von dynabook bieten bestmöglichen Schutz

Neuss, 21. Oktober 2020 – Auch in diesem Jahr steht der Oktober ganz im Zeichen der Cybersicherheit. Der von der Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit (ENISA) initiierte Aktionsmonat European Cyber Security Month soll Unternehmen und öffentliche Institutionen für den Datenschutz sensibilisieren. Gründe dafür gib es mehr denn je: Während die Corona-Krise zwar der Digitalisierung hierzulande einen Schub verschafft, steigen gleichzeitig die Cyberangriffe deutlich an. Da viele Mitarbeiter ihr Arbeitsgerät auch außerhalb des geschützten Firmennetzwerkes nutzen, sind IT-Administratoren mit einer Reihe an Sicherheitsrisiken konfrontiert. Die Business-Notebooks der Dynabook Europe GmbH kombinieren verschiedene Sicherheitsfunktionen, speziell für die Anforderungen mobiler Arbeit. Der Einsatz von Cloud-Lösungen minimiert Cyberbedrohungen zusätzlich.

Cyberkriminelle passen sich an Corona-Krise an

Das Corona-Buch: Eine erfrischende Handreichung für den Umgang mit der Pandemie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Was wird aus uns jetzt, und was wird werden, wenn Corona auf Dauer gegenwärtig bleibt oder doch einmal Geschichte ist? Passen wir uns an, lernen wir hinzu? Nutzen wir Corona als Chance? Die Pandemie zieht immer weiter ihre Kreise. Das Virus ist uns voraus und kommt immer irgendwo zurück. Gefahr für Gesundheit und Leben ist überall im Verzuge, Vorsicht ist täglich geboten. Die mit den Versuchen zur Virusbekämpfung begründeten Verbote und Beschränkungen greifen heftig in unseren Alltag ein. Dass unsere Freiheitsrechte beschnitten sind, wird akzeptiert, diskutiert, diskreditiert, gelobt und verflucht.

MCM Investor Management AG: Immer höhere Immobiliendarlehen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Immobilienpreise steigen stetig und dementsprechend müssen Käufer auch immer höhere Immobiliendarlehen aufnehmen. Die MCM Investor klärt auf.

Magdeburg, 26.08.2020. „Immobilienkäufer müssen zunehmend höhere Darlehensbeträge zahlen. Immobilien werden hierzulande nämlich immer teurer. Allein in den vergangenen Jahren, nach der Finanzkrise 2008, sind die Preise für Wohnungen und Häuser in Deutschland explodiert“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Als Folge dessen steigen die Immobilienpreise und dementsprechend auch die Kreditsummen, die man für den Traum vom Eigenheim aufnehmen muss. Laut aktuellen Hochrechnungen liegt die Kreditsumme für Immobilieneigentum im Durchschnitt bei 291.000 Euro“, so die MCM Investor weiter.

Selbst die Corona-Pandemie konnte die Nachfrage nicht stoppen, was vor allem an den historisch niedrigen Zinsen liegt. Viele Menschen nutzen die guten Finanzierungsbedingungen gepaart mit dem Anlagenotstand. „Immobilien wurden in den letzten Jahren immer erreichbarer für viele Menschen, weil sie finanzierbar wurden, sowohl für Eigennutzer als auch für Kapitalanleger. Leistbare Kreditraten erleichtern den Zugang zum Immobilienmarkt. Nichtdestotrotz müssen Normalverdiener ohne viel Eigenkapital natürlich mehr für ihre Immobilie zahlen. Eine realistische Rechnung im Vorfeld beugt bösen Überraschungen und Fehlkalkulationen bis hin zur Verschuldung vor“, so die MCM Investor Management AG weiter.

Handschuhe sind rar & teuer

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die bekanntesten Mittel zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus sind Mundschutze und Desinfektionsmittel. Darüber hinaus werden aber auch immer mehr Einmal- und Mehrweghandschuhe zum Schutz vor Ansteckungen verwendet.

Nachdem viele zu Beginn der Corona-Krise auf ihr Desinfektionsmittel warten mussten ist die Angebots- und Nachfragesituation hier mittlerweile entspannter. Stattdessen kommt es nun zu immer mehr Lieferengpässen bei Handschuhen. Die Nachfrage ist dabei um ein Vielfaches angewachsen, sodass die Rohstoffpreise und letztlich auch Verkaufspreise extrem gestiegen sind.

Bei vielen Bestellungen von z.B. Latexhandschuhen müssen Kunden auf Alternativen zurückgreifen oder können die bestimmte Sorte aktuell gar nicht bestellen. Aber auch der Markt der Einmal- und Mehrweghandschuhe wird sich im Laufe der Zeit wieder beruhigen.

Seiten