Metropolen

PROJECT Unternehmensverbund: Deutlich steigende Mieten in den Speckgürteln der Metropolen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wohnungssuchende in den Großstädten weichen immer häufiger auf Umlandregionen aus

Bamberg, 11.11.2019. „Die Entwicklung war zu erwarten und folgt dem Prinzip von bezahlbarem Angebot bei entsprechend hoher Nachfrage“, meint Ottmar Heinen, Vorstandssprecher der PROJECT Beteiligungen AG, einem Unternehmen des PROJECT Unternehmensverbundes. Denn erstmals ist es seit rund zehn Jahren so, dass die Mieten in den meisten Großstädten auf den entsprechend hohen Niveaus stagnieren, während selbige in deren Umfeld entsprechend angezogen sind und vermutlich weiterhin steigen. Anders, aber im selben Tenor bringt es das Wirtschaftsforschungsinstitut Empirica auf den Punkt. Danach stagnierten derzeit die Mieten in den Großstädten, aber die „Landflucht“ sei keineswegs gestoppt. Wer sich eine Wohnung in der Stadt nicht mehr leisten könne, der ziehe eben ins direkte Umland. Die „Abstimmung mit den Füßen“ nennt dies Günter Vornholz, Professor für Immobilienökonomie an der EBZ Business School Bochum bildlich.

PROJECT: „Keine einheitliche Marktberuhigung in den Städten“

MCM Investor Management AG erklärt, wo sich der Kauf von Immobilien lohnt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Viele Immobilienkäufer sind verunsichert, welchen Standort sie für ihre Immobilie wählen sollten. Schließlich dürfte sich der Kauf nicht überall rentieren – die MCM Investor verschafft sich einen Überblick.

Magdeburg, 11.10.2019. Die MCM Investor Management AG weiß, in welchen deutschen Städten sich der Kauf von Immobilien noch wirklich lohnt. „Immobilien werden hierzulande stetig teurer. Vor allem in den Metropolen werden Wohnungen und Häuser für eine große Bevölkerungsschicht zunehmend unerschwinglich. Doch auch jenseits der Big 7 gibt es Schnäppchen, die man sich genauer anschauen sollte“, betont die MCM Investor und stützt sich dabei auch auf Zahlen des "Risiko-Rendite-Ranking 2019" des Immobiliendienstleisters Dr. Lübke & Kelber.

Demnach stiegen die Immobilienpreise auch im Jahr 2019 weiter. So stiegen die Preise für Bestandseigentumswohnungen im vergangenen Jahr durchschnittlich um 9,4 Prozent, während sie für Neubauwohnungen um 6,8 Prozent stiegen.

Die PROJECT Investment Gruppe über die Probleme der deutschen Wohnungswirtschaft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Aktuelle Zahlen des statistischen Bundesamtes bestätigen die Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft. In Deutschland wir zu wenig, zu langsam gebaut.

Bamberg, 07.06.2019. „Immobilien könnten gerade in Anbetracht der Tatsache der Senkung des Rentenniveaus viel dazu beitragen, Altersarmut zu vermeiden. Immerhin gelten selbstgenutzte Immobilien als wichtiger Teil der Altersabsicherung, wenn sie weitgehend entschuldet sind. Doch der Zugang zu Immobilien ist in weiten Teilen Deutschlands immer noch zu knapp“, erklärt Alexander Schlichting, der geschäftsführende Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, die zum Bamberger Unternehmen PROJECT Investment Gruppe gehört. Dies bestätigen auch aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamt (Destatis). Entsprechend eindeutig waren auch die Reaktionen der Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft. „In Deutschland wird weiterhin zu wenig gebaut. Die Engpässe heißen Grundstücksverknappung und zu viel Bürokratie“, so der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe.

Angebot kommt Nachfrage nicht nach

MCM Investor Management AG: Mietpreisbremse kaum wirksam in Berlin

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In Berlin steigen die Mietpreise enorm – so sind sie trotz Mietpreisbremse 7,5 Prozent teurer

Magdeburg, 30.01.2019. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen auf eine interessante Analyse der Mietplattform Housing Anywhere aufmerksam: Demnach seien die Mietpreise in den europäischen Großstädten im Vergleich zum Vorjahr enorm gestiegen. Zum Jahresende erstellt Housing Anywhere den European Rent Index, welcher die europäischen Studenten-Metropolen vergleicht. Hierbei geht es vor allem um den Einfluss von Studenten und sogenannten „Young Professionals“. „Europäische Metropolen sind wie ein Magnet für junge Menschen. Allein durch Förder- und Austauschprogramme, wie Erasmus, werden die Städte vernetzter und die Nachfrage an Wohnraum ist ungebrochen. So verzeichnet vor allem Berlin enorme Zuwächse“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter.

MCM Investor Management erklärt, warum Bauen so teuer ist

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bauen ist hierzulande derzeit so teuer wie lange nicht mehr. Die MCM Investor klärt auf

Magdeburg, 23.04.2018. In dieser Woche gehen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg der Frage auf den Grund, warum die Baupreise derzeit so stark steigen. „Neue Analysen des Statistischen Bundesamts zeigen, dass die Baupreise so stark gestiegen sind wie zuletzt im November 2007“, so die MCM Investor. Demnach habe der Neubau von Wohngebäuden im Februar vier Prozent mehr gekostet hat als im Vormonat. „Kostet es in Zukunft mehr, Wohngebäude zu bauen, so werden auch die Mieten steigen“, betonen die Immobilienexperten. Gründe für diesen enormen Preisanstieg gäbe es laut MCM Investor mehrere: „Zum einen werden Grundstücke in den Metropolen immer teurer. Außerdem steigen auch die Preise für Handwerksarbeiten, wie beispielsweise für den Rohbau, Erdarbeiten oder der Aufbau eines Baugerüsts. Allein in diesen Bereichen sind die Preise exorbitant gestiegen. Weiter geht es dann mit Feinheiten wie Malerarbeiten, Tischlerhandwerk, Metall- oder Elektronikexperten“, so die MCM Investor weiter.

MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Kleinere Großstädte boomen hierzulande

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die großen Metropolen bekommen allmählich Konkurrenz: Die kleineren deutschen „Großstädte“ holen auf

Magdeburg, 06.07.2017. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen diese Woche auf die enormen Preissteigerungen an den Immobilienstandorten „aus der zweiten Reihe“ aufmerksam. „Insbesondere die kleinen Großstädte boomen derzeit. Die Kaufpreise für Immobilien steigen in viele dieser Städte überdurchschnittlich“, so die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Diese Einschätzung bestätigt auch eine Untersuchung des Immobilienportals immowelt.de: Demnach steigen die Immobilien-Kaufpreise in den kleineren deutschen Großstädten am stärksten. Hier haben die Preise im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund acht Prozent angezogen.

„Ein gutes Beispiel ist Dresden. Die Universitätsstadt glänzt durch ihren Standortvorteil, bietet viele Arbeitsplätze und ist dank ihrer guten Infrastruktur Heimat für viele junge Familien“, so die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG. Das Positive: Dresden ist trotzdem noch erschwinglicher als die großen Metropolen hierzulande, bestes Beispiel die sogenannten „Big 7“, also Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf.