Projekt

Dynamic Soccer School mit Wertemodul in Braunschweig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Dynamic Soccer School begeistert in Braunschweig: Mit einem Modul im Rahmen des Dynamic Soccer Circles machte die einzigartige Wertefußballschule Station in Braunschweig. Mehr als 100 Kinder nahmen am Projekt teil.

Unter Leitung von Gründer und Leiter Martin Rietsch erlebten die Teilnehmer ein intensives Modul zur Wertevermittlung. Rund um den Fußball gab der ausgezeichnete Wertecoach geschickt Impulse für Fairplay auch abseits des Spielfeldes. Mit einem thematischen Schwerpunkt auf Antimobbing gelang ihm eine nachhaltige Veranstaltung, die anschaulich und lebensnah Werte transportierte.

„Talent allein macht keinen guten Spieler aus. Es gehört in vielerlei Hinsicht mehr dazu. Genau wie man seinen Körper trainieren kann, kann man auch sein Denken und Verhalten trainieren. Mit der Dynamic Soccer School trainieren wir Kinder und Jugendliche in einem Rundumpaket und machen sie nicht nur durch professionelle Trainings, sondern eben auch durch gezielte Wertecoachings fit“, so Rietsch.

Die einzigartige Fußballschule bietet mit ihrem Dynamic Soccer Circle Schulen und Vereinen ein mobiles Veranstaltungsformat, das moderne Fußballtrainings mit Wertevermittlung zur Stärkung von Sozial- und Lebenskompetenzen kombiniert. Neben Spiel und Spaß stehen ganzheitliche Förderung für eine positive Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund.

www.dynamic-soccer-school.com

Starke Stimmen beim Braunschweiger Abschlusspodium zur „Sei eine Stimme“-Ausstellung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Sie sind als Vorbild für Respekt und Menschenwürde Gesichter der „Sei eine Stimme“-Wanderausstellung und waren für ein Podiumsgespräch zum Abschluss der Ausstellungswoche am vergangenen Freitag in Braunschweig: Boxchampion Luan Krasniqi (Vizeweltmeister und Europameister im Schwergewicht), TV-Bäcker René Olivér und Sven Meinecke, DFB-Stützpunkttrainer und Leiter der Eliteschule des Fußballs am Gymnasium l.d.W. in Bremen.

Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schülern der Hoffmann-von-Fallersleben Schule, als die prominenten Gäste aus ihrem Leben erzählten. Das große Interesse zeigte sich auch an den zahlreichen Fragen, die aus dem Schülerpublikum an die Ausstellungsstimmen auf dem Podium gerichtet wurden.

„Hinter uns liegt eine bewegte und bewegende Woche“, so Moderator und Ausstellungsinitiator Martin Rietsch, „es ist klasse, mit unseren Live-Stimmen Themen wie Respekt und Fairness für die Kinder und Jugendlichen lebendig und greifbar machen zu können.“

Expertengespräch mit Schirmherrn der „Sei eine Stimme“-Ausstellung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Rahmen der „Sei eine Stimme“-Ausstellungswoche vom 2. bis 6.09.2019 in Braunschweig war Prof. Dr. Gunter A. Pilz am Donnerstag, 5.09., für ein Expertengespräch zu Gast in der Hoffmann-von-Fallersleben Schule. Der Fan- und Konfliktforscher, der seit vielen Jahren auch Berater des DFB für Fairplay ist, ist Mitwirkender und Schirmherr des Wanderausstellungsprojekts gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus.

Im Podiumsgespräch mit Martin Rietsch, Initiator von „Sei eine Stimme“, erklärte Prof. Pilz Ansätze von Gewaltdefinitionen und teilte Anekdoten persönlicher Erfahrungen im Rahmen seiner jahrzehntelangen Forschung zu (rechter) Gewalt im Sport, in Bildungseinrichtungen und in der Gesellschaft. Dass man bereits mit Worten andere Menschen auch unbeabsichtigt verletzen kann, bestätigte auch Martin Rietsch: „Worte haben Kraft.“

Prof. Dr. Gunter Pilz hält die Ausstellung für enorm wichtig: „Sei eine Stimme steht für den bedeutenden Ansatz von Wahrnehmung, Sensibilisierung und Ermutigung des Einzelnen zugleich, um positive Veränderungen zu bewirken.“ Der Vorsitzende des Netzwerks „Sport und Politik für Fairness, Respekt und Menschenwürde“ wurde mit dem Ethikpreis des DOSB ausgezeichnet und ist Bundesverdienstkreuzträger am Bande für seine herausragenden und langjährigen ehren- und hauptamtlichen Bemühungen im Kampf gegen Diskriminierung, Rechtsextremismus, Gewalt und für Anerkennung und Respekt.

Sei eine Stimme: Start der Braunschweiger Ausstellungswoche mit Podiumsrunde

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bis auf den letzten Platz war die Aula der Hoffmann-von-Fallersleben Schule besetzt, als am Montag, 2.09.2019 die Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ eröffnet wurde. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler waren dabei, als Martin Rietsch, Initiator des Ausstellungsprojekts gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus, den Braunschweiger Standort eröffnete und einige Mitwirkende der Ausstellung zum Podiumsgespräch bat.

Mit Sängerin J.-Ann Wilson, Politiker Jesse Jeng und den beiden ehemaligen Fußballprofis Holger Wehlage und Murat Salar waren spannende Biografien vertreten, die aus ihrem reichen Erfahrungsschatz persönliche Erlebnisse teilten und interessierte Fragen aus dem Schülerpublikum beantworteten. So unterschiedlich ihre Wurzeln und Hintergründe sind, vereint sie ihr Engagement, eine Stimme für Respekt und Menschenwürde zu sein. Das Ausstellungsprojekt „Sei eine Stimme“ greift mit authentischen Persönlichkeiten anschaulich Themen auf, die unsere demokratische Gesellschaft bewegen.

Vom 2. bis 6.09.2019 gastierte die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ in Braunschweig. Im Rahmenprogramm waren in der Hoffmann-von-Fallersleben Schule Persönlichkeiten aus Sport, Unterhaltung, Politik und Wissenschaft zu Gast. Als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nahm die HvF die Impulse durch „Sei eine Stimme“ dankbar auf. Schulleiterin Ilona Gerhardy-Grotjan betonte in ihrem Grußwort, dass es nicht um einen Titel, sondern um gelebte Werte geht.

Anonymes Shopping: SIOC Projekt erfolgreich abgeschlossen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nach 3 Jahren wurde das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt SIOC erfolgreich abgeschlossen. Die Cleopa GmbH und deren Partner beschäftigen sich in dem Zusammenhang mit dem Selbstdatenschutz im Online Commerce. Das Projekt wurde im Rahmen des Forschungsprogramms „Datenschutz: selbstbestimmt in der digitalen Welt“ mit ca. 1,2 Mio. Euro gefördert.

Das Ziel des Projektes ist es ein anonymisiertes Online-Shopping mit minimalem Informationsfluss zu gewährleisten. In der Praxis bedeutet dass, das die Käufer sich anonymisiert bei einem SIOC Partnershop anmelden und einkaufen können. Die benötigten Daten werden nur den ausführenden Parteien wie Bezahl - und Logistikdienstleistern zur Abwicklung bereitgestellt.

Im Rahmen des SIOC Projektes konnten erfolgreich zwei Systeme entwickelt werden, um den Käufern ein anonymes Shoppen zu ermöglichen. Als positive Überraschung sind die Nutzer gerne bereit, bis zu einem Euro für solche Dienste zu zahlen. Derzeit befinden sich die Cleopa GmbH und deren Projektpartner die Goethe Universität Frankfurt am Main, die Hochschule Zittau/Görlitz, OXID esales, payever und die pin Mail AG in der Planungsphase, um ein eigenständiges System zu entwickeln und im Anschluss zu vermarkten.

Die 1998 gegründete Cleopa GmbH hat in den Bereichen Consulting, Engineering und Services eine gute Marktposition und ist in nationalen und internationalen Projekten zu Innovationen, Smart Cities und Energie aktiv.

Ohne Leistungsdruck zum Gewinner

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

„Wem es gelingt, Menschen mit Körperübungen leuchtende Augen zu schenken, der tut Gutes auf dem Gebiet der Erziehung“. Dieses Zitat des Schweizer Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi wird mit der Aktion „SpoSpiTo – bringt Kinder in Bewegung!“ aufgegriffen und soll vorangetrieben werden. SpoSpiTo steht dabei für Sporteln, Spielen und Toben.

Bei diesem Bewegungsprojekt handelt es sich um eine Art Olympiade im Kindergarten ohne Wettbewerbscharakter, bei dem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund steht. Es gibt keine Verlierer, sondern nur Gewinner nach dem olympischen Gedanken:

„Allein das Mitmachen zählt!“

Die verschiedenen Spiel-, Übungs- und Bewegungsformen können ohne großen Aufwand problemlos in den Kindergartenalltag integriert und von allen Kindern bewältigt werden. Weiter wird das natürliche Bewegungsbedürfnis der Kinder aufgegriffen und fördert unter anderem die Einschätzung des eigenen Könnens der Kinder.

Eine Siegerehrung der erfolgreichen Sportler, bei der jedes Kind für seine Leistungen eine attraktive Medaille und eine Urkunde bekommt, soll den Abschluss der Aktion darstellen.

Werte statt Mobbing: Projekttage mit 2schneidig kommen an

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kurz vor den niedersächsischen Sommerferien standen für einige Schüler im Landkreis Stade Projekttage mit Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig auf dem Stundenplan. Der Wertecoach gestaltete interaktives Programm gemeinsam mit der inklusiven Projektgruppe und begeisterte die Schüler mit tiefen Inhalten und kreativen HipHop-Parts.

Dem authentischen Künstler gelang es, die Schüler in ihren Lebenswelten anzusprechen und sie für sensible Themen wie Gruppenzwang und Mobbing zu öffnen. Anschaulich transportierte der sympathische Präventionsberater Werte für ein respektvolles Miteinander. 2schneidig ermutigte die Schüler, zu einer eigenen Meinung zu stehen und auch mal Nein zu sagen.

Dass es auch Musik, Breakdance und Beatboxing mit dem Profi gab, begeisterte die Schüler. Gemeinsam mit 2schneidig bereiteten sie eine Präsentation für das Schulfest zum Abschluss der Projektwoche vor. Dass Projekte mit 2schneidig durch ihre Emotionalität besonders nachhaltigen Eindruck bei den Schülern hinterlassen, bestätigen auch die Feedbacks in dieser Woche.

2schneidig begeistert Berufsschüler in der Oberpfalz

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein rundum bereichernder Projekttag – den 200 Berufsschülern in der Oberpfalz wird der gestrige Workshop mit Gastreferent Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig noch lange in Erinnerung bleiben. Der sympathische Künstler kam im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus ins bayerische Neumarkt, um mit den Schülern einen interaktiven Projekttag unter dem Motto „Against Racism – for a better tomorrow“ zu gestalten.

Dass der Wertecoach mit nigerianischen Wurzeln zu Themen wie Rassismus, Diskriminierungen und Rechtsextremismus aus eigenen Erfahrungen erzählen kann, macht ihn authentisch. Sein Umgang mit diesen Themen und sein Engagement für Kinder und junge Erwachsene machen ihn zum Vorbild. Seine Offenheit schafft schnell eine Atmosphäre des Vertrauens. Er nimmt die Schüler ernst und spricht Vorurteile, Konflikte und Fragen nach Anerkennung und Zugehörigkeit im Umgang miteinander ehrlich an. So gelingt es ihm, anschaulich zu präventiven Themen zu arbeiten und die Schüler für unterschiedliche Selbst- und Fremdbilder zu sensibilisieren.

Gespannt waren viele Schüler auch auf die Tanzeinheit, die 2schneidig in sein Programm integrierte. Zu coolen Beats leitete der Künstler an, selbst HipHop-Moves auszuprobieren – ein tolles Gemeinschaftserlebnis für die Berufsschüler.

Weihnachtsfußball mit der Dynamic Soccer School

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Ausklang des Jahres war die Dynamic Soccer School zu Gast in einer Grundschule, um mit Mädchen und Jungen der ersten bis vierten Klassen ein Weihnachtsspecial zu gestalten. Mit „FUNino Extravaganza“ präsentierte die innovative Wertefußballschule mit Gründer und Leiter Martin Rietsch und seinem Team einzigartige Elemente des eigens entwickelten Dynamic Soccer Circle und bereitete den Kindern eine große Freude.

Die Dynamic Soccer School zeichnet sich durch eine Kombination modernster Kinder- und Jugendfußballtrainings mit gezielter Wertevermittlung zur Persönlichkeitsstärkung aus. Mit dem Dynamic Soccer Circle bietet die Fußballschule ein mobiles Veranstaltungsformat, das über den Spaß am Fußball Kompetenzen rund um Spiel und Taktik fördert als auch Module zur Vermittlung von Sozial- und Lebenskompetenzen auch abseits des Fußballfeldes integriert.

www.dynamic-soccer-school.com

2schneidig zu Gast an der Leibniz Universität Hannover

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In dieser Woche war Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig zu Gast an der Leibniz Universität Hannover. Im Rahmen eines Seminars für Lehramtsstudierende des Instituts für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung teilte der Künstler und erfahrene Wertecoach Beobachtungen, Erlebnisse und Hintergründe seines langjährigen Engagements an Bildungseinrichtungen.

Seit Beginn seiner musikalischen Karriere setzt sich Martin Rietsch für Wertevermittlung im Schulkontext als auch über Freizeit- und Kulturangebote vielfältig ein. Mit Projekten zur Suchtprävention, Gewaltprävention, aber auch zu Themen wie Respekt, Rassismus und Mobbing arbeitet der sympathische Künstler erfolgreich und nachhaltig mit Kindern und jungen Erwachsenen. Als Dozent und Referent für Multiplikatoren gibt er wertvolle Impulse zur Vermittlung von Sozial- und Lebenskompetenzen weiter.

Das Engagement von Martin Rietsch fand bereits mehrfach Anerkennung durch Sozial- und Integrationspreise. Mit dem Fair Play Preis ehrten ihn beispielsweise das Bundesinnenministerium, der Deutsche Olympische Sportbund und der Verband Deutscher Sportjournalisten in der Sonderkategorie. Als Vorbild für viele und als Leuchtturm der Gesellschaft bezeichneten ihn Dr. Thomas de Maizière und weitere Laudatoren.

www.2schneidig.com

Seiten