Sei eine Stimme

Showroom der Rigobert Gruber Handelsagentur wird Ausstellungsort für „Sei eine Stimme“

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ macht Station in Bremen. Im Rahmen der aktuellen Verteilung von Ausstellungsexponaten auf zeitgleiche Teilstandorte wird die Rigobert Gruber Handelsagentur Partner und präsentiert das Ausstellungsprojekt mit einer Exponatauswahl im Showroom. Nicht ganz zufällig: der legendäre Ex-Profi von Werder Bremen ist selbst Teil der Ausstellung und seit Jahren engagiert gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus.

Als Stimme für Respekt und Fairplay im Sport und im Alltag gehört Rigobert Gruber mit seinem Statement zu den ersten Exponaten der stets wachsenden Foto-Wanderausstellung. „Sei eine Stimme“ präsentiert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Sport, Unterhaltung, Wissenschaft und Politik mit starken Kernaussagen gegen Rassismus. Im Fokus steht die Stärkung einer demokratischen Zivilgesellschaft durch authentische Vorbilder, die ihre Stimmen erheben – für ein besseres Morgen. Vereinsvortand von ALDN e.V. und Wertecoach Martin Rietsch rief das Ausstellungsprojekt ergänzend zur langjährigen Projektarbeit mit seiner Antirassismuskampagne „Against Racism – for a better tomorrow“ ins Leben. Im vergangenen Jahr zeichnete das Bündnis für Demokratie und Toleranz die Ausstellung im Aktiv-Wettbewerb aus.

Teilstandorte für „Sei eine Stimme“-Ausstellung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Erstmalig präsentiert der Verein Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V. die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ zeitgleich an mehreren Standorten. Seit dem 16. November 2020 werden Exponate auf verschiedene Standorte verteilt – sowohl regional als auch überregional. Da auch im November Ausstellungsveranstaltungen aufgrund der behördlichen Bestimmungen zur Prävention von COVID-19 Infektionen verschoben werden mussten, möchte der Verein dennoch die nahende Weihnachts- und Winterzeit nutzen, um die Exponate zu präsentieren.

“Sei eine Stimme”-Aktionstag auf dem Opernplatz Hannover

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der 3. Oktober ist ein besonderes Datum für unsere Demokratie, an dem wir in diesem Jahr dankbar 30 Jahre Deutsche Einheit Revue passieren lassen konnten. Anlass für den Verein Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V., mit einem Aktionstag gegen Diskriminierung und Rassismus auf dem Opernplatz Hannover erneut ein Zeichen für Demokratie, Respekt und Menschenwürde zu setzen. Mit der Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ und begleitenden Podiumsgesprächen sowie musikalischem Programm präsentierte der Verein kurzweiliges, buntes und vor allem Demokratie förderndes Bühnenprogramm.

Sei eine Stimme ist ein Foto-Wanderausstellungsprojekt gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus, das Fair Play Preisträger Martin Rietsch im Zuge seines langjährigen Engagements gegen Gewalt bzw. für Respekt im Umgang mit Vielfalt initiierte. Die Ausstellung präsentiert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Sport, Unterhaltung, Wissenschaft und Politik mit individuellen Statements rund um die Ausstellungsthemen. Als Live-Stimmen teilen sie im Begleitprogramm an den jeweiligen Ausstellungsstandorten persönliche Erfahrungen und Perspektiven. Nach Vorbild der Exponate kann jede/r Besucher/in selbst Teil der Ausstellung werden und sich unter dem Motto #erhebdeinestimme mit eigenem Statement positionieren.

bpb ehrt Martin Rietsch mit dem Einheitspreis

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Martin Rietsch erhält den Einheitspreis 2020. Die Bundeszentrale für Politische Bildung zeichnete den Wertecoach und Präventionsberater, der auch als Sänger und Rapper 2schneidig bekannt ist, für sein Engagement zur Förderung solidarischen Handelns mit einem Silber-Preis in der Kategorie Kultur aus. Martin Rietsch ist Initiator der Kampagne „Against Racism – for a better tomorrow” und des Foto-Wanderausstellungsprojekts gegen Rassismus, Diskriminierung und Rechtsextremismus „Sei eine Stimme“.

Mit dem Preis werden sowohl Menschen und Initiativen prämiert, die sich für die historische Wiedervereinigung einsetzen, als auch solche, die die Einheit aktuell leben und beispielsweise in Zeiten der Corona-Krise Mitmenschen in ganz Deutschland unterstützen. In besonderen Zeiten – sei es der Fall der Mauer oder das Aussetzen des Alltagslebens wie wir es aktuell erleben – ist solidarisches, menschliches Handeln in unserer Gesellschaft gefordert. Es braucht eine aktive Zivilgesellschaft, die sich gegenseitig unterstützt. Projekte, die darauf vorbildlich hinwirken, wurden nun mit dem Einheitspreis prämiert.

Maler Ulf Rausche präsentiert Gemälde zum 3. Oktober auf dem Opernplatz Hannover

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Tag der Deutschen Einheit veranstaltet der Verein ALDN e.V. am Samstag, 3. Oktober 2020, einen Aktionstag unter dem Motto „Sei eine Stimme“ auf dem Opernplatz im Herzen der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Im Gedenken an und Dankbarkeit für 30 Jahre Deutsche Einheit soll an diesem Tag ein Statement für Respekt, Solidarität und Menschenwürde gesetzt werden – und damit gleichzeitig Position gegen Diskriminierungen, Rechtsextremismus und Rassismus in unserer Gesellschaft bezogen werden.

Ab 16 Uhr präsentiert der veranstaltende Verein unter Leitung von Ausstellungsinitiator und Vereinsvorstand Martin Rietsch die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ musikalisches Rahmenprogramm und Podiumsgespräche mit Ausstellungsmitwirkenden. Anlass für Maler Ulf Rausche, eines seiner Gemälde als Sonderexponat für den Aktionstag zur Verfügung zu stellen.

„Ich habe mich so geärgert über die neuen deutschen Rechten, dass ich mit diesem Bild ein Stück Aufklärungsarbeit gegen die ‚Rechte Dummheit‘ beitragen möchte“, so Rausche. Das Bild entstand 2019 und wird am 3. Oktober 2020 im Rahmen des Aktionstages auf dem hannoverschen Opernplatz erstmalig öffentlich ausgestellt.

„Das schlimmste ist Halbwissen. Darum müssen wir in den Dialog treten und Fronten aufweichen“, erklärt Rausche seine Bildmotivation. Das Gemälde verarbeitet eine Szene der französischen Widerstandsbewegung aus Paris 1945. „Seither ist dieses Thema immer noch aktuell“, so Rausche.

„Sei eine Stimme“-Aktionstag in Lüdenscheid

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am Freitag, 4. September präsentiert sich die Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“ im Herzen der Lüdenscheider Innenstadt. Öffentlich zugänglich werden Exponate der Ausstellung gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus von 13 Uhr bis 17 Uhr auf dem Rathausplatz zu sehen sein. Darüber hinaus steht ausstellungsbegleitend die Interaktionsstation „Erheb deine Stimme“ zur Verfügung. Besucher können sich außerdem auf Wortbeiträge und zwei Podiumsgespräche rund um die Themen Respekt, Integration und kulturelle Diversität freuen.

Vor Ort erwartet wird Ausstellungsinitiator Martin Rietsch. Der auch als Sänger und Rapper 2schneidig bekannte Wertecoach ist vielfältig gegen Rassismus, als auch in der Sucht- und Gewaltpräventionsarbeit engagiert, v.a. in der schulischen Projektarbeit. Der Fair Play Preisträger des Deutschen Sports wird die Veranstaltung nach einem Grußwort von Bürgermeister Dieter Dzewas
um 13 Uhr eröffnen und die Gespräche um 15 Uhr und um 16 Uhr moderieren. Besucher sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen. Der Eintritt ist frei.

Black Lives Matter: Nicht erst heute und nicht nur in den USA

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine Welle des Protests gegen Diskriminierung und der Solidarität mit Opfern von Rassismus haben jüngste Gewalttaten gegen Afroamerikaner auch in Deutschland in der breiten Gesellschaft hervorgerufen. Hunderttausende Menschen haben sich am Wochenende weltweit an Demonstrationen gegen Polizeigewalt und Rassismus beteiligt. Auslöser war der Tod des Schwarzen George Floyd in den USA durch brutale Polizeigewalt. In Deutschland gingen Demonstranten in den Großstädten auf die Straßen; rund 15.000 Menschen versammelten sich am Berliner Alexanderplatz.

Ein starkes Zeichen, findet auch Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig. Der Deutsche mit nigerianischen Wurzeln macht aber auch darauf aufmerksam, dass Rassismus kein neues Problem ist. „Es ist toll, wenn tausende auf die Straßen gehen, aber der Kampf gegen Rassismus ist kein Sprint, sondern ein Dauerlauf und das bedeutet permanentes Engagement“, meint der Wertecoach, der selbst Initiator mehrerer Antirassismuskampagnen und -projekte ist.

Auszeichnung für Projekt „Sei eine Stimme“ im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2019

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) hat im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2019 bundesweit Initiativen und Projekte für ihr vorbildliches und nachahmenswertes zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz als Preisträger ausgewählt.

Zu den niedersächsischen Preisträgerprojekten gehört „Sei eine Stimme“ des Vereins Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V. Das Foto-Wanderausstellungsprojekt gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus wurde 2016 von Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig im Zuge seines langjährigen Engagements gegen Rassismus initiiert. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens positionieren sich dabei für Respekt und Menschenwürde. Über die Interaktionsstation „Erheb Deine Stimme“ kann sich jeder Besucher nach Vorbild der Ausstellungsstimmen selbst positionieren.

Die Veranstaltung zur Urkundenübergabe an die niedersächsischen Preisträger, die für Ende März 2020 angesetzt war, musste aufgrund der Schutzverordnungen im Rahmen der Corona-Krise abgesagt werden.

„Wir freuen uns sehr, über das BfDT im Aktiv-Wettbewerb ausgezeichnet worden zu sein. Auch wenn die so plötzlichen, flächendeckenden Ausfälle derzeit unser Land prägen und die offizielle Rahmenveranstaltung zur Preisauszeichnung leider ausfallen musste, bereiten wir derzeit die nächsten Standorte vor und freuen uns, bald wieder aktiv sein zu können“, so Martin Rietsch.

„Sei eine Stimme“-Ausstellung tourt in NRW

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der März ist auch bekannt für die jährlich stattfindenden Aktionen anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus. In diesem Zuge tourte Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig auch in diesem Jahr für die Gestaltung von Antirassismus-Schulprojekten wieder mit seinem 2schneidig@school-Programm. Dieses Mal führte es ihn in den nordrhein-westfälischen Märkischen Kreis. Bevor die Schulschließungen zur Mitte des Monats verordnet wurden, arbeitete er dort vom 2.-13.03.2020 bereits mit hunderten Schülern verschiedener Altersstufen und Bildungsniveaus interaktiv zu den Themen Respekt, Vielfalt und Antidiskriminierung unter dem Motto „Against Racism – for a better tomorrow“.

Als besonderes Highlight präsentierte er den teilnehmenden Schülern im Sauerland Exponate der von ihm 2016 ins Leben gerufenen Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“. Das Ausstellungsprojekt präsentiert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit Statements für Respekt und Menschenwürde. Ob aus Sport, Unterhaltung, Wissenschaft oder Politik: Die Ausstellungsstimmen sind Vorbilder für unsere Gesellschaft und starke Stimmen gegen Rassismus, Diskriminierung und Rechtsextremismus.

Starke Stimmen beim Braunschweiger Abschlusspodium zur „Sei eine Stimme“-Ausstellung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Sie sind als Vorbild für Respekt und Menschenwürde Gesichter der „Sei eine Stimme“-Wanderausstellung und waren für ein Podiumsgespräch zum Abschluss der Ausstellungswoche am vergangenen Freitag in Braunschweig: Boxchampion Luan Krasniqi (Vizeweltmeister und Europameister im Schwergewicht), TV-Bäcker René Olivér und Sven Meinecke, DFB-Stützpunkttrainer und Leiter der Eliteschule des Fußballs am Gymnasium l.d.W. in Bremen.

Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schülern der Hoffmann-von-Fallersleben Schule, als die prominenten Gäste aus ihrem Leben erzählten. Das große Interesse zeigte sich auch an den zahlreichen Fragen, die aus dem Schülerpublikum an die Ausstellungsstimmen auf dem Podium gerichtet wurden.

„Hinter uns liegt eine bewegte und bewegende Woche“, so Moderator und Ausstellungsinitiator Martin Rietsch, „es ist klasse, mit unseren Live-Stimmen Themen wie Respekt und Fairness für die Kinder und Jugendlichen lebendig und greifbar machen zu können.“

Seiten