Gewaltprävention

Schulprojekte mit Tiefgang: Wertetrainer Martin Rietsch alias 2schneidig bewegt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Er ist ein Vorbild mit Profil: Wertecoach Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig trifft mit seinem Engagement den Nerv der Zeit. Und er versteht es, junge Menschen auf ganz besondere Art und Weise anzusprechen. Er ist authentisch. Wenn er spricht, spürt man, dass es von Herzen kommt. Daher sind seine Projekte wohl auch so erfolgreich. Allein in diesem Jahr hat der Antimobbingcoach und Suchtpräventionsberater bereits mit rund 7.200 Schüler und Lehrkräften in ganz Deutschland zusammengearbeitet.

Mit seinem 2schneidig@school-Programm ist der sympathische Künstler seit mittlerweile 18 Jahren für Projekttage, Workshops und Vorträge unterwegs. Dabei behandelt er Themen wie Suchtprävention, Alkohol- und Drogenprävention, Gewaltprävention, Mobbing und Rassismus mit seinen im Laufe der Jahre entwickelten Kampagnen „suchtLOS“, „Mobbing stoppen – Werte vermitteln“ und „Against Racism – for a better tomorrow“.

Kreativ und interaktiv bereitet er ernste Themen auf. Als unvergessliches Erlebnis im Schulalltag, das sowohl zum Nachdenken anregt als auch mit viel Spaß verbunden ist, erinnern sich Schüler an Begegnungen mit 2schneidig, der bereits mehrfach für Soziales und Integration ausgezeichnet ist. Mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports ehrten ihn das BMI, der DOSB und der VDS in der Sonderkategorie als gesellschaftliches Vorbild.

Werte gegen Mobbing: Respekt-Coach beeindruckt mit Engagement

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Manchmal ist es nur ein Wort, ein Blick oder eine Geste der Verachtung. Mobbing beginnt oft subtil, ist aber für Betroffene in jeglicher Form spürbar und hinterlässt schmerzhafte Spuren: das Gefühl, nicht willkommen und nicht genug zu sein; irgendeine Situation, die Selbstzweifel schürt. Dass diese Selbstzweifel tragisch enden können, wird nur allzu häufig bestätigt.

Es folgt die Suche nach Vorbildern, nach Menschen mit Werten und Courage, die sich gegen physische und psychische Gewalt einsetzen. Martin Rietsch ist einer dieser Menschen. Er weiß selbst, wie es ist, aufgrund eines Erscheinungsmerkmals Diskriminierung zu erfahren. Heute ist er ein Vorbild für viele. Als Sänger und Rapper „2schneidig“ ist er an Schulen bekannt und setzt sich mit seiner Kampagne „Mobbing stoppen – Werte vermitteln“ aktiv für Respekt und Menschenwürde ein. Seit mittlerweile 18 Jahren reist er durchs ganze Land, um Projektarbeit an Schulen zu leisten.

suchtLOS-Projekttag mit 2schneidig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Auftakt einer Suchtpräventionsthemeneinheit kurz vor den niedersächsischen Sommerferien gestaltete Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ einen ganz besonderen Projekttag für die siebte Jahrgangsstufe einer Kooperativen Gesamtschule (KGS) im Calenberger Land. Spannend, interaktiv und lebensnah begegneter der sympathische Künstler den Schülern und verpackte sein suchtLOS-Programm in einen kurzweiligen Projekttag.

Der Wertecoach und ausgebildete Suchtpräventionsberater versteht es, sowohl kompetent über Süchte und Suchtmittel aufzuklären, als auch darüber hinaus Werte zu vermitteln, die Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstbewusstsein stärken. Auf Augenhöhe spricht 2schneidig seine Projektteilnehmer an und ist vor allem authentisch; für viele übernimmt er schnell eine Vorbildfunktion.

Klare Worte findet 2schneidig, wenn es um Suchtmittel geht und warnt auch davor, aus Gruppenzwang Dinge auszuprobieren, die letztlich zur Sucht führen können. Dabei spricht er dennoch geschickt Bedürfnisse der Jugendlichen an und zeigt Alternativen auf. Er ermutigt sie, zur eigenen Meinung zu stehen und sensibilisiert sie für ein gesundes Selbstwertgefühl.

„2schneidig“ begeistert Berufsschüler in Arnsberg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Außergewöhnlicher Besuch für Arnsberger Berufsschüler: In der vergangenen Woche konnten sie sich auf Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ freuen. Der Künstler hielt zwei interaktive Vorträge für je ca. 500 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs und stellte dabei ein Gesellschaftsthema in den Vordergrund. 2schneidig engagiert sich seit vielen Jahren gegen Rassismus und sprach auch vor den rund 1.000 Schülern über rassistisch begründete Vorurteile und Diskriminierung.

Sein Appell für Respekt und Menschlichkeit im Umgang miteinander in einer von Vielfalt geprägten Gesellschaft bewegte. Besonders eigene Erfahrungen, die der Musiker teilte, trugen zur Sensibilisierung der Schüler für Alltagsrassismen bei. Als Deutscher, der mit nigerianischen Wurzeln in der Bundesrepublik aufwuchs, machte 2schneidig bereits als Kind Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung. Heute steht er als Vorbild vor Kindern und Jugendlichen und setzt sich gegen Gewalt, Rassismus und Mobbing ein.

2schneidig gestaltet Schüler-Musikprojekt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eine ganz besondere Art der Nachwuchsförderung: Am Freitag war Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig zu Gast an einer Oberschule nahe Hamburg. Auf dem Stundenplan stand ein Musikprojekt mit Achtklässlern in Kooperation mit einigen Förderschülern. Die Jugendlichen waren begeistert von dem außergewöhnlichen Besuch an ihrer Schule, der ihnen nicht nur viel über Musik und Songwriting beibrachte, sondern auch so manche Lebens- und Sozialkompetenz.

Gespannt lauschten die Schüler den Erzählungen und Erläuterungen von 2schneidig, der durch seine authentische Persönlichkeit schnell Zugang zu den Projektteilnehmern fand. Eifrig setzten sie die Inputs des Künstlers um und begannen, eigene Ideen in Raps zu verfassen. Und das Ganze auch noch mit einer berührenden Botschaft: Es ging um gesellschaftliche Randerscheinungen und Inklusion.

2schneidig selbst engagiert sich bereits seit vielen Jahren gegen Diskriminierung, Vorurteile und Rassismus. Als Sohn einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters ist er in Deutschland groß geworden und hat bereits seit seiner Kindheit immer wieder Erfahrungen mit Diskriminierung und Rassismus auf Grund seines Äußeren gemacht. Heute steht er als Vorbild vor Kindern und Jugendlichen und ermutigt sie zu Respekt, Reflexion und Zivilcourage.

2schneidigs Präventionsprogramm ist „Projekt des Monats“ der Bundesdrogenbeauftragten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ausgezeichnetes Projekt von Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“: Im Oktober 2017 ist sein Präventionsprogramm „suchtLOS mit Rapper 2schneidig“ zum „Projekt des Monats“ der Beauftragten der Bundesregierung für Drogenfragen beim Bundesministerium für Gesundheit ausgewählt worden.

Mit der Auszeichnung zum „Projekt des Monats“ ehrt die Bundesdrogenbeauftragte 2schneidigs nationales Engagement gegen Abhängigkeit und Drogen. Jeden Monat präsentiert sie ein herausragendes Projekt, das nachhaltig und mit besonderem Einsatz im Bereich der Sucht- und Drogenprävention arbeitet oder Beratung und Hilfe für Abhängige bietet.

Martin Rietsch alias 2schneidig gestaltet seit vielen Jahren Projekte zur Sucht-, Alkohol- und Drogenprävention als auch zur Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche und kombiniert sie mit interaktiven Kreativworkshops. Musik- und Tanzelemente der HipHop-Kultur unterstreichen die Inhalte seiner Präventionsprojekte. 2schneidigs Projekte sind sowohl Aufklärung, aber auch noch einiges mehr: Ziel ist, Kinder und Jugendliche im Selbstbewusstsein zu stärken, sodass sie auch entgegen von Gruppenzwängen standhaft sein können.

Suchtpräventionsprojekt für Schüler mit Musiker 2schneidig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In dieser Woche ist Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig wieder mit seinen Schulprogrammen „2schneidig@school“ in Sachen Suchtprävention unterwegs. Dieses Mal führt ihn sein Engagement u.a. in die Schlossregion von Sachsen-Anhalt. Am Dienstag, 19. September 2017 wird der Musiker dort mit ca. 180 Gymnasiasten aus den siebten und neunten Jahrgängen einen spannenden und interaktiven Projekttag rund um Themen wie Sucht, Alkohol, Drogen und Gruppenzwang unter dem Motto „suchtLOS“ gestalten.

Der sympathische Künstler, der auch ausgebildeter Suchtpräventionsberater ist, engagiert sich seit Beginn seiner musikalischen Karriere vielfältig für Kinder und Jugendliche und ist mit Präventions- und Integrationsprogrammen regelmäßig zu Gast an Schulen in ganz Deutschland. Mit Schülern unterschiedlicher Altersstufen arbeitet er in Projekttagen, Workshops und Seminaren zu Inhalten wie Suchtprävention, Gewaltprävention oder auch Integration, Mobbing und Rassismus.

2schneidig mit Antirassismusprojekten auf Ostseeinsel Rügen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In der nächsten Woche ist Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig wiederholt zu Gast auf an einer Regionalen Schule auf der Ostseeinsel Rügen. An zwei Tagen wird er mit der gesamten Schülerschaft aus den Jahrgängen fünf bis neun interaktive Projekttage gestalten, bevor es dann auch für die Mecklenburg-Vorpommerschen Schüler in die Sommerferien geht.

Am Montag, 17.07. und Dienstag, 18.07.2017 können sich die Schüler also auf einen ganz besonderen Gast freuen, der mit ihnen zu den Themen Rassismus, Diskriminierung und Vorurteile arbeiten wird. Das Besondere ist, dass 2schneidig selbst mit nigerianischen Wurzeln in Deutschland aufgewachsen ist und seit seiner Kindheit immer wieder rassistische Erlebnisse hat. Anschaulich und lebensnah teilt der sympathische Künstler eigene Erfahrungen und eröffnet somit für viele ganz neue Perspektiven.

2schneidig@school: Suchtprävention im Leinebergland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Zum Start in die letzte Schulwoche vor den niedersächsischen Sommerferien war Martin Rietsch alias Sänger und Rapper 2schneidig heute mit einem Suchpräventionsprojekttag zu Gast an einer KGS im Leinebergland. Mit rund 60 Schülern aus den Jahrgängen fünf bis neun wird er auch am morgigen Dienstag einen weiteren Projekttag gestalten und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen eine Abschlusspräsentation erarbeiten. Am Nachmittag werden die Workshopteilnehmer Ergebnisse ihrer Projektzeit mit 2schneidig auf einem großen Schulfest vor Publikum präsentieren.

Suchtprävention mal anders: Martin Rietsch alias 2schneidig, der auch ausgebildeter Suchtpräventionsberater ist, versteht es, präventive Inhalte kompetent und interaktiv zu vermitteln und dabei das Ganze auch noch mit viel Spaß zu verbinden. Mit klarer Botschaft gegen jegliche Form von Sucht, jedoch ohne erhobenen Zeigefinger, spricht 2schneidig die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen auf Augenhöhe an. Durch seine Authentizität, Spontanität und jahrelange Erfahrung in der Präventionsarbeit mit Schülern öffnet er auch schwer zugängliche Workshopteilnehmer. Lehrer und Schulsozialarbeiter zeigen sich häufig beeindruckt von 2schneidigs Situationspräsenz und seinem ansprechenden Umgang mit den Schülern.