IT und Internet

IT und Internet

Rückblick zur Open Source Backup Conference 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nürnberg den, 19.10.2016

Die englischsprachige Konferenz zum Thema Open Source Backup Solutions basierend auf Software wie BAREOS, REAR und Amanda zog dieses Jahr 65 Teilnehmer nach Köln. Die Backup-Profis konnten ihr Wissen anhand von Expertenvorträgen zu den neuesten Entwicklungen und Trends, Use Cases, Best Practices und breiten Fachdiskussionen erweitern. Ergänzend wurden vertiefte Kenntnisse in Bareos, Rear und Monitoring mit der Teilnahme an einem der drei angebotenen Workshops erworben werden.

Das Vortragsprogramm bot Präsentationen von Open Source Experten wie Julius Faubel von der Tandberg Data GmbH der über Backup to Tape berichtete. Gregor Wolf von RedHat stellte die Herausforderungen der Datenexplosion und Lösungen hierfür dar. Erol Ülukmen (uib GmbH) referierte über das Client Management System „opsi“ sowie dessen Integration mit BAREOS. Gratien d’Haese ging auf einen Business Continuity Plan und die Abbildung des Disaster Recovery mit BAREOS und REAR ein. Das Backup der Friedrich-Schiller-Universität in Jena präsentierte Thomas Otto. Jörg Brühe (FromDual) thematisierte das Datenbank Backup. Weitere Vorträge hielten Christian Reiß (Symgenius) Vorstellung von ZFS und dessen Zusammenspiel mit BAREOS und Tobias Groß (Gobalways AG) Backup anhand von BAREOS Active Clients.
Als besonderes Highlight wurden die Neuerungen in BAREOS 16.2 sowie die BAREOS Roadmap für 2017 von den BAREOS Mitgründern Philipp Storz und Maik Aussendorf vorgestellt.

Produktivitätsgewinn durch Kronos Workforce Management bei Swarovski – ein Praxiseinblick

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mitarbeiterengagement und Mitarbeiterbindung steigern. Produktivitätsgewinne erzielen. Bei Swarovski ist ein zentralisierter Workforce-Management-Ansatz der Schlüssel dazu. Über den Weg zum Ziel spricht Hayley Quinn, Managing Director von Swarovski UK und Irland, im Praxisforum des Deutschen Handelskongresses am 17. November um 11.45 Uhr. Sie schildert die Erfahrungen, die sie bei der Umsetzung einer neuen Workforce-Management-Strategie mit der Lösung von Kronos, dem weltweiten Marktführer bei Workforce-Management-Lösungen in der Cloud, gemacht hat.

Kronos ist einer der Sponsoren des Deutschen Handelskongresses, der am 16. und 17. November 2016 in Berlin im Maritim Hotel Berlin stattfindet und präsentiert sich beim Kongress in der Ausstellung „Retail World“.

In ihrem Vortrag „Mitarbeiterengagement und Produktivitätssteigerung“ zeigt Hayley Quinn, wie das Workforce-Management-Projekt bei Swarovski organisiert und aufgesetzt wurde. Sie berichtet von ihren Erfahrungen und den Fallstricken, die sich bei der Umsetzung des Projektes ergaben und gibt Tipps für den Erfolg. Darüber hinaus beschreibt sie die Ergebnisse und das Feedback der Mitarbeiter in den Filialen.

Gemeinsam mit Ralf Lommel, General Manager Continental Europe von Kronos, beantwortet Hayley Quinn in ihrem Praxisvortrag die Frage, weshalb Workforce Management für die Mitarbeiterproduktivität immer wichtiger wird und wie eine solche Lösung das Mitarbeiterengagement steigert.

canacoon auf Karrieremesse Made in Berlin 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 18. Oktober 2016 — Die canacoon GmbH, Beratungshaus im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit, präsentiert sich am 01. Dezember erstmalig auf der Made in Berlin im Postbahnhof Berlin, Straße der Pariser Kommune 8. Zielgruppe der Karrieremesse sind Studierende und Absolventen aller Hochschulen in und um Berlin mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaft und MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Mit der Teilnahme an der Recruiting-Veranstaltung möchte canacoon die Nähe zu den Nachwuchskräften verstärken und entsprechendes Interesse an beruflichen Perspektiven im Fachgebiet IT-Sicherheit wecken. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr können Studentinnen und Studenten vor Ort das Unternehmen der mayato Familie mit Sitz in Berlin und Bad Homburg kennenlernen und sich über aktuelle Jobangebote informieren.

Weitere Informationen:

Unternehmen: https://www.canacoon.com/karriere/arbeitgeber-canacoon/
Auszeichnungen: https://www.kununu.com/de/canacoon
Jobangebote: https://www.canacoon.com/karriere/

Bildmaterial: https://www.canacoon.com/presse/mediaservice/

Über canacoon:

mayato auf Karrieremesse Made in Berlin 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 17. Oktober 2016 — Das BI-Analysten- und Beraterhaus mayato, spezialisiert auf Business Analytics, präsentiert sich am 01. Dezember auf der Made in Berlin im Postbahnhof Berlin, Straße der Pariser Kommune 8. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr können Studentinnen und Studenten das Unternehmen mit Standorten in Berlin, Bielefeld, Mannheim und Wien kennenlernen und sich über berufliche Einstiegsmöglichkeiten informieren. Zielgruppe der Karrieremesse sind Studierende und Absolventen aller Hochschulen in und um Berlin mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaft und MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Seit 2014 besteht zwischen mayato und dem Fakultäts - und Alumninetzwerk WIWEX der Humboldt Universität in Berlin eine Hochschulpartnerschaft. Die Zusammenarbeit umfasst neben Aktivitäten wie Unternehmenspräsentationen, Fachvorträgen, Case Studies und JobBoard ebenso verschiedene individuelle Recruiting- und Veranstaltungsformate. Aufgrund der guten Erfahrungen mit persönlichen Bewerbergesprächen vor Ort und im Nachgang nimmt mayato bereits zum dritten Mal teil.

Weitere Informationen:

Unternehmen:
http://wiwex.net/wiwexcareers/unsere-partnerunternehmen/mayato-gmbh/
https://www.youtube.com/watch?v=zGmxILiTHqk

FACT.boarding: Online-Vertrieb für Factoring-Verträge

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Standortunabhängiger Vertrieb für Banken und Factoring-Anbieter / Automatisierte Angebotserstellung / Durchgängige Datenaufbereitung in der FACT.pilot-Suite

Neuss, 12. Oktober 2016. Mit der Online-Plattform FACT.boarding können Banken und Factoring-Anbieter ihre Factoring-Dienstleistungen erstmals online vertreiben. Dafür erweitert FACT.boarding die Webseite des Anbieters um einen Vertriebskanal, über den Unternehmen mit wenigen Klicks ein Factoring-Angebot anfordern können. Ein Abschluss des Vertrages kommt auf diese Weise deutlich schneller zustande als bisher. Die Plattform lässt sich für verschiedene Währungen und Sprachen konfigurieren und ist weltweit einsetzbar. Die Kundengewinnung wird also nicht nur beschleunigt, sondern auch der Zielmarkt erheblich erweitert. Anbieter von FACT.boarding ist die fidis GmbH, einer der international führenden Anbieter von Software-Lösungen für Factoring- und ABS-Prozesse.

„Der Ankauf offener Handelsforderungen ist ein boomender Markt und für Finanzdienstleister ein lukratives Geschäft“, unterstreicht Otto Johannsen, Geschäftsführer der fidis GmbH. „Doch der Aufwand der Angebots- und Vertragsabwicklung ist groß und war bisher nur mit persönlichem Kundenberater möglich. Mit FACT.boarding lässt sich jetzt jedes Unternehmen weltweit als Factoring-Kunde gewinnen – und das ganz ohne persönliche Präsenz vor Ort. Das eröffnet der Branche einen gigantischen Markt.“

Das Buch zum ISTQB Certified Model-Based Tester

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Möhrendorf, 14. Oktober 2016 – Modellbasiertes Testen (MBT) ist in der Industrie angekommen. Galt es vor wenigen Jahren noch, die Grundlagenforschung aufzubauen, nutzen heute QS-Spezialisten Modelle für die Automatisierung von Softwaretestaktivitäten. Das Fachbuch „Basiswissen Modellbasierter Test“ hält mit dieser Entwicklung Schritt. Darum ist es nun in der zweiten, vollständig überarbeiteten Auflage im dpunkt.verlag erschienen – mit allen Lehrplaninhalten für die Zertifizierungsprüfung zum ISTQB® Foundation Level Certified Model-Based Tester.

Zetes lädt ein zum Retail Supply Chain Summit 2016 in Köln

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, 12. Oktober 2016 — Zetes veranstaltet mit seinem Partner Zebra am Dienstag, den 25. Oktober in der Zeit von 09.30 bis 15.00 Uhr im KölnSky über den Dächern von Köln im Rahmen seiner jährlichen Eventreihe den Retail Supply Chain Summit 2016. Teilnehmern werden neue Wege aufgezeigt, um mit den Herausforderungen der heutigen Supply Chain umzugehen und ihre Handelskanäle effizient zu steuern. So stehen unter anderem Themen wie Omnichannel, der intelligente Store, pünktliche Warenlieferung, Lagerlogistik, Echtzeittransparenz und IoT (Internet of Things)-aktivierte Supply Chain im Fokus. Adressiert werden CEOs, CIOs, Supply Chain-, Warehouse-, Multi Channel-, In-Store-Manager sowie Logistik- und IT-Leiter. Das Programm bietet eine Mischung aus Vorträgen, Lunch und Netzwerkmöglichkeit. Darüber hinaus stehen vor Ort Experten von Zetes, Zebra und Kunden wie REWE, GLOBUS Logistics und Vodafone mit ihrem Praxis-Knowhow zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Das Thema des 25. Software-QS-Tags lautet…

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Möhrendorf, 12. Oktober 2016 – Der Software-QS-Tag feiert kommendes Jahr Jubiläum: In seinem jetzt fast 25-jährigen Bestehen hat er sich als die führende Konferenz zu Software-Qualitätssicherung und Test in Deutschland etabliert. Das erste „Geburtstagsgeschenk“ kann die Community jetzt schon machen: ihre Ideen für ein spannendes und zukunftsweisendes Leitthema 2017. In der Konferenz-eigenen XING-Gruppe startet heute das Online-Brainstorming. Alle Teilnehmer der diesjährigen Veranstaltung sowie der der Vorjahre können ihre Vorschläge einreichen.

Hackathon auf der Open Source Monitoring Conference 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Vom 29.11 – 02.12.2016 findet in Nürnberg die Open Source Monitoring Conference statt. Die führende Konferenz zum Thema Open Source Monitoring lädt Administratoren, Entwickler und Mitglieder der Open Source Community ein, um sich über neueste Erfahrungen und Entwicklungen auszutauschen und ihr Monitoring Know-how zu erweitern. Im Anschluss an die Konferenz wird außerdem ein Hackathon stattfinden.

Nürnberg den, 12.10.2016

Aufgrund des letztjährigen Erfolges wird es im Rahmen der Konferenz zum zweiten Mal einen Hackathon geben, bei dem die Teilnehmer in Gruppen eigene kleine Projekte ausarbeiten und sich gegenseitig in offenen Diskussionen intensiv austauschen können. Neben den Themen „Elastic Beat“, „NSClient++“, „OpenNMS“, „Icinga Director“, „Puppet“, „Zabbix“ und „Icinga2“ werden eigene Themenvorschläge der Teilnehmer gerne berücksichtigt.

Die Konferenz bietet zu den Themen „Monitoring Projects“, „Metrics, Logs and Analysis“, „Best Practices“, „User Stories“ und „Tools & Add-Ons“ 26 internationale Vorträge. Referenten sind ausgewiesene Experten wie Elastic Beats Schöpferin Monica Sarbu, Walter Heck von OlinData, Remo Rickli von Nedi, Shlomi Zadok von Red Hat oder auch Michael Medin, der Kopf hinter NSClient++. Vier Praxis-Workshops zu den Themen „Icinga 2“, „Advanced Graphing“, „Elastic Stack“ und „GIT“ ergänzen das Vortragsprogramm am ersten Tag der Veranstaltung.

Detego InStore Release 4.2 mit umfassender Funktionalität für effizientes Omnichannel-Retailing

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Graz, 04. Oktober 2016 — Detego, Marktführer im Bereich Real Time Business Intelligence für den Modeeinzelhandel, bietet mit Release 4.2 von Detego In-Store als erster Softwareanbieter umfassende Funktionalität für ein effizientes Omnichannel-Retailing. Viele internationale Modehändler nutzen Detego In-Store mit Echtzeit-Bestandstransparenz auf Einzelteilebene bereits für eine Umsetzung ihrer Omnichannel-Strategien. Im neuen Release ist nun auch eine Fülle von Standardanwendungen für Omnichannel-Angebote wie zum Beispiel Click & Reserve, Ship-from-Store oder Return-to-Store enthalten und ermöglicht Modehändlern ein einfaches Omnichannel-Fulfillment aus dem Store. Detego InStore schafft so die optimale Verbindung zwischen online und stationärem Geschäft und bildet für Filialen als lokale Distributionszentren die Basis, Kundenbestellungen bedarfsgenau zu erfüllen und Services wie Same Day Delivery überhaupt erst realisieren zu können. Hiermit wird der Konsument an allen Touchpoints der Customer Journey optimal unterstützt. Gleichzeitig werden Bestände intelligent eingesetzt und das Omnichannel Retailing kostengünstig umgesetzt. Der Modehändler erhält einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Seiten