E-Commerce

a-Gil weitet durch die Kooperation mit Zalando seine Marktplatzaktivitäten weiter aus

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 


a-Gil ist eine 2019 in Stolberg (Nordrhein-Westfalen) gegründete E-Commerce-Agentur mit besonderem Fokus auf die Beauty & Personal Care Branche. Die Expertinnen und Experten von a-Gil verfügen über langjährige Erfahrungen im nationalen, wie auch im internationalen Online-Handel und bieten ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen.

Neben den generellen Services, wie individuelle Beratung zu geplanten E-Commerce-Projekten und Strategieentwicklungen besitzt a-Gil eine hohe Praxiserfahrung in den Bereichen Kosmetik, Personal Care & Beauty. Obendrein verfügt die Agentur über ein umfangreiches globales Netzwerk aus Handelspartnern und Distributoren.

Darüber hinaus bedient a-Gil die Top-3 Marketplaces in Deutschland, Amazon, Otto und, in Kürze, ebenfalls Zalando. Dabei wurde Amazon bereits seit Gründung a-Gils unterstützt, Otto folgte Ende 2021. Durch diesen Dreiklang entstehen, gerade für Beauty-Brands, enorme Potenziale in Bezug auf Reichweite, Sichtbarkeit und Geschäftsausbau.

Marketplaces haben den Vorteil, dass sie eine schnelle Einstiegsmöglichkeit für neue Marken bieten, da die bestehende Plattform verwendet werden kann. Dazu kann a-Gil, ganz nach Wunsch, das gesamte Marktplatz-Management, oder auch nur eine projektbezogene oder modulare Betreuung übernehmen.

Marktplatz-Software – So dringen Unternehmen endlich ins Internet vor

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Trend zum eigenen Webshop hält an. Grund dafür ist, dass es inzwischen viele Software-Lösungen gibt, die regelrecht easy zu bedienen sind, und zwar ohne einen Experten beauftragen zu müssen. Eine dieser Lösung ist Marktplatz-Software conedix-anzeigenmarkt.

Unaufhaltsamer Trend

Online-Traffic in der Corona-Krise: Publisher profitieren, Tourismus verliert Mapp analysiert Traffic-Entwicklung branchenübergreifend

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Berlin, 30. März 2020 – Mapp, der internationale Anbieter für Insight-basiertes Customer Engagement, veröffentlicht heute Zahlen zur Veränderung des Online-Nutzungsverhaltens anlässlich der aktuellen Corona-Pandemie.

Publisher-Visits zeigen deutlich nach oben
Die Corona-Krise hat auf einzelne Branchen ganz unterschiedliche Auswirkungen. Internationale Betreiber von Medien- und Nachrichtenportalen profitieren von einem gesteigerten Informationsbedürfnis der Bevölkerung. Interessante Parallelen zeigen sich beim Vergleich der Online-Mediennutzung zwischen Deutschland und Italien. Die Berichterstattung über die ersten Todesfälle durch das Corona-Virus in beiden Staaten führte jeweils zu einer sprunghaften Steigerung der Nutzerzahlen. Mit zunehmender Ausbreitung der Pandemie hierzulande Mitte März überholten die Zugriffsraten deutscher News-Portale die der italienischen Medien. Insgesamt stieg der Traffic seit Jahresbeginn in Italien um 93 Prozent und in Deutschland um 103 Prozent. Dass die deutschen Medien die italienischen überflügelt haben, deutet auf eine gewisse News-Sättigung auf der Apennin-Halbinsel hin.

Anonymes Shopping: SIOC Projekt erfolgreich abgeschlossen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nach 3 Jahren wurde das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt SIOC erfolgreich abgeschlossen. Die Cleopa GmbH und deren Partner beschäftigen sich in dem Zusammenhang mit dem Selbstdatenschutz im Online Commerce. Das Projekt wurde im Rahmen des Forschungsprogramms „Datenschutz: selbstbestimmt in der digitalen Welt“ mit ca. 1,2 Mio. Euro gefördert.

Das Ziel des Projektes ist es ein anonymisiertes Online-Shopping mit minimalem Informationsfluss zu gewährleisten. In der Praxis bedeutet dass, das die Käufer sich anonymisiert bei einem SIOC Partnershop anmelden und einkaufen können. Die benötigten Daten werden nur den ausführenden Parteien wie Bezahl - und Logistikdienstleistern zur Abwicklung bereitgestellt.

Im Rahmen des SIOC Projektes konnten erfolgreich zwei Systeme entwickelt werden, um den Käufern ein anonymes Shoppen zu ermöglichen. Als positive Überraschung sind die Nutzer gerne bereit, bis zu einem Euro für solche Dienste zu zahlen. Derzeit befinden sich die Cleopa GmbH und deren Projektpartner die Goethe Universität Frankfurt am Main, die Hochschule Zittau/Görlitz, OXID esales, payever und die pin Mail AG in der Planungsphase, um ein eigenständiges System zu entwickeln und im Anschluss zu vermarkten.

Die 1998 gegründete Cleopa GmbH hat in den Bereichen Consulting, Engineering und Services eine gute Marktposition und ist in nationalen und internationalen Projekten zu Innovationen, Smart Cities und Energie aktiv.

Wie man den richtigen E-Commerce Anbieter finden kann

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

E-Commerce nimmt immer mehr zu und verbreitet sich zunehmend. Die meisten Unternehmen, Firmen und Privatpersonen werden digitaler und gehen online. Dazu brauchen sie ausgeklügelte Homepages und Apps. Deshalb brauchen sie gute E-Commerce Anbieter, die ihnen dabei helfen, innovative Online-Shops für ihre Marken und ihr Business zu erstellen. Sie kommen nicht mehr darum herum, die passende Agentur zu finden. thinkmobiles.com bietet eine Plattform, um eine geeignete Agentur für den perfekten Internet-Auftritt herauszusuchen. Auf dieser Homepage findet man viele Agenturen für Webentwicklung, Block-Chain-Unternehmen und auch App-Entwickler. Etliche Unternehmen für die Entwicklung von Individualsoftware sind aufgelistet.

Was genau ist thinkmobiles.com?

Kult-Mode von Alpha Industries jetzt in 28 Ländern dank Shopware von intoCommerce

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dress like Rihanna

Rihanna trägt sie, Rita Ora trägt sie und Kayne West trägt sie auch: die Kult-Mode von Alpha Industries. Nur ein Beispiel aus dem stylishen Portfolio von Alpha Industries ist die Bomberjacke MA-1, ein einzigartiges Fashion-Original mit absolutem Kultstatus. Die Wiesbadener intoCommerce GmbH, Top 3 Shopware Solution Partner in Deutschland, hat mit einem neu aufgesetzten Onlineshop unter www.alphaindustries.eu jetzt dafür gesorgt, dass nicht nur die besagten Superstars, sondern auch Fans der Kultmarke in nicht weniger als 28 europäischen Ländern schneller, komfortabler und kundenfreundlicher ihre Lieblingskleidung des angesagten Fashion-Labels online beziehen können.

Shopsoftware Professional Plus und ERP-Lösung Pickware voll integriert

Das intoCommerce-Team hat europaweit eine ältere Shopware-Edition mit Shopware Professional Plus abgelöst. Gleichzeitig wurde das ERP-Vorgängersystem durch die ERP-Lösung Pickware ersetzt. Der Vorteil: Eine Synchronisierung zwischen Shopware und dem ERP-System entfällt nun komplett. Die Shopsoftware und das ERP-System arbeiten mit den gleichen Daten. Der Effekt: Die Kommissionierung bestellter Waren erfolgt seit dem technologischen Relaunch im Januar 2019 deutlich effizienter – Kunden von Alpha Industries erhalten ihre Mode-Artikel jetzt noch schneller.
Usability und Markenauftritt optimiert

ORBIS und Intershop schließen Partnerschaft: Gebündeltes Know-how für Customer Engagement und E-Commerce mit Microsoft Dynamics 365

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das international tätige Software- und Business-Consulting-Unternehmen ORBIS AG und die Intershop Communications AG bündeln durch eine strategische Partnerschaft ihre Kompetenzen bei Digitalisierungsprojekten. Ziel dieser Partnerschaft ist es, die Vorzüge von Microsoft Dynamics 365 in Bezug auf die 360-Grad-Kundensicht und die Kundeninteraktionen sowie der E-Commerce-Lösung von Intershop im Hinblick auf die Personalisierung, ein proaktives Kundenmanagement und die kanalübergreifende Identifizierung der Kundenwünsche auf Basis aktuellster Daten zu verknüpfen.

E-Commerce als moderner Vertriebskanal

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

E-Commerce ist aus dem heutigen Shopping-Alltag nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Händler nutzen das Internet als Vertriebskanal und haben so die Chance, neue Zielgruppen anzusprechen und den Umsatz zu steigern. Da es mit Software-Herstellern wie Magento oder Shopware mittlerweile möglich ist, einen eigenen Onlineshop zu betreiben, kann jedermann seine Produkte im Netz anbieten. In Zukunft werden dabei einige Aspekte zu diesem Thema verstärkt in den Vordergrund rücken. So ist die Personalisierung des Einkaufserlebnisses ein Schlüsselfaktor zum Erfolg. Shopbenutzer sind es gewohnt, personalisierte Produktvorschläge zu erhalten und Daten nicht immer neu eingeben zu müssen. Auch im Bereich der Zahlungsmöglichkeiten tut sich einiges - während man früher wenig Auswahl hatte, nehmen heutzutage viele Anbieter auch Zahlungsabwicklungen über E-Wallets wie Paypal oder sogar Kryptowährungen mit ins Programm.

Einkaufen individuell und effizient gestalten

Detego mit Praxisleitfaden für effizientes Omnichannel-Retailing

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Graz, 07. Februar 2017 — Der Kunde hat mit seiner Erwartungshaltung nach einem durchgängig positiven Einkaufserlebnis über alle Verkaufskanäle hinweg im Handel eine Entwicklung ausgelöst, die schon lange nicht mehr nur ein Trend, sondern das Vertriebsmodell der Zukunft ist: Omnichannel-Retailing. In der Umsetzung dieses strategischen Vorhabens gilt es, Systeme und Prozesse anzupassen und das Verkaufspersonal zielgerichtet zu involvieren. Detego, Marktführer im Bereich Real Time Business Intelligence für den Modeeinzelhandel, gibt mit seinem neuen Whitepaper „Omnichannel Fashion Retail“ Entscheidern eine Checkliste sowie Handlungsempfehlungen für ein erfolgreiches Omnichannel-Business an die Hand. Hierin wird unter anderem der Frage nachgegangen, wie Händler dem wachsenden Wunsch der Konsumenten, die fünf Omnichannel-Services „Online-Verfügbarkeitsabfrage für Stores“, „Click&Collect“, „Ship-from-Store“, „Return-to-Store“ und „In-Store-Ordering“ zu nutzen, zur vollsten Kundenzufriedenheit effizient nachkommen können. Das rund 20-seitige Werk steht in deutscher und englischer Sprache auf der Detego-Webseite zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ausstellung zur IT-Sicherheit: Cleopa GmbH stellt Forschungsprojekt SIOC vor

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 16. Februar 2017 präsentiert die Cleopa GmbH auf der Ausstellung zur IT-Sicherheit vom Bundesministerium für Bildung und Forschung das Projekt Selbstdatenschutz im Online-Commerce (SIOC). Die Ausstellung findet im Cafe Moskau in Berlin statt. Im Rahmen des SIOC Projekts (www.sioc.eu) wird eine Lösung entwickelt, bei der ein durchgängig anonymes Shopping im Internet mit Zahlung und Lieferung möglich wird. Das Ziel des Projektes ist die Steigerung des Selbstdatenschutzes bei online-getätigten Käufen, so dass Käufer sich anonymisiert bei einem Online-Shop anmelden und einkaufen können. Die benötigten Daten zur Durchführung des Einkaufs werden dabei nur den ausführenden Parteien wie Bezahl- und Logistikdienstleistern zur Abwicklung bereitgestellt und sind nicht an anderen Stellen verfügbar. Das Bundesforschungsministerium fördert das innovative Projekt im Rahmen des Forschungsprogramms "Datenschutz: selbstbestimmt in der digitalen Welt" mit 1,2 Mio. €. Das Innovationsprojekt erhält zusätzlich von den beteiligten Partnern der Goethe Uni Frankfurt, der Hochschule Zittau Görlitz sowie den Industriepartnern, OXID eSales, Paymorrow, PIN-Mail und Cleopa eine Investition aus weiteren Eigenmitteln in sechsstelliger Höhe.

Seiten