Sport

Sport

UEFA EURO 2016: Deutsche Fußballkultur in Paris

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Pop-Art-Ausstellung und Minibolzplatz: Die Deutsche Botschaft Paris lädt die französische Öffentlichkeit und internationale Fußballfans ein, an zwei Orten während der Fußball-EM (10.06.-10.07.2016) deutsche Fußballkultur zu erleben.

Das Deutschland-Zentrum der Deutschen Botschaft Paris (CIDAL) öffnet seine Räumlichkeiten in der 31 rue de Condé im 6. Arrondissement von Paris während der EM 2016 für eine außergewöhnliche Ausstellung in besonderer Atmosphäre. Bunte Fensterfresken und Plexiglasinstallationen in allen Farben des Regenbogens verleihen dem Innenraum eine fast sakrale Atmosphäre. Das reduzierte Schwarz-Weiß der Ausstellungswand übernimmt die Trikotfarben von „La Mannschaft“. Zahlreiche Fotos, Texte in französischer und englischer Sprache und eine Installation von Kultobjekten vermitteln, wie sehr Fußball die Menschen in Deutschland bewegt, fasziniert, unterhält, entzweit und vereint. Vor allem außerhalb Deutschlands noch wenig bekannte Geschichten der „Erzählmaschine Fußball“ aus allen Bereichen des Fußballs wie Wirtschaft, Medien, Fans, Stadien und Spiel sollen den Besucher ins Staunen versetzen.

Sport und Tourismus – Varese setzt auf ein bewährtes Duo

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die im März 2016 gegründete Varese Sport Commission will dem Fremdenverkehr in der norditalienischen Provinz zu neuen Höhenflügen verhelfen

Die oberitalienische Provinz Varese liegt im Nordwesten der Region Lombardei an der Grenze zum Piemont und der Schweiz. Anfang März hat die hiesige Industrie- und Handelskammer die „Varese Sport Commission“ ins Leben gerufen – eine Initiative, deren oberstes Ziel die regionale Sport- und Tourismusförderung ist. Konkret besteht die Aufgabe des neu gegründeten Gremiums darin, Veranstaltern aus aller Welt bei der Planung, Ausrichtung und Verbreitung ihres Sportevents die nötige technische und organisatorische Unterstützung zu bieten – ganz gleich, ob es sich dabei um einen Profiwettkampf oder um ein Amateurrennen handelt, ob vom Trainingslager oder einem sportlichen Incentive die Rede ist. Auf diese Weise aber soll Varese als ein Topstandort für Sportevents in den Fokus gerückt werden, wodurch sich die Initiatoren im Weiteren eine positive Rückwirkung auf die regionale Tourismusbranche erhoffen.

Sportsponsoring: inMedias Kommunikation vermarktet das Internationale Sommerfestival

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Lohmar/Darmstadt 22. April 2016. Die Lohmarer Agentur für PR und Sponsoring inMedias Kommunikation vermeldet einen Neuzugang im Sportbereich: ab sofort vermarktet das Team um Geschäftsführer Markus Bartha eines der größten Reit-Events in der Rhein-Main-Region - das Internationale Sommerfestival in Darmstadt-Kranichstein.

Der Kranichsteiner Hof aus Darmstadt setzt auf die Sponsoringexpertise von inMedias Kommunikation und beauftragte die Agentur mit der Entwicklung eines langfristigen Vermarktungskonzeptes. Individuelle Tools zur Markensinzenierung in einem emotionalen Umfeld sollen potenzielle Partner für den Reitsport begeistern.

Nach dem großen Erfolg des Reitturnieres des Kranichsteiner Hof im vergangenen Jahr, findet der exklusive Reitsport-Event erneut vom 22. bis 25. September 2016 statt. Hochkarätige Dressur- und Springreiter aus über 20 Nationen ziehen Tausende von Zuschauern auf die Reitsportanlage in Kranichstein.

Markus Bartha: "Internationaler Reitsport in der Region ermöglicht den Zugang zu einer absoluten Premium-Zielgruppe, die mit klassischer Werbung kaum anzusprechen ist."

Die mehrtägige Veranstaltung lockt über 5.000 Gäste und zahlreiche Medienverteter in die Region. Das parkähnliche Ambiente, ein exklussiver VIP-Bereich und die legendäre "Ugly Horse Party“ sind prädestiniert, um Marken und Produkte über Sportsponsoring professionell in Szene zu setzen.

Around the World – Gemeinsam gegen Krebs bei Kindern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 01. Mai 2016 fällt der Startschuss zur Benefizaktion der Gesellschaft für KinderKrebsForschung, bei der jeder aufgerufen ist mitzumachen und Kilometer für eine Tour durch die Welt zu sammeln.Mitmachen kann jeder, ganz egal wo er ist.
Einfach unter www.kinder-krebs-forschung.de eine Startnummer ausdrucken und los geht’s!

Die Kilometer können laufend zurückgelegt werden, mit dem Rad, schwimmend, etc. – Hauptsache aus eigener Kraft. Danach können die erreichten Kilometer mitgeteilt werden, ein Foto mit der Startnummer hochgeladen werden (wer will) und das „Kilometergeld“ von mindestens 1 Euro/km überwiesen werden. Die gemeldete Kilometerzahl wird zu den bereits erreichten Kilometern summiert. Mit vereinten Kräften werden wir unsere Tour durch die Welt erreichen.

Herzlich eingeladen sind auch Läufer aus anderen Ländern dieser Erde, Firmengruppen, Vereine und jeder der Lust hat für unsere gute Sache aktiv zu werden. Vielleicht findet sich sogar ein Sponsor, der einen alleine oder als Gruppe „finanziert“. Jeder Spendeneuro fließt in wichtige Forschungsprojekte für an Krebs erkrankte Kinder. Es würde uns freuen, wenn möglichst viele Menschen mitmachen. Also seid dabei – und steckt andere an ebenfalls mitzumachen!

Skispringer Severin Freund besucht burmesische Flüchtlinge für Right To Play Deutschland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Severin Freund, Deutschlands bester Skispringer und Zweiter im Gesamtweltcup der zurückliegenden Saison, hat seinen privaten Urlaub unterbrochen und vergangene Woche zwei Flüchtlingscamps für burmesische Flüchtlingskinder in Thailand besucht. Als Athletenbotschafter von Right To Play wollte Severin Freund ein tieferes Verständnis davon bekommen, wie die Flüchtlinge in den Camps leben und wie Right To Play dort arbeitet.

Das Umpium Camp liegt in Thailands Norden an der Grenze zu Burma und ist eines von insgesamt neun Flüchtlingscamps, in denen über 110.000 burmesische Flüchtlinge unter schwierigsten Bedingungen leben. Severin Freund bekam bei seinem Besuch dort einen Einblick in die Lehrerausbildung. Zur Verbesserung der Bildungsqualität bildet Right To Play lokale Lehrpersonen aus und setzt den Fokus auf Kind zentrierte und spielbasierte Unterrichtsmethoden. Der Skispringer zeigte sich begeistert von dem nachhaltigen Ansatz: „Die Lehrerinnen und Lehrer sind selbst auch Flüchtlinge – sogar die Ausbilder sind aus den Camps und wurden von Right To Play entsprechend gecoacht. Toll ist, dass diese Menschen ihre erlernten Fähigkeiten mit zurück nach Hause nehmen, sobald die Situation in Burma für eine Rückkehr sicher genug ist. So stärken sie dort das zukünftige Bildungssystem.“

Der Sommer kommt und der Bauch geht - AsVIVA | Bauchtrainer A2

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der schnelle Weg zur Sommerfigur

Mit der neuen Sit up Bank “A2“ aus dem Hause des dormagener Fitnessgeräte Herstellers “AsVIVA“, holen Sie sich einen echten Allrounder nach Hause.

In Gegensatz zu den meisten Bauchtrainern wurde hier die meist klassische Sit up Bank durch ein ausgeklügeltes Federsystem für optimale und unterstützende Crunch Übungen ergänzt. Gerade für Anfänger kann hier ein besonders schonendes Bauchmuskeltraining erfolgen. Als zweites Highlite wurde die AsVIVA A2 mit äußerst flexiblen Kraftbändern ausgestattet. Hierbei wird somit ein Feintraining für den nahezu gesamten Oberkörper ermöglicht.

Natürlich kann der Bauchmuskeltrainer durch die verschiedenen Einstellmöglichkeiten an Ihren Körper und dem Trainingsgrad angepasst werden. Nach dem Workout wird die AsVIVA A2 einfach wieder zusammengeklappt und platzsparend verstaut.

Alle Informationen zur A2 finden Sie unter:
https://www.asviva.de/muskeltraining/bauchtrainer.html

Weitere Informationen und Produktvideos zu dieser und weiteren AsVIVA Innovationen finden Sie unter: www.asviva.de und www.facebook.com/asviva.germany sowie blog.asviva.de

Trainingsanzüge aus der Rhön in Japan

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Teamsportausrüster MND-Sport aus der Rhön war offizieller Ausrüster der deutschen WM-Mannschaft im Rollstuhl-Karate bei der Weltmeisterschaft im japanischen Okinawa 2007.

Michael Nüdling stattet mit seiner Firma aus dem Hilderser Ortsteil Batten deutschlandweit Vereine mit Trainingsanzügen und Sportanzügen aus. Die Kunden des Unternehmers kamen zu Beginn seiner Tätigkeit vor allem aus dem heimischen Bereich. Lang ist die Liste der lokalen Klubs, die in der Rhön die Mannschaftsbekleidung für ihre Sportler beziehen. Der TSV Rothemann ist ebenso vertreten wie die Spvgg Hosenfeld, TSV Hilders, FSV Thalau, SG Steinau, SV Rothenkirchen, SKG Gersfeld, SG Ehrenberg, die Handballer aus Hünfeld und Schlitz sowie die komplette Jugendabteilung des Melsunger FV.

MND-Sport beliefert Vereine von der C-Klasse bis zur Oberliga, und die schmucken Trainingsanzüge und Präsentationsanzüge werden nicht nur von Fußballvereinen geordert. Auch im Bereich Tischtennis, Volleyball und Leichtathletik ist Michael Nüdling mit seinen Produkten vertreten, zu denen auch Multifunktionsjacken, T-Shirts, Sweat-Shirts, Sporttaschen und diverse Bälle gehören.

So läuft es BESSER - AsVIVA HIGH END ERGO-CARDIO V RUNNER

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Laufen – Bei jedem Wind und Wetter und immer wann ich will!

Laufband-Test.net hat AsVIVAS Laufband-Flaggschiff in der Kategorie "Professionell" getestet und mit 9,1 Punkten von 10 bewertet. Somit gelang dem Dormagener Hersteller für Fitnessgeräte wieder einmal der Schritt auf das Podium.

Das AsVIVA HIGH END Ergo-Cardio V wusste im Test zu überzeugen und konnte mit einigen Highlights glänzen. Eine ganz klare Ansage ist wohl die Spitzengeschwindigkeit von 22 km/h. Neben der Geschwindigkeit ist auch die Steigung nicht zu kurz gekommen und verspricht mit bis zu 20% Steigung ansprechende Läufe, die Läufe bis hin zu Bergetappen simulieren können.

Was dieses Laufband noch so zu bieten hat erfahren Sie in diesem Testbericht unter:
http://www.laufband-test.net/professionell/asviva-laufband-high-end-ergo...
Weitere Informationen und Produktvideos zu dieser und weiteren AsVIVA Innovationen finden Sie unter: www.asviva.de und www.facebook.com/asviva.germany sowie blog.asviva.de

Fit wie eine Turbine - Innovation trifft Design - AsVIVA Rudergerät Turbine Rower RA13

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit dem Turbine Rower RA13 eröffnet der Fitnessgeräte-Hersteller AsVIVA aus Dormagen eine neue Ära von Rudergeräten.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Rudergeräten wird bei dem RA13 statt einer klassischen Schwungscheibe eine innovative Turbinentechnik genutzt. Hierbei läuft somit das gesamte Bremssystem über einen mit der Turbine erzeugten Luftwiderstand.

Somit ergibt sich: Je stärker man rudert desto stärker wird auch der Widerstand.

Dies sorgt für einen optimalen und schonenden Trainingserfolg für Bauch, Rücken, Arm und Beinmuskulatur. Der Computer wird einfach über einer Taste bedient. Ein Pulsempfänger für drahtlose Pulsmessung ist im Computer eingebaut und kann z.B. mit einem Polar Sender (uncodiert), sowie mit weiteren Sendern betrieben werden. Das Display zeigt Ihnen die aktuellen Ruderschläge, die gesamten Ruderschläge, sowie Distanz, Zeit und Kalorienverbrauch an.

Aufgrund der Klappfunktion kann das Rudergerät in jedem Haushalt platzsparend verstaut werden.

Weitere Informationen und Produktvideos zu dieser und weiteren AsVIVA Innovationen finden Sie unter: www.asviva.de und www.facebook.com/asviva.germany sowie blog.asviva.de.

NO LIMITS – AsVIVA | Indoor Cycle Cardio VII S7

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis von nur €399,- inkl. MwSt. liefert Dir der Dormagener Fitnessgeräte-Hersteller AsVIVA, den mit „sehr gut“ ausgezeichneten Testsieger in Dein Fitnessraum.
Zitat aus Testhit.de:
„Indoor Cycling“ nennt sich eine Trainingsmethode, die das Radfahren möglichst genau abbildet und auf hohe Trainingswirkung durch Belastung setzt. Der Lohn der Mühe sind bei regelmäßigem Training eine deutlich verbesserte Ausdauer und spürbarer Muskelaufbau.
Das AsVIVA Indoor Cycle Cardio VII Sport bicycle verbindet wirksam Ausdauer- und Muskeltraining.

Hier geht es zum gesamten Testbericht:
http://www.testhit.de/asviva-indoor-cycle-cardio-vii/
Das AsVIVA Cardio VII ist mit modernsten Qualitätskomponenten ausgestattet und verfügt über ein funktionelles Design mit ergonomischen Handgriffen. Der Sattel als auch der Lenker lassen sich horizontal und vertikal verstellen.

Die große Schwungscheibe mit 18 kg und der Antriebsriemen sorgen für einen angenehmen, gleichmäßigen und besonders leisen Lauf. Mittels Starrlauf ist ein richtiges „Indoor Cycling“, wie im Fitnessstudio möglich.

Seiten