Heizung

Kosten für die Wärmepumpe – Hausbesitzer überschätzen die Investitionskosten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Vermutlich war keine andere Heizungsart so oft in den Medien wie die Wärmepumpe – unzählige Zeitungsberichte, Radiobeiträge und Fernsehreportagen drehen sich um sie. Spätestens seit der Debatte um die Neuerungen des Heizungsgesetzes und damit einhergehend den Änderungen bei der staatlichen Förderung für umweltfreundliche Heiztechnologie ist die Wärmepumpe ein wiederkehrendes Thema. Dass dennoch Informationsbedarf zur Wärmepumpe besteht, hat nun eine repräsentative Umfrage von Octopus Energy und dem Marktforschungsinstitut Civey unter Haubesitzern gezeigt.
Darin zeigt sich, dass die große Mehrheit der Befragten die Kosten für die Anschaffung als auch den Betrieb eine Wärmepumpe als zu hoch einschätzt. Zudem weiß ein Drittel der Befragten nicht, dass sie ab 2028 erneuerbare Energien in ihrem Heizungssystem einbinden müssen. Und die Eignung des eigenen Hauses für die Wärmepumpe als Heiztechnologie wird unterschätzt.

Solarthermie – Der umweltfreundliche Partner für Warmwasser und Heizung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Viele Hausbesitzer wünschen sich, ihre Haustechnik klimafreundlicher aufzustellen. Eine Umsetzungsmöglichkeit bietet die Installation einer solarthermischen Anlage. Äußerlich gleicht sie mit auf dem Dach montierten Modulen einer Photovoltaik-Anlage. Beide nutzen Sonnenenergie – dennoch ist das Funktionsprinzip ein völlig anderes. Während Photovoltaik-Module die Sonnenstrahlen in Strom umwandeln, erzeugt die solarthermische Anlage thermische Wärme. Diese wird für die Warmwasserversorgung des Gebäudes genutzt und wahlweise zur Heizungsunterstützung.
Auch wenn sich Solarthermie aufgrund der Funktionsweise nicht als alleinige Heizung eignet, ermöglicht die Einbindung in das Heizungssystem die Einsparung von Energie sowie damit verbunden auch Heizkosten und reduziert den CO2-Ausstoß des Gebäudes.

Heizungstausch leicht gemacht: Aktualisiertes Merkblatt zum klimafreundlichen Heizen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Entscheidungshilfen zum Thema Heizungstausch sind aktuell gefragt, denn die Verunsicherung durch die Vorgaben des Anfang 2024 in Kraft getretenen Heizungsgesetzes ist groß. Bis 2045 sollen die mit fossilen Brennstoffen betriebenen Heizungen abgelöst werden. Im aktualisierten Merkblatt „Heizungstausch: Erneuerbare Energien lösen Öl und Gas ab“ geht es darum, welche Optionen beim Heizungstausch bestehen und welche Vorteile die Umstellung auf erneuerbare Energien bringt. Herausgegeben wurde es von Zukunft Altbau, einem vom Umweltministerium Baden-Württemberg gefördertem Informationsprogramm.

Viessmann Gas-Brennwerttherme Vitodens 100-W – Mit H2-Ready vorbereitet für die Zukunft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Gas-Brennwerttherme bietet eine effiziente Heizung sowie optional auch die Trinkwassererwärmung für die Eigentumswohnung oder das Einfamilienhaus. Sie eignet sich sowohl für die Ausstattung eines Neubaus als auch für den Heizungstausch im Bestand im Rahmen einer Modernisierung. Kompakte Maße ermöglichen die unauffällige Unterbringung der wandhängenden Heizung in einer Nische oder sogar einem Küchenschrank. Dank H2-Ready 20 % ist die Vitodens 10-W gut für die Zukunft aufgestellt und kann mit erneuerbaren Energien im Heizungssystem, wie zum Beispiel einer solarthermischen Anlage gemeinsam betrieben werden.

Gas Brennwert-Wandgerät mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis
Die Vitodens 100-W bietet effiziente und sparsame Gas-Brennwertheiztechnik auf kleinem Raum. Aufgrund der durchdachten Konstruktion kann die Heizung platzsparend untergebracht werden. Seitliche Abstände müssen nicht eingehalten werden, da alle Bauteile für Service und Wartung von vorn zugänglich sind.
Das Herzstück der Heizung bildet der verbaute MatriX-Plus-Brenner, der für einen effizienten Heizungsbetrieb mit geringen Emissionen sorgt. Die Verbrennungsregelung erfolgt vollautomatisch durch Lambda Pro und passt sich selbsttätig an alle Gasarten an. Der Inox-Radial-Wärmetauscher aus Edelstahl trägt zur Langlebigkeit und Effizienz der Gas-Brennwertheizung bei. Die Vitodens 100-W ist sowohl für den raumluftabhängigen als auch raumluftunabhängigen Betrieb geeignet.

Neues Infoblatt des BVF: Fußbodenheizungs- und -kühlsysteme mit geringer Aufbauhöhe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) hat ein neues Informationsblatt veröffentlicht, das sich mit Fußbodenheizungs- und -kühlsystemen beschäftigt, die eine minimierte Konstruktionshöhe aufweisen. Diese modernen Konstruktionen sind in Anlehnung an die DIN EN 1264 entwickelt worden und ermöglichen einen schlankeren Aufbau bei gleichzeitig leichterer Bauweise.

Wärmepumpe Hybrox von alpha innotec - Vielseitig und flexibel

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Heizen, Kühlen, Warmwasserbereitung – kein Problem für die Luft-Wasser-Wärmepumpe Hybrox vom Hersteller alpha innotec. Die Alleskönnerin punktet mit ihrer Vielseitigkeit und Flexibilität: Sie eignet sich für die energetische Sanierung im Altbau, der Nachrüstung von Bestandsgebäuden sowie zum Einsatz im Neubau. Zum Heizen und Kühlen mit einer Heizleistung von bis zu 8 kW passt sich die leistungsgeregelte Wärmpumpe an die jeweilige Wohnsituation an.

Intelligenter Wohnkomfort – Fußbodenheizung mit smarter Regelung nachrüsten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Fußbodenheizung ist eine äußerst energieeffiziente Art zu heizen. Da sie den Raum über eine große Fläche erwärmt, benötigt das Heizungssystem nur eine niedrige Vorlauftemperatur. Dadurch sind die Heizkosten mit einer Fußbodenheizung ohnehin schon gering. Noch weiter steigern lässt sich die Kostenersparnis durch ein smartes Upgrade der Fußbodenheizung.

Was bringt eine smarte Regelung der Fußbodenheizung?
Spricht man von einer smarten Fußbodenheizung, ist die Regelung der Fußbodenheizung gemeint. Diese wird in ein Smart-Home-System eingebunden und kann dann zentral gesteuert werden. Neben dem Komfort, dass die Fußbodenheizung von da an per App und auch von unterwegs bedient werden kann, ist das Ziel meist, die Regelung der Fußbodenheizung zu optimieren und dadurch Heizkosten einzusparen. Besonders hoch ist das Sparpotenzial, wenn noch nicht bedarfsorientiert geheizt wird und bisher noch keine Thermostate für die Einzelraumregelung vorhanden sind.
Eine smarte Regelung der Fußbodenheizung wird direkt beim Einbau der Flächenheizung realisiert, lässt sich aber auch einfach nachrüsten. Der Austausch der Komponenten ist schnell erledigt – ein Ablassen von Wasser aus dem Heizsystem ist nicht notwendig. Falls noch keine Einzelraumregelung vorhanden ist, ist der Aufwand etwas höher: Denn für die bedarfsorientierte Steuerung der Raumtemperatur müssen alle Räume mit Raumthermostaten ausgestattet sein.

Wärmepumpe LWDV jetzt zum Aktionspreis - Starten Sie günstig in die Wärmewende

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Wärmepumpe ist in aller Munde, wenn es um umweltfreundliche Heizungen geht. Bei Selfio erhalten Sie die top Wärmepumpe LWDV von alpha innotec jetzt zum attraktiven Aktionspreis. Während des Aktionszeitraums sparen Sie bis zu 18 % auf den vorherigen Preis.
Sollten Sie staatliche Förderung im Rahmen der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude im Rahmen eines Heizungstauschs (BEG) beantragen, so zählt die LWDV dank der guten Leistungswerte zu den förderfähigen Wärmepumpen. So können Sie die Investitionskosten für das Heizen mit klimafreundlicher Wärme aus der Luft noch weiter reduzieren.

Wärmepumpe LWDV 91-1/3 von alpha innotec
Die Luft-Wasser-Wärmepumpe LWDV eignet sich für Ein- und Zweifamilienhäuser sowohl für den Neubau als auch für den Einbau in Bestandsgebäuden im Rahmen eines Heizungstauschs. Sie bietet moderne Technologie, überzeugende Leistungswerte und arbeitet auch bei niedrigen Außentemperaturen zuverlässig. Die LWDV besteht aus einer Außen- und Inneneinheit (Hydraulikmodul) und deckt bis zu 9 kW, bzw. 12 kW Heizleistung ab.
Die Inneneinheit der Wärmepumpe ist ausgestattet mit einem Elektroheizelement (6kW), Ausdehnungsgefäß (12 l), energieeffizienter Hochleistungsumwälzpumpe, Isoliergehäuse, Außenfühlern, Absperrhähnen sowie einer Wärmemengenerfassung.

Neues Jahr, neue Heizung? Diese Heizungen dürfen 2024 noch eingebaut werden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit dem neuen Jahr startet auch das novellierte Gebäude-Energie-Gesetz (GEG). Das Ziel, das mit dem überarbeiteten GEG verfolgt wird, ist die Klimawende auf dem Gebäudesektor voranzutreiben. Das soll unter anderem durch umweltfreundliche Heiztechnik erreicht werden. Die Anforderungen an neue Heizungen werden angehoben und die Investitionskosten, die auf die Verbraucher zukommen, mit staatlicher Förderung abgemildert. Doch welche Heizungen sind überhaupt noch zugelassen?
Generell sollen neue Heizungen mit einem Anteil von 65 % mit erneuerbarer Energie heizen. Während diese Regel für Neubauten im Neubaugebiet bereits ab dem 1.1.2024 gilt, gibt es für den Heizungstausch im Bestand Ausnahmen und Übergangsregelungen, die auch noch den Einbau von Gas- oder Ölheizungen zulassen. Für Neubauten, die nicht in einem ausgewiesenen Neubaugebiet entstehen, gelten die gleichen Regeln wie für den Heizungstausch im Bestand.

Diese Heizungen erfüllen die Vorgaben des GEG
Wärmepumpe – Die Wärmepumpe heizt mit Umweltwärme aus der Luft, Boden oder dem Wasser. Sie eignet sich für Neubauten und viele Bestandsgebäude und erfüllt die Vorgaben des GEG. Neben der Umweltfreundlichkeit bietet die Wärmepumpe Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen und kann insbesondere bei der Einbindung einer hauseigenen PV-Anlage oder der Nutzung von Ökostrom CO2-neutral betrieben werden.

Heizkörperthermostat tauschen: Einfaches DIY-Projekt, das sich lohnt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Herbst ist da und in vielen Haushalten wurde die Heizung bereits angestellt. Doch nicht immer funktioniert das reibungslos. Gerade zu Beginn der Heizperiode zeigen sich negative Überraschungen in Form von zu heißen oder zu kalten bzw. nicht zu regulierenden Heizkörpern. Oft ist ein Defekt am Heizkörperthermostat die Ursache des Problems. Die gute Nachricht: Der Austausch lässt sich einfach und schnell vornehmen. Das ist nur mit geringen Kosten verbunden, sondern auch für ungeübte Heimwerker als DIY-Projekt machbar.
Was viele nicht wissen: Spätestens nach 15 Jahren im Einsatz sollte ein Heizkörperthermostat auf seine Funktionsfähigkeit geprüft werden, um unnötige Energiekosten beim Heizen zu vermeiden.

Wie macht sich ein defektes Heizkörperthermostat bemerkbar
Wird die Temperatur des Heizkörpers nicht mehr richtig geregelt, kann ein Defekt des Heizkörperthermostats die Ursache sein. Dies lässt sich ganz einfach testen. Bleibt der Heizkörper bei abgedrehtem Thermostat warm oder bei aufgedrehtem Thermostat kalt, so ist das ein Hinweis für ein defektes Thermostat.
Ein verschlissenes Thermostat am Heizkörper bedeutet nicht nur Einbußen beim Wohnkomfort, sondern bei zu viel Wärme auch finanzielle Mehrkosten: Jedes Grad mehr Raumwärme verursacht 6 % mehr Heizkosten.

Seiten