Heizkosten sparen

Alpha Smartware von Möhlenhoff – Smarte Regelung für die Fußbodenheizung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit dem Alpha Smartware-Programm von Möhlenhoff bringen Sie Ihre Fußbodenheizung auf ein smartes Level. Die neue Regelung bringt höchsten Bedienkomfort, aber auch höchste Effizienz. Die Komponenten des Alpha Smartware-Systems sind eine Basisstation, Raumbediengeräte (Thermostate) sowie ein Gateway. Durch die gezielte Steuerung der Wärme und bedarfsorientiertem Heizen erhalten Sie optimales Wohlfühlklima und können sogar Heizkosten einsparen.
Wie schon die Vorgänger-Serie Alpha 2 Funk kann auch die Alpha Smartware Fußbodenheizungsregelung den automatisierten hydraulischen Abgleich vornehmen und ist BAFA-förderfähig.

Fußbodenheizung smart steuern – Was bringt das?
Eine smarte Steuerung der Fußbodenheizung, wie sie auch durch das Möhlenhoff Alpha Smartware-System möglich wird, bringt Ihnen folgende Vorteile:
• Hoher Bedienkomfort: Einstellungen können direkt am Raumthermostat vorgenommen werden, aber – bei Nutzung der Cloudlösung – auch per App. Letzteres bietet den Vorteil, dass Anpassungen auch ortsunabhängig zu jeder Zeit möglich sind.

• Heizkosten sparen ohne Einbußen beim Wohnkomfort: Durch die Nutzung von Zeitprofilen kann das eigene Heizverhalten optimiert werden. Sind die Bewohner außer Haus, wird die Temperatur gedrosselt. Bei Anwesenheit herrscht Wohlfühltemperatur. Bereits ein Grad weniger Raumtemperatur spart 6 % Heizenergie!

Holen Sie sich die volle Solarpower zum Aktionspreis im Summer-Sale

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Jetzt besonders günstig im Summer-Sale erhältlich sind die solarthermischen Kollektoren von Sunex. Die Flachkollektoren werden im Paket mit Brauchwasserspeicher und weiteren Komponenten als komplette Solarthermie-Anlage für eine Dachfläche von 4,02 bis 6,03 Quadratmetern angeboten. Die Kollektoren eignen sich zur Einbindung in das Heizungssystem zur Brauchwassererwärmung.

Gönnen Sie sich Solarthermie für die Brauchwassererwärmung zum Aktionspreis
Nutzen Sie die kostenlos zur Verfügung stehende Sonnenenergie, um Ihr Brauchwasser zu erwärmen. Das entlastet Ihre Heizungsanlage und reduziert die Energiekosten. Mit einer solarthermischen Anlage zur Brauchwassererwärmung können bis zu 60 % der jährlichen Energiekosten für die Erwärmung des Trinkwassers eingespart werden.

Eine solarthermische Anlage ersetzt nicht die bestehende Heizungsanlage, sondern ergänzt sie und lässt sich sowohl mit einer Gas- oder Ölheizung als auch Wärmepumpe oder Pelletheizung kombinieren. Im Sommer kann die Heizung dann meist sogar ganz ausgeschaltet werden und die Brauchwassererwärmung über Solarthermie erfolgen.

Mit einer solarthermischen Anlage reduzieren Sie den Energieverbrauch Ihres Heizungssystems. Das wirkt sich positiv auf Ihre CO2-Bilanz aus und reduziert gleichzeitig Ihre Heizkosten.

Hybridheizung – Wärmepumpe mit der fossilen Heizung clever kombinieren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Es muss nicht immer ein „Entweder-oder“ sein, wenn es um das optimale Heizsystem für das eigene Zuhause geht. Manchmal ist die Kombination mehrerer Energieträger sinnvoll, um ein sparsames und nachhaltiges Heizungssystem aufzubauen. Man spricht dann von einer Hybridheizung. Insbesondere im Altbau ist die Kombination einer bestehenden Gas- oder Ölheizung mit einer Wärmepumpe attraktiv. Dadurch kann das Heizungs- und Warmwasser überwiegend auf Basis regenerativer Energie erzeugt werden. Zusätzlich profitieren Hausbesitzer von geringen laufenden Kosten und der Wärmebedarf kann auch an besonders kalten Tagen und bei Spitzenlasten bedient werden.

Was ist eine Hybridheizung?

Alte Heizungspumpe tauschen – Weg mit dem alten Stromfresser

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In vielen deutschen Heizungskellern verrichten wahre Pumpen-Oldies ihren Dienst. Die Umwälzpumpe ist dafür verantwortlich, dass das warme Heizungswasser im Heizkreislauf verteilt wird, so dass alle Heizkörper oder Heizkreise versorgt werden. Dafür ist sie während der Heizperiode unermüdlich im Einsatz und verbraucht dabei natürlich Strom. So kommen jährlich locker 5.000 Betriebsstunden zusammen. Auch wenn sie noch einsatzbereit ist: Bei vielen älteren Modellen lohnt sich der Pumpentausch: Moderne, hocheffiziente Heizungspumpen verbrauchen 80 % weniger Strom im Vergleich zu alten Pumpen. Wer Heizkosten sparen möchte, sollte also die Umwälzpumpe unter die Lupe nehmen.

Heizungspumpe austauschen lohnt sich bei alten Modellen

Viele Hausbesitzer kommen nicht auf die Idee, über den Austausch der Heizungspumpe nachzudenken, solange die alte Pumpe noch läuft. In Anbetracht der gestiegenen Strom- und Energiepreise ist es angeraten, genauer hinzuschauen. Durch die technologische Weiterentwicklung arbeiten Umwälzpumpen mittlerweile immer effizienter: Sie sind besser geregelt und lassen das warme Wasser mit weitaus weniger Stromaufwand im Heizkreislauf zirkulieren.