Wirtschaft

Wirtschaft

Kyocera präsentiert auf der EMO Milano 2015 seine neuesten Innovationen im Bereich Schneidwerkzeuge

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

29. September 2015 – Kyoto/Neuss – Der japanische Keramikspezialist Kyocera wird auf der anstehenden EMO Milano seine neuen Lösungen für den Bereich Schneidwerkzeuge vorstellen: Wendeschneidplatten aus Si3N4 für das Fräsen von Eisengusswerkstoffen, KS6030 – SiAION-Keramik für die Bearbeitung warmfester Superlegierungen und die in Europa gefertigten Wendeplattenbohrer MAGIC DRILL DRX. 4TFK und 4TFR – hoch effiziente Schaftfräser für schwierig zu schneidende Werkstoffe

Gastgeber der EMO 2015, der Leitmesse für die Metallbearbeitung, die alle zwei Jahre abwechselnd in Hannover und Mailand stattfindet, wird dieses Jahr Italien sein. Stattfinden wird die Messe vom 5. bis 10. Oktober im renommierten Messezentrum fieramilano. Den Kyocera-Stand finden Sie in Halle 10 (Stand A18/B09).

Neue Si3N4-Wendeschneidplatten für das Fräsen von Eisengusswerkstoffen
Die Keramik-Wendeschneidplatten KS6050/CS7050 für die Bearbeitung mit hohen Drehzahlen und hoher Effizienz erweitern das Sortenprogramm der MFK Fräswerkzeugreihe für die Gussbearbeitung – ein Frässystem, mit dem Maschinenbediener Kosten reduzieren und ihre Fräsvorgänge optimieren können. KS6050 ist die erste Wahl bei Eisenguss und sorgt für hohe Bruchfestigkeit im unterbrochenen Schnitt. CS7050 wird in erster Linie für duktiles Gusseisen empfohlen. Durch ihre dank hoher Haftfestigkeit der Beschichtung optimierte Verschleißbeständigkeit eignet sie sich perfekt für das HSC-Fräsen.

Fit fürs Weihnachtsgeschäft? Mystery Shopping im Herbst!

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eigentlich gilt Weihnachten als die stille und besinnliche Zeit im Jahr. Dies mag zwar für den ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag gelten. Doch für die Händler und Hersteller ist eines klar: Zur Weihnachtszeit boomt das Geschäft und von Stille und Besinnlichkeit ist in den Wochen und Monaten vor den Feiertagen weit und breit nichts zu spüren. Ein Unternehmer, welcher wirklich fit für das Weihnachtsgeschäft sein möchte, der sollte bereits jetzt im frühen Herbst daran denken, das Filialgeschäft noch mal auf eventuelle vorhandene Defizite zu prüfen. Hierzu steht im Bereich der Promotion ein sehr wertvolles Werkzeug zur Verfügung: das Mystery Shopping!

Die Filialbetriebe: der Ort, an dem der Umsatz gemacht wird

Eine gemeinsame Website für B2B und B2C Kunden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

B2C Firmen sprechen Endkunden an und B2B Firmen richten sich an Geschäftskunden. Wie sieht die Praxis aus?

Wenn ein B2B Unternehmen seine Artikel über den Handel absetzt, lohnt es sich, nicht nur die Geschäftskunden sondern auch die Endkunden in die Kommunikation einzubinden. Diese entscheiden schließlich über den Erfolg des Produktes indem sie es kaufen - oder eben nicht kaufen. Mit einer zielgerichteten B2C Strategie kann das B2B Unternehmen:

1. seine Marke aufbauen und positionieren.
2. einen indirekten Verkaufsweg etablieren.
3. die Verbindung zu seinen Händlern festigen.

Firmenkontakt zu spanischen Fachkräften: Recruiting-Tag in Gijón (Spanien)

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Spanische Ingenieure aus Technik und Maschinenbau haben Interesse an deutschen Arbeitgebern. Um sie zusammenzuführen, veranstaltet Rodríguez International Consulting im April 2016 einen Recruiting-Tag an der Universität Gijón.

Da in Deutschland Fachkräfte in Technik und Maschinenbau gesucht werden, entstand die Idee für den Recruiting-Tag. "Deutsche Unternehmen erhalten bei uns die Möglichkeit, vor Ort Kontakt zu hochqualifizierten spanischen Fachkräfte und Ingenieure aus der Region Asturien zu knüpfen." erläutert Ruth Vijande Rodríguez, Rodriguez International Consulting Geschäftsführerin. Das Angebot richtet sich an Arbeitgeber mit Bedarf an Ingenieuren, Fachkräften und Spezialisten sowie Mitarbeiter für internationale Einsätze in Spanien oder Südamerika.

LED Spezialist zieht nach Bad Reichenhall

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Für den Landkreis Berchtesgadener Land zeichnet sich überraschend eine Stärkung in Punkto LED Technologie ab. Der LED Spezialist LED Explorer mit bisherigem Hauptsitz in Havixbeck bei Münster hat beschlossen, seinen Hauptsitz nach Bad Reichenhall zu legen. Das bestätigte Led Explorer Geschäftsführerin Melanie Thias dem Presseportal. „Wir werden durch die geplante Verlagerung unsere Position in Deutschland stärken und mit der Verlagerung den Markt in Bayern und Österreich weiter aufbauen“, so Melanie Thias.

LED Explorer ist spezialisiert auf Industrieumrüstungen. Man möchte nun aufgrund der gesammelten Erfahrungen nicht nur Gewebetreibenden sondern auch Privatleuten hochwertige LED Produkte für den Hausgebrauch anbieten. Für die Präsentation wird Mitte September in der Salzburger Strasse 2 in Bad Reichenhall eigens ein LED Schauraum eröffnet.

Am 19. September eröffnet LED Explorer mit einem Pre-Opening. Die große Eröffnung ist für den 26. September in der Salzburger Strasse geplant.

Hier finden in regelmäßigen Abständen auch LED Infoabende und Schulungen statt.

Über 30.000 Autoren haben sich für BoD - Books on Demand entschieden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Unternehmen BoD ist seit über 15 Jahren erfahrener Partner für Autoren und Verlage und Anlaufstelle für das Publizieren von E-Books und Büchern ab einem Exemplar. Seit der Gründung im Jahre 2001 hat BoD 21 Millionen Bücher gedruckt. Das Angebot auf dem Büchermarkt beläuft sich auf 60.000 Bücher. Online-Shops wie Amazon, eBook.de und Spiegel.de oder stationäre Buchhandlungen wie Thalia, Hugendubel oder Mayersche bestellen BoD-Bücher entweder über den Buchgroßhandel oder direkt bei BoD. Das Buch auch als E-Book zu publizieren, nutzen 90% der BoD-Autoren und tragen somit zum kontinuierlichen Wachstum des E-Book-Bestands bei.

Eine kleine Auswahl an Ratgeber aus dem Hause Books on Demand:
BUCH: Autismus verstehen - Ratgeber für Hilfesuchende
ISBN 978-3734790218
EURO 3,99
Kurzbeschreibung: Autismus gehört zu den schwersten psychischen Störungen, dessen Symptome ebenso das Jugend- und Erwachsenenalter betreffen….

BUCH: ERFOLGREICHES SCHREIBEN
ISBN 978-3734755248
EURO 5,99
Kurzbeschreibung: Tipps für Autoren

Buch: Plötzlich Diabetes (3. Auflage)
ISBN 978-3-7322-4772-1
EURO 9,90
Kurzbeschreibung: Die Autorin beschreibt ihren Weg aus der Stoffwechselkrankheit mit Hilfe einer kompletten Ernährungsumstellung.
Dieser Ratgeber ist auch in der englischen Sprache „Diabetes: Help yourself” erhältlich: ISBN 978-3735757302, EURO 4,90.

begrenzt SAP Schnäppchen verfügbar

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Herzogenrath, 15. September 2015. – Als Händler für gebrauchte Software verkauft susensoftware sowohl Produkte von Microsoft als auch von SAP. Allerdings unterscheidet
sich der Markt für gebrauchte Microsoft Software grundsätzlich von dem Markt für gebrauchte SAP Software. Unterschiede gibt es vor allem hinsichtlich der Verfügbarkeit,
Abhängigkeit von Software-Pflege und Abhängigkeit von einer externen Datenbank. Anders als bei Microsoft Produkten existiert auf dem Markt nur ein begrenztes Angebot
an gebrauchter SAP-Software.
Erst im Oktober 2013 erstritt das Gebrauchtsoftwareunternehmen susensoftware GmbH vor dem Landgericht Hamburg die Streichung zweier Passagen aus den AGB der SAP,
mit denen der baden-württembergische Softwarekonzern den Weiterverkauf gebrauchter Lizenzen zu unterbinden versuchte. SAP legte gegen das Urteil Berufung ein,
zog diese jedoch im Juli 2014 zurück, so dass das Hamburger Urteil seit dem rechtskräftig ist.
Bis zu dem Urteil war der Weiterverkauf von SAP Lizenzen nur mit schriftlicher Genehmigung des Konzerns erlaubt, was einen Handel mit Gebrauchtsoftware stark
einschränkte und zur Folge hatte, dass nur wenige gebrauchte SAP Lizenzen auf dem Markt verfügbar waren. Mit dem seit mittlerweile mehr als einem Jahr
rechtskräftigen Urteil wird sich die Verfügbarkeit gebrauchter SAP Lizenzen in der Zukunft weiter erhöhen.

KYOCERA gibt Ergebnis des Kaufangebots für Aktien der Nihon Inter Electronics Corporation bekannt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nihon Inter Electronics wurde am 4. September 2015 von der Kyocera-Gruppe übernommen

14. September 2015 – Kyoto/Neuss – Die Kyocera Corporation hat den Abschluss ihres Angebots zum Kauf einer Aktienmehrheit an der Nihon Inter Electronics Corporation bekannt gegeben. Das Verfahren wurde am 31. Juli 2015 eingeleitet und am 28. August 2015 abgeschlossen. Mit dem Erfüllungsdatum vom 4. September 2015 wird Kyocera damit beginnen, eine Beteiligung von 69,33 % an der Nihon Inter Electronics Corporation zu erwerben. Dazu gehören 40.112.700 Stammaktien sowie 21.461.524 Aktien, die aus 9.121.148 Vorzugsaktien der Klasse A umgewandelt werden. Das sind insgesamt 61.574.224 Aktien.

Details hierzu finden Sie unter http://global.kyocera.com/ir/news/pdf/150829_e.pdf.
Die Nihon Inter Electronics Corporation, in der 2. Sektion der Tokioter Börse gelistet, ist ein Hersteller von Leistungshalbleitern, der sich auf die Fertigung leistungsstarker Industrielaserdioden und Laserdiodenmodulen spezialisiert hat. Kyocera wird die Nihon Inter Electronics Corporation ab dem 4. September 2015 integrieren, um die Geschäfte in der Leistungselektroniksparte auszubauen – besonders im Bereich Industrieausrüstung (z. B. DC-zu-AC-Wechselrichter und Fahrzeugelektronik).

Gebrauchte SAP Software erfrischt das Geschäft Nach gescheiterter Einführung: Getränke Pfeifer verkauft SAP Lizenzen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Herzogenrath, 9. September 2015. Das Unternehmen Getränke Pfeifer mit Sitz im Chemnitzer Ortsteil Grüna zeigt sich aktiv und erfolgreich.
Nicht nur im Getränkefachgroßhandel strebt das Unternehmen mit seinen mehr als 600 Mitarbeitern stets nach weiterer Expansion, sondern auch in Logistik
und Veranstaltungstechnik setzen etliche Kunden rund um Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf seine Leistungen. Gute Voraussetzungen für den Einsatz
einer rundum professionellen Softwarelösung, dachten sich die Entscheider. Dennoch veräußert Getränke Pfeifer nun all seine gebrauchten SAP-Lizenzen.
Wie es hierzu kam, erläuterte Andreas Krause, IT Leiter des Unternehmens, in einem Interview.

Baustoffe: Neue Vermittlungsplattform macht den Einkauf einfacher und günstiger

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kempten / Allgäu, 03.09.2015. Baustoffe günstiger kaufen: Christian Baldauf geht mit der ersten Vermittlungsplattform für Baustoffe ibalo online. Unternehmen aus dem Baugewerbe können sich ab sofort im Internet auf www.ibalo.de registrieren und diesen innovativen Service kostenlos nutzen.

Christian Baldauf, Inhaber von ibalo, erklärt den Nutzen:"Mit unserer Plattform stellen wir Bauunternehmern eine flächendeckende Komplettlösung für den günstigen Einkauf von Baustoffen zur Verfügung. Die Lieferung der Baumaterialien erfolgt deutschlandweit. Ein weiterer Vorteil zu den günstigen Materialpreisen ist, die bewusst einfach gestaltete Struktur. Dadurch wird eine Nutzung mit möglichst geringem Zeit- und Personalaufwand gewährleistet. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Bauunternehmer unseren kostenlosen Service zu schätzen lernen und nach ihrem ersten Einkauf nicht mehr darauf verzichten möchten."

Die Besonderheit des Service besteht darin, die Reichweite der Bedarfsanfrage zu erhöhen. Aus einer Vielzahl von Vergleichsangeboten wird dann automatisch der günstigste Anbieter, mittels des Prinzips der Rückwärtsauktion, ermittelt und ihm der Zuschlag für die Lieferung erteilt.

Seiten