Industrie

Personelle Verstärkung für die möller pr GmbH

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Köln, 28. Mai 2020. Das Team der Kölner PR-Agentur „möller pr GmbH“ hat personellen Zuwachs erhalten. Seit Anfang Mai 2020 unterstützt Anna-Katharina Stelter (28) als Junior-Beraterin das Team des Kommunikations-Dienstleisters. Dort verstärkt sie u.a. das Social Media-Team und betreut Kunden aus Industrie und Berater-Branche. Die möller pr GmbH ist auf Industrie-, IT- und Beratungsunternehmen sowie Krisenkommunikation spezialisiert.

Anna-Katharina Stelter studierte an der Universität Bonn Germanistik, Literatur- und Kulturwissenschaften (B.A. und M.A.). Während ihres Masterstudiums war sie ein halbes Jahr an der Universität Bethlehem (Palästinensische Autonomiegebiete) tätig, wo sie die deutschsprachige Öffentlichkeitsarbeit verantwortete.

Anna-Katharina Stelter hatte bereits während ihres Studiums den Schwerpunkt auf Kommunikation gelegt. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit der Unternehmens- und Nachhaltigkeitskommunikation von DAX-Konzernen.


Über möller pr

Ein Viewer macht die Virtual Reality (VR) fit für die Industrie

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers – 24. April 2020: Bereits seit einem Jahr ist der VR-Viewer i4 VIRTUAL REVIEW auf dem Markt verfügbar und erfreut sich seitdem einer steigenden Beliebtheit bei Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Denn der Viewer macht es endlich noch einfacher, umfangreiche CAD-Modelle in die virtuelle Realität einzuladen. Auch die verbesserte intuitive Handhabung des Viewers macht diesen bei neuen Nutzern sehr beliebt.

Erschaffung der Industrial VR
Mit der neuen Version 2.0 des VR-Viewers i4 VIRTUAL REVIEW spendiert der in Deutschland ansässige Hersteller CAD Schroer dem VR-Viewer weitere Funktionen, der diesen für die industrielle Anwendung noch attraktiver macht. „Schon seit der ersten Version des VR-Viewers liegt unser Fokus auf der Industrial VR“, so Thomas Klug, Technical Director bei CAD Schroer. „Unser Ziel ist es seit jeher Industrieunternehmen mit den neuesten Technologien und Software-Lösungen zu versorgen, die sie bei ihren täglichen Herausforderungen unterstützen. Und die VR bietet hier enorm viel Potenzial.“

Proindex Capital AG: Paraguay steht nach der Rezession vor einer wirtschaftlichen Erholung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Chef der Zentralbank sagt, Paraguays Wirtschaft werde um 4,1% expandieren, da sich eine breite Erholung von der Landwirtschaft bis zur Industrie abzeichnet.

Suhl, 21.01.2020. „Paraguay wird seine Position unter den am schnellsten wachsenden südamerikanischen Volkswirtschaften im Jahr 2020 zurückerobern“, betont Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG und bezieht sich dabei auf Aussagen des Vorsitzenden der Zentralbank von Paraguay José Cantero. Cantero schätzt, dass die monetären Anreize und die öffentlichen Investitionen es Paraguay ermöglichen werden, in drei Jahren am stärksten zu expandieren.

Cantero sagte in einem Telefoninterview, dass das Land um 4,1 Prozent expandieren wird, da sich eine breite Erholung von der Landwirtschaft bis zur Industrie abzeichnet, nachdem der Leitzins auf ein Neunjahrestief gesenkt wurde. Im Rahmen eines 6,8-Milliarden-US-Dollar-Bauprogramms wurden eine Reihe von Straßen- und Autobahnprojekten gestartet. „Dieser Ausblick markiert eine Trendwende ab 2019, als Dürre die Sojaernte und die Stromerzeugung beeinträchtigte und das Land in der ersten Jahreshälfte in eine Rezession stürzte“, fügt Jelinek von der Proindex Capital AG hinzu. Nun werde das Land von den Bemühungen zur Diversifizierung seiner landwirtschaftsabhängigen Wirtschaft profitieren, sagte Cantero. Der Export von Industriegütern wie Autoteilen und Kunststoffen könnte erstmals seit 2003 den Wert von Rindfleisch übertreffen.

All About Automation in Leipzig: dynabook ist mit seiner mobilen Industrielösung dynaEdge vor Ort

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

• Wearables bieten große Flexibilität, optimieren Arbeitsabläufe und reduzieren Fehler
• Mitarbeiter profitieren von Vorteilen des Computing, haben dabei aber die Hände frei
• Die dynaEdge-Lösung ist einfach zu implementieren und anzuwenden

Neuss, 10. September 2019 – Diese Woche zeigt die Fachmesse All About Automation wieder die ganze Vielfalt der Industrieautomation – diesmal am 11. und 12. September 2019 im Messezentrum Globana in Leipzig/ Schkeuditz. Auch die Dynabook Europe GmbH ist einmal mehr als Aussteller auf dem regionalen Branchentreff vertreten und präsentiert seine Assisted Reality Lösung dynaEdge inklusive smarter Datenbrille. Interessierte können an Stand B-604 live erleben, wie produzierende Unternehmen die Vorteile von Wearables nutzen können und wie der Einsatz dieser Technologie in der Praxis aussieht.

Buchem Chemie+Technik im Deutschen Pavillion auf der Chinaplas 2019

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Firma Buchem, ein Chemieunternehmen aus Köln hat einen Stand (5.1 S29) auf der aktuell laufenden weltgrößten Fachmesse für Plastik, Kunststoff und Gummi im Deutschen Pavillion der Chinaplas 2019 in Guangzhou.
Auch wenn man von dieser Stadt noch nie gehört haben mag, so ist sie doch größer als jede Stadt bei uns, sage und schreibe über 11 Mio. Einwohner leben dort, in der administrativen Metropolregion gar über 14 Mio. Die Chinaplas 2019 läuft vom 21.-24.Mai und ist die größte Fachmesse für die Kunststoff- und Gummi-Industrie.

Auf diesem Event die Industrie 4.0 Live erleben

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Moers – 22. November 2018: Das Jahr bringt neue Industrie 4.0-Themen, Impulse und Erkenntnisse aus der Praxis mit sich. Der kostenlose Impulsnachmittag dient Unternehmen bereits seit Jahren als Plattform zum Ideenaustausch und zum Sammeln neuer Digitalisierungs-Impulse.

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind die Themen, die in den nächsten fünf Jahren die Entwicklung von Unternehmen vorantreiben werden. Doch Themen im Detail zu überblicken oder die Technologien für das eigene Unternehmen zu qualifizieren ist eine große Herausforderung. Der kostenlose Impulsnachmittag nimmt den Unternehmen genau diese Aufgabe ab. In den Vorträgen werden die für die Industrie relevanten Themen genau beleuchtet und mit Praxisbeispielen hinterlegt. In den Pausen können die Teilnehmer zusätzlich die neuen Technologien in die Hand nehmen und diese live erleben.

Kostenlose Teilnahme für Unternehmen
Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Dadurch wird ein reger Austausch gewährleistet und es kann auf individuelle Fragen eingegangen werden. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich zu der Veranstaltung zeitnah online anmelden.

>> Industrie 4.0 Impulsnachmittag: Programm und kostenlose Anmeldung
https://event.industrie4-solutions.de/

Fest und flexibel: Ceresana untersucht den Weltmarkt für synthetische Elastomere

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Elastisch verformbare Kunststoffe sind unentbehrlich für viele technische Anwendungen, aber auch für zahlreiche Alltagsgegenstände. Weltweit werden pro Jahr mehr als 12,7 Millionen Tonnen dieser Polymer-Sorten verbraucht. Ceresana hat bereits zum dritten Mal detailliert den Weltmarkt für synthetische Elastomere untersucht. Dazu gehören Styrol-Butadien-Kautschuk, Butadien-Kautschuk, Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, Butyl-Kautschuk, Acrylnitril-Butadien-Kautschuk sowie Chlorbutadien und Polyisopren. Die aktuelle Studie bietet umfassende Daten für die Jahre seit 2009 und macht Prognosen bis 2025.

Fahrzeugreifen sind Hauptanwendung

Der bedeutendste Absatzmarkt für synthetische Elastomere im Jahr 2017 war das Segment Reifen: 58 % des weltweiten Gesamtverbrauchs entfiel auf den Einsatz in Erst- und Ersatzreifen. Elastomere werden auch für zahlreiche weitere Produkte in der Fahrzeugindustrie eingesetzt: zum Beispiel für Schläuche, Kabel, Dichtungen sowie Fenster- und Türprofile. Für die Fahrzeugbranche erwarten die Analysten von Ceresana einen Anstieg der weltweiten Elastomer-Nachfrage von 3,0 % pro Jahr bis 2025.

Technische Gummi-Produkte

Elastisches Wachstum: Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Butadien-Kautschuk

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Butadien-Kautschuk (butadiene rubber, BR) ist, gemessen am weltweiten Absatz, der zweitwichtigste Kautschuk nach Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR). Hergestellt wird BR durch die Polymerisation von Butadien. Produkte aus BR besitzen eine sehr gute Elastizität, Isoliereigenschaft, Abriebfestigkeit und Kälteflexibilität. Nach der neuesten Studie des Marktforschungsinstituts Ceresana werden von dieser Elastomer-Sorte aktuell weltweit pro Jahr rund 3,44 Millionen Tonnen verbraucht. Auf die Region Asien-Pazifik entfallen dabei mehr als 57 % des globalen Umsatzes; mit großem Abstand folgen dahinter Nordamerika und Westeuropa. Ceresana erwartet, dass der mit BR erzielte Umsatz bis 2025 um durchschnittlich 4,1 % pro Jahr wachsen wird.

Reifen und Kunststoff-Modifikation sind Hauptanwendungen

Der dominierende Absatzmarkt für BR sind Fahrzeugreifen, mit einem Anteil von rund 73 % des weltweiten Gesamtverbrauchs. BR ist neben SBR, Naturkautschuk und Carbon Black der wichtigste Bestandteil bei der Reifenherstellung. Im Jahr 2025 werden für die Reifenherstellung voraussichtlich 2,9 Millionen Tonnen BR benötigt werden. Der Einsatzbereich mit dem stärksten prozentualen Wachstum, durchschnittlich 2,2 % pro Jahr, ist jedoch die Modifikation von technischen Kunststoffen. Besonders die mechanischen Eigenschaften von High-Impact-Polystyrol (HIPS) und Acryl-Butadien-Styrol (ABS) werden mit Hilfe von BR verbessert.

Heiße Reifen: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Styrol-Butadien-Kautschuk

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR) ist der meistverkaufte synthetische Kautschuk und schon seit Jahrzehnten unentbehrlich für viele Anwendungen. Im Alltag ist SBR vor allem in Fahrzeugreifen anzutreffen. Nach einer aktuellen Marktstudie von Ceresana werden weltweit pro Jahr rund 5,1 Millionen Tonnen dieser Elastomer-Sorte verbraucht. Dabei entfällt auf Asien-Pazifik mehr als die Hälfte der globalen Nachfrage. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass sich bis 2025 der weltweite SBR-Verbrauch voraussichtlich um 2,0 % pro Jahr erhöhen wird.

Butadien und Styrol

Styrol-Butadien-Kautschuk ist ein Copolymer aus den Chemikalien Butadien und Styrol. Hergestellt wird SBR durch Emulsionspolymerisation (E-SBR) oder Lösungspolymerisation (S-SBR). Auf E-SBR entfallen ungefähr 72% des gesamten Verbrauchs. Dagegen zeichnet sich der bislang kleinere Markt für S-SBR durch wesentlich dynamischere Wachstumsraten von 3,8% pro Jahr aus.

Reifen sind die bedeutendste Anwendung

Der wichtigste Absatzmarkt für SBR im Jahr 2017 war das Segment Reifen: Über 67 % des weltweiten Gesamtverbrauchs entfiel auf den Einsatz in Erst- und Ersatzreifen. Reifen werden vor allem aus SBR, Butadien-Kautschuk und Naturkautschuk hergestellt. E-SBR wird vorwiegend für Standardreifen verwendet, dagegen wird S-SBR zunehmend bei der Produktion von Reifen mit hoher Abriebfestigkeit und einem geringeren Rollwiderstand gebraucht.

Notwendiges Schwarz: Ceresana-Report zum Weltmarkt für Carbon Black

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Carbon Black, auch Industrie-Ruß genannt, steckt als Füllstoff in Reifen und zahlreichen weiteren Produkten aus Gummi. Bei Kunststoffen, Druckfarben, Farben und Lacken wird Carbon Black dagegen als schwarzes Pigment eingesetzt. Ceresana hat bereits zum dritten Mal den Weltmarkt für Carbon Black untersucht. „Wir erwarten dafür bis zum Jahr 2025 eine positive Entwicklung der Nachfrage“, erläutert Oliver Kutsch, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts: „Der gesamte Verbrauch wird dann voraussichtlich mehr als 15 Millionen Tonnen Carbon Black erreichen.“

Größte Nachfrage in Asien-Pazifik

Auf die Industrie in der Region Asien-Pazifik entfielen im Jahr 2017 mehr als 62 % des globalen Carbon-Black-Verbrauchs. Dank überdurchschnittlicher Wachstumsraten wird ihr Marktanteil bis zum Jahr 2025 auf rund 65 % steigen. In Asien ist China mit rund 4,7 Millionen Tonnen mit Abstand der größte Verbraucher von Carbon Black. Für die kommenden Jahre prognostiziert Ceresana ein weiteres Wachstum der chinesischen Nachfrage. Die Region mit der zweitgrößten Carbon-Black-Nachfrage im Jahr 2017 war Nordamerika, dicht gefolgt von Westeuropa auf dem dritten Platz.

Weltweit steigende Produktion

Seiten