Kunst

Kunst

IRISCHER KUENSTLER CLAUDE DE NOIR

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Kuenstler nunmehr 16 Jahre in Irland lebend,macht sich international einen Mamen indem er Werke von KLIMT nachmalt und die Goldpartien mit einer echten 23 Carat
Goldschicht behaftet.Dabei bedient der Kuenstler aus Connemara sich nicht der ueblichen "Blattgold-Methode" sondern traegt tatsaechliches Gold auf.Ein Prozess der
bisher einmalig ist.
Claude de Noir legt ebenfalls Wert darauf hinzuweisen,das seine Werke keine Klimt Kopien sind und mit seinem Namen signiert sind.

Trotzdem pflegt er Kontakte zu BELTRACCHI und den Bruedern POSIN.....

Verschiedene Objekte entstehen in seinem PARIS ATELIER in MONTMARTRE.

Kunstgalerien und Museen zeigten bereits im Vorfeld interesse and den kreativen Schoepfungen des irischen Kuenstlers.

Archäologische Sensation im Aostatal

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Seit Ende Juni 2016 ermöglicht Europas größtes überdachtes Megalith-Areal in der norditalienischen Stadt Aosta einen Spaziergang durch die Jahrtausende

Megalithgräber, Dolmen, Menhire und noch vieles mehr: Die norditalienische Region Valle d’Aosta ist um ein archäologisches Juwel reicher. Genauer genommen um eine ganze Schatztruhe an Juwelen – denn als etwas anderes kann das Megalith-Areal von Saint-Martin-de-Corléans wohl kaum bezeichnet werden. Wie im besten Lehrbuch der Geschichte gewähren die archäologischen Fundstücke dieser mehrschichtigen Ausgrabungsstätte Einblick in unterschiedliche Jahrtausende – vom Neolithikum bis zum Mittelalter. Seit dem 24. Juni 2016 ist der sensationelle Museumspark in der Regionalhauptstadt Aosta für Besucher geöffnet.

Die Entdeckung des Areals im Jahre 1969 geschah rein zufällig: Ein Bagger auf einer Baustelle im Westteil der Stadt stieß an einen großen Stein mit einer außergewöhnlichen, nahezu menschlichen Form – an eine anthropomorphe Stele. Der Fund brachte die Bauarbeiten unmittelbar zum erliegen und zog eine lange Serie archäologischer Grabungsarbeiten nach sich. Von der 18.000 qm großen Fläche, die auf diese Weise freigelegt wurde, sind heute rund 10.000 qm zu besichtigen – integriert in einen modernen und zukunftsweisenden Komplex, an dessen Rand sich die romanische Kirche Saint-Martin-de-Corléans als Namensgeberin erhebt. Sie wurde auf den Überresten römischer und gallischer Nekropolen erbaut.

Detlef Bothe (bekannt aus James Bond) und Walter Appel (erfolgreicher Autor) gratulieren dem Internet-Magazin kreativwunder zum 10 jährigen Jubiläum…

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

...mit zwei neue Interviews: Detlef Bothe, ein erfolgeicher markanten Schauspieler, der zuletzt beim neuen James Bond Film den Bösewicht spielte und offenherzig über sein Leben plaudert, sowie Walter Appel, bekannt als routinierter Autor von spannenden Geschichten, der schon viele Menschen die Zeit vertrieben hat, erzählt ebenfalls interessante Dinge (übrigens schon sein 2. Interview).

Im Internet-Magazin kreativwunder werden Menschen präsentiert, die kreative Fähigkeiten besitzen und durchaus als „kreativwunder“ bezeichnet werden können.
Das Spektrum ist groß an vorgestellten Menschen und über prominente Persönlichkeiten kann sich der Besucher auch freuen. Jeder interessante Mensch mit außergewöhnlichen Talenten ist willkommen; es ist ein Geben und Nehmen – die Besucher konsumieren die kostenlosen Interviews und das KREATIVWUNDER hat eine weitere Plattform im Internet, dessen Existenz leicht bei google gefunden wird und mit Pressemeldungen als Extra, für entsprechende Aufmerksamtkeit sorgt.
Kurzum, hier genießt man Informationen über kreativwunder, untermalt mit Bildern und / oder Videos, die für Kurzweil sorgen und einiges über den Menschen verraten!

Unternehmensgründer für Musik-Business gesucht

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Klaus Forster, Gründer der Rooms4Music GmbH, hat eine klare Vision: „2022 kommen die erfolgreichsten deutschen Bands aus Stuttgart!“
Seit 2010 hat sich das Proberaumzentrum in Stuttgart-Weilimdorf unter Musikern und Bands als eine Einrichtung etabliert, die weit mehr zu bieten hat als bloße Raumvermietung. Am 5.6.2016 findet dort bereits der 23. Musikertag statt. Nun macht der erfolgreiche Unternehmer ein spannendes Angebot für Gleichgesinnte:

Das Handwerk des Schauspiels von Grund auf erlernen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wer Schauspieler werden möchte, sollte sich in die kompetente Obhut einer renommierten Schauspielschule begeben. Die im Jahre 1987 gegründete und 1998 nach Siegburg übersiedelte Schauspielschule Siegburg unter dem Vorsitz von René Böttcher liegt sehr zentral zwischen den beiden Rheinmetropolen Köln und Bonn. Das Studentenleben in Siegburg gestaltet sich wesentlich günstiger als in den großen Metropolen, was für jemanden, der Schauspieler werden möchte, einen guten Einstieg bedeutet. Die Schule ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Alles beginnt mit dem vorhandenen Talent

Die hohe Kunst des Schauspiels zu erlernen, um später die Zuschauer mit komödiantischen oder tragischen Geschichten auf einfühlsame Weise zu unterhalten, bedarf es einiger Grundsätze. Das darstellerische Talent muss bereits vorhanden sein und bildet die Voraussetzung für den professionellen Einstieg in die Welt der Schauspielerei. Dieses wird während verschiedener Unterrichtsmaßnahmen gefestigt und veredelt. Für das Vorhaben ist vielleicht ein Praktikum der richtige Anfang, der zum Kennenlernen dieser Schule mittels einer Bewerbung absolviert werden kann.

Die eigentliche Ausbildung zum Schauspieler

Showhypnotiseur Christo erhält Fachmedienpreis 2016

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Mainzer Showhypnotiseur Christoph Hintermüller, alias Christo, wurde am vergangenen Montag mit dem wichtigen deutschen Fachmedienpreis 2016 ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung werden Hintermüllers umfangreiche Leistungen im letzten Jahr geehrt.

Christo zählt zu den renommiertesten und gefragtesten Showhypnotiseuren in Europa. Seit mehr als sieben Jahren arbeitet er nun schon als Showhypnotiseur und konnte mehr als 350 in Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz und England bestreiten.

Neben der Show gilt sein Interesse auch der klinischen Hypnose. Seine Schwerpunkte liegen hier in der Stressreduktion und Leistungssteigerung von Schülern und Studenten. Dieser interdisziplinäre Ansatz ist außergewöhnlich und seine Erfolge in beiden Bereichen sind spektakulär. Die enorme Bandbreite seines Könnens führte Christo bereits an Schulen, Universitäten, Bühnen und Firmen in ganz Europa.

Der inzwischen verstorbene Musiker Kurt Bauer, Bandleader des legendären Max Greger Orchesters, rief den Fachmedienpreis ins Leben. Jedes Jahr werden Künstler ausgezeichnet, die sich für den Preis verdient gemacht haben. Dieses Jahr wurden 29 Künstler aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden geehrt.

www.showhypnotiseur.eu

Peter Thomas – eine Musik Legende aus Deutschland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der coole Preuße ist zweifellos ein Meister seines Faches und hat alles, wie man so schön sagt, von der Pike auf gelernt: im Vorschulalter erhielt er schon Klavierunterricht, studierte am Mohr'sche Konservatorium - vom Dirigieren, Tonsatz über die Blasmusik bis hin zum Arrangeur. Peter Thomas bekam 2008 den Ehrenpreis für sein beeindruckendes Lebenswerk in Köln verliehen.
Die flotte Musik der TV-Serie Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion, bleibt unvergessen, wenn man sie einmal gehört hat. Aber auch für erfolgreiche Kassenschlager wie Bruce Lee – Die Todesfaust des Cheng Li (1971/73) oder dem Kriegsfilm Steiner – Das Eiserne Kreuz II (1979), komponierte er die professionelle Musik.
Er gab jetzt dem Internet-Magazin kreativwunder.de ein Interview:
http://kreativwunder.de/steve/pages/peter-thomas.php

Dort geht es u. a. um die umstrittene GEMA, illegale Downloads im Web, Musik als Lebenselixier und ferner gibt es ein Musikstück „THE WORLD IS GONE“, was der Künstler besonders liebt, sowie 3 Videos. Kurzum, erfahren sie Neues über den einzigartigen Künstler Peter Thomas.

Street Art – trendige Kunst in Bremen und Hamburg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Für einige Kunstinteressierte ist der Name Jorge Jooz bestimmt schon ein Begriff. Er ist ein deutscher Künstler des Street Art Stils. Der Gestalter setzt dabei vor allem auf stark strukturierte Oberflächen. Diese erhält er durch die Verwendung von Malmessern, Pinseln sowie Spachteln. Das Ergebnis sind einzigartige Gemälde, die fast alle durch eine Mischtechnik, zum Teil als Kollagen, zu gefallen wissen.
Der Gestalter besticht dabei immer wieder mit besonderen Designs und Gestaltungsideen. So auch in seinem neuen Projekt „Papers“, das Kunststücke mit Materialien aus der aller Welt beinhaltet.

Papers – aus alt mach modern

Dr. Uwe Boll – ein außergewöhnlicher deutscher Künstler

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dr. Uwe Boll ist ein kreativer, vielseitiger Mensch, der hauptsächlich als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor arbeitet, aber auch nebenbei u. a. Besitzer eines Restaurants in Kanada namens BAUHAUS ist. Hierzu sagte er: „Ich liebe gutes Essen und Rotwein und ich habe in Deutschland gutes deutsches Essen vermisst. Deshalb habe ich mit Sternekoch Stefan Hartmann einen Star am Herd und die Kanadier lieben Roulade, Sauerbraten und Wiener Schnitzel“.
Im September 2010 gewann Dr. Uwe Boll mit „Darfur“ auf dem New York International Independent Film & Video Festival den begehrten Preis für den besten internationalen Film.
Seit 2012 gibt er seine Erfahrung, sein Können regelmäßig auch in Seminaren weiter, wie u. a. bei der Münchner Filmwerkstatt.
Der Künstler lebt in Mainz aber auch in Vancouver (Kanada), da er mit der Fernsehproduzentin Natalie Tudge verheiratet ist und mit ihr einen Sohn hat. Momentan arbeitet er an dem Film „Rampage", und ist in seinem Element.
Er gab jetzt dem Internet-Magazin kreativwunder.de ein Interview:
http://kreativwunder.de/steve/pages/uwe-boll.php

Dort geht es u. a. um Kritiker, Flüchtlinge, wo er deutlich macht, „Wir können nicht unendlich Flüchtlinge aufnehmen und andere EU Länder ignorieren es und müssen noch nichtmal Strafen zahlen...“, sowie diverse Kollegen und die Zukunft des Films...

Seiten