Firmen

Firmen

25 Jahre ConTec Fachübersetzungen GmbH

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

25jähriges Jubiläum beim Sprachdienstleister ConTec Fachübersetzungen GmbH in Dortmund. 25 Jahre ist es in 2016 her, dass Geschäftsführer Suat Dursun das Unternehmen ins Leben gerufen hat. Als Mann vom Fach führt er das Unternehmen seither mit einer Anzahl festangestellter Mitarbeiter, ergänzt um zahlreiche freiberufliche Übersetzer und Dolmetscher, die zum Teil schon seit der Firmengründung mit dem Dortmunder Übersetzungsbüro zusammenarbeiten.

Zum Leistungsangebot der ConTec Fachübersetzungen GmbH gehören allgemeine Übersetzungen (Geschäftskorrespondenz, Schriftverkehr, etc.), Fachübersetzungen, sowie Simultandolmetschen und Konsekutivdolmetschen, unter anderem bei Verhandlungen, Auslandsaufenthalten und Messeauftritten.

Inzwischen ist das nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierte Übersetzungsbüro so weit gediehen, dass nahezu alle Sprachen der Welt abgedeckt werden, wenn es um schriftliche Übersetzungen und Dolmetscheinsätze geht.

Auslagerung SW-Entwicklung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mitte vergangenen Jahres wurde die Abteilung Softwareentwicklung der ITSM GmbH in die eigenständige Schwestergesellschaft ITSM OHG ausgegliedert. Die ITSM OHG ist am gleichen Standort tätig, und beide Gesellschaften arbeiten eng zusammen. Die Entwickler der ITSM OHG arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung des Kernprodukts ITSM!ERP, einer umfassenden Lösung für mittelständische Unternehmen. Sie finden ausführliche Informationen zum Angebot auf der neuen Webseite www.itsm-erp.de

Gelbe Butsch & Meier Scherenbühne mitten in Freiburg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Baden-Baden, 02. März 2016 - Was die Scherenbühnen von Hebebühnenvermieter Butsch & Meier aus Baden-Baden draufhaben, konnten sie am neuen "RED ONE"-Gebäude nahe des Freiburger Hauptbahnhofs zeigen. Das neue Gewerbebojekt, das sich durch seine Außenfassade aus oxidierten Stahlplatten deutlich von den umliegenden Gebäuden abhebt, stellte besondere Anforderungen an ein Mietgerät: Die Fenster- und Fassadenbauer benötigten für die Montage ein Gerät, das sowohl die großen Platten aufnehmen kann als auch Höhen von 22 Metern gut erreicht.

Diesen Anforderungen kann die Scherenhebebühne SH 240 von Butsch & Meier gerecht werden: Sie erreicht mit 24 Metern Arbeitshöhe sogar mehr als gefordert, auch eine Tragkraft von 1.000 Kilogramm hält sie aus. Das Gerät ist ausgestattet mit einer großen, zusätzlich erweiterbaren Plattform. Kaum zu übersehen war daher die gelbe Bühne in der Heinrich-von-Stephan-Straße, auf der zwei Monteure samt Werkzeug und Bauteilen Platz fanden. Eine Arbeitsfläche von 7,60 x 2,44 Metern stand zur Verfügung.

Zudem praktisch an der Aktion: Ein Kran, der die ganze Bundesstraße belegt hätte, konnte durch das Mietgerät eingespart werden. Die Scherenhebebühne ist mit Diesel-Allrad-Antrieb und Stützen ausgestattet, was ermöglichte, dass sie um die gesamte Baustelle fahren und arbeiten konnte - somit war nur ein Fahrzeug notwendig.

Gebrauchte gewerbliche Backtechnik bei Altuntas

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bäckereibetriebe müssen genau wie andere Unternehmen mit der Zeit gehen, um nicht innerhalb weniger Jahre schon Vergangenheit zu sein. Geräte für die Lebensmittelproduktion müssen hohen hygienischen Anforderungen entsprechen. Es besteht bereits ein Mehraufwand in der Produktion und deswegen werden für die gewerbliche Backtechnik meistens auch die bekannten Schwachstellen direkt behoben, damit die Geräte eine lange Lebensdauer mitbringen. Damit sind die Bäckereigeräte teuer und wer seinen Betrieb ständig anpasst, hätte horrende Kosten. Altuntas kauft die nicht mehr benötigten Geräte auf und liefert gewerbliche Backtechnik. Neben Neugeräten werden sehr viele Gebrauchtgeräte ab Lager geboten. Der Kunde kann im Verkaufsgespräch aushandeln, ob die Geräte wie beim Ankauf durch Altuntas geliefert werden oder vorab noch alles generalüberholt wird. Für den Export wird sogar die Stromversorgung umgerüstet. Der Bäckermeister schont seine Finanzmittel und kann sich mit seinem Unternehmen dennoch sehr flexibel weiter entwickeln. Damit wird er zu den aufkommenden Bäckereiketten lebensfähiger. Allerdings kaufen auch Bäckereiketten einige Geräte bei Altuntas oder verkaufen die Altgeräte hier.

Gummi bewegt: Ceresana untersucht den Weltmarkt für synthetische Elastomere

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Allein mit dem Anritzen von Gummi-Bäumen kämen wir nicht mehr weit: Der Straßenverkehr rollt mittlerweile vor allem auf Kautschuk aus Fabriken. Die Fahrzeugindustrie ist mit großem Abstand der Hauptabnehmer für elastisch verformbare Kunststoffe. Das zeigt ein neuer Report des Marktforschungsinstituts Ceresana, das bereits zum zweiten Mal den Weltmarkt für synthetische Elastomere untersucht hat. „Pro Jahr werden rund um die Erde mehr als 12,6 Millionen Tonnen dieser Materialien verbraucht“, berichtet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. „Die Nachfrage wächst vor allem in der Region Asien-Pazifik, die bereits heute mehr als die Hälfte aller produzierten Elastomere abnimmt.“ Die Marktstudie bietet umfassende Daten seit 2006 und macht Prognosen bis 2022.

Reifen sind der bedeutendste Absatzmarkt

Im Jahr 2014 wurden fast 60 Prozent aller Elastomere zu Reifen verarbeitet. Unentbehrlich sind dehnbare Materialien für die Fahrzeugindustrie aber auch für zahlreiche weitere Einsatzgebiete, beispielsweise für Schläuche und Kabel, Dichtungen sowie Fenster- und Türenprofile. Ceresana erwartet, dass der Elastomer-Bedarf der Fahrzeugbranche trotz diverser Krisen bis 2022 jährlich um 2,4 Prozent weiter steigen wird.

Industrie und Bau legen zu

Polyethylen verpackt die Welt: Ceresana analysiert den Markt für Beutel, Säcke und Tüten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hemdchenbeutel, DKT-Tragetaschen, Ventilsäcke, FIBC-Bigbags, Standboden-Beutel, Einweg-Sachets: Die Liste innovativer Beuteltypen wird immer länger. Eine neue Studie des Marktforschungsinstituts Ceresana erwartet, dass der weltweite Absatz von Beuteln, Säcken und Tüten aus Polyethylen-Folie, sonstigen Kunststoff-Folien, gewebten Kunststoff-Streifen sowie aus Papier bis zum Jahr 2022 auf insgesamt rund 37,9 Millionen Tonnen wachsen wird. Polyethylen, vor allem LLDPE, ist dabei das mit Abstand am meisten verwendete Material. Jedoch können die verschiedenen Stoffe in einzelnen Anwendungsgebieten sehr unterschiedliche Marktanteile erreichen.

Kampf gegen Einweg-Tragetaschen

Viele Staaten versuchen, den Verbrauch von Einwegtüten einzudämmen. Allerdings sind Einweg-Tragetaschen aus Kunststoff nicht in allen Ländern gleichermaßen problematisch: Negative Auswirkungen auf die Umwelt hängen neben der Höhe des Pro-Kopf-Verbrauches und der Anzahl der Wiedernutzungen vor allem von der Güte der jeweiligen Abfallwirtschaft und der Entsorgungs- und Recyclingsysteme ab. In Europa verpflichtet jetzt eine Novellierung der Verpackungsrichtlinie (94/62/EG) die Mitgliedsstaaten der EU zu konkreten Maßnahmen. Das wird zu einem merklichen Rückgang führen, auch wenn einzelne Länder, etwa Polen, diese Richtlinie lieber ignorieren würden.

Biokunststoffe legen zu

Schaum und mehr: Ceresana präsentiert Studie zum Weltmarkt für Polyurethan

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Polyurethan-Kunststoffe sind langlebig, formstabil und außerordentlich vielseitig; sie können weich und elastisch, aber auch hart und spröde sein. Verwendet werden PUR-Materialien daher für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete: für Autositze und Matratzen, Skier und Schuhsohlen, für Schwämme und Teppich-Beschichtungen, Elastomere, für Farben und Lacke, aber auch zum Beispiel für Klebstoffe und Dichtungen. Entsprechend groß ist der Bedarf: Im Jahr 2014 wurde mit PUR weltweit ein Umsatz von über 50 Milliarden US-Dollar erzielt. Eine neue Studie des Marktforschungsinstituts Ceresana erwartet, dass der Absatz bis 2022 pro Jahr um durchschnittlich 4,8% wächst – so dass dann 74 Milliarden US-Dollar erreicht werden.

Wachstumsmarkt Bauindustrie

Das größte Einsatzgebiet von Polyurethan ist die Bauindustrie, die aus PUR vor allem Dämmschichten und Montageschäume benötigt. Die Kunststoff-Hersteller profitieren derzeit sehr von der Klimaschutz-Diskussion, bzw. der zunehmenden Bedeutung von Energieeffizienz und Ressourcenschonung. In verschiedenen Ländern sorgen staatlichen Fördermaßnahmen für einen wachsenden Absatz von Dämmstoffen. Ceresana rechnet damit, dass weltweit der PUR-Verbrauch im Baubereich in nächster Zeit um 4,6 % jährlich zulegen wird.

Isocyanate: MDI versus TDI

Vinyl verbindet: Ceresana analysiert den Weltmarkt für Klebstoffe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wo früher massive Nieten und Schrauben gebraucht wurden, reichen heute oft ein paar Tropfen Kunststoff. „Verklebungen halten gleichmäßig, berechenbar und dauerhaft verschiedenste Materialien zusammen“, sagt Oliver Kutsch, der Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts Ceresana: „Weltweit werden pro Jahr bereits mehr als 13 Millionen Tonnen Klebstoffe verbraucht.“ Ein Ende des Wachstums ist nicht abzusehen: Eine neue Studie von Ceresana erwartet, dass der mit Klebstoffen erzielte Umsatz bis zum Jahr 2022 um weitere 3,1% pro Jahr zulegen wird. Mehr als ein Drittel der Nachfrage kommt dabei aus der Region Asien-Pazifik.

Vinyl ist Spitzenreiter

Bequem und bio: Ceresana untersucht den europäischen Markt für Lebensmittelverpackungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Schutzgas für Fertiggerichte, Hochbarrierefolien für Fisch, Standbodenbeutel für Kaffeepulver: unsere Nahrung zu verpacken ist mittlerweile eine Wissenschaft für sich. „Der Einsatz von Lebensmittelverpackungen wird von komplexen Trends bestimmt“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts Ceresana. „Ständig entstehen neue, innovative Verpackungstypen und Technologien. Gesetze und Konsumverhalten ändern sich. Gleichzeitig kämpfen die Hersteller darum, noch kostengünstigere Verpackungen anzubieten.“ Eine neue Studie von Ceresana untersucht den gesamten europäischen Verpackungsmarkt für alle Lebensmittel mit Ausnahme von Getränken. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass dieser Markt (inkl. Sekundär- und Transportverpackungen) bis zum Jahr 2022 ein Volumen von mehr als 38 Millionen Tonnen erreichen wird.

Verbrauch von Biokunststoffen wächst rasant

Besonders stark steigt der Absatz von Verpackungen, die als ökologisch nachhaltig gelten. Für Einweg-Beutel und andere Verpackungen aus Biokunststoffen prognostiziert Ceresana ein Wachstum von mehr als 15 Prozent pro Jahr. Von diesem Trend profitieren auch Produkte aus recycelten Kunststoffen, in geringerem Maße auch Papierverpackungen. Nachhaltigkeit allein reicht allerdings nicht: Glasverpackungen haben zwar ein gutes Image – ihr Verbrauch geht trotzdem zurück. Vielen Konsumenten ist Behälterglas zu schwer, die Bruchgefahr zu groß.

Lynx-Consulting GmbH erreicht Platz 7 im Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in NRW 2016“ mit 50 bis 500 Mitarbeitern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bielefeld, 24. Februar 2016. Die Lynx-Consulting GmbH ist beim regionalen Great Place to Work® Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in NRW 2016“ als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet worden.
Die Auszeichnung steht für besondere Leistungen bei der Entwicklung vertrauensvoller Arbeitsbeziehungen und der Gestaltung attraktiver und förderlicher Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten.

"Wir sind stolz, einen Spitzenplatz in Nordrhein-Westfalen erreicht zu haben. Es bestätigt unser Engagement der letzten Jahre. Letztendlich sind es alle Mitarbeiter, die dieses großartige Arbeitsumfeld geschaffen haben. Mitarbeiterzufriedenheit wird auch zukünftig eine bedeutende Rolle in unserem Unternehmen spielen.“

Michael Seehrich und Benjamin Sarges, Geschäftsführer der Lynx-Consulting GmbH

Rahmeninfo zum Wettbewerb

Seiten