IT und Internet

IT und Internet

congatec begrüßt Launch der Intel Atom® x6000E Prozessorserie auf fünf Formfaktoren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Deggendorf, 23. September 2020 * * * congatec – ein führender Anbieter von Embedded Computer Technologie – begrüßt den Launch von Intels neuer Low-Power Prozessor Generation auf fünf Embedded-Formfaktoren. Die auf SMARC-, Qseven-, COM Express Compact- und Mini Computer-on-Modules sowie Pico-ITX Single Board Computern (SBCs) verfügbar werdenden unterschiedlichen Intel Atom® x6000 E Series Prozessoren sowie Intel Celeron® und Pentium® N & J Prozessoren (Codename „Elkhart Lake”) in stromsparender 10 nm-Technologie werden den Weg hin zu einer ganz neuen Generation von Edge-angebundener Embedded Systeme ebnen. Die neuen congatec Boards und Module beeindrucken mit ihrer im Vergleich zu ihren Vorgängern doppelt so schnellen Grafik für bis zu 2x 4k und satten 50% mehr Multi-Thread-Performance auf bis zu 4 Cores. Weitere Vorteile, die besonders in industriellen Echtzeitmärkten begrüßt werden, sind Intel® TCC (Time Coordinated Computing), TSN (Time-Sensitive Networking) und RTS-Hypervisor-Support sowie BIOS-konfigurierbarer ECC-Speicher und Optionen für den erweiterten Temperaturbereich von -40°C bis +85°C.

Verlässliche Hardware im mobilen Arbeitsalltag: Lange Akkulaufzeiten bei dynabook Notebooks dank IGZO-Bildschirm

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Deutlich geringerer Stromverbrauch bei gleicher Helligkeit durch Sharp IGZO-Bildschirm
Besonders lange Akkulaufzeiten von bis zu 18 Stunden 30 Minuten*
Einsatz in ausgewählten Portégé- und Tecra-Notebooks

Neuss, 24. September 2020 – Gerade in der heutigen Zeit wird Unternehmen bewusst, wie wichtig eine moderne und verlässliche IT-Infrastruktur ist. Das beschreibt auch der aktuelle Bericht von riverbed. Dieser zeigt auf, welche unterschiedlichen Anforderungen Hardware erfüllen muss: hohe Leistung, hochwertige Materialien, umfassende IT-Sicherheitsfunktionen und lange Akkulaufzeiten. Hinsichtlich der Ausdauer wird dabei allerdings oft unterschätzt, wie ausschlaggebend die Displaytechnologie für die Laufzeit ist. Der innovative IGZO-Bildschirm von Sharp ist führend auf diesem Gebiet und findet deshalb in ausgewählten Portégé- und Tecra-Modellen der dynabook Europe GmbH Anwendung. Die Notebooks profitieren damit von deutlich längeren Akkulaufzeiten und ermöglichen ein ermüdungsfreies Arbeiten – auch bei schwierigen Lichtverhältnissen.

Besonders leitfähig und energiesparend

ORBIS und Acterys bündeln Kompetenzen für Finanzplanung und Forecast in Microsoft Power BI

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die ORBIS AG, ein führender Microsoft Gold Certified Partner für Customer Engagement mit Microsoft Dynamics 365, komplettiert ihr Portfolio im Bereich Microsoft Power BI durch die Acterys-Plattform für Corporate Performance Mangagement (CPM) sowie Financial Planning & Analytics. Diese Plattform integriert Microsoft Azure, Power BI und Excel. Der Saarbrücker IT-Dienstleister ist dazu eine strategische Partnerschaft mit Acterys eingegangen, einem auf diese Themen und Prozesse spezialisierten Microsoft-Gold-Partner aus dem australischen Sydney.

Durch die Kooperation mit Acterys will ORBIS seine Kunden aller Branchen im Microsoft-Bereich bei der Realisierung einer effizienten und transparenten Finanz-, Umsatz- und Budgetplanung und bei Prognosen (Forecasting) unterstützen. Die Acterys-Plattform, die in Microsoft Azure integriert ist, ergänzt die Analyseplattform Power BI optimal. Sie hilft Unternehmen, ihre Finanzplanung zu verbessern, um so noch fundiertere Entscheidungen treffen zu können. KI-gesteuerte valide Forecasts und aussagekräftige Simulationen für eine vorausschauende Unternehmenssteuerung sind damit ebenfalls möglich. Das ist in der dynamischen Geschäftswelt von heute, vor allem aber in Zeiten der Corona-Pandemie, ein wettbewerbsrelevanter Faktor.

SCADA mit GO-Zentrale und GO-Modulen - 100% Sicherheit der Systeme vor Ort gegenüber Malware und Hackern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Fernwirkanlagen und SCADA-Systeme nutzen das Internet und sind damit potenziellen Angriffen von Hackern und Schadsoftware ausgesetzt. Auf der Seite der Datenbank kann auch ConiuGo nur die bekannten Konzepte von Firewall und sicheren Authentifizierungen empfehlen. Aber wie schützt man die zahlreichen Datensammler vor Ort, die vielen kleinen Rechner die Sensordaten sammeln und weiterleiten, die Pumpen, Gebläse und Signalanlagen schalten?

Mittlere SCADA-Systeme fassen oft Dutzende Anlagen in einer Datenbank zusammen. Praktisch immer haben diese Datensammler vor Ort einen Kleinrechner mit Betriebssystem. Diese Vielzahl von Anlagen muss sicherheitstechnisch überwacht, mit Updates und Patches versorgt werden, wenn nicht eine von Ihnen (!) zum Einfallstor für Angriffe werden soll.
Das ist bei der ConiuGo GO-Zentrale ganz und gar anders: Eben 100% sicher!

Auch die GO-Zentrale verfügt über einen leistungsfähigen Controller, hat aber kein Betriebssystem, sondern eine in der Programmiersprache C geschriebene Software, die durch Angriffe von außen nicht veränderbar ist. Dieses Konzept ist gegen Schadsoftware immun, Schutzmaßnahmen müssen nicht die vielen Anlagen vor Ort, sondern lediglich die zentrale Datenbank berücksichtigen.

ORBIS führt SAP Sales Cloud bei Stabilus ein: Vertriebsprozesse digitalisieren, harmonisieren und optimieren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das international tätige Software- und Business-Consulting-Unternehmen ORBIS AG führt bei der Stabilus-Gruppe im Geschäftsbereich Industrial die Lösung SAP Sales Cloud aus der SAP-Customer-Experience-Suite (CX) ein. Stabilus, ein führender Hersteller von Gasfedern und Hydraulikdämpfern, schafft mit SAP Sales Cloud als zentraler Drehscheibe eine Single Source of Truth für vertriebsrelevante Informationen und legt den Grundstein für digitale, harmonisierte Prozesse im Vertrieb – Stichwort Lead-to-Cash.

Über die einfach zu bedienende Weboberfläche von SAP Sales Cloud können die rund 340 End-User alle Informationen, die sie für ihre Aufgaben benötigen, per Knopfdruck übersichtlich visualisiert abrufen – am Desktop-PC sowie mobil per Smartphone oder Tablet. Die Vertriebsmitarbeiter sind dank der Möglichkeit, rund um die Uhr auf die Daten zuzugreifen, stets bestens über den aktuellen Status ihrer Aktivitäten informiert. Das vereinfacht und verbessert die Kommunikation mit Kunden und Interessenten und stärkt die Kundenzufriedenheit – ein echter Mehrwert.

Sigfox und Cube Infrastructure Managers kündigen weitreichende Partnerschaft im Bereich IoT-Infrastruktur an

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München, Deutschland / Paris, Frankreich - 17. September 2020 - Sigfox, der globale 0G-Netz- und Cloud-Anbieter für Industriedaten aller Art, ist sehr erfreut darüber, eine neue strategische Allianz mit Cube Infrastructure Managers (Cube) ankündigen zu dürfen. Diese Allianz wird unter anderem durch den Verkauf seines deutschen 0G-Netzes an Cube unterstrichen. Sigfox hat über die Jahre seine 0G-IoT-Dienste durch die Einführung des 0G-Netzes in 72 Ländern und Regionen immens ausgedehnt, was größtenteils mit Partnern, den sogenannten Sigfox Operators, erreicht wurde. Diese Betreiber sind Eigentümer der 0G-Netze, die sie exklusiv zur Bereitstellung von 0G-IoT-Diensten betreiben, um Kunden weltweite Konnektivität anzubieten. Der Verkauf des deutschen 0G-Netzes an Cube ermöglicht es Sigfox nun, seine kontinuierlichen Innovationsinitiativen im Bereich der Datenwert-Extraktion und der Verbesserung der Cloud-Algorithmen beschleunigt zu finanzieren, um den Energieverbrauch noch weiter zu senken und die Marktreife noch besserer und kostengünstigerer Geräte und Sensoren zu beschleunigen.

Sigfox startet Onlinevertrieb smarter 0G-Sensoren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München, 08. September 2020 –Sigfox Germany hat seinen Webshop shop.sigfox.de eröffnet und startet damit den Onlinevertrieb von 0G-Lösungsangeboten zur Digitalisierung von Dingen, die man bislang nicht digitalisieren konnte, weil es zu teuer oder zu energiehungrig war. Das Angebot des Webshops richtet sich an gewerbliche Kunden aus Deutschland und besticht durch seine Kollektion qualitativ hochwertiger Digitalisierungslösungen, die Sigfox bereits nach unterschiedlichen Anwendungsbereichen vorselektiert hat. Schwerpunkte liegen derzeit in den Bereichen der Digitalisierung von Lieferketten & Logistik, intelligenten Städte, Versorgern & Energie, intelligenten Gebäuden und der Landwirtschaft.

Alle im Shop angebotenen Lösungen überzeugen durch eine extrem lange Batterielebensdauer, die teils bis zu zehn Jahre garantiert wird. Der lange störungs- und wartungsfreie Betrieb autonomer Sensoren ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in Digitalisierungsprojekten und ist kostenseitig viel bedeutender, als der Anschaffungspreis eines 0G-Sensors. Je länger die Standzeit ist, desto öfter fällt die Amortisationsrechnung pro Digitalisierung aus. Das extrem energiesparende und kostengünstige Sigfox 0G-Netz liefert hierzu das einzigartige und entscheidende technologische Fundament.

Kompakt-Seminar: Modernes Bestandsmanagement

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Herzogenrath/Aachen, 08. September 2020 - In Kooperation mit Prof. Dr. Götz-Andreas Kemmner, einem der führenden Supply Chain Management Experten im deutschsprachigen Raum, veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft für Wirtschaftliche Fertigung (AWF) am 21. - 22. Oktober 2020 in Dortmund ein Kompakt-Seminar zum Thema modernes Bestandsmanagement. Teilnehmer erfahren, wie die Implementierung eines wirksamen Bestandsmanagements erfolgen kann, welche organisatorischen Rahmenbedingungen zu schaffen sind und welche Effekte sie mit einer gezielten, prozessübergreifenden Bestandsplanung erreichen können.

Zum Einstieg werden in Unternehmen vorkommende Bestandsarten und Bestandskosten vorgestellt. Maßnahmen gegen die neun wesentlichen Bestandstreiber im Unternehmen, wie zum Beispiel falsche Prognosen und Lieferbereitschaftsgrade, falsche Dispositionsstrategien, der Fehlerkreis der Fertigungssteuerung, die Produktstruktur und die ungenügende Lieferantenintegration werden diskutiert. Zum Abschluss wird eine einfache und wirkungsvolle Methode aufgezeigt, mit der Überbestände aufgedeckt und berechnet werden können.

Um möglichst großen Praxisbezug herzustellen, können die Teilnehmer auch eine Überbestandsauswertung anfordern. Diese kann dann entsprechender Abstimmung und Datenübermittlung nach dem Seminar erfolgen.

JENCO unterstützt Decentralized Finance (dezentralisierte Finanzmittel) mittels einzigartiger Plattform

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nach dem offiziellen Start eröffnet Jubilee Energy and Commodities oder JENCO Investoren, die sich für digitale Investitionen und das Trading interessieren, neue Gewinnchancen. Außerdem wird ihre Plattform zur Unterstützung der allgemeinen Einführung dezentraler Finanzmittel betrieben.

JENCO strebt an, traditionelle Finanz- und Kryptofinanzmärkte durch ein System miteinander zu vernetzen, das auf Smart Contracts sowie Token-Lösungen zurückgreift. Das Unternehmen ist sich bewusst, dass dieses Ziel eine Herausforderung sein wird. Nicht viele werden das Konzept der dezentralen Finanzmittel sofort verstehen, insbesondere vor dem Hintergrund der Blockchain-Technologie und den involvierten digitalen Währungen.

Aus diesem Grund hat JENCO seine Plattform, das sogenannte JENCO-Protokoll, so konzipiert, dass diese Einfachheit mit Vielseitigkeit verbindet und gleichzeitig innovative Finanzprodukte integriert. Damit spricht das Unternehmen zahlreiche derjenigen Probleme an, die mit traditionellen Investitionen verbunden sind – nämlich den fehlenden Zugang zu qualitativ hochwertigen Vermögenswerten; die Unfähigkeit, Wohlstand aufzubauen; Schwachstellen im Hedging- und Risikomanagement sowie Sicherheitsrisiken. JENCO fördert dezentrale Finanzmittel, um den Zugang zu mehr Investitionsmöglichkeiten zu erweitern und gleichzeitig Risiken deutlich zu reduzieren.

PowerFolder jetzt mit AuthPoint-Integration

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit WatchGuard AuthPoint ermöglicht PowerFolder die Integration einer effizienten cloudbasierten Multifaktor-Authentifizierungslösung. Damit ist die bewährte Cloud- und File Sync&Share-Lösung aus Düsseldorf - in einer Zeit, wo externe Angriffe auf Cloud-Services Corona/Home-Office bedingt massiv gestiegen sind - noch einmal ein Stück sicherer geworden.

Düsseldorf, 03.09.2020 - Laut einer Studie von McAfee ist die Cloudnutzung in Unternehmen aufgrund der Verlagerung des Arbeitslebens in das Homeoffice in den ersten vier Monaten dieses Jahres um 50 Prozent gestiegen. Gleichzeitig hat sich auch die Anzahl abnormaler Login-Versuche in Cloud-Services verdreifacht, die Zahl der externen Angriffe auf Cloud-Services stieg sogar um das Siebenfache; da versuchen Cyberkriminelle, die stark nachgefragte Nutzung der Clouds für ihre eigenen Zwecke zu missbrauchen.

Seiten