Veranstaltungen

Narren im Doppelpack: der Lago Maggiore feiert den Karneval gleich zweimal

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Vom 8. bis zum 18. Februar wird rund um den Lago Maggiore die vorösterliche Fastenzeit eingeläutet – ein Spektakel für alle Sinne, auch für den Gaumen

Die Urlaubsregion des Lago Maggiore mit den angrenzenden Ossola-Tälern und dem Lago d‘Orta steht während der tollen Tage Kopf. Umzüge, Musik und Maskentänze bestimmen das Bild, und man wäre nicht in Italien, wenn man nicht auch gut essen würde. Und für den Lago Maggiore gilt: Am Aschermittwoch ist noch längst nicht alles vorbei!

In den meisten Orten beginnen die Feierlichkeiten am 8. Februar, dem giovedì grasso, dem Donnerstag vor Fasnacht, mit der Übergabe der Stadtschlüssel an das Königspaar, und enden am Fastnachtsdienstag, dem 13. Februar. In Verbania regieren Re Ciod und Regina Stecchetta, König Nagel und seine magere Königin. Es gibt am 8. Februar einen großen Umzug und am 9. sorgt die Gemeinde dafür, dass aus großen Töpfen auf dem Platz Polenta verteilt wird, wahlweise mit Trippa, herzhaften Kutteln, oder mit Salamini.

In einigen Orten wird der Karneval nach ambrosischem Ritus gefeiert. Er beginnt am Faschingsdienstag, dem martedì grasso, und dauert bis zum 18. Februar. Für Feierbegeisterte und Leckermäuler eine gute Gelegenheit, das Schlemmern in die Länge zu ziehen.

Reisebüros können sich mit Gebeco, South African Tourism und South African Airways exklusiv bei der spektakulären Show präsentieren

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kiel, 02.11.2017. 50 Künstler, 10 Länder, eine Show! Ab Januar 2018 ist das „Afrika! Afrika!“-Ensemble mit fünfzig Tänzern, Musikern, Akrobaten und Artisten aus über zehn verschiedenen Ländern in Deutschland unterwegs. Live-Musik und Videokunst verschmelzen mit temporeichem Tanz, spektakulären Choreographien und atemberaubender Artistik zu einem Gesamtkunstwerk der Extraklasse. Mit Unterstützung von Gebeco, South African Tourism und South African Airways haben Reisebüros nun die Chance, ihre Kunden auf eine Show-Safari mitzunehmen und sich in ihrer Stadt zu präsentieren.

Adriaglühn in Rosarot

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 7. Juli feiert die Adriaküste zum 12. Mal „La Notte Rosa“ – für das Seebad Comacchio der Auftakt zu einem Sommer voller Veranstaltungen
Comacchio, das heißt feinster Sand, hervorragende Wasserqualität und dazu ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat, sprich - ein Sommerparadies. Die Gemeinde Comacchio liegt ideal im Mündungsdelta des Po, in der Emilia-Romagna, und bietet für jeden Geschmack etwas. Die sieben Strandbäder, „sette lidi“, sind wie Perlen aneinandergereiht: In Scacchi und Pomposa ist man besonders familienfreundlich, für Kanuten und Segler bietet Lido delle Nazioni zusätzlich zum Meer auch noch einen See, Lido degli Estensi lockt mit mondäner Shoppingmeile, Lido di Volano ist besonders naturbelassen, Porto Garibaldi verzaubert mit dem Charme eines Fischerdorfes und Lido di Spina, in einem alten Pinienhain verborgen, überrascht mit dem Museum für moderne Kunst Remo Brindisi, einem spektakulären Bau der Mailänder Architektin Nanda Vigo.
Italiener lieben den Sommer und das gemeinsame Feiern im Freien. Und so hob Andrea Gnassi 2007 ein gigantisches Sommerfest aus der Taufe, „La Notte Rosa“, die rosa Nacht. Er machte den ersten Freitagabend im Juli zu einer Art sommerlichem Neujahrsfest, widmete es den Frauen und erhob die pastellige Farbe Rosa zum Symbol für Liebe, Schönheit und Leidenschaft.