Adria

Straßenmusik auf historischem Pflaster - das 32. „Ferrara Buskers Festival“ verzaubert die Stadt am Po

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das „Ferrara Buskers Festival“ ist mittlerweile zu einem der wichtigsten Festivals für Straßenmusik avanciert. Vom 24. August bis zum 1. September 2019 wird es zum 32. Mal in Ferrara in der Emilia-Romagna gefeiert und die Gassen und Plätze der UNESCO Renaissance-Stadt in eine magische Atmosphäre aus Stimmen und Rhythmus tauchen. Ehrengast des Festivals ist in diesem Jahr Kopenhagen, was eine nordische Note in die Stadt am Po bringen wird. Den musikalischen Auftakt macht bereits am 23. August das Anteprima Buskers Festival in der malerischen Lagunenstadt Comacchio

Ein Festival der Straßenmusik zu kreieren, dass ihrem authentischen Charakter gerecht wird, ist nicht einfach, aber in Ferrara ist es gelungen. Zum 32. Mal bereits verwandelt sich die historische Stadt Ferrara in der Emilia-Romagna vom 24. August bis zum 1. September in den Brennpunkt der weltweiten Straßenmusikszene. Dabei verwandeln sich die Gassen und Plätze der UNESCO Renaissance-Stadt Ferrara in eine stimmungsvolle Kulisse für ein Festival, das längst zu einem der bedeutendsten seiner Art avanciert ist.

Mit der ganzen Familie ins Mündungsdelta des Po

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mitten im UNESCO-Biosphärenreservats im Mündungsdelta des Po liegt das Strandbad Comacchio. In diesem Sommer verführt es dazu, voll und ganz ausgekostet zu werden. Neben den großen Sommerfestivals und der spektakulären Natur lohnt sich eine Erkundungstour an die ruhige Seite dieses Ortes: Comacchio by night - immer freitags noch bis zum 30. August

Faszinierendes erleben auf Studienfahrten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Faszinierendes erleben auf Studienfahrten

Schulfahrten mit "Strand und Kultur" können eine Reise zum einzigartigen Gemeinschaftserlebnis werden lassen. Besondere Besichtigungstouren mit einmaligen Baudenkmäler wechseln sich auf diesen Studienfahrten mit Entspannung am Meer ab - die perfekte Zusammensetzung aus Bildung und Relaxen, die eine perfekte Studienfahrt ausmacht.

Klassenreisen an die "Azurblauen Küste"
Traumziel inmitten von Seealpen und Mittelmeer "Azurblaue Küste", das ist für jeden Frankreichfreunde ein faszinierend klingender Name. Auch das wundervolle Hinterland mit den alten Residenzstädten, romatischen Dörfern bis hin zu den Alpen ist auf einer Studienfahrten einen Besuch wert. Im Osten fallen die Seealpen bei Fürstentum Monaco steil ins Meer und teilen die "Azurblaue Küste" von der Provinz Ligurien ab.

Abschlussfahrt an die italienische Adria nach Rimini

Herbstsaison mit Flamingo Watching im Mündungsdelta des Po

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Parco del Delta del Po, das UNESCO Biosphärenreservat im Mündungsdelta des Po, beginnt am 9. September mit zahlreichen geführten Touren die Herbstsaison. Eine wundervolle Gelegenheit eine einmalige Landschaft per Rad, zu Pferd, per Boot oder auch einfach wandernd zu erkunden und eine ganz spezielle Pflanzen und Tierwelt kennenzulernen.

Sommerhoch an der Adria: Ferragosto

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im Adria-Seebad Comacchio läuft der Sommer zur Hochform auf: Ferragosto ist der italienische Sommer-Gute-Laune-Tag am 15. August. Ihm voraus geht in Comacchio das traditionelle Fest der Gastfreundschaft, die Sagra dell’Ospitalità, am 14. August. Eine Woche voller Ausgelassenheit und Spaß.
Ferragosto, der 15. August, ist ein italienisches Phänomen. Ursprünglich als Mariä Himmelfahrt begangen, gilt dieser Tag, um den herum viele Italiener ihren gesamten Urlaub organisieren, als der heißeste Tag des Sommers und als Höhepunkt der Saison. Während das Leben in den Städten still steht, blühen die Strände auf und locken mit zahlreichen Aktivitäten. Diese Tage am Meer sind voller lebendiger Veranstaltungen und werden gegen Mitternacht oft mit farbenprächtigem Feuerwerk abgeschlossen.
So auch im Adria-Seebad Comacchio, unweit der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Ferrara in der italienischen Region Emilia-Romagna. Comacchio, das malerische, von Kanälen durchzogene mittelalterliche Örtchen hat sage und schreibe sieben feinste Sandstrände zu bieten, die wie Perlen aneinandergereiht sind, und von denen jedes einen besonderen Charakter aufweist. Sie sind ausgezeichnet mit der Blauen Flagge, dem internationalen Umweltzeichen für nachhaltigen Tourismus an Stränden und Binnengewässern.

Urlaub am Meer, ein Traum für die Kleinen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nach dem Herumtoben am Strand rühren die Kleinen in der Kinderkochschule heftig in den Töpfen und Pfannen. Mehl, eine Prise Backpulver, Schmalz, Salz und Wasser. Mehr braucht es nicht für eine traditionelle Piadina, die gefüllte Teigflade, die so typisch an der italienischen Adriaküste ist. Die Kleinen kneten voller Begeisterung mit all ihren Kräften um die richtige Konsistenz des Teigs sicherzustellen.
Wenn die Piadina, die mit allerlei Köstlichkeiten gefüllte Teigflade, das gastronomische Wahrzeichen der Riviera Romagnola ist, dann gelingt es auch den Kleinsten bei Ricci Hotels in Cesenatico (Forli-Cesena) dieses leckere und einfache Gericht zuzubereiten.

Die Begeisterung der Kinder kennt keine Grenzen und dank der Hilfestellung der Chefköche des Hotel Valverde, Hotel Sport und Hotel Nettuno entstehen in kürzester Zeit wohlschmeckende und kindgerecht angerichtete Speisen mit frischen Zutaten, vielfach vom eigenen Landgut “La Fattoria”.
Im Mini Club finden die Kleinen tagtäglich bunte Unterhaltung mit den Animationsprogrammen des Hotelmaskottchens, der Bademeisterkrabbe Marino. Er erzählt unzählige Geschichte, bietet Aktivitäten, Spiel und Spaß. Für die Kleinen ist es Unterhaltung pur, ausgiebiges Herumtollen und Neues entdecken, für die Eltern bietet sich zugleich die Möglichkeit für Entspannung und Erholung am Pool oder privaten Strand.

An der Adria tummelt sich der Tintenfisch

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der Sommer wird eingeläutet an der Adria in der Emilia-Romagna. Im mittelalterlichen Hafenstädtchen Comacchio mit seinen Sage und schreibe sieben Strandbädern wird am 19. und 20. sowie am 26. und 27. Mai die Sagra della Seppia e della Canocchia gefeiert, das riesige Volksfest rund um den Tintenfisch und den Heuschreckenkrebs. Und viele Feste folgen.
Sie ist ein wahrer Publikumsrenner, die Sagra della Seppia e della Canocchia, das Volksfest, auf dem sich alles um die zwei Köstlichkeiten des Mittelmeeres dreht, um den Tintenfisch und um den Heuschreckenkrebs. Für das Fischerdörfchen Porto Garibaldi, das zu Comacchio gehört, hat sich das Fest, italienisch „Sagra“, in den letzten acht Jahren zu einem bedeutenden Aushängeschild der Gastronomie entwickelt. Zahlreiche Gäste kommen zu diesem Ereignis teils von weit her. Im letzten Jahr waren es 4000 Besucher, die sich im Festzelt mit Spezialitäten rund um Tintenfisch und Krebs in zahlreichen Variationen und auf höchstem kulinarischen Niveau, verwöhnen ließen.
Ein gesamtes Menü wird mit den Meeresspezialitäten angeboten: feinste Muschelsuppe, kleine Nudeln, Sedanini, mit Krebsfleisch oder Tintenfischvariationen mit Gemüse und Polenta, frittiert, gekocht oder gratiniert, lassen jedem das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Pferde, Reiter, Fahnenschwinger – Ferrara feiert den wohl ältesten Palio der Welt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 27. Mai wird der berühmte Palio von Ferrara ausgetragen, das traditionelle Pferderennen, das in diesem Jahr das 50. Jubiläum seiner historischen Inszenierung feiert
Die meisten kennen es nur von Bildern: Jockeys in bunten, mittelalterlichen Kostümen, stolze Pferde, die über altes Pflaster rennen, umringt von einer begeisterten Menge auf einem stattlichen Platz im Zentrum einer historischen Stadt. Dazu kommen: Fanfaren, Fahnen und Jubelrufe - das ist eine besondere Seite von Italien, jenseits von Pizza und Strand: ein Palio.
Am 27. Mai wird auf er bildschönen Piazza Ariostea der eigentliche Wettkampf ausgetragen, bei dem Reiter aus acht historischen Bezirken – vier innerhalb und vier außerhalb der alten Stadtmauer gelegen - den sogenannten „Contrade“ um die Ehre des Sieges gegeneinander antreten. Der Platz ist rechteckig, hat die ideale Form für Pferderennen, und ist in seiner Mitte von einer Statue des humanistischen Dichters Ariost gekrönt.

Alles Aal an der Adria

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Vom 29. September bis zum 15. Oktober feiert das Adriaseebad Comacchio die „XIX. Sagra dell’Anguilla“, das große Volksfest rund um den Aal
Es zählt zu den kulinarischen Top-Events von Comacchio und ist weit darüber hinaus berühmt: die „Sagra dell’Anguilla“, das große Volksfest rund um den Aal. Zum 19. Mal wird es nun schon begangen, vom 29. September bis zum 15. Oktober. Ausgefallene Fischdelikatessen werden unter freiem Himmel angeboten und machen die „Sagra“ zusammen mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm zu einem Ereignis, das weit über die Region hinaus bekannt und berühmt ist.
Comacchio liegt nur knapp 50 km von der UNESCO-Renaissance-Stadt Ferrara entfernt, in der Emilia-Romagna, die für ihre exquisite Gastronomie und für die Hochwertigkeit ihrer landwirtschaftlichen Produkte besonders berühmt ist. Um hier mit einem kulinarischen Volksfest hervorzustechen, muss man einiges zu bieten haben. Und das hat die „Sagra dell’Anguilla“.

Adriaglühn in Rosarot

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 7. Juli feiert die Adriaküste zum 12. Mal „La Notte Rosa“ – für das Seebad Comacchio der Auftakt zu einem Sommer voller Veranstaltungen
Comacchio, das heißt feinster Sand, hervorragende Wasserqualität und dazu ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat, sprich - ein Sommerparadies. Die Gemeinde Comacchio liegt ideal im Mündungsdelta des Po, in der Emilia-Romagna, und bietet für jeden Geschmack etwas. Die sieben Strandbäder, „sette lidi“, sind wie Perlen aneinandergereiht: In Scacchi und Pomposa ist man besonders familienfreundlich, für Kanuten und Segler bietet Lido delle Nazioni zusätzlich zum Meer auch noch einen See, Lido degli Estensi lockt mit mondäner Shoppingmeile, Lido di Volano ist besonders naturbelassen, Porto Garibaldi verzaubert mit dem Charme eines Fischerdorfes und Lido di Spina, in einem alten Pinienhain verborgen, überrascht mit dem Museum für moderne Kunst Remo Brindisi, einem spektakulären Bau der Mailänder Architektin Nanda Vigo.
Italiener lieben den Sommer und das gemeinsame Feiern im Freien. Und so hob Andrea Gnassi 2007 ein gigantisches Sommerfest aus der Taufe, „La Notte Rosa“, die rosa Nacht. Er machte den ersten Freitagabend im Juli zu einer Art sommerlichem Neujahrsfest, widmete es den Frauen und erhob die pastellige Farbe Rosa zum Symbol für Liebe, Schönheit und Leidenschaft.

Seiten