Tourismus

Tourismus

Leinen los bei Carnival – Reederei plant vorsichtigen Neustart mit acht Schiffen ab 1. August – Abfahrten von drei US-Häfen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München – Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) will am 1. August den aufgrund der Corona-Krise zum Erliegen gekommenen Kreuzfahrtbetrieb schrittweise wieder aufnehmen. Den behutsamen Neustart bestreitet die US-Reederei mit zunächst acht ihrer insgesamt 28 Schiffe.

Die stufenweise Wiederinbetriebnahme soll sicherstellen, dass alle Hygiene- und Gesundheitsstandards sowie behördliche Vorgaben vollumfänglich umgesetzt werden. Um dies gewährleisten zu können, stehen zunächst ausgewählte Abfahrtshäfen und Zielgebiete im Fokus.

So starten die Kreuzfahrten ausschließlich von den US-Häfen Miami (Carnival Horizon, Carnival Magic, Carnival Sensation), Port Canaveral (Carnival Breeze, Carnival Elation) sowie Galveston (Carnival Dream, Carnival Freedom, Carnival Vista). Angelaufen werden Ziele in der Karibik und auf den Bahamas.

Alle weiteren bis einschließlich 31.08.2020 geplanten Kreuzfahrten ab nordamerikanischen Häfen wurden abgesagt. Das gilt auch für alle Reisen mit der Carnival Spirit bis einschließlich 06.10.2020.

Passagiere aus den deutschsprachigen Märkten bzw. deren Reisebüros werden von Carnival individuell kontaktiert und über Details zu Stornierungen und Umbuchungen informiert.

Trotz Corona reisen – Mit Gebeco virtuell die Welt bereisen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gebeco erweitert digitale Reisewelt und lädt zu virtuellen Reisen ein

Kiel, 30.04.2020. „Nur weil das Reisen momentan nicht möglich ist, heißt das nicht, dass unsere Neugier auf ferne Länder und Begegnungen mit fremden Kulturen erloschen ist“, sagt Michael Knapp, CCO von Gebeco. Um das Fernweh der Kunden zu stillen, lädt Gebeco nun Reisegäste zu digitalen Reiseerlebnissen ein. Den Auftakt macht Frankreich und die Côte d‘Azur. In einer dreiteiligen Serie nimmt die Reiseleiterin ihre Gebeco Reisegruppe wie versprochen mit an die französische Mittelmeerküste – nur eben virtuell. Mehr Informationen zur Gebeco Online-Reisewelt hier www.gebeco.de/kulturspiegel.

Von analog bis 360° virtuell: Zeitreise auf dem Cammino Balteo

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die über mittlere bis geringe Höhen (300-1600 HM) verlaufenden 23 Wanderetappen des Cammino Balteo wurden nach einer vielschichtig recherchierten Vorbereitungszeit in diesem Jahr als Verbundsweg-Strecke fertig erschlossen. Von März bis in den späten Herbst hinein durchwandert man auf insgesamt 350 km 46 Gemeinden der italienischen Alpenregion.

Die „neuen“, vorwiegend historischen Wege und fast vergessenen Saumpfade, deren Chronologie sich bis in die Römerzeit zu¬rückverfolgen lassen, verbinden Natur, Geschichte und Architektur. Sie sind in der Kategorie E eingestuft - ein mittelschweres Niveau, das den Cammino Balteo für geübte Wanderer wie auch für Familien attraktiv macht. Die Wanderzeiten zwischen den Etappen können bis zu sieben Stunden betragen. Die täglichen Höhenunterschiede sind bis zu 700 Meter. Ständiger Begleiter ist der Fluss und Namensgeber Dora Baltea, der von den Höhen der Alpen in die Po-Ebene fließt. Unzählige kleine Seen, Wasserfälle und dichte Waldgebiete umrahmen eine nahezu unverfälschte Natur, die sich zu allen Jahreszeiten erkunden lässt. Wie die Valdostaner ihr Land einst kultiviert haben, kann man sich vorstellen, wenn man an Weiden, Gemüsegärten, Mühlen und Weinbergen entlangwandert. Traditionelle Backstuben und Fontina Käsereien sorgen für eine zünftige Pilgermahlzeit auf die Hand.

Das Tor ins Aostatal – eine exemplarische Etappe

Alpen hautnah im Wanderurlaub Südtirol

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Eines der bestgelegenen Hotels bei Brixen

Das Landhotel Mühlwaldhof ist zentral und ruhig gelegen. Die beliebten Dolomiten liegen nicht weit von unserem Hotel entfernt, weshalb Ihre Ausgangslage perfekt für Ausflüge in die Umgebung geeignet ist. Mögliche Ziele sind zum Beispiel die Schlösser und Burgen, Museen und Ausstellungen in der Umgebung. Außerdem warten viele Bergwelten darauf von Ihnen entdeckt zu werden: Die Hochalmen der Lüsner und Rodenecker Alm, sowie die Almregion Gitschberg Jochtal, Hochgebirge wie die Pfunderer Berger, Mittelgebirge wie der Ploseberg sowie die Dolomiten können vom Hotel Mühlwaldhof aus erkundet werden. z.B.Erleben Sie zudem einzigartige Rad- und Mountainbikewegeentlang des Eisacks und der Rienzerkundet werden.

Direkt am Hotel Alpen Flair genießen

Das Landhotel Mühlwaldhof ist umgeben von atemberaubender Natur. Mit Natz und Schabs werden Sie in idyllischen Südtiroler Dörfern den Urlaub genießen können. Rund um die Dorfkerne befinden sich zahlreiche Apfelfelder, traditionsreiche Gasthäuser, bäuerliche Höfe und alte Zyklopen- und Steinmauern. Neben der Idylle und der Aussicht werden Sie auch an unseren hervorragenden Speisen merken, dass Sie Ihren Urlaub mitten in schönster Südtiroler Natur verbringen. Hier wird Südtiroler mit italienischer Kochtradition vereint. Auch im Wellnessbereich oder im Aktiv- und Unterhaltungsangebot erleben Sie Südtirol von seiner aussichtsreichsten Seite.

Fischgenuss am Lago Maggiore

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In Zeiten, in denen man sich auch in den norditalienischen Ferienregionen um einen hoffnungsvollen Blick nach vorn bemüht, kommt dem Essen eine besondere Rolle zu. Dies gilt gerade für Italien, wo kulinarischer Genuss immer schon zum Lebensgefühl gehört. So rücken alte, oft einfache Gerichte in den Vordergrund, die leicht zu Hause zubereitet werden können. Am Lago Maggiore kommt dabei ein besonderer Schatz auf den Tisch: der Felchen.

Auch am Lago Maggiore herrscht gerade unfreiwilliger Stillstand, aber ein wenig Bewegung gibt es eben doch. Der vielleicht älteste Wirtschaftszweig des oberitalienischen Sees wird noch ausgeübt – die Fischer werfen immer noch ihre Netze aus. Manch ein Tourist wird sie vielleicht nie wahrgenommen haben, denn so viele sind es nicht mehr, die den alten Beruf des Fischers ausüben, und ihre kleinen Boote sind während der Saison zwischen Fähr- und Sportschiffen leicht zu übersehen. Noch dazu fahren die Fischer auch am Lago Maggiore sehr früh hinaus und bleiben so von urlaubsreifen Langschläfern meist unentdeckt.

Princess Cruises verlängert Unterbrechung des Kreuzfahrtbetriebes bis zum 30. Juni – Kommendes Alaska-Programm ausgedünnt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München - Als Reaktion auf die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie storniert Princess Cruises (www.princesscruises.de) alle Kreuzfahrten bis zum 30. Juni 2020. Die Hochseereederei hatte zuvor bereits eine freiwillige, 60-tägige Pause ihrer geplanten Abfahrten im Zeitraum 12. März bis 10. Mai bekanntgegeben.

Auch mit Blick auf die kommenden Alaska-Saison hat Princess Cruises Änderungen vorgenommen. So werden die beliebten Cruisetouren, die Alaska-Kreuzfahrten mit entsprechenden Landaufenthalten kombinieren in diesem Sommer nicht angeboten. Darüber hinaus bleiben die fünf von Princess in Alaska betriebenen Wilderness-Lodges geschlossen. Durchgeführt werden indes die Alaska-Kreuzfahrten ab/bis Seattle an Bord von Emerald Princess und Ruby Princess.

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de

*******************************
Über Princess Cruises

Reiseträume für die neue Saison

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Jetzt ist die Zeit zum Träumen - Reiseinspirationen für 2021

Kiel, 14.04.2020. In der aktuellen Lage ist sorgenfreies Reisen nicht möglich. „Wir wissen aber alle, dass gerade für uns Deutsche, Reiseerlebnisse einfach zum Leben dazu gehören,“ sagt Michael Knapp, CCO von Gebeco, „Wir laden daher unsere Kunden ein, auf der Gebeco Website nach Reiseinspirationen für das Jahr 2021 zu stöbern.“ Gebeco hat bereits jetzt einen großen Teil der Reisen für das Jahr 2021 buchbar gemacht. So können Kunden langfristig planen und die aktuelle, schwierige Situation mit der Vorfreude auf die kommende Reisesaison überbrücken. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Guyana satt auf 3sat – Fünf Stunden lang TV-Reportagen über das südamerikanische Land – Fernseh-Tipp für den 14. April

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mettmann – Der Dienstag nach Ostern (14.4.) steht bei 3sat ganz im Zeichen von Guyana. Volle 305 Minuten lang präsentiert der werbefreie TV-Sender Bewegtbilder aus dem kleinen Land im Norden Südamerikas.

Der Startschuss fällt um 13:25 Uhr mit der zweiteiligen Dokumentation „Tief im Regenwald“, bei der mit der Kamera „Jagd“ auf Schwarze Kaimane (Krokodile) und den Harpyie Eagle gemacht wird, dem stärksten Greifvogel unseres Planeten.

Danach geht es bis 18:30 Uhr „Zu den Quellen des Essequibo“, eine der Hauptschlagadern Guyanas. Auf rund 1.000 Kilometern windet sich der Strom durch die unendlichen Regenwälder des Landes, ehe er bei der Hauptstadt Georgetown in den Atlantik mündet.

In Zeiten von Corona und den daraus resultierenden Reisebeschränkungen entführt der 3sat-Themennachmittag in eine Destination, die sich einem ökologisch orientierten Tourismus verschrieben hat, bei dem auch die indigenen Bevölkerungsgruppen eine wichtige Rolle spielen.

Wer sich über die filmischen Impressionen hinaus ein Bild von Guyana und den sich dort bietenden touristischen Möglichkeiten machen möchte, dem sei der soeben veröffentliche deutschsprachige Reiseplaner empfohlen. Auf 24 Seiten werden die Highlights des Landes vorgestellt und Tipps für Anreise und Aufenthalt gegeben.

Die Broschüre kann bei der deutschen Repräsentanz Guyanas kostenlos angefordert werden. Anfragen an:

Ranch-Urlaub in Guyana – Rinderfarmen haben in South Rupununi eine lange Tradition – Rodeo in diesem Jahr wegen Corona abgesagt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mettmann – Nein, Guyana (www.guyanatourism.com) definiert sich nicht ausschließlich über die 80% Regenwald, die die „grüne Lunge“ im Nordosten Südamerikas bedecken. Neben diesen riesigen, zum Großteil unberührten Dschungelgebieten zeichnen auch die weitläufigen Savannen von South Rupununi die Topografie des Landes. Schier endlose, goldbraune Gras- und Strauchebenen, an der Grenze zu Venezuela sowie Brasilien liegend und vom Namen gebenden Strom Rupununi durchzogen.

Es ist die Heimat der Rancher und ihrer Cowboys, die hier Vaqueros heißen, aber die gleichen Arbeiten verrichten wie ihre bekannteren, nordamerikanischen Kollegen. Rinderfarmen haben in Guyana eine lange Tradition. Beispielsweise die Dadanawa Ranch, deren Wurzeln bis in das Jahr 1865 zurückreichen. In der Folge gehörte sie zu den größten Ranches der Welt. Und auch heute noch führt sie den Reigen der Rinderzuchtbetriebe in Guyana an. Daneben bietet man abenteuerlustigen Gästen Unterschlupf, die für eine Weile ins Vaquero-Leben eintauchen möchten oder von hier aus die Weite des Landes entdecken möchten.

Gleiches gilt für Saddle Mountain. Die Ranch hält für Touristen allerdings ein Mehr an Komfort bereit. So warten auf die Cowboys – pardon Vaqueros – auf Zeit hier Zimmer mit Bett und Dusche statt Hängematte. Zudem gibt es nur wenige hundert Meter entfernt einen kristallklaren Bach zur Abkühlung.

Einladung zu Seelensuppe und Lebenselixier ins Aostatal

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Aosta-Herz-lich laden wir Sie zu uns ein. Lassen Sie uns Platz nehmen am großen Tisch aus Lärchenholz neben der lodernden Feuerstelle. Vor uns steht eine heiße, dampfende Valpelline Käse-Suppe mit geschichtetem Brot, Aosta - Fontinakäse (DOP), Wirsing und einem Hauch von Zimt. Dazu ein Glas wohl temperierter Arnad Montjovet - ein trockener Roter, dessen Geschmacksnote an Leder und Erde erinnert. Wir sitzen geschützt in einer urigen Berghütte. Draußen weht der erste Primavera-Frühlingswind den Duft der Bergwiesen durch die weit geöffneten Fenster. Unser Blick schweift über die grünen mit alpinen Kräutern und Blumen übersäten Wiesen des Aostatals. Umrahmt wird das Szenario von den vier stattlichen Bergen - Gran Paradiso, Monte Cervino (Matterhorn), Monte Bianco und Monte Rosa.

Sie können JETZT zwar noch nicht zu uns kommen, aber wir kommen zu Ihnen und verraten als Vorgeschmack das
Rezept der typischen Suppe vom Valle d´Aosta.

Seupa à la Vapelenentse

Für 4 Personen braucht man:

• 1,5 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
• 1 Wirsing
• 400 Gramm Fontinakäse oder Bergkäse
• 500 Gramm in Scheiben geschnittenes Brot
• gemahlener Zimt
• 150 Gramm Butter

Seiten