Tourismus

Tourismus

Sardiniens süße Jahreszeit – Karneval

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Dass Sardinien eine Welt für sich ist, in der es endlos viel zu entdecken gibt, zeigt sich auch im Karneval. Die Bräuche sind vielfältig, urtümlich, magisch. Und das lässt sich auch mit dem Gaumen entdecken. Gebacken oder frittiert, der sardische Karneval zeigt sich von seiner süßen Seite

Ihr Urlaub im Hotel in Bibione

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ihr Urlaub im Hotel in Bibione
Genießen Sie Ihren Urlaub im Hotel in Bibione mit 4 Sterne
In diesem Hotel können Sie entspannen und dem Alltagsstress entfliehen. Denn wenn Sie sich einmal gegen den naheliegenden Strand entscheiden, können Sie die 1.000 m² große Poolanlage im Hotel in Bibione nutzen. Die Wassertiefe beträgt 130 cm und ist in drei verschiedene Bereiche unterteilt. Um noch besser entspannen zu können, ist der Hydromassage-Pool mit 90 cm Wassertiefe eine weitere Möglichkeit. Für unsere kleinen Gäste haben wir einen Mini-Pool mit verschiedenen Wasserspielen bereitgestellt. Unsere gesamte Pool-Anlage ist mit 27°C angenehm klimatisiert. Die verschiedenen Whirlpools und das Kinderbecken haben eine Wassertemperatur von 35°C.
Hotel in Bibione: Urlaub für Feinschmecker
Nicht nur Wellness oder verschiedene Freizeitaktivitäten warten hier auf Sie. Denn unser Hotel in Bibione bietet den ein oder anderen Gaumenschmaus. Neben unserer Wellnessanlage geben wir uns auch in der Küche besonders Mühe. Zum Beginn des Tages laden wir Sie auf ein Frühstück im Panorama-ambiente ein, sodass Sie Ihr Essen noch besser genießen können. Auch der der Kuchen am Nachmittag kommt frisch aus der Konditorei. Überzeugen Sie sich am besten selbst.
Am Pool erholen dank diesem Hotel in Bibione

Mehr als Gyros und Zaziki

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit Gebeco auf kulinarischen Streifzügen durch Griechenland reisen

Kiel, 25.01.2019. „Griechenland ist mehr als Gyros und Zaziki, viel Fisch, Meeresfrüchte, Oliven und frisches Gemüse gehören ebenfalls dazu“, sagt Thomas Bohlander, Geschäftsführer bei Gebeco, „Es geht aber um weitaus mehr, als nur um die Zutaten, das merkt man sofort an dem hohen Stellenwert, den das Essen in der griechischen Gesellschaft einnimmt“. Traditionen, uralte Riten und Normen werden im gemeinsamen Mahl sichtbar. „Daher haben wir das neue Dr. Tigges Themenjahr unter das Motto ,So is(s)t die Welt‘ gestellt. Die Seele eines Landes lernen Reisende am Besten in der Küche, auf den Märkten und zu Tisch kennen“, erklärt Bohlander. Auf kulinarischen Streifzügen lädt Gebeco ein, Griechenland nochmal ganz neu zu entdecken. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Die Euganeischen Hügel – uralte Heilquellen geben sich ein neues Gewand in den Terme Preistoriche

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

In der norditalienischen Region Veneto erstreckt sich die romantische Landschaft der Euganeischen Hügel mit dem gleichnamigen Naturpark. Hier befinden sich einige der bedeutendsten Kurorte Italiens, deren Heilquellen bereits von den Alten Römern genutzt wurden

Der malerische Kurort Montegrotto Terme liegt im Herzen der norditalienischen Region Veneto, nicht weit entfernt von Padua und Venedig, am Fuße der Euganeischen Hügel. Die liebliche Hügellandschaft zeichnet sich nicht nur durch ihre Naturschönheit aus, die Wanderfreunde schon seit langem zu erholsamen Wanderungen anlockt, sondern diese Gegend ist auch wegen ihrer geologischen Geschichte bekannt und wegen seiner geothermischen Aktivitäten.

Die Euganeischen Hügel sind vulkanischen Ursprungs. Infolgedessen ist dieser Landstrich seit Alters her für Böden bekannt, die allerbeste Weine und Oliven hervorbringen. Vor allem aber findet sich unter diesen Böden das größte Thermalbecken Europas. Schon aus vorgeschichtlicher Zeit ist die Nutzung dieser heißen Quellen zu Heilzwecken bekannt. Die Römer brachten diese Kultur der Thermen zu einer wahren Blüte, und genau in dieser Tradition steht das Hotel Terme Preistoriche.

Visumfreiheit für Usbekistan

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gebeco begrüßt allgemeine Visumfreiheit für deutsche Usbekistan-Reisende

Kiel, 18.01.2019. Ab Januar ist die Einreise nach Usbekistan für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger visumfrei, sofern ein Aufenthalt 30 Tage nicht übersteigt. „Diese Nachricht zum Jahresbeginn haben wir mit großer Freude aufgenommen“, sagt Ury Steinweg CEO von Gebeco, „Die Visumfreiheit bedeutet eine große Erleichterung für uns und unsere Kunden.“ Diese können ihre Reise nun wesentlich flexibler und kurzfristiger planen. Zudem entfällt die Visagebühr. „Usbekistan hat den Tourismus als einen wichtigen Wachstumsfaktor für die Wirtschaft definiert. Davon profitieren unsere Reisenden,“ so Steinweg, „Wir haben bereits vor Beginn der neuen Reisesaison auf die positive Entwicklung des Tourismus in Usbekistan reagiert und unser Reiseangebot dementsprechend ausgeweitet. Auch nutzen wir ab April die neue Nonstop-Flugverbindung am Samstag von Frankfurt nach Urgentsch für viele unserer Reisen.“ Gebeco führt derzeit sieben Usbekistan-Reisen im Programm, darunter auch eine 13-Tage Wanderreise. „Bei zwei unserer Usbekistan-Erlebnisreisen gibt es eine Besonderheit, sie zeigen neben Usbekistan auch die Nachbarländer Tadschikistan und Kirgistan“, erklärt Steinweg.

Karneval in den italienischen Alpen – die Coumba Freida im Aostatal

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Auf den Spuren Napoleons spielt sich ein Karnevalsspektakel ganz besonderer Art ab, die Coumba Freida, am Großen San Bernardino im italienischen Aostatal, vom 12. Januar bis zum 5. März. Und das ist nur einer der vielen Karnevalsbräuche der kleinen alpinen italienischen Region.

Karneval in den Alpen, das hat eine archaische Tradition, voller mystischer Gestalten in prächtigen, alten Masken und Kostümen. Auch in der kleinen italienischen Region Aostatal, im Nordwesten der Hochalpen, ist dieser Brauch tief verwurzelt.

Eine einzigartige und bunte Kuriosität im Karneval ist die legendäre Coumba Freida, die vom 12. Januar bis zum 5. März gefeiert wird, und zwar am Fuße des Großen Sankt Bernhard, italienisch Gran San Bernardo. Hier hat die Geschichte eine besondere Tradition etabliert: Im Mai 1800 führte Napoleon 40.000 Mann durch dieses Tal auf einen Feldzug. Und wahrscheinlich dürfte dieses große Aufgebot an Menschen, die über den Pass kamen, die Einheimischen derart beeindruckt haben, dass sie es mit ihren Karnevalsbräuchen verwoben.

Schneeschuhrennen im Hinterland des Lago Maggiore

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Im beliebten Naturpark Alpe Veglia und Alpe Devero, gleich am Lago Maggiore, findet am 24. Februar das 14. Schneeschuhrennen „La Traccia Bianca“ statt und begeistert Sportler sowie Liebhaber einer weißen Wunderwelt – im Einklang mit der Natur

Nur einen Katzensprung in nordöstlicher Richtung vom Lago Maggiore gelegen, erstrecken sich die landschaftlich reizvollen Ossola-Täler. Obwohl leicht mit dem Auto zu erreichen, liegen sie doch abseits der üblichen Touristenströme und haben sich einen Charme erhalten. Hier finden sich typische kleine Dörfer und sozusagen die Hausberge des Sees. Hier glänzt ein besonderes Schmuckstück des Piemont, der Naturpark Alpe Veglia und Alpe Devero, am Rande der Hochalpen. Über 8500 ha wunderschöne Alpenlandschaft erwarten den Besucher und laden dazu ein, weitgehend unberührte Bergwelt zu genießen.

Karneval in Ferrara: Geschichte, Wasser – Samba

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Karneval ganz anders, voller Abwechslung und mit einem Schuss Brasilien – die Provinz Ferrara feiert die 5. Jahreszeit ausgelassen und vielfältig. In der Karnevalshochburg Cento am 10., 17. und 24. Februar sowie am 3. und 10. März, in der Lagunenstadt Comacchio am 24. Februar und am 3. März und in der UNESCO-Renaissance-Stadt Ferrara am 2. und 3. März

Kaum irgendwo feiert man die Karnevalssaison auf so vielfältige Weise wie in Italien. Das zeigt sich besonders in der reizvoll zwischen dem Po und der Adria gelegenen Provinz Ferrara, in der Region Emilia-Romagna.
Umzüge wie in Rio, farbenprächtig, voller Tanz und wilder Musik, dazu rivalisierende Vereine, die alle auf die Kür hoffen, das ist der Karneval von Cento. Das historische Städtchen feiert traditionell an fünf Sonntagen, in diesem Jahr vor am 10., 17. und 24. Februar sowie am 3. und 10. März. Überbordende Wagen mit Pappmaché-Figuren und Dekorationen wie Kostüme voller Lebensfreude werden an allen Sonntagen von 14 h bis 18.30 h zu sehen sein und das Publikum in Stimmung bringen. Alljährlich versuchen sich die wettstreitenden Gruppen auf dem Umzug über den Corso Guercino mit stimmungsvollen Darstellungen zu überbieten.

Auf Zeitreise im Land der Maharajas

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit Gebeco Indien ganz nostalgisch erleben

Kiel, 11.01.2019. „Eine Reise, die Träume wahr werden lässt – das war der Anspruch, den wir an uns selbst gestellt haben, als wir die Erlebnisreise ‚Nostalgisches Indien‘, entwickelt haben“, sagt Sigrid Grüneke, Produktmanagerin bei Gebeco. Der ehemalige Fürstenstaat Rajasthan ist der ideale Ort für ein solches Reiseprojekt. Denn hier finden Reisende bis heute Märchenhaftes, Legendäres und Historisches mitten im Alltagswirbel. „Mit der Reise ‚Nostalgisches Indien‘ zeigen wir nicht nur was Rajasthan touristisch bekannt gemacht hat, sondern darüber hinaus auch das, was diese Region so einmalig macht“, so Grüneke. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Das ganze Jahr Neujahr feiern

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gebeco bringt Reisende zu Neujahrsfesten rund um den Globus

Kiel, 04.01.2019. Silvester verschlafen? Kein Problem! Der Kieler Reiseveranstalter Gebeco führt Reisende zu Orten, an denen auch Mitten im Jahr Neujahr gefeiert wird. Ob beim Neujahrsfest in Thailand, im Iran oder in Usbekistan – Reisende erleben die faszinierenden Feste mit viel Trubel, Musik und Tanz hautnah mit. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Seiten