Society Relations

First Fashion Lounge im Alstertal-Einkaufszentrum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Vom stilvollen Büro-Style über einen coolen Street-Look bis zum Wow-Outfit für einen besonderen Anlass: Von Donnerstag, dem 10. Januar, bis Samstag, dem 12. Januar 2019, öffnet im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg (AEZ) eine exklusive First Fashion Lounge. Mit den neuesten Mode-Trends, individueller Stil- und Shopping-Beratung.

Wenn es um Fashion und hochwertige Marken geht, ist Hamburgs eleganteste Shopping Mall Alstertal-Einkaufszentrum die erste Adresse. 240 Designer-Shops, Marken-Boutiquen, Trend-Stores, Beauty-Geschäfte, Fachhändler, Cafés, Restaurants und eine Gourmet-Meile erstrecken sich über 59.000 Quadratmeter. Hier finden Hanseaten und Konsumenten aus dem Hamburger Umland alles, was das Herz begehrt.

In der First Fashion Lounge wird die gesamte Fashion- und Lifestyle-Kompetenz der Top-Stores zu einem persönlichen Shopping-Erlebnis verknüpft. Hier beraten Mode- und Beauty-Experten individuell, präsentieren neueste Kollektionen, geben Tipps und Inspiration für angesagte Looks. In entspannter Wohlfühl-Atmosphäre bei Espresso, Prosecco oder einem Glas Wein von Del Vino.

PR-Bild Award 2018: Preisverleihung am 8. November in Hamburg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 8. November verleiht news aktuell in Hamburg den PR-Bild Award 2018. Schon zum dreizehnten Mal kürt die dpa-Tochter die besten PR-Bilder des Jahres. Rund 1.000 Fotos haben Unternehmen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingereicht. 60 Motive schafften es auf die Shortlist. Video-Journalist David Rohde moderiert im Hamburger Grünspan die Verleihung des begehrten Branchenpreises.

„Täglich sind wir umgeben von einer Riesencloud aus Bildern. Nahezu jeder ist Fotograf und Fotos müssen heute noch mehr als früher Geschichten erzählen”, sagt Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell und Initiatorin des PR-Bild Awards. Der Mensch sei nun mal ein Augentier und erst das Zusammenspiel von Text und starken Bildern gebe dem Storytelling Kraft, ergänzt Stier-Thompson. “Ein gutes PR-Bild zeichnet sich darin aus, dass der Betrachter daran hängen bleibt.”

Rund 1.000 Fotos hat die Jury aus Medien- und PR-Experten gesichtet. Aus den besten 60 Einreichungen wurde eine Shortlist erstellt, über die Kommunikationsfachleute und Journalisten abgestimmt haben. Die Stimmen von Jury und Öffentlichkeit entscheiden gemeinsam über die Sieger, die am 8. November bekannt gegeben werden.

Noise Cancelling Experiment im Alstertal Einkaufszentrum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Tanzen, ohne Musik zu hören? Einkaufen, ohne jemanden zu verstehen? Wie fühlt sich das an, wenn die Welt plötzlich still ist? Am Sonntag, den 3. Juni 2018, startet das Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg ein interaktives Noise Cancelling Experiment. Zwischen 13 und 18 Uhr können Besucher Alltagssituationen ohne Geräusche ausprobieren und ihre Erfahrungen mit dem Hashtag #aezshoppingexperiment teilen. Stargast ist die gehörlose Schauspielerin und Hip-Hop-Weltmeisterin Kassandra Wedel mit ihrer Nikita Dance Crew.

Die gebürtige Münchnerin Kassandra Wedel verlor im Alter von vier Jahren als Folge eines Autounfalls ihr Gehör. Doch auch ohne hörbare Musik – ihr reichen die Vibrationen der Musikinstrumente – machte sie eine steile Karriere als Tänzerin. Sie gewann einige Hip-Hop-Meisterschaften, wurde 2008 sogar Europameisterin und 2012 Hip-Hop-Weltmeisterin. Ganz selbstverständlich behauptet sie sich als Gehörlose zwischen Hörenden. Die breite Öffentlichkeit verblüffte Kassandra Wedel, als sie die ProSieben-TV-Sendung „Deutschland tanzt“ gewann. Scheinbar lässt sich Kassandra Wedel von keinem Hindernis aufhalten. Sie arbeitet als Schauspielerin am Theater, spielte bereits im „Tatort“ mit und ist als Choreografin sowie Tanzcoach tätig. Gemeinsam mit hörenden und gehörlosen Tänzerinnen gründete sie die Nikita Dance Crew.

PR-Bild Award 2017: Preisverleihung am 23. November in Hamburg

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Am 23. November verleiht news aktuell in Hamburg den PR-Bild Award 2017. Bereits zum zwölften Mal kürt die dpa-Tochter die besten PR-Bilder des Jahres. Rund 1.000 Fotos haben Unternehmen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingereicht. 60 Motive schafften es auf die Shortlist. TV-Moderatorin Jule Julia Gölsdorf (n-tv, NDR) moderiert im Hamburger Grünspan die Verleihung des begehrten Branchenpreises.

„Visuelles Storytelling gehört heute zu jeder erfolgreichen PR-Kampagne – und wird immer professioneller. Das haben die eingereichten Bilder eindrucksvoll bewiesen. Wir sind begeistert von so viel Kreativität, aber auch von der handwerklichen Qualität der Arbeiten“, sagt Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell. „ Mit dem PR-Bild Award wollen wir den Stellenwert der PR-Fotografie weiter stärken. Wir sind stolz darauf, dass sich unser Preis inzwischen als feste Größe in der Kommunikationsbranche etabliert hat!“

Rund 1.000 Fotos hat die Jury aus Medien- und PR-Experten gesichtet. Aus den besten 60 Einreichungen wurde eine Shortlist erstellt, über die Kommunikationsfachleute und Journalisten abgestimmt haben. Die Stimmen von Jury und Öffentlichkeit entscheiden gemeinsam über die Sieger, die am 23. November bekannt gegeben werden.

Die neue Meinungsdiktatur der Schreihälse

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

„Kluge Argumente finden immer weniger Gehör“, warnt Kommunikations-Experte Peter Brandl (48). „Wir erleben gerade eine Meinungsdiktatur der Schreihälse. Eine neue Art Sprechverbot, die alles Durchdachte mundtot macht – einfach durch Lautstärke. Jede Differenzierung wird niedergebrüllt. Statt um Lösungen geht es um Positionen“, so der mehrfache Autor. Dies gelte sowohl in Politik und Wirtschaft wie in der gesamten Gesellschaft.

Weil konstruktiv hinterfragende Menschen immer erst denken bevor sie reden, kommen ihre Worte meist zu spät. Lautsprecher mit ihren einfachen Lösungen dominieren dann längst das Feld. Wer nicht entweder Ja oder Nein meint, wird zum taktischen Gegner erklärt. So legitimiert der Krieg gegen ein Extrem das eigene Extrem. Toleranz und damit Respekt vor Andersdenkenden wird mit Füßen getreten. „Im Ergebnis findet die öffentliche Meinungsbildung heute nicht mehr in der goldenen Mitte statt. Sie wird durch die Lautstärke an den Polen bestimmt“, so Peter Brandls Analyse. „Wer mehr Lärm erzeugt, gewinnt.“

Erfolg, obwohl die Umstände dagegen sind

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die meisten Menschen wünschen sich Erfolg. Im Beruf, im Sport oder im Privatleben. „Bleibt er aus, machen die meisten von uns leider vorschnell äußere Umstände für ihr Scheitern verantwortlich. Damit manifestieren sie ihren Misserfolg aber erst“, weiß Verkaufs-Expertin Katja Porsch (40). Viel klüger wäre die Frage, warum man es nicht schafft, das Beste aus den vorhandenen Umständen zu machen.

„Wir beschäftigen uns viel zu intensiv mit der Schuldfrage, statt nach passgenauen Lösungen zu suchen“, schildert die Berliner Vortragsrednerin ihre Erfahrungen. Wenn sie in ihren Seminaren den Teilnehmern die Frage stellt, warum etwas nicht wie erhofft verlaufen sei, hört sie stets dieselbe Begründung: Die Rahmenbedingungen waren auf Scheitern programmiert.

Im Business sind es oft die große Konkurrenz, das kleine Budget oder die schlechte Wirtschaftslage, die den Erfolg verhinderten. Alles Faktoren, die man nicht immer ändern kann. „Wer Unabänderliches jedoch immer wieder in seinen gedanklichen Fokus rückt, verliert automatisch sein eigentliches Ziel aus den Augen“, warnt Katja Porsch. Sie selbst kann Meetings, in denen jeder zweite Satz mit „Ja, aber“ anfängt, kaum noch zählen.