einkaufen

Erlebbare Zukunft im Alstertal-Einkaufszentrum – Ausstellung visionärer Computer-Technologien zum Anfassen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Hamburg, Januar 2020. Ein Fahrrad-Helm, der selbstständig beim Abbiegen blinkt.
Gegenstände, die sich per Gesichts-Mimik bewegen lassen. Virtuelle Tastaturen, die im
freien Raum bedienbar sind. Vom 27. Februar bis 07. März 2020 wird die nahe Zukunft im
Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg real erlebbar. Bei der Mitmach-Ausstellung ‚Smartech‘
können Hamburgerinnen und Hamburger technologische Innovationen, Roboter-
Technologien und Virtual-Reality-Anwendungen testen.

Auf der Ausstellungsfläche im Erdgeschoss in der Poppenbütteler Shopping Mall ist alles
interaktiv. Besucherinnen und Besucher können während der Öffnungszeiten selbst Roboter
steuern, mit ihnen sprechen und sie sogar streicheln. Ein künstlicher Hund wird vor allem
Kinder faszinieren. Um sich von den gezeigten Zukunftstechnologien begeistern oder ins
Staunen versetzen zu lassen, muss man keinesfalls besonders technikaffin sein. Sämtliche
Exponate sind für den alltäglichen Gebrauch entwickelt worden.

Ein smartes Café rundet das Future-Erlebnis schließlich ab. Statt eines echten Baristas
bereitet ein Roboterarm die gewünschten Kaffee-Spezialitäten im Alstertal-Einkaufszentrum
zu. Zur Entspannung kann man hier auch gegen künstliche Intelligenz Schach spielen oder
mit Virtual Reality Brille Zeitschriften lesen.

Für weitere Informationen und honorarfreie Fotos wenden Sie sich gern an:

Unschlagbar mit Susi Kentikian: Box-Weltmeisterin im Alstertal-Einkaufszentrum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Konzentration, Kondition sowie Koordination trainieren und dabei möglichst viele Kalorien verbrennen. Ein Workout der Trendsportart Boxen macht rundherum fit. Mit Weltmeisterin Susi Kentikian wird daraus ein unvergessliches Highlight. Am verkaufsoffenen Sonntag, den 5. Januar 2020, können Sportbegeisterte im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg die dreifache Box-Weltmeisterin zwischen 13 und 18 Uhr live erleben. Die Profi-Boxerin berichtet aus ihrer Karriere, verrät ihre Fitness-Tipps, gibt eine exklusive Trainings-Einheit und macht Selfies mit Fans.
Susi Kentikian ist mit 36 Siegen bisher als Weltmeisterin im Fliegengewicht ungeschlagen. Die ‚Killer Queen‘ – so ihr Kampfname – gilt mit 300 Schlägen pro Minute als schnellste Boxerin der Welt. Bei ihrem Auftritt im eleganten Poppenbütteler Einkaufszentrum erzählt sie, warum es in ihrem Sport um mehr geht, als um gezielte Faustschläge. Susi Kentikian verrät den Besucherinnen und Besuchern außerdem, wie sich jedermann mit klassischen Box-Übungen und Trainingsabläufen fit halten kann.
Absoluter Höhepunkt des Shopping-Sonntages ist ein echtes Live-Training mit der Box-Weltmeisterin. 20 Personen haben die Möglichkeit, sich für einen der limitierten Plätze ab sofort im Alstertal-Einkaufszentrum anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Voraussetzung ist lediglich eine gute allgemeine Gesundheit. Mitmachen können Frauen, Männer und Jugendliche ab 18 Jahren. Zur Erinnerung gibt es ein Foto und einen Erinnerungs-Film.

Vom 14. bis 16. November dreht sich in der Europa Passage alles um Schönheit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mirja du Mont nach ihren Beauty Secrets fragen. Sich von Boris Entrup schminken lassen. Tipps, Tricks und reichlich Inspiration von Visagisten, Stylisten und Beauty-Experten erhalten. Bei den Beauty Days in der Europa Passage am Hamburger Jungfernstieg ist all das möglich. Vom 14. bis 16. November 2019 gibt es die aktuellsten Trends von dekorativer bis pflegender Kosmetik auf einer Live-Entertainment-Bühne im Shopping-Center.

Vom perfekten Augenbrauen-Styling über Make up-Trends für Minimalisten können sich Besucherinnen und Besucher drei Tage lang kostenlos über Produktneuheiten informieren sowie Profi-Rat einholen. In zahlreichen Vorträgen und Live-Vorführungen präsentieren Experten aus der Beauty-Branche ihr Wissen im Atrium der Mall.

Zum Auftakt talkt am Donnerstag, den 14. November, Model und Schauspielerin Mirja du Mont über ihre Schönheits-Geheimnisse. Sie verrät, auf welche Treatments sie schwört und wieviel Zeit sie täglich in das eigene Aussehen investiert. Fans können eigene Fragen stellen, Selfies machen oder Autogramme holen.

Am Freitag, den 15. November, stehen wohltuende Pflege und hochwertige Make up-Marken im Mittelpunkt. Beliebte Klassiker wie innovative Trend-Produkte werden von Budnikowski, Douglas und Rituals vorgestellt. In vielfältigen Show-Präsentationen kann man live erleben und testen, wie die Hervorhebung der individuellen Schönheit genau funktioniert.

Shopping-Party mit Star-Auflauf im Alstertal-Einkaufszentrum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Fashion-Trends entdecken, Shopping-Vorteile genießen und mit vielen Stars feiern. Am Freitag, den 25. Oktober 2019, lädt Hamburgs eleganteste Shopping Mall Alstertal-Einkaufszentrum wieder zu einer einzigartigen Late Night Shopping Party voller Entertainment-Highlights. Mit großem Promi-Auflauf am roten Teppich, interaktiver Star-Style-Show, prominentem Live-Music-Act und Dance Beats.

Angesagte Marken & Stores bieten tolle Late Night Shopping-Vorteile

Über 240 Designer-Shops, Marken-Boutiquen, Trend-Stores, Beauty-Geschäfte, Spezialitätenhändler und Restaurants öffnen in Norddeutschlands größtem Einkaufszentrum in Hamburg Poppenbüttel einmal im Jahr bis weit nach Ladenschluss. Sonder-Aktionen, Shopping-Vorteile und exklusive Rabatte von 10, 20 und mehr Prozenten erwarten hier die Late Night Shopper. Bei toller Ausgeh-Atmosphäre und einem abwechslungsreichen Erlebnis-Show-Programm können kleine wie große Shopping-Wünsche bequem in Erfüllung gehen. Dazu geben Mode- sowie Beauty-Experten individuelle Fashion-, Styling und Make up-Tipps. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenfrei.

Fashion-Challenge ‚Style Deinen Star‘ mit Christine Neubauer, Collien Ulmen- Fernandes und Sila Sahin

Im Alstertal-Einkaufszentrum schätzen TV-Experten für Besucher den Wert von Vintage-Möbeln und von Schmuck

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Da ist der alte Ledersesel, die liebevoll gepflegte Anrichte von Oma, der geerbte Tisch oder die bunten Stühle aus der Studentenbude. Am verkaufsoffenen Sonntag, den 3. November 2019, gibt es im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg zwischen 13 und 18 Uhr die Antwort auf die Frage ‚Ist das alter Trödel oder inzwischen Trend?‘. Esther Ollick, Händlerin der beliebten ZDF-Erfolgs-Sendung ‚Bares für Rares‘, gibt Einrichtungs-Tipps und schätzt den Wert von Vintage-Möbeln der Besucher.

Wie wirken meine alten Möbel im Neubau? Welche Holztöne kann ich kombinieren? Woran erkenne ich ein wertvolles Stück? Was ist Shabby Chic? In einem Vortrag verrät Esther Ollick hilfreiche wie einfache Tricks zum Einrichten und Dekorieren der eigenen vier Wände. Kundinnen und Kunden des Einkaufszentrums im Stadtteil-Poppenbüttel erfahren, wieviel ihre alten Möbel Wert sind und wie sie diese für einen neuen wohnlichen wie stilvollen Look einsetzen können. Mitgebrachte Fotos - ob als Ausdruck oder auf dem Smartphone oder Tablet - genügen. Die TV-Expertin berät ganz individuell und ermittelt die Schätzwerte von Einrichtungsgegenständen.

Family Movement Day im Alstertal Einkaufszentrum

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Ein Shopping-Sonntag mit Gymnastik-Ikone und TV-Star Magdalena Brzeska

Bewegung bedeutet Lebensqualität. Für die Gesundheit ist sie genauso wichtig, wie für das Wohlbefinden. Wie viel Spaß vor allem Bewegung bereiten kann, können Erwachsene und Kinder bei sportlicher Gymnastik mit TV-Star Magdalena Brzeska erleben. Am verkaufsoffenen Sonntag, den 29. September 2019, lädt das Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg zwischen 13 und 18 Uhr zum ‚Family Movement Day‘ mit der Gymnastik-Ikone ein.

Vielfalt, Miteinander und Siegeswillen - Fußball ist Integration, die Tore schießt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wie wird man ein Team, wenn jeder eine andere Sprache spricht? Was hilft einem aufzustehen, wenn das Schicksal einen niederschmettert? Am Sonntag, den 2. Juni 2019, berichtet der frühere Fußball-Profi Ivan Klasniċ im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg über seine nationale wie internationale Kicker-Karriere und wie er sich trotz Nierentransplantation an der Spitze seines Sports behauptete. Zwischen 13 und 18 Uhr steht der Shopping-Sonntag in Norddeutschlands größtem Einkaufszentrum unter dem Motto „Integration und Inklusion“.

Ivan Klasniċ begann seine Fußballer-Laufbahn in Hamburg, spielte viele Jahre als Bundesliga-Profi in Deutschland, war sechs Jahre Nationalspieler für Kroatien und kickte professionell einige Jahre in Frankreich sowie England. Vor allem seine zahlreichen Tore für Werder Bremen machten ihn als Stürmer deutschlandweit bekannt und zum gefeierten Star-Spieler. 2004 wurde Ivan Klasniċ mit Werder Bremen Deutscher Meister und DFB-Pokal-Sieger. Seine Karriere wurde jäh durch die Schock-Diagnose Niereninsuffizienz gestoppt. Zwei Nierentransplantationen folgten. Doch trotz der Schwere dieser Erkrankung kämpfte er sich erfolgreich auf den Fußballplatz zurück. 2007 ehrte ihn dafür die Fußballzeitschrift ‚Kicker‘ mit dem Titel „Mann des Jahres“. Ivan Klasniċ ist der einzige Sportler weltweit, der transplantiert in den aktiven Hochleistungssport zurückkehrte.

Sparen: Die Union deutscher Verbraucher (UDV) empfiehlt den Blick nach unten

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Union deutscher Verbraucher (UDV) hat in Supermärkten in Berlin, Frankfurt am Main und Hamburg geprüft, ob der alte Verkäufertrick, günstige Ware unten in den Regalen zu platzieren, nach wie vor eingesetzt wird. Hierzu wurden fünfzehn Tester in 73 Supermärkte und Elektronikfachgeschäfte (keine Discounter) entsandt.

Das Ergebnis ist eindeutig: in 89,3% der Fälle waren die günstigeren Eigenmarken oder preiswerten Alternativprodukte unten in den Regalen einsortiert. Das Klischee hat sich in dieser UDV-eigenen Stichprobe klar als Fakt bestätigt.

Die Union deutscher Verbraucher (UDV) rät Konsumentinnen und Konsumenten daher dazu, im Supermarkt häufiger bewusst in die unteren Regalreihen zu schauen. Bei UDV-Testwarenkörben ergaben sich Preisdifferenzen zwischen den Produkten aus den oberen Regalreihen und jenen aus den unteren von bis zu 40% - in ein und demselben Supermarkt.

Dieses Vorgehen der Händler ist weder illegal noch illegitim, sondern ein altbekanntes Mittel, um den Umsatz zu steigern. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass "unten" mit "schlecht" assoziiert wird und das Bücken ein unangenehmer Vorgang ist. Es liegt an den Verbrauchern selbst, nicht auf diesen legalen Trick hereinzufallen.

www.union-deutscher-verbraucher.org