Erstellen Sie innerhalb weniger Minuten Ihre kostenlose Pressemitteilung auf unserem Presseportal Prmitteilung.de. Um eine kostenlose Pressemitteilung erstellen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Sie können dann Ihre Presse Mitteilung erstellen und einreichen. Nach Prüfung durch uns wird die Pressemitteilung freigeschaltet, wenn sie die AGB und den Pressekodex erfüllt.
Veröffentlichen Sie hier Ihre Pressemitteilung kostenlos auf weiteren 180 Presseportalen.

MCM Investor Management AG: Modernisierung rechtzeitig ankündigen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Möchte der Vermieter die Immobilie einer Modernisierung unterziehen, muss er dies im Vorfeld ankündigen

Magdeburg, 24.05.2019. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg wollen diese Woche über einen häufigen Streitpunkt zwischen Mietern und Vermietern aufklären: Die Modernisierung der Immobilie. „Plant der Vermieter nämlich, seine Immobilie zu modernisieren, so ist es seine Pflicht, den Mieter rechtzeitig darüber in Kenntnis zu setzten“, betont die MCM Investor Management AG. „Für diese Art von Ankündigungen gibt es gesetzlich vorgesehene Anforderungen, welche bei Missachtung dazu führen können, dass der Mieter eine Modernisierung aus legitimen Gründen verweigern kann“, erklärt die MCM Investor außerdem.

Daher rät die MCM Investor Vermietern, Modernisierungen so lange wie möglich im Voraus anzukündigen, da diese auch eine gewisse Anlaufzeit brauchen. „In der Regel handelt es sich dabei um mindestens drei Monate im Voraus, also vor Beginn der ersten Baumaßnahmen. Diese Information muss seitens des Vermieters schriftlich erfolgen“, betont die MCM Investor und beruht sich dabei auf eine Entscheidung des Amtsgerichts Gelsenkirchen zeigt (Az.: 210 C 456/18) sowie auf die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien im Deutschen Anwaltsverein (DAV).

Martin Unterrainer, Eigentümer des Fünf-Sterne-Hotels Der Lärchenhof in Erpfendorf übernahm die Golfanlage "Kaiserwinkl Golf Kössen"

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 


Nur wenige Kilometer von Kitzbühel entfernt, liegt inmitten der Kitzbüheler Alpen das Fünf-Sterne- Hotel "Der Lärchenhof".
Schon die Auffahrt durch das ausgedehnte Areal vermittelt einen ersten Eindruck
der Angebotsvielfalt: Sport- und Fitnessbegeisterte werden sich ebenso
wohlfühlen wie Golf- und Tennisfans. Wer eine erholsame Auszeit sucht, findet Ruhe
und Kraft im allumfassenden Wellness- und Beautybereich. Sich vielseitig regenerieren
mit Tiroler Gastfreundschaft und Top Gastronomie, dafür sorgen der Eigentümer
Martin Unterrainer, seine Direktorin Melissa Mathe (gebürtige Neumarkterin)
und das engagierte Team. Das Ferienparadies begeistert zu jeder Jahreszeit, ob im Doppelzimmer, Studio oder in der Suite, überall werden Komfort und Luxus favorisiert.

Entspannung pur findet man nach der Golfrunde in der großzügigen, 4.700 Quadratmeter umfassenden Wellnessoase mit Schönheitsfarm. Das Highlight ist die Event-Sauna, von der es mit der 30 Meter langen Rolltreppe zum Panorama-Saunagarten mit herrlichem Ausblick auf den Wilden Kaiser geht.

Containerservice in Berlin

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Containerservice in Berlin

Berlin, 23. Mai 2019. In einer Großstadt wie Berlin entstehen Tag für Tag riesige Mengen an Abfall. Dieser wird nicht nur durch Privatpersonen, sondern auch durch Gewerbetreibende verursacht. Während bei regulärem Abfall und normalen Mengen eine Entsorgung relativ einfach bewältigt werden kann, ist bei großen Mengen oder bestimmten Arten von Abfällen eine derartige Entsorgung nicht mehr möglich. Einer der Hauptgründe dafür ist die Tatsache, dass größere Mengen sich schlicht und einfach aus logistischen Gründen kaum bewältigen lassen. Außerdem ist eine fachgerechte Entsorgung notwendig, um im Ernstfall keine rechtlichen Schwierigkeiten zu kriegen. Bußgelder sind keine Seltenheit und gerade Wiederholungstäter sollten aufpassen. Strafen von mehreren tausend Euro sind möglich. In wenigen Ausnahmefällen sogar noch mehr.

PROJECT Investment Gruppe über die ungebrochene Nachfrage nach Immobilien in Deutschland

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bei institutionellen Investoren hält die Nachfrage nach Immobilien in Deutschland seit Jahren an

Bamberg, 24.05.2019. „Die hohe Nachfrage seitens von institutionellen Investoren nach Immobilien gilt als Preistreiber der Wohnungspreise in Deutschland. Dabei konkurrieren diese aber meist nicht mit privaten Käufern, da Investoren in der Regel große Objekte sowie gesamte Wohnungsportfolios erwerben. Vom Tenor her haben sie allerdings schon eine Verteuerung des deutschen Immobilienmarktes bewirkt“, erklärt die PROJECT Investment Gruppe. Wie eine neue Studie der Beratungsgesellschaft EY und des Immobilienkonzerns Vonovia zeigt, wollen die großen Immobilieninvestoren ihren Bestand weiterhin aufstocken. So gaben neun von zehn Kapitalanlegern wie Fondsanbieter, Versicherungen oder Wohnungsverwalter an, dass sie ihren Bestand an Wohnungen und Häusern künftig erhöhen wollen.

„Besonderer Beliebtheit bei Investoren erfreuen sich Metropolen und andere gefragte Großstädte. Dazu zählen vor allem Berlin, Hamburg und München“, so die PROJECT Investment Gruppe weiter. Von besonderem Vorteil: In diesen Metropolregionen entwickelt PROJECT ebenfalls mit Nachdruck. Laut der Studie wollen rund zwei Drittel der Befragten ihren Immobilienbestand durch Nachverdichtung steigern. Ein Beispiel dafür ist die Aufstockung von Etagen in einem Immobilienobjekt. Des Weiteren wollen 63 Prozent brach liegende Grundstücke neu bebauen.

Umfrage von Protolabs auf der Moulding Expo zeigt: Geschwindigkeit bei der Wahl des Fertigungsverfahrens ausschlaggebend

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

   Geschwindigkeit bei der Wahl des Fertigungsverfahrens ausschlaggebend
Dirk Rathsack, Vice President of Sales für die EMEA-Region bei Protolabs

Feldkirchen bei München, 24. Mai 2019 - Auf der diesjährigen Moulding Expo in Stuttgart führte Protolabs täglich kurze Umfragen durch, um ein Meinungsbild der Besucher zu den Themen Innovation und Fertigung einzuholen. Die Ergebnisse zeigen, wie oft sich die Besucher der Moulding Expo Herausforderungen bei der Produktentwicklung stellen müssen, welche Faktoren bei der Wahl des Herstellungsverfahrens für sie ausschlaggebend sind und wo sie das Zentrum der Kleinserienfertigung sehen.

Herausforderungen bei der Produktentwicklung
67 Prozent der befragten Messebesucher gaben an, dass sie oft Herausforderungen bei der Produktentwicklung bewältigen müssen und 23 Prozent sagten, dass sie manchmal vor Herausforderungen stehen. 10 Prozent der befragten Messebesucher äußersten, regelmäßig vor Herausforderungen bei der Produktentwicklung stehen.

Neuer Hotspot für Trekking-Urlauber

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neuer Hotspot für Trekking-Urlauber
Campingidylle

Lange Wanderungen durch die "Wildnis", Schlafen in Zelten - was nach fernen Abenteuern klingt, das lässt sich ab sofort auch im Frankenwald erleben, nahe Deutschlands bekanntestem Fernwanderweg, dem fränkischen Rennsteig. An einem der reizvollsten Orte der Region, im Bereich Kleintettau, der Heimat des Europäischen Flakonglasmuseums und des Tropenhauses "Klein Eden", gibt es jetzt den ersten Trekkingplatz.

Der Roman ist eine Sensation

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die fünf größten Fehler einer Hotelwebsite - und wie man sie behebt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die fünf größten Fehler einer Hotelwebsite - und wie man sie behebt

Es ist nur die halbe Miete, potentielle Gäste auf Ihre Website zu bringen, wenn es darum geht, direkte Buchungen zu erhalten. Auf der Website müssen Hoteliers sicherstellen, dass den Besucher die Inhalte derart überzeugen, dass eine Buchung erfolgt. Dieses Benutzererlebnis wird auch als User Experience bezeichnet.
Wir haben im Rahmen unserer Tätigkeit für Hotels eine Vielzahl von Websites analysiert und ausgewertet und dabei festgestellt, dass einige Fehler auf Hotelwebsites immer wieder auftreten. Dabei handelt es sich nicht um technische Fehler, sondern um Dinge, deren Behebung keine technischen Kenntnisse erfordern.

Irreführende Werbung durch Warnhinweis zu Risiken und Nebenwirkungen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Irreführende Werbung durch Warnhinweis zu Risiken und Nebenwirkungen

Werden Produkte für den Verbraucher irreführend aufgewertet und beworben, kann ein Wettbewerbsverstoß vorliegen. Das hat das OLG Dresden zu "Risiken und Nebenwirkungen" entschieden.

Der Hinweis "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" ist bei Arzneimitteln vorgeschrieben. Dieser Warnhinweis hat allerdings nichts bei Nahrungsergänzungsmitteln oder Kosmetika verloren, erklärt die Wirtschaftskanzlei GRP Rainer Rechtsanwälte. Dadurch würden die Produkte für den Verbraucher irreführend aufgewertet, entschied das OLG Dresden mit Urteil vom 15.01.2019 (Az.: 14 U 941/18).

In dem konkreten Fall wurden Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika von der Beklagten online mit dem Warnhinweis zu Risiken und Nebenwirkungen "beworben". Dagegen klagte ein Wettbewerbsverband, da so der irreführende Eindruck erweckt würde, dass es sich bei den Produkten um Arzneimittel mit entsprechenden therapeutischen Wirkungen handelt.

Das langsame Vergessen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wenn es das Thema „Aluminium“ betrifft, sind die Wissenschaftler sehr besorgt. Es gibt viele Belege für einen möglichen Zusammenhang zwischen Aluminium und dem Auftreten vieler Krankheiten wie: Alzheimer, Allergien, Brustkrebs sowie Autoimmunkrankheiten.

Der Toxikologe Chris Exley ist Professor für Bioanorganische Chemie an der Keele University, England. Seit 1984 erforscht er die Risiken von Aluminium in unserer Nahrung.

Zitat aus dem Interview: "Es gibt eine Verbindung von lebenden Organismen zwischen den Elementen Silizium und Aluminium. Aus meinen eigenen Forschungen, die ja auch im Film angesprochen werden, hat sich z. B. ergeben, dass Silizium in Fischen vor der Toxizität von Aluminium schützt. Ein weiteres unserer Forschungsergebnisse ist, dass, wenn man siliziumreiches Mineralwasser trinkt, mit einem Siliziumgehalt von über 30 Milligramm pro Liter, dann kann Aluminium im Urin nachgewiesen werden. Das heißt: der Mensch kann Aluminium ausscheiden. Wir sind deswegen zuversichtlich, dass wir Menschen uns im Alltag - und nicht invasiv - vor toxischem Aluminium schützen können, indem wir z.B. täglich Mineralwasser trinken, das einen hohen Siliziumgehalt aufweist. Das ist einfach und wirkungsvoll."
Quelle: http://www.arte.tv/de/aluminium-zeitbombe-im-koerper/7342282.html

Seiten