Handball-Bundesliga

HC Erlangen gewinnt Testspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der HC Erlangen gewann am Wochenende sein Testspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe deutlich mit 33:20 (16:11). "Erlangen zeigte uns erwartungsgemäß die Grenzen auf und bestrafte jeder unserer Fehler effektiv", so DJK-Trainer Ceven Klatt in der Main-Post. In dieser intensiven Partie überzeugte das Team von Trainer Michael Haaß vor allem mit einem schnellen Umschaltspiel und einer starken Abwehrarbeit. Das nächste und damit 4.Testspiel bestreitet der HCE am 7. September im Rahmen seines Trainingslagers gegen den Ligakonkurrenten TVB Stuttgart.

Die Erlanger sind in guter Form
Der HC Erlangen knüpfte an seine guten Leistungen der vorangegangenen Vorbereitungsspiele an und spielte vom Beginn an stark auf. Geburtstagskind Benedikt Kellner, Kapitän Nikolai Link und Antonio Metzner spielten druckvoll im Rückraum und verstanden es, ihre Mitspieler auf den Außenpositionen und am Kreis in Szene zu setzen. Nach sechs Minuten erzielte Antonio Metzner das Tor zur 4:1-Führung. Dank einer stabilen Abwehrarbeit und einem daraus resultierenden schnellen Umschaltspiel setzte sich der HCE in der 20. Minute mit 15:10 ab. Auch als Trainer Michael Haaß die Formation auf dem Spielfeld nach einer Viertelstunde wechselte, spielte der HCE mutig weiter und bestätigte seine gute Frühform. Mit einem starken Hüftwurf stellte Simon Jeppsson kurz vor dem Pausenpfiff den Halbzeitstand zum 16:11 her.

HC Erlangen verpflichtet Europameister Steffen Fäth

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der 79-fache deutsche Nationalspieler Steffen Fäth hat bereits im Januar einen ab dem 1. Juli 2020 gültigen Vertrag beim Handballbundesligisten HC Erlangen unterzeichnet. Fäth, der 2016 mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister wurde, wechselt vom mehrfachen Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen, nach Mittelfranken. Der 30-jährige gebürtige Frankfurter, der 2018 bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Bronzemedaille gewann, wird bei den Franken eine tragende Rolle im Rückraum übernehmen.

Die Handball-Bundesliga hat die Saison vorzeitig beendet

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die HBL hat heute bekannt gegeben, dass die Saison 2019/2020 der 1. und 2. Handball-Bundesliga mit sofortiger Wirkung beendet wird. THW Kiel ist Deutscher Meister und der HC Erlangen schließt auf Platz 14 ab

Vorausgegangen war ein Mitgliederentscheid, in welchem alle 36 Profivereine im Umlaufverfahren über den vorzeitigen Abbruch mit deutlicher Mehrheit abgestimmt haben. Die Bewertung der vorzeitig beendeten Spielzeit übernahm das achtköpfige Präsidium der Handball-Bundesliga e.V. Die Abbruchtabelle wurde auf Basis der Quotientenregel erstellt (Pluspunkte am 12. März 2020, dividiert durch Anzahl absolvierter Spiele mit 100 multipliziert und auf eine Stelle nach dem Komma gerundet. Bei gleichem Quotienten entscheidet die Tordifferenz). Demzufolge belegt der HC Erlangen mit 20:34 Punkten und einem Quotienten von 74,1 den 14 Tabellenplatz. Mit dem Abbruch der 54. Saison reagiert der deutsche Profihandball auf die massiven Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung der HBL vom 21. April 2020: https://bit.ly/2RVObwt

Handball: HC Erlangen erhält Lizenz für die kommende Saison

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der einzige bayerische Erstligist im Handball, der HC Erlangen hat die Lizenz für die Saison 2020/21 erhalten. Dies teilte die Lizenzierungskommission des Handball-Bundesliga e.V. den HCE-Verantwortlichen aktuell mit. In schwierigen Zeiten für den Profisport, nutzt die Lizenzierungskommission Ermessensspielräume zur Erteilung der Lizenzen für Vereine der 1. und 2. Bundesligen und setzt somit ein „positives, motivierendes und absolut notwendiges Zeichen“. dazu die offizielle Pressemitteilung der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga vom Donnerstag:

Die Lizenzierungskommission des Handball-Bundesliga e.V. hat heute entschieden, dass alle Vereine in der 1. und 2. Handball-Bundesliga die Lizenz für die Spielzeit 2020/21, teilweise mit der Auflage der Begrenzung des Personalaufwands, erhalten. Mit dieser Entscheidung, die unter dem Vorbehalt der jeweiligen sportlichen Qualifikation steht, will die Lizenzierungskommission ein positives, motivierendes und absolut notwendiges Zeichen an die Klubs senden. Diese beweisen sich in diesen schwierigen Zeiten täglich als Krisenmanager und unternehmen alles ihnen Mögliche, um der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen erfolgreich entgegenzutreten.

Lediglich die HSG Krefeld erhält keine Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb der Saison 2020/21. Der Zweitligist hatte den Lizenzantrag nicht fristgemäß innerhalb der Ausschlussfrist zum 1. März 2020 bei der Lizenzierungskommission eingereicht.

Handball: HC Erlangen empfängt Die Eulen Ludwigshafen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das richtungsweisende Heimspiel gegen die „Die Eulen Ludwigshafen“ müssen die Erlanger Handballer am Donnerstag unbedingt gewinnen und brauchen dazu auch wieder die tolle Unterstützung der Fans in der ARENA
Am 27. Februar um 19.00 Uhr empfängt der HC Erlangen „Die Eulen Ludwigshafen“ in der Arena Nürnberger Versicherung. Gegen den Gegner aus der Pfalz will das Team von Trainer Rolf Brack mit Kampfgeist, Leidenschaft und Wille den nächsten Heimsieg einfahren. Tickets für das Spiel sind im Online-Shop oder an den Abendkassen ab 17.30 Uhr erhältlich.

Handball-Bundesliga: HC Erlangen wechselt Trainer

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der HC Erlangen hat Trainer Aðalsteinn Eyjolfsson, der seit dem Herbst 2017 beim fränkischen Handballbundesligist war, beurlaubt. Unter seiner Leitung feierte man mit dem Erreichen des Pokal-Viertelfinales den größten Erfolg der Erlanger Vereinsgeschichte.

Brack ist seit heute Interimscoach
Neuer Trainer des einzigen bayerischen Bundesligisten ist Dr. Rolf Brack, der bereits am heutigen Dienstagnachmittag das Training leiten und beim schweren Auswärtsspiel am Sonntag in Kiel auf der Bank der Erlanger sitzen wird. In der kommenden Saison wird Mannschaftkapitän Michael Haaß planmäßig auf Rolf Brack als HC-Cheftrainer folgen.

Der 66-jährige promovierte und habilitierte Sportwissenschaftler Brack ist ein erfahrener Bundesligatrainer, der neben Göppingen, Pfullingen und Scharnhausen zuletzt knapp 10 Jahre HBW Balingen-Weilstetten und die Nationalmannschaft der Schweiz erfolgreich gecoacht hatte.

„Wir haben nicht etwa auf die unschöne Niederlage am Sonntag in Leipzig, sondern auf das erheblich gestörte Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer reagiert, das mehr und mehr Einfluss auf das Leistungsvermögen des Teams zu nehmen schien. Wir hatten sehr gehofft, die Saison planmäßig mit Aðalsteinn Eyjolfsson zu beenden. Aber es ging leider einfach nicht mehr,“ kommentierte der sportliche Leiter Kevin Schmidt die Entscheidung.

BREAKING NEWS: Lichtlein und Katsigiannis gehen, Jeppsson kommt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

"Baustelle zwischen den Pfosten...", so die Erlanger Nachrichten von heute. Denn beide Erlanger Torhüter verlassen den HC Erlangen am Ende der Saison - schwedischer Rückraum-Nationalspieler kommt

Nach nur einer Saison wird Routinier Carsten Lichtlein im Sommer die Erlanger schon wieder in Richtung Ostwesfalen verlassen. Er hat bei der GWD Minden einen Zweijahresvertrag unterschrieben und wird als Nachfolger für Torhüter Espen Christensen. Eigetlich wollte Lichtlein in Erlangen so langsam seine Karriere in Heimatnähe zu Würzburg "auslaufen" lassen. Aber der 39-jährige Rekordhalter mit über 626 Bundesliga-Spielen will's wohl nochmal wissen.

"Katze" geht auch im Juli
Aber auch der 37-jährige Nikolas Katsigiannis wird am Ende der Saison den HC Erlangen verlassen. Laut Erlanger Nachtrichten "...wird er seinen auslaufenden Vertag nicht verlängern...".
In jedem Fall kommt ab Juli der 30-jährigen slowenischen Nationalspieler Klemen Ferlin vom Champions-League Club RK Celje Pivovarna Lasko für die Torhüter-Position. Wer dann sein Partner zwischen den Pfosten wird, ist laut sportlicher Leitung des HC Erlangen noch offen.

HC Erlangen startet am 9. Januar in die Wintervorbereitung

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Nach dem intensiven Jahresendspurt indem der HC Erlangen sieben kräftezehrrende Spiele in nur vier Wochen absolvierte, ließ HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson sein Team regenerieren, den Kopf freibekommen und neue Kräfte für die kommenden Aufgaben sammeln. Ab Donnerstag, den 09. Januar hat der isländische Chef-Coach seine Mannschaft wieder beisammen, um sie akribisch auf das erste Pflichtspiel des Jahres einzustellen. HC-Cheftrainer Eyjolfsson hat dann rund drei Wochen Zeit, um sein Team für die sicherlich schweren Auswärtsspiele am 2. Februar in Leipzig und am 6. Februar im hohen Norden, beim THW Kiel vorzubereiten.

Aktive Regeneration steht in der ersten Januarwoche auf dem Programm der Erlanger Handballer, ehe sie am 09. Januar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. „Wir werden in der Anfangszeit natürlich an unserer Athletik arbeiten aber auch schon taktische Elemente einfließen lassen und weiter an unseren Automatismen feilen“, ließ Eyjolfsson wissen.

Handball: HC Erlangen ist bei FRISCH AUF! Göppingen zu Gast

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Der HC Erlangen ist am kommenden Donnerstag beim Tabellenachten FRISCH AUF! Göppingen zu Gast. In der sicherlich ausverkauften EWS ARENA möchten die Erlanger wieder eine starke kämpferische Leistung abrufen, um die Hausherren von Beginn an unter Druck zu setzen

Zu gut kann sich Adalsteinn Eyjolfsson an die denkbar knappe Heimniederlage des vierten Spieltags erinnern. Anfang September erlebten die Fans des HC Erlangen ein Handballspiel, das an Dramatik kaum zu überbieten war. Trotz zwei roten Karten hatte der HC Erlangen es geschafft, 15 Sekunden vor Abpfiff den Treffer zum 24:24-Unentschieden zu erzielen, kassierte dann aber drei Sekunden vor Ende den Gegentreffer zum 24:25.

„Das war damals natürlich sehr ärgerlich. Diese Niederlage steckt aber nicht mehr in unseren Köpfen. Wir wissen, wie schwer es wird in Göppingen zu gewinnen aber fahren mit derselben Marschroute in die EWS Arena wie zu jedem Auswärtsspiel - wir werden alles tun, um die Punkte mit nach Franken zu nehmen“, sagte HC-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson vor der Abfahrt nach Göppingen.

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gewinnt Krimi gegen Wetzlar

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Erlanger Handballer gewinnen bei der HSG Wetzlar: Torwart Katsigiannis wird in einem unglaublichen Handball-Krimi in letzter Sekunde zum Matchwinner
Der HC Erlangen feierte am Sonntagnachmittag einen Auswärtssieg der Extraklasse bei der HSG Wetzlar. In einem spektakulären Spiel, das spätestens in der zweiten Halbzeit richtig Fahrt aufnahm, entschärfte Torwart Nikolas Katsigiannis nach Ablauf der Spielzeit einen Siebenmeter und wurde zum gefeierten Helden der Partie. Mit dem Auswärtssieg in Wetzlar klettert der HC Erlangen auf Rang zehn der DKB Handball-Bundesliga.

Olle Forsell Schefvert brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung aber Florian von Gruchalla, der für den angeschlagenen Johannes Sellin begann, stellte den Ausgleich von der Rechtsaußen-Position wieder her. In der Abwehr agierten die Franken wie zuletzt gegen die Löwen aus Mannheim kompakt und zwangen die Hessen gleich zu Beginn zum Zeitspiel. Den Führungstreffer erzielte Andreas Schröder aus dem Rückraum. Nach Foul an Nico Büdel agierte der HC Erlangen in der 9. Minute in Überzahl, scheiterte aber zwei Mal hintereinander am gut aufgelegten Till Klimpke im Tor. HSG Kapitän Mirkulovski traf zum 4:3 aber von Gruchalla stellte postwendend auf 4:4. Die 4421 Zuschauer in der Rittal Arena sahen ein Bundesligaspiel, das von zwei starken Abwehrreihen geprägt war.

Seiten