Erstellen Sie innerhalb weniger Minuten Ihre kostenlose Pressemitteilung auf unserem Presseportal Prmitteilung.de. Um eine kostenlose Pressemitteilung erstellen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Sie können dann Ihre Presse Mitteilung erstellen und einreichen. Nach Prüfung durch uns wird die Pressemitteilung freigeschaltet, wenn sie die AGB und den Pressekodex erfüllt.
Veröffentlichen Sie hier Ihre Pressemitteilung kostenlos auf weiteren 180 Presseportalen.

Immobilienbericht für Ottobrunn bei München

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Immobilienbericht für Ottobrunn bei München

Ottobrunn ist eine Gemeinde mit etwa 21.000 Einwohnern, etwa 10 km südöstlich von München gelegen. Die Nähe Ottobrunns zu München und die Wohn- und Lebensqualität einer Gartenstadt ergeben zahlreiche Vorzüge. Unter anderem die Niederlassung von High-Tech-Firmen bedingte einen steten Zustrom von Einwohnern, Ottobrunn war über Jahrzehnte einer der führenden High-Tech-Standorte Europas. Noch zum Ende des 2. Weltkrieges war Ottobrunn eher eine Siedlung mit Wochenendhäusern. Auch heute noch bestimmt die Bebauung mit Einfamilienhäusern das Bild Ottobrunns, jedoch wurden bereits seit Beginn der 60er Jahre zahlreiche größere Wohnblocks und Geschosswohnungsbauten bis hin zu Hochhäusern gebaut.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Ottobrunn (http://immobilienbesitzer-muenchen.de/immobilienmakler-muenchen/makler-o...), (statistische Mittelwerte, Angebotspreise 2015):

Bluthochdruck wird bei Kids unterschätzt

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bluthochdruck wird bei Kids unterschätzt
Foto: Fotolia / Konstantin Yuganov

sup.- Rund 650.000 Heranwachsende in Deutschland haben aktuellen Studien zufolge bereits einen zu hohen Blutdruck. "Es muss aufgrund dieser Zahlen davon ausgegangen werden, dass die Diagnose Bluthochdruck im Kindes- und Jugendalter in ihrer Häufigkeit unterschätzt wurde", warnt Prof. Renate Oberhoffer von der Deutschen Hochdruckliga (DHL). Häufige Anzeichen für Bluthochdruck sind Kopfschmerzen und Konzentrationsmangel. Ein erhöhtes Risiko für Hypertonie haben insbesondere übergewichtige und adipöse Kids. Experten fordern, dass bei der Vorsorge ein stärkerer Fokus auf die Blutdruckwerte gelegt werden muss. "Ab dem dritten Geburtstag sollten Eltern regelmäßig den Blutdruck ihres Kindes messen lassen", empfiehlt Dr. Hermann Josef Kahl, Präventionsexperte des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Bei erhöhten Blutdruckwerten, und das gilt auch schon bei milden Formen der Hypertonie, sollten zuallererst Lebensstiländerungen wie Abbau von Übergewicht und mehr Bewegung im Mittelpunkt stehen, bevor der Einsatz von Medikamenten in Erwägung gezogen wird.

Wasser-Ressourcen sind schutzbedürftig

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wasser-Ressourcen sind schutzbedürftig
Foto: Fotolia / hardyuno

sup.- Wer bei dem Begriff "Wasserkörper" an ein Thema aus dem Gesundheitsbereich denkt, der liegt falsch. Es geht hier vielmehr um die Beschaffenheit aller natürlichen oder künstlich angelegten Wasservorkommen in Europa, etwa in Flüssen, Seen, Kanälen, Speicherbecken, im Grundwasser und in den Küstengewässern. In einer EU-Richtlinie werden diese wertvollen Ressourcen in "einheitliche und bedeutende Abschnitte" eingeteilt: die so genannten Wasserkörper. Das kann jeweils z. B. ein See, ein Teil eines Flusses oder ein abgegrenztes Grundwasservorkommen sein. Auch mehrere einander ähnliche Bäche innerhalb eines bestimmten Gebietes können zu einem Wasserkörper zusammengefasst werden. Entscheidend ist, dass die Gewässerkategorie, die geografischen Bedingungen und der ökologische Zustand dieser Einheit eine zielgerichtete Überwachung und Bewertung der Wasserqualität zulassen. Nur so können angemessene Maßnahmen eingeleitet werden, die die europäischen Vorgaben zum Schutz und zur Verbesserung der Gewässerbeschaffenheit umsetzen.

Wenn Wärmekosten zum Streitfall werden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Wenn Wärmekosten zum Streitfall werden
Foto: Fotolia / fotodo

sup.- In Mehrfamilienhäusern muss die Nutzung der Wärme-Energie zum überwiegenden Teil verbrauchsabhängig abgerechnet werden. Das schreibt die deutsche Heizkostenverordnung vor. Durch die individuelle Erfassung des Brennstoffverbrauchs soll verhindert werden, dass z. B. energiebewusste Mieter für den verschwenderischen Heizwärme- und Warmwassereinsatz ihrer Nachbarn zur Kasse gebeten werden. Trotz dieser Vorgaben gibt es immer wieder Streit um die energiebedingten Nebenkosten. Ist die Aufteilung zwischen verbrauchs- und flächenabhängigen Kosten transparent? Sind Quadratmeterzahlen und Verteilerschlüssel richtig berechnet? Wer zahlt für leerstehende Wohnungen? Umfasst die Auflistung der Nebenkosten auch Posten, die dort gar nicht auftauchen dürfen? Leider sind gerade solche Fragen die Ursache heftigster Auseinandersetzungen und landen nicht selten vor Gericht. Die Ausmaße des Problems werden durch die Erfahrungswerte der örtlichen Mietervereine verdeutlicht: Jede zweite Nebenkostenabrechnung sei "falsch, unvollständig oder nicht nachvollziehbar".

Lange Sanierungszyklen bei Wohngebäuden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Lange Sanierungszyklen bei Wohngebäuden
Grafik: wolf-heiztechnik.de

sup.- Energieeffizienz als Jahrhundertprojekt für unsere Kinder und Enkel? Diesen zeitlichen Luxus können wir uns angesichts hoher Schadstoff-Emissionen und des fortschreitenden Klimawandels eigentlich nicht leisten. Aber wenn es beim derzeitigen Tempo der energetischen Sanierungen in deutschen Wohngebäuden bleibt, dann muss man leider mit diesen Langzeit-Dimensionen rechnen. Das sind die teilweise überraschenden Erkenntnisse einer Studie, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) jetzt vorgestellt hat. Grundlage für den "Wärmemonitor 2014" war der Datenbestand aus jährlichen Heizenergieabrechnungen für rund 300.000 Gebäude. Nach diesen Daten und einer Abschätzung auf Basis der seit 2009 vorgeschriebenen Energieausweise dauert es derzeit durchschnittlich 75 Jahre, bis ein Mehrfamilienhaus in Westdeutschland einmal vollständig energetisch saniert wurde. Bisher ging man von Sanierungszyklen von rund 55 Jahren aus.

Brandgefährlich: Feuerwerk nicht vom Balkon zünden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

München (17.12.2015) - Als Startrampe für Silvesterraketen und -kracher kommen Balkone nicht in Frage. Die Gefahr, Nachbarwohnungen oder brennbare Außenwände zu treffen, ist zu groß. Das gilt besonders für Mehrfamilienhäuser. Darauf verweist der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (http://www.vdwbayern.de/) (VdW Bayern).

Da ein Fehlstart von Raketen und Krachern nie ausgeschlossen werden kann, muss beim Abbrennen ein Platz gewählt werden, von dem aus Feuerwerkskörper aller Voraussicht nach keinen Schaden anrichten können, urteilte das AG Berlin-Mitte (Az.: 25 C 177/01).

Der Verband rät, an Silvester und dem Neujahrstag brennbare Gegenstände von Balkon oder Terrasse zu entfernen. Auch Dachluken und -fenster sollten geschlossen bleiben. Beim Feuerwerk in Wohngebieten sollte die Flugrichtung so gewählt werden, dass die Raketen keine benachbarten Häuser treffen.

***

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 896

***

Diese und weitere Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse/

Im VdW Bayern sind 456 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen - darunter 332 Wohnungsgenossenschaften und 89 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 530.000 Wohnungen.

Gartenhaus-Händler präsentiert besonders elegante Produktreihe

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Gartenhaus-Händler präsentiert besonders elegante Produktreihe
Gartenhaus Eva

Der Online-Händler Hansagarten24.de präsentiert eine besonders elegante und moderne Produktreihe Eva & Jacob, die auch anspruchsvolle Kunden zufriedenstellen wird. Dabei ist neben der Premium-Qualität auch ein erschwinglicher Preis (knapp über 2000 Euro) wichtig, damit möglichst viele Personen sich diese neue Eleganz leisten können. Auf www.hansagarten24.de (https://www.hansagarten24.de) können Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Luxemburg die Gartenhäuser Eva & Jacob bestellen.

Im Angebot sind elf unterschiedliche Häuser, die alle auf dem gleichen Prinzip beruhen: einer Fläche von 3 x 4 m. Unterschiedliche Dächer, Türen und Fenster verleihen jedem Modell sein individuelles Aussehen.

Kostenlose Trennung- und Scheidungshotline über Weihnachten und Neujahr

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Kostenlose Trennung- und Scheidungshotline über Weihnachten und Neujahr

Das unabhängige Scheidungsportal Scheidung.de bietet über die Weihnachtsfeiertage 2015 und den Jahresübergang eine kostenlose Trennungs- und Scheidungshotline an

Scheidung.de ist Deutschlands größtes und unabhängiges Scheidungsportal, das erstmalig in Deutschland eine kostenlose Beratungshotline über die Weihnachtsfeiertage 2015 und über Neujahr anbietet.

Zu Weihnachten geht es nicht immer friedlich zu. Unter dem Tannenbaum entstehen oft Spannungen, die unterdrückt werden. In den Köpfen mancher Ehepaare macht sich der Gedanke an Trennung und Scheidung breit.

"Gerade an und unmittelbar nach den Feiertagen benötigen viele Menschen ein Gespräch. Anwaltskanzleien haben geschlossen, viele karitative Einrichtungen auch. Wir wollen den an Trennung und Scheidung denkenden Menschen durch ein offenes und professionell geführtes Gespräch helfen. Das Gespräch ist kostenlos, egal wie lange es dauern wird," sagt Dr. Christopher Prüfer, Mitgründer von Ehe.de und Scheidung.de.

Auswirkungen der Steuerreform 2016 auf Immobilientransaktionen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Auswirkungen der Steuerreform 2016 auf Immobilientransaktionen

Durch die Steuerreform 2016 kommt es zu umfassenden Änderungen. Unter anderem wird die Steuerbelastung im Fall der gewinnbringenden Veräußerung von Grundstücken und Wohnungen ansteigen und wird die Grunderwerbsteuer neu bemessen, was vielfach zu einer erheblichen Erhöhung der Grunderwerbsteuerlast führen wird.

Immobilienertragsteuer neu

Der auf Immobilienerträge anwendbaren besondere Einkommensteuersatz ("Immobilienertragsteuer") wird von 25 Prozent auf 30 Prozent erhöht. Bemessungsgrundlage der Immobilienertragsteuer ist der Veräußerungsgewinn, dies ist die Differenz zwischen dem Veräußerungserlös und den Anschaffungskosten. Wer eine Liegenschaft gewinnbringend veräußert, dem bleibt ab kommendem Jahr vom Veräußerungsgewinn nach Steuern weniger über. Dies trifft vor allem jene, die Liegenschaften günstig oder gar unentgeltlich erworben haben - etwa durch eine Schenkung oder im Erbweg.

Winter Action in den Waadtländer Alpen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Winter Action in den Waadtländer Alpen
Winter Action in den Waadtländer Alpen

Der schweizerische Kanton Waadt ist nicht nur für das abwechslungsreiche Genferseegebiet bekannt, sondern hat auch in den Alpenregionen jede Menge "Action" zu bieten. In der aktuellen Wintersaison gibt es attraktive Packages und eindrucksvolle Events für Aktive, Sportler und Schneefans.

Winterspaß pur zum attraktiven Inklusivpreis

Seiten