News

Das Gewächshaus wird zum Lebensgefühl

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Das Gewächshaus wird zum Lebensgefühl

(Mynewsdesk) Ein Gespräch mit Daniel Grunwald vom Juliana Gewächshaus-Centrum in Hamburg

Herr Grunwald, Juliana ist der größte Gewächshaus Anbieter Europas. Ihr Markteintritt in Deutschland mit einem eigenen Showroom von Juliana - dem Gewächshaus-Centrum in Hamburg am Hammer Deich 70 - ist erst einige Monate her. Wie sind Ihre ersten Erfahrungen?

Richtig, wir sind erst kurze Zeit am deutschen Markt mit unserem Gewächshaus-Centrum vertreten, aber wir erleben jeden Tag wie groß das Interesse an den Gewächshäusern in unserem Showroom in Hamburg ist. Die Besucher und Kunden sind durchweg begeistert von der Möglichkeit, sich über unsere Gewächshäuser in entspannter Atmosphäre und ohne Zeitdruck zu informieren. Überrascht sind wir auch über die vielen Besucher und Kunden, die sogar den Weg über Hamburgs Grenzen hinaus zu uns finden. Das Konzept trifft den Nerv der Zeit: Viele Gewächshäuser in einem Showroom live erleben.

Was hat Juliana als Marke für Alleinstellungsmerkmale, was erwartet Ihre Kunden bei einem Besuch in Hamburg?

20 Jahre Walter-Fach-Kraft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

20 Jahre Walter-Fach-Kraft

Fulda, den 28.06.2017 - Mit annähernd einhundert Mitarbeitern hat Walter-Fach-Kraft am 09.06.2017 im Landgasthof Hessenmühle das 20-jährige Firmenjubiläum gefeiert. Eingeladen hatten die Unternehmensgründer Jörg Walter und Reinhold Kraft.
Das Unternehmen, ursprünglich ausschließlich mit Arbeitnehmerüberlassung befasst, hat sich in den vergangenen 20 Jahren von Fulda aus zu einem Full-Service-Anbieter von Personaldienstleistungen entwickelt und unterhält Niederlassungen bundesweit sowie im europäischen Ausland. Das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens ist ein Beweis für die Zufriedenheit der Kunden mit den Leistungen von Walter-Fach-Kraft. Schon in der Anfangszeit gewonnene Geschäftspartner bringen Walter-Fach-Kraft nach wie vor Ihr Vertrauen entgegen. Dieses erarbeitete Vertrauen und der Umgang des Unternehmens mit der Belegschaft sind mitentscheidende Faktoren des Erfolgs. Von Beginn an hält sich das Unternehmen an das Leitbild: Zufriedene Mitarbeiter = Zufriedene Kunden

Cowboys, Party und Boliden

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mitarbeiter ohne emotionale Bindung fehlen häufiger

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Jedes Jahr befragt das Gallup Institut Mitarbeiter deutscher Unternehmen zu ihrer emotionalen Verbundenheit mit dem eigenen Unternehmen und kommt hierbei zu erstaunlichen Ergebnissen.

In deutschen Unternehmen weisen durchschnittlich nur 15 % der Mitarbeiter eine hohe emotionale Bindung auf. 70 % der Mitarbeiter besitzen nur eine geringe emotionale Verbundenheit und weitere 15 % fühlen sich mit ihrem Unternehmen überhaupt nicht verbunden.

Für ein Unternehmen mit 1000 Mitarbeitern bedeutet dies, dass 150 Mitarbeiter mit großer Wahrscheinlichkeit bereits innerlich gekündigt haben und mit dieser inneren Haltung nur wenig zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Vielmehr schaden sie möglicherweise mit dieser Haltung sogar dem Unternehmen, denn jeder Mitarbeiter vertritt gegenüber einem Kunden das Gesamtunternehmen. In der Rolle des Kunden bewerten Menschen die Gesamtleistung eines Unternehmens gerade oftmals aufgrund von Einzelerfahrungen; zum Beispiel wie nett und hilfsbereit die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter im Kundenservice war. Noch viel mehr erinnern sich Kunden jedoch an schlechte Situationen und Fehler. Diese Erfahrung wird durch Kunden häufig generalisiert und auf das Gesamtunternehmen bezogen. Hierdurch besteht für Unternehmen die Gefahr, wichtige Kundenbeziehungen gar nicht erst aufbauen zu können oder Kunden zu verlieren.

DFS Lotsenausbildung bei Happy Landings

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

DFS Lotsenausbildung bei Happy Landings

Die Happy Landings Flightsimulations GmbH etabliert sich mit ihrem Flugsimulationszentrum in der Main-Metropole fest im Erlebnissegment und platziert sich als Top-Eventlocation im Firmen-Veranstaltungsbereich. Auch das professionelle Training wird weiter ausgebaut.

Frankfurt am Main, Juni 2017

Happy Landings kooperiert mit der Deutschen Flugsicherung

Parallel zum Entertainment-Bereich mit Einzelbuchungen, Firmen- und Privatveranstaltungen, entwickelt sich Happy Landings immer weiter auf dem Gebiet des professionellen Trainings. Bereits seit längerem können sich ausgebildete Verkehrsflugzeugführer bei Happy Landings mit Hilfe detailgetreuer Simulatoren auf die Auswahlverfahren von Airlines vorbereiten.

Negativzins und Inflation vernichtet Ihr Geld

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Negativzins und Inflation vernichtet Ihr Geld

Armin Bräuning: "Ruhestandsplanung wird in Zeiten von Negativzins und Inflation immer wichtiger."
Akademische Zusatzausbildung zum Spezialisten für Ruhestandsplanung abgeschlossen

Engen-Welschingen, 27.06.2017 - Nun hat es auch Kleinanleger erreicht: Auf dem Tagesgeldkonto der Volksbank Reutlingen werden laut Preisaushang ab einer Einlage von 10.000 Euro Negativzinsen von 0,5 Prozent fällig. Auch für Festgeldeinlagen müssen Kunden offiziell zahlen. "Jetzt ist es noch wichtiger geworden, eine gute Strategie zu erarbeiten, wie im Alter optimal mit dem Vermögen verfahren werden soll, damit das Ersparte nicht durch Negativzinsen und Inflation aufgefressen wird", sagt Ruhestandsplaner Armin Bräuning.

Weser Kapital MS Monia - Vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Weser Kapital MS Monia - Vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet

Der Schiffsfonds Weser Kapital MS Monia ist insolvent. Das Amtsgericht Niebüll hat das vorläufige Insolvenzverfahren über die Gesellschaft am 22. Juni 2017 eröffnet (Az.: 5 IN 55/17).

Der Schiffsfonds MS Monia wurde im August 2008 noch vom damaligen Emissionshaus Navalis Invest, das später in Weser Kapital umfirmierte, aufgelegt. Die Fondsgesellschaft investierte in das Containerschiff MS Monia. Anleger konnten sich mit einer Mindestsumme von 15.000 Euro beteiligen.

Mit Minol ins Internet der Dinge

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

ERINNERUNG: BARRIEREFREIER TOURISMUS IN SACHSEN-ANHALT

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

(Mynewsdesk) Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann überreicht Qualitätssiegel an die Händel Halle in Halle (Saale)

Als erstes ostdeutsches Bundesland beteiligt sich Sachsen-Anhalt ambundesweiten Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“. Knapp 80 Unternehmen und Institutionen haben sich seit Einführung des Projekts im November 2014 prüfen und zertifizieren lassen. In Halle (Saale) sind es inzwischen sechs Betriebe.

Mit dem Gütesiegel „Barrierefreiheit geprüft“ gewährleisten sie bundesweit einheitliche Qualitätsstandards und geben verlässliche Informationen, auf die Reisende mit Handicap, Senioren, Familien sowie ausländische Gäste bei ihrer Reiseentscheidung zurückgreifen können.

Das Projekt „Einführung des Kennzeichnungssystems ‚Reisen für Alle? im Sinne eines Tourismus für Alle in Deutschland“ wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und von den Vereinen Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e. V. und Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo) gemeinsam getragen.

Wir laden Sie anlässlich der Urkundenübergabe durch Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann zu einem Pressegespräch/Fototermin ein.

Termin: Mittwoch, 28.06.2017

Zeit: 14:00 Uhr

Ort: Georg-Friedrich Händel Halle, Salzgrafenplatz 1, 06108 Halle (Saale)

/// Hinweise zum Ablauf

Kommunale Photovoltaik-Freiflächenanlagen sind die Zukunft

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Trier. Im Vorfeld des G20-Gipfels Anfang Juli in Hamburg ist das Thema Klimaschutz wieder in aller Munde und wird eifrig diskutiert. Auch bei vielen Kommunen steht die Nachhaltigkeit und damit die lokale Energiewende auf der Agenda. In vielen Regionen Deutschlands fällt die Wahl daher auf die Photovoltaik als Erzeugungsart der Zukunft. Viele Kommunen unterschätzen dabei ihre Möglichkeiten, wie die Experten des Projektentwicklers WES Green feststellen.

Den Kommunen stellt sich zunehmend die Frage, wie zumindest eine Teilumstellung auf regenerative Energiegewinnung im kommunalen Bereich möglich ist und sich gleichzeitig auch wirtschaftliche Vorteile bieten. Große Chancen bieten dazu kommunale Solarparks. Bei der Planung müssen aber einige Voraussetzungen eingehalten werden - dies ist nicht zu unterschätzen.

Seiten