Literatur

Literatur

Lesenachschub für das neue Jahr

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Mit Sicherheit möchten Sie auch im neuen Jahr nicht auf guten Lesestoff verzichten.

Buchtipps:
ElfenZauberei
Der 15-jährige Frederic lebt mit seiner Mutter in einer Villa und bekommt jeden Wunsch erfüllt. Materiell hat er keine Sorgen, jedoch hätte gern eine Familie, in der er sich geborgen fühlen könnte. Nachdem er sich nach einem heftigen Streit wünscht, dass seine Mutter verschwinden würde, geht dieser Wunsch umgehend in Erfüllung. Durch einen von ihm mit verschuldeten Unfall liegt diese im Koma.
Frederic wird in einem Kinderheim einquartiert. Sein Verhalten den Erziehern gegenüber ist unverschämt, die Kinder behandelt er herablassend.
Mit der Zeit bekommt er einen Einblick in die Lebensgeschichten und beginnt nachzudenken. Langsam wird er umgänglicher und erkennt, welche seine wahren Freunde sind und was zählt, um glücklich leben zu können. Er verbringt im Heim sein erstes schönes Weihnachtsfest.
Diese Geschichte habe ich geschrieben, weil in der heutigen Zeit die Wünsche vieler Kinder unermesslich sind, sie sind unzufrieden, unfreundlich, mobben ihre Klassenkameraden, sogar ihre Freunde. Beim Lesen dieses Buches werden sie zum Nachdenken angeregt.
ISBN-10: 3746704375
ISBN-13: 978-3746704371

Das Kriegsbuch über den Wahnsinn des Krieges

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Bewegender Erlebnisbericht eines 17-jährigen Soldaten
.
Als einer der letzten Zeitzeugen legt der Autor und Kunstmaler Hugo Reinhart mit seinem Buch „Einer von denen war ich“ einen detaillierten Bericht über seinen lebensbedrohlichen Kriegseinsatz an der Oder und in der französischen Kriegsgefangenschaft vor. Auf eindringlicher Weise führt dieser Antikriegsbericht die Absurdität des Krieges vor, die auch heute, angesichts von Krieg und Gewalt auf der Welt, nichts an Aktualität verloren hat.

Der 92-jährige Hugo Reinhart hat seine Erlebnisse als junger Wehrmachtssoldat zu einem 200 Seiten umfassenden Buch zusammengefasst. Aus erster Hand schildert der Autor in einer klaren Sprache, die Sinnlosigkeit des Krieges und das qualvolle, trostlose Leben in der Gefangenschaft.

Leistungs- und Zeitdruck gehören zum Alltag

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Stress und Hektik begegnen uns überall. Leistungs- und Zeitdruck gehören zum Alltag. Nicht selten werden wir selbst zum Opfer der Eile. Oft führt das sogar zu einer chronischen, physischen und psychischen Erschöpfung. Daher ist es auch so wichtig, mal abzuschalten. Ganz für sich zu sein, um dem realen Leben etwas zu entfliehen. Das ist so wichtig in unserer heutigen schnelllebigen Zeit. Da ist doch ein Buch perfekt für geeignet.

Buchtipps:
Dankbar auf unser Leben schauen
Hat man in seinem Leben schon einiges erlebt, blickt man oft zurück. Man erinnert sich an Episoden, die einem widerfahren sind, oder an Menschen, die uns begleitet haben. Selbst eine Ohrfeige kann, verpackt in eine ›Watschenmilch‹-Geschichte, noch heute für Heiterkeit sorgen. Anderseits sind es zum Beispiel auch besondere Silvesterwanderungen, an die wir uns gerne erinnern. Ob Karl, Elfi, Heidi, Gitti, Eva, Toni und Anton und wie wir sie gerufen haben … ihre Geschichten und die Erinnerung an bewegte Tage warten in diesem Lebens-Buch auf Sie.
Der Autor ist Obmann der Selbsthilfegruppe für Betroffene von Multipler Sklerose in Neulengbach und unterstützt diese mit seinen Büchern.

Lesen ist Balsam für die Seele

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Lesen macht glücklich und ist Balsam für die Seele. Denn wenn man liest, vergisst man für einen kleinen Moment die Wirklichkeit, in der man lebt.

Buchtipps:
Gefühlslooping
Diese Geschichte gibt einen Einblick in eine psychiatrische Klinik, in der die Patienten mit den Dämonen ihrer Vergangenheit abzurechnen sowie ihren kleinen Verrücktheiten umzugehen lernen.
Unter anderem wird diese Lebensgeschichte erzählt: Was macht eine Mutter, wenn sie nach Hause kommt und diesen „Brief“ ihres Kindes vorfindet?
„Ich bin sterben! Such mich nicht! Dir wünsche ich noch ein sorgenfreies Leben.“
Nach dem ersten Schock versucht sie das unermessliche Gefühlschaos, das die Borderline-Störung bei ihrer Tochter anrichtet, zu ordnen.
Es folgt ein jahrelanger, zäher Kampf, der bis zur geistigen und körperlichen Erschöpfung reicht.
Am Ende kommt die Mutter zu der unbefriedigenden Erkenntnis, dass sie für ihre Tochter eigentlich nichts weiter tun kann, als selbst die Nerven zu behalten. Das ist jedoch fast unmöglich.
Gewürzt ist die Handlung mit einer Prise ganz normalen Wahnsinns, der so manches Mal nur mit etwas Humor zu ertragen ist.
ISBN-10: 9783746706467
ISBN-13: 978-3746706467

Bücher im Wandel der Zeit

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Geschichte des Buches
Die ältesten Vorläufer des Buches waren die Papyrusrollen der Ägypter, von denen das älteste bekannte Exemplar über 5000 Jahre alt ist. Die Griechen und Römer übernahmen die Papyrusrollen, bis die ab dem 1. Jahrhundert allmählich der Codex ablöste. Der Codex bestand aus mehreren Lagen Pergament, die zweiseitig fortlaufend beschrieben in der Mitte gefaltet und mit einem Faden aneinander befestigt wurden. Erst später wurden die Seiten gebunden und mit einem festen Umschlag versehen. Der Codex ist der unmittelbare Vorläufer unseres heutigen Buches. Teil der Skulptur „Der moderne Buchdruck“ beim Berliner Walk of Ideas zur Erinnerung an Gutenbergs Erfindung.
Ab dem 14. Jahrhundert wurde das Pergament allmählich durch das billigere und viel einfacher zu produzierende Papier ersetzt. Die erste Papiermühle in Deutschland war die des Ulman Stromer in Nürnberg im Jahr 1390. Die nach der Erfindung des Buchdrucks (ca. 1450) durch Johannes Gutenberg bis zum Jahr 1500 gedruckten Bücher werden Inkunabel oder Wiegendruck (aus der Zeit, als der Buchdruck noch in der Wiege lag) genannt. Der Begriff Buch leitet sich von „Buche“ ab, wohl wegen der in Buchenblöcke eingeritzten „Buchstaben“. Auch das lateinische Wort „Codex“ bedeutet „Block“.
Quelle http://www.hanebuechlein.de/die-geschichte-des-buches/

Mäuserich vermisst

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Leseprobe aus „Neue Abenteuer mit Nepomuck und Finn“
„Hast du Finn gesehen?“, will Susi am Morgen von Nepomuck wissen. „Als ich wach wurde, war er nicht da. In der Scheune habe ich schon überall gesucht. Da ist er auch nicht.“
„Mach dir keine Sorgen. Der ist bestimmt nur kurz draußen.“
Doch als Finn nicht wieder auftaucht, macht sich Unruhe bei Susi breit.
„So etwas passt nicht zu Finn. Einfach verschwinden und nichts sagen. Da ist bestimmt etwas passiert. Ich suche ihn jetzt“, sagt sie besorgt.
„Du bleibst mit Felix und Lilly schön hier und kümmerst dich um die Kinder. Ich finde ihn schon“, antwortet Nepomuck, und noch während er das sagt läuft er aus der Scheune.
Draußen sortiert der Kobold erst einmal seine Gedanken.
„Wo steckt Finn nur?“, fragt er sich. „Mmm, vielleicht beim Bauern, um Merlin zu besuchen. Ne, auf keinen Fall. So verrückt ist selbst Finn nicht. Ich weiß es! Bestimmt ist er bei den Erdbeeren. Also nichts wie dahin!“ Und schon flitzt er los. Dort angekommen stellt Nepomuck fest, dass von dem Mäuserich weit und breit nichts zu sehen ist. Er setzt sich auf den Boden und schüttelt sein schwarzes Haupt.
„Wo ist er nur? Irgendwo muss er doch sein!“
© Kummer/Erdiç

Eine einzigartige Trilogie im Genre des Thrillers

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Flügel-Trilogie ist eine einzigartige Trilogie im Genre des Thrillers. Sie erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die hin und hergerissen zwischen Wirklichkeit und Fantasie den Leser fesselt.

Drei Bücher, die eine zusammenhängende Geschichte erzählen. Was hat es auf sich, mit den gemalten Flügeln? Lauert das Böse überall? Das Geschehen führt durch Europa - eine Reise der Spannung.

Vergessene Flügel
Ein Thriller, der kaum an Spannung zu überbieten ist.
Die Story:
Eine 17-Jährige erwacht in einem fremden Haus, die Hände blutüberströmt. Sie findet drei Tote und versucht, trotz ihrem Zustand nach Drogen- und Alkohol, eine Erklärung für diese Situation zu finden.
Eine Reise ins Ungewisse, die sie auch in ihre Kindheit führt, beginnt.
Es ist ein einzigartiges Werk, denn jedes Kapitel wurde von einer anderen Autorin, oder anderem Autor, geschrieben. Täglich überarbeitet, zusammengeführt und es zeigt den Zusammenhalt der Künstler dieser Welt.
Wir, die Künstler, Maler, Musiker, Autoren, wehren uns gegen die Internetpiraterie, illegale Downloads und 0,00 Euro Bücher. Unsere Arbeit ist für uns wertvoll, wir machen diese Kunstwerke in Wort, Bild und Ton, für Euch - damit ihr euch wohlfühlt.
Mit diesem Buch unterstützen wir das "Kumplgut" - ein Erholungsort für krebskranke Kinder und deren Familien in Wels/Österreich.

Lesen ist Entspannung und macht Spaß

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Sollten die Weihnachtstage doch nicht so ruhig für Sie gewesen sein, kommen vielleicht jetzt entspannte Tage. Eine gute Gelegenheit, diese mit einem Buch zu genießen. Schließlich ist das Lesen eines Buches Entspannung und macht Spaß.

Lebt wohl, Familienmonster
Seit frühester Kindheit musste ich in meiner Familie gegen reale Monster kämpfen. In diesem Buch beschreibe ich, welche Auswirkungen der jahrelange Kampf auf mein bisheriges Leben hatte und wie ich es geschafft habe, mich von den Dämonen meiner Vergangenheit erfolgreich zu befreien.
Lesermeinung: Heidi Dahlsen schreibt nicht einfach nur Bücher, sondern füllt diese mit Lebensgeschichten. Für sie ist das Schreiben eine Form des Verarbeitens ihrer Erlebnisse.
Sie möchte aufwecken und wachrütteln, die Menschen sensibilisieren und mit Vorurteilen gegenüber psychischen Erkrankungen aufräumen. Sie wünscht sich, dass von diesen Krankheiten betroffene Menschen von der Gesellschaft toleriert, akzeptiert und vor allem in die Gesellschaft integriert werden. Bei allen in ihre Bücher gepackten Emotionen, Informationen und Abrechnungen gelingt es ihr noch, den Leser zu unterhalten.
ISBN-10: 3746705851
ISBN-13: 978-3746705859

Wegweiser zum inneren Gleichgewicht

Schöne Bescherung – Bücher zum wünschen, schenken oder selbst lesen

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Neuerscheinungen aus dem Verlag Kern für jeden Geschmack
Ganz schnell noch ein Buchgeschenk zu Weihnachten suchen oder nach der Bescherung einen Gutschein einlösen: Die Neuerscheinungen aus dem Verlag Kern bieten eine große Vielfalt für Menschen mit ganz unterschiedlichem Geschmack. Vom romantischen Roman bis zum Krimi, von Gedichten bis zu Lebenserinnerungen ist alles dabei. Alle Bücher sind gedruckt und als E-Book erhältlich. Auf der Webseite verlag-kern.de finden sich ausführliche Buchbeschreibungen und Links zu Leseproben. Bestellt werden können alle Bücher online direkt beim Verlag oder im lokalen Buchhandel.
Mit „Mara“ (ISBN: 978-3-95716-318-9) hat Patricia Hemberger eine bewegende Frauen-Biografie verfasst. „Mara“ erzählt von einem harten Leben, reich an Schicksalsschlägen, Zurückweisung und der weit verbreiteten Diskriminierung von Frauen. Dennoch blitzen immer wieder die Hoffnungsmomente und Glückssträhnen auf. In der Erzählung hat Patricia Hemberger „Mara“ ein kleines Denkmal gesetzt, einer einfachen Frau, in deren Leben sich viele andere Frauen wieder erkennen können

Seiten