wordpress

freelancer-jobs.net - Freelancer trifft Kunde

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Freelancer wollen für sich selbst und ebenso ständig arbeiten. Das Problem, wie kommt man an Aufträge, wie funktioniert die Akquise? Die Lösung bietet die neue und neutrale Akquise-Plattform https://freelancer-jobs.net. Anbieter können Projekte ausschreiben, Freelancer können sich präsentieren. Ein Weg, seriöse Angebote zu sichern, ist die gebührenpflichtige Mitgliedschaft für die Freelancer.

Projektleiter finden den passenden Freelancer

Kostenlos hingegen können Unternehmen und Selbstständige auf freelancer-jobs.net ihre Projekte online stellen. Neben dem Namen und der E-Mail-Adresse vergibt man lediglich einen Projekttitel und beschreibt die Anforderungen in kurzen Worten. Anschließend kann man sich sprichwörtlich einfach zurücklehnen und sich auf die aussagekräftigen Angebote von professionellen Freelancern freuen.

Je genauer die Beschreibungen der Projekte und der darauf bezogenen Anforderungen sind, desto wahrscheinlicher wird der Freelancer zum gesuchten Profil des Unternehmens passen. Zu den häufigsten Tools, die von Unternehmen nachgefragt werden, zählt das CMS WordPress. Um die Gestaltung einer Webseite zu übernehmen oder zu optimieren, werden oftmals Webdesigner gesucht.

Freelancer bewerben sich auf Projekte

Auf der Suche nach dem richtigen CMS für professionelle Publishing Projekte

Kategorie der Pressemeldung: 
Mitteilung: 

Die Auswahl an Content Management Systemen heutzutage ist sehr groß. Um die Entscheidung für das passende CMS zu erleichtern haben wir die bekanntesten CMS verglichen. Wir vergleichen WordPress, Joomla!, Typo3, Drupal, und Govento für unsere Analyse. Verglichen wurden die Systeme ohne Plug Ins, Erweiterungen und Anpassungen. Der Vergleich basiert auf CMS Checks von online Experten von 1&1 und PC Welt, sowie unseren eigenen Erfahrungen.
Die Analyse hat gezeigt, dass Govento CMS am vielseitigsten ist. Die Basis Installation von Govento bietet deutlich mehr Funktionen als andere CMS. WordPress, Joomla!, Typo3 und Drupal können zwar erweitert werden. Wir sind der Meinung, dass es einfacher und performanter für den Nutzer ist, wenn alle wichtige Funktionen schon in der Basisinstallationen vorhanden sind.
Der Einrichtungsaufwand ist ein wichtiger Punkt für die Unternehmen, die eine Webseite rational und günstig erstellen möchten. Die Einarbeitungszeit für Nutzer und Programmierer mit Govento ist sehr gering, hier zeigt nur WordPress eine vergleichbare Leistung. Alle anderen CMS sind deutlich komplizierter für die Nutzer einzurichten.